Vergangene Erfahrungen, doch Liebe IST frei

Wie oft war ich es, die euch in den „gerechten“ Krieg geführt hat – mit einem Herzen, so offen, voller Wärme und Gerechtigkeit. Wie oft habe ich euch geführt, euch beschworen für die gute Sache zu kämpfen, damit wir siegen, damit unsere Kinder eines Tages in Frieden aufwachsen und leben können. Nur, es waren nicht eure Kinder – eure Kinder wurden niemals geboren, weil ihr für sie schon vorher gefallen ward – im Krieg, dem gerechten. Im Krieg.

Im Bombenhagel, blutjung… eure Liebste in der Heimat – – – … – – -…

…so fern. Ihr ward wenig mehr als junge Burschen – nein, noch keine Männer, wolltet trotzdem Männer sein. Ihr wolltet nicht weinen – denn Männer weinen ja nicht. Niemand sollte eure Tränen sehen. Ihr wusstest, dass ihr eure Eltern nicht wiedersehen würdet, wusstet, dass ihr euer Leben nicht führen würdet, dass ihr eure Liebsten nicht freien würdet…

…und, dass eure Kinder niemals geboren würden – Kinder, für deren bessere Welt ihr jetzt hier sein und kämpfen würdet…

 

 

Wie nur konnten sie euch so dermaßen … „verarschen“. Wie konnten sie euch so dermaßen täuschen. Wie können sie mich jetzt, wo ich wieder hier bin, noch immer im Trauma der Vergangenheit gefangen halten, wie können sie mich schon wieder – oder immer noch? – so hintergehen. Warum sollte ich immer noch, warum sollte ich ihnen schon wieder glauben. Warum sollte ich ihnen schon wieder vertrauen. Ich habe für sie gekämpft, weil sie mir erzählt haben, dass es unsere Kinder befreien würde. Ich habe ihnen geglaubt und ich habe euch darauf eingeschworen, dass wir jetzt kämpfen müssten, damit unsere Kinder in einer besseren Welt leben würden, weil wir sie jetzt in eine bessere Zukunft führen würden…..

 

 

Stille

 

379

 

Stille

 

 

Vergessen, wenn es ginge… Kinder, die nie geboren worden sind, weil wir, ihre Väter schon vor ihrer Zeugung gestorben sind. So jung noch – so voller Leben, voller Zukunftsträume…

 

…wir sind gestorben, weil wir an eine bessere Zukunft glaubten. Kinder, die nie geboren worden sind, weil ihre Mütter die Liebsten schon vor dem gemeinsamen Weg verloren hatten. Die Mütter, die es niemals geworden sind, mussten aus den Trümmern der Kriege eine neue „Ersatzwelt“ aufbauen. Keine Welt der Freude und des Glücks – zu tief verwurzelt waren verzweifeltes Sehnen nach dem Liebsten, nach einfachem Glück, Liebe und Familienidylle – nur Träume… Träume für eine bessere Zukunft.

 

Jetzt sind wir wieder hier – eine neue Chance. Nicht, um Kriege zu führen! Die Waffen brauchen wir nicht. Waffen verwenden wir nicht. Ihr habt uns unsere Freiheit, unsere Gerechtigkeit, unseren Beschützerinstinkt und unsere Zukunft nehmen wollen. Doch wir – wir sind wieder hier. Wir haben Energie gesammelt; wir haben euch gesagt, dass diese Welt nun endlich und für immer voller Liebe sein sollte. Ihr habt es weiter versucht, noch raffinierter; uns in Unterhaltungen, in Abwechslungen und in Angst, Schrecken und gegenseitigen Hass verstricken wollen. Ihr habt die Technologien dafür entwickelt und das wichtigste für euch behalten wollen. Ihr seid in eurer manipulativen und fiesen Art wirklich weit gekommen. Und doch habt ihr eines übersehen – ihr wolltet es nicht glauben: Liebe ist die Antwort! Liebe überwindet alles! Liebe kommt immer wieder! Liebe lässt sich nicht ausrotten! Liebe IST! Liebe strahlt! Liebe war da! Liebe ist da! Liebe wird immer da sein – in uns sein! Liebe lässt sich nicht ausrotten! Liebe lässt sich nicht unterdrücken! Liebe findet immer wieder zurück! Liebe findet sich!

 

Egel, mein Geliebter. Wo, wann und wie du immer sein wirst – ich werde dich erkennen, sehen und finden! Denn: Liebe IST!

 

 

…ewiglich, frei von Fesseln, Ketten und falschen Illusionen… sie ist einfach … und sie wird sich über Raum und Zeit immer und immer wieder finden…

 

Ich bin des Kampfes müde, nimm mich in die Arme und halte mich – so, wie ich dich halte.

Gemeinsam kann und wird uns nichts und niemand erschüttern. Ich BIN… DU… WIR… LIEBE! – und FREI!

 

In Liebe

 

Emmy

2 Gedanken zu “Vergangene Erfahrungen, doch Liebe IST frei

    1. Danke, liebe dakma,
      ich gebe gerne zu, dass ich selbst eine Gänsehaut bekomme und Tränen hoch steigen wollten (zumindest im ersten Absatz), wenn ich den Text noch mal lese.
      Und ich kann mich erinnern, dass ich in vielen Träumen Szenen aus dieser vergangenen Zeit verarbeiten durfte… damals hatte ich mich gewundert, woher diese Träume von Krieg und Waffen kamen…

      Wir sind uns schon viele, viele Male über den Weg gelaufen; wir kennen uns schon lange. Aber erst jetzt wird vieles nach und nach klarer, reiner, liebevoller… DANKE
      Emmy
      ❤ ❤ ❤

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s