Arkturianische Gruppe

Featured Image -- 2053

Kosmisch-Irdische Partnerschaften

Zeit des Erwachens

„Zu dieser Zeit gibt es viele sehr entwickelte Seelen auf der Erde, sind hier als Beispiel für andere um ihr Licht dem Kollektiv hinzuzufügen. Sie mussten nicht kommen um Karma zu lösen oder Lektionen der Liebe zu lernen, weil sie diese Arbeit bereits auf der Erde oder auf anderen Planeten erledigt haben.

Zu dieser mächtigen Zeit der Veränderungen erkannten sie das Bedürfnis der Menschen nach Hilfe und so wählten diese Seelen liebevoll zu helfen. Sie können in allen Bereichen des Lebens gesehen werden, scheinbar gewöhnliche Dinge machend und ihr erkennt sie durch eine liebevolle, aber oft intensive Energie, während sie daran arbeiten, ein tieferes Bewusstsein in Situationen zu bringen, in denen es benötigt wird. Sie werden oft intuitiv als mächtig empfunden, aber für menschliche Augen sehen sie normal aus.“

Ich weiß, dass sich so mancher Lesender auf dem Blog in einem anderen Text (der absolut nicht für…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.815 weitere Wörter

Jesus durch John Smallman Juni 2017

Kosmisch-Irdische Partnerschaften

JESUS durch John Smallman ~ JUNI 2017“

Übersetzung: SHANA

Jesus

„Die Absicht und die Entscheidung durch euren Tag zu gehen, ist auch die Entscheidung, aus dem Traum zu erwachen“

18.06.2017

Wie ihr alle, Leser und Hörer dieser und anderer inspirierender und erhebender gechannelter Botschaften, wisst, sind jetzt enorme Veränderungen im Gange, da die Menschheit in die Endphasen des Prozesses des Erwachens eintritt. Es war eine lange Reise für euch, um zu eurem Ausgangspunkt zurückzukehren, dem Ort, den ihr niemals verlassen habt, im Frieden, in der Freude und Eins mit Gott. Es gibt nichts anderes, deshalb könnt ihr nirgendwo sonst sein, und doch scheint es, dass ihr euch weit entfernt habt, weit entfernt von diesem Zustand, eurem natürlichen und ewigen Zustand.

Wenn ihr aus dem Traum erwacht, werdet ihr erstaunt sein, wie nahe ihr an der Quelle, Mutter-Vater-Gott, während dieser scheinbaren Äonen der Trennung geblieben seid. Völlige Freude wird all eure Zweifel…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.454 weitere Wörter

Entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen

  Heftig, wenn diese "neuen" Technologien langsam aber sicher als Möglichkeit verbreitet werden und wir wissen, dass sehr vieles schon sehr, sehr lange erforscht und genutzt wird... Die Offenlegungen sind überall im Gange... Ich finde, das das ein sehr interessanter Vortrag ist, der in meinen Augen (und den Augen der bereits Aufgewachten) viel mehr preis … Weiterlesen Entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen

Neue Kommentare

Hier ist wieder ein Platz für alles, was bei euch aktuell bewegt und das ihr mitteilen wollt. Der andere Kommentar-Platz steht auch noch zur Verfügung, wird aber langsam etwas unübersichtlich. Zum Thema "was bewegt" hier passend: von Bixie. (siehe hierzu auch Hinweis in Bixies Kommentar in "Platz für eigene Gedanken" vom 25. Juni 2017)   … Weiterlesen Neue Kommentare

Abschiedswochenende

Eigentlich war ja für heute die Radtour angesagt und wir haben uns schon lange darauf gefreut - und wie ihr in anderen Beiträgen sehen konntet, war auch schon einiges für das Picknick vorbereitet. Doch dann kommt alles ganz anders. Was wir gewusst haben und traurig genug war, dass wir am Freitag zu einer Beerdigung gefahren … Weiterlesen Abschiedswochenende

Die Clean Eating Methode

Diesen Artikel habe ich bei "Zentrum der Gesundheit" https://www.zentrum-der-gesundheit.de/clean-eating-ia.html gefunden und ich kann den nur unterstreichen und somit gut empfehlen. Emmy (mit frischen Erdbeeren aus dem Garten) Die Clean Eating Methode Autor: Zentrum der Gesundheit,Letzte Änderung: 26.05.2017  (Zentrum der Gesundheit) – Clean Eating klingt nach Fitness und Leichtigkeit – und es klingt natürlich sehr clean, also sauber. … Weiterlesen Die Clean Eating Methode

Platz für eigene Gedanken oder Kommentare

Wir sind hier, um Spaß zu haben Hier ist Platz für eigene Gedanken oder Kommentare,  lustige und/oder animierte Bildchen, Dinge - die Spaß machen, die wichtig sind – (vielleicht gerade nicht als Thema woanders passen), oder einfach mal etwas los werden (z. B. auch Lieblings-Rezepte; Bücher/Filme, Blumen, Natur, Tiere - andere Wesen); erlebte und erfundene … Weiterlesen Platz für eigene Gedanken oder Kommentare

Möhren-Nuss-Brot

Ich liebe dieses und ähnliche Brote und habe mich da auch schon fantasievoll (mit Kräutern und Gewürzen) „austoben“ 😉 können. Sehr lecker! Und es kommt immer und überall gut an! Am Samstag ist Radtour mit Picknick angesagt… darum werde ich mich nun gleich an die Arbeit machen.
Liebe Grüße
Emmy

DSCN0727

Zutaten:

  • 100 g Leinsamen
  • 200 ml Wasser
  • 2 weiche Datteln
  • etwas Salz
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 100 g Möhre

Zubereitung:

Leinsamen im Wasser 1-2 Stunden quellen lassen. Anschließend in einem Mixer mit den Datteln und Salz einmal durchmixen und in eine Schüssel füllen. Es müssen nicht alle Leinsamen vollständig gemixt sein, aber es sollte eine schöne Wabbelmasse entstehen. Mandeln, Walnüsse und Möhre sehr fein hacken, mixen oder häckseln. Dann in die Leinsamen-Masse geben und gut einrühren. Auf einer Dörrfolie gleichmäßig ausstreichen und bei 42 Grad etwa 8-10 Stunden trocknen. Das Brot nach etwa der Hälfte der Zeit wenden und ohne Dörrfolie weiter trocknen.

Köstlich! ♥♥

 

Hier jetzt die vorbereiteten Brote und Riegel für das Picknick zu unserer Firman-Radtour am kommenden Samstag:

20170622_142912_002

Das ist das herzhafte Tomate/Paprika-Basilikum Brot. Da sind noch weitere Kräuter drin und neben der Grundmischung aus Leinsamen (braun und gold), Seman-Kernen, Sonnenblumenkernen, Walnussöl und Mandeln noch Schnittlauch, Petersilie und Zwiebellauch und Knoblauch, ganz wenig Chilli und Kurkuma mit Pfeffer (alle Kräuter frisch aus dem Garten) – ach ja, Himalaya-Salz-Sohle geben ich beinahe überall zu, wegen der guten und reinen Struktur in der Salzlösung und ein Schuss Weißweinessig ist auch noch enthalten.

20170622_151537

Auch ein herzhaftes Brot – dieses Mal mit Hanfsamen, Rote Bete, Kurkuma, Koriander und den oben beschriebenen Grundteig und noch so einiges aus der Gewürzküche, das ich aber alles gar nicht mehr so im Detail aufzählen kann… da geht dann immer mal meine (Küchen-)fantasie mit mir durch… 😉

20170622_160940

Das werden süße Riegel. Das Grundrezept besteht aus Kokosmilch, frischen Mangos, Mandeln (einige – sehr wenige – Bittermandeln bzw. bitteren Aprikosenkernen), sowie frische Vanille, Zimt und Jaggery (das ist ein indischer naturbelassener Zucker, der sämtliche Mineralien behalten hat und damit auch gesund ist) sowie zum Andicken Chia-Samen, Cashewkernen und Flohsamenschalen.

In diesem Brot sind frische Kakao-Bohnen und Espresso-Bohnen, die klein geschreddert wurden zugemengt – ebenso wie Aprikosenkernöl und Honig.

20170622_162128

Hier habe ich auch das süße Grundrezept genommen und frische Erdbeeren untergemengt.

 

So – nun haben meine Brote ihre Zeit im Dörrautomaten und ich kann noch entsprechende Dipps vorbereiten.

 

Und dazu eine Tasse Jiaogulan-Tee (im Nicht-beheizten Gewächshaus kommt der jedes Jahr wieder – wuchert sogar etwas). Aber auch als Zimmerpflanze in nicht zu stark beheizten Räumen kann man den Tee gut selbst halten.

20170713_Jiaogulan

Nordisch Roh

DSCN0728DSCN0727

Oh wie ich rohes Brot liebe! Ich kann euch nur ans Herz legen, es auch lieben zu lernen. Es lohnt sich so sehr, sich vom herkömmlichen Brot los zu sagen! Kaum etwas hat bei der Ernährungsumstellung einen größeren Effekt, als Brot & Nudeln vom Speiseplan zu streichen. Und es fällt so viel leichter, wenn man einen tollen Ersatz hat. Wenn man als Rohkost-Anfänger zum ersten Mal bestimmte rohe Zubereitungen probiert, dann stellt man oft fest: Schmeckt ja gar nicht wie das Original. Und ist vielleicht zunächst enttäuscht. Ich rate euch, in dieser Anfangsphase nicht den Mut zu verlieren. Gebt euch die Chance, die Kulinarik der Rohkost langsam lieben zu lernen. Umso länger man kein normales Brot, keinen normalen Kuchen, keine gekochten Speisen mehr isst, umso mehr richtet sich euer Körper, euer Geschmackssinn auf die Rohkost ein. Und schwupp, plötzlich, wenn ihr mal wieder was normales probiert, wundert ihr euch, wie fad…

Ursprünglichen Post anzeigen 152 weitere Wörter

mein Stamm

Kommentare gerne bei:  https://k7848.wordpress.com Diese wunderschönen und wahren Worte hat mir Elke in einem Link geschickt. Ich habe mich davon so angesprochen gefühlt, dass ich das gerne weitergeben und teilen möchte. Wie treffend! Vielen lieben Dank an den unbekannten Autor. In Liebe zu euch und zu meinem Stamm, den Seelen- und Sternengeschwistern Emmy ❤ ❤ … Weiterlesen mein Stamm