Abschiedswochenende

Eigentlich war ja für heute die Radtour angesagt und wir haben uns schon lange darauf gefreut – und wie ihr in anderen Beiträgen sehen konntet, war auch schon einiges für das Picknick vorbereitet.

20160916_172004_001

Doch dann kommt alles ganz anders.

Was wir gewusst haben und traurig genug war, dass wir am Freitag zu einer Beerdigung gefahren sind von einem Mann, der nur 58 Jahre alt geworden ist, und überraschend verstorben ist. Wir behalten liebevolle Erinnerungen auch wenn im Leben nicht immer alles eitel Sonnenschein gewesen ist.

Abends – nach einem langen, traurigen und schweren Tag – kamen wir zurück, nur um danach noch unseren langen, wirklich lieben und treuen Familienfreund – Familienmitglied und Liebling von uns allen – nach 16 Jahren treuer Freundschaft – entschlafen zu lassen und in den Hundehimmel zu entlassen.

Die ganze enge Familie war anwesend und so lagen wir uns schon wieder weinend und tröstend  in den Armen.

In Erinnerung an einen wirklich lieben und treuen Freund – und Liebling von jedem, der ihn kannte.

Ich weiß aber, dass er von (m)einem Engel des Lichts in Empfang genommen worden ist und nun wieder über grüne Wiesen und über Felder tobt und sich in den Wässern tummelt. Danke lieber Freund, dass es dich für uns gegeben hat – und Danke ganz besonders, dass du dieses stolze Alter erreichen durftest und uns damit so viele Jahre mit dir geschenkt hast.

In Liebe und Traurigkeit

Emmy

25 Gedanken zu “Abschiedswochenende

  1. Liebe Emmy !

    Ich habe Dir gerade schon per Mail etwas zum Hinübergang Eures lieben Schnuffis geschrieben . . .

    Da gibt ( oder gab ? ) es bei Brigitte ( Zeitschrift ) mal eine Seite , die hieß damals „Die Regebogenbrücke“ – die hatte ich gefunden , als ich damals noch sehr viel im Suizid-Forum bei Brigitte geschrieben hatte . . . das war wirklich sehr schön !

    Ich hatte ja damals , kurz nach dem Tod meines Sohnes , auch noch meinen Bubi – meinen lieben Wellensittich – gehen lassen müssen . . .

    Und jaaa , mein Sohn hatte meinen lieben kleinen Bubi , der nur drei Jahre alt werden durfte ( wollte ) in Empfang genommen ! 😉 ❤

    Es gibt nur EINEN "Himmel" für ALLE Wesenheiten ! 😉 ❤

    Gaaanz viel Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    A´Stena und Schatzi

    Gefällt 2 Personen

  2. Vielen lieben Dank für dein Mitgefühl. Wir in der Familie nennen es nur „Hundehimmel“, weil es sich für unseren Freund spezieller anhört…
    Weinen, Traurigkeit sind sehr anstrengend und kräftezehrend. Und obwohl man alles jetzt weiß, dass der Tod von dieser Welt gar kein Tod, sondern lediglich ein Übergang von einer Daseinsform in eine andere ist, fällt es uns schwer, auf einmal ohne die Vertrautheit geliebter Personen oder auch lieb gewordener Haustiere zurück zu bleiben. Hier zeigt sich die Kraft einer intakten Familie.
    Ich bin sehr dankbar, in so einem starken Zusammenhalt geborgen zu sen
    ❤ ❤ ❤
    Und ich bin dankbar für deine Freundschaft und für das Wissen um unsere kosmische Familie. Ich fühle mich getröstet…

    Danke
    Emmy

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Freundin !

      Wir wissen ja nun – es gibt keinen Tod – aber im für uns noch seeehr realen 3D-Leben ist das geliebte Tier und/oder das geliebte Kind , der geliebte Partner u. a. nicht mehr greifbar , weil wir „die von der anderen Seite“ eben NICHT wirklich mit unseren 3D-Augen sehen und mit unseren 3D-Händen berühren können . . . sie sind WEG . . . einfach WEG ! ! ! WEG ! ! !

      Mein Sohn fehlt mir an ALLEN Ecken und Enden – auch wenn er manchmal Mittags im feinstofflichen Kleid bei mir vorbei schaut – es ist NICHT das selbe wie physisch . . . ! 😥

      Liebe Emmy , ich wollte Dir eigentlich kurz etwas zu Christine mailen und Deinen Bruder betreffend – aber momentan spüre ich , dass Du zu fertig bist , dass Du , verständlicherweise , kaum offen bist für andere Dinge ! ❤

      Ich hatte eigentlich angenommen , es ginge Dir ganz gut – doch wie ich jetzt fühle , war dieser noch am selben Abend von Dir eingestellte Artikel über das "Saubere Essen" nur eine ABLENKUNG für Dich . . . ! 😉

      Komm her und lass Dich gaaanz dolle drücken . . . ! Wir lieben Dich ! ❤ ❤ ❤

      Übrigens , die Anusha hatte auch erst kürzlich ihren lieben Schnuffi verabschieden müssen . . . das war auch schlimm für sie . . . aber jetzt ist sie einigermaßen drüber weg . . .

      Ganz viel Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

      Deine Stena und Dein Brüderchen

      Gefällt 2 Personen

      1. Ich danke dir sehr für dein Mitfühlen, liebe Karin.

        Ich habe das Gefühl, dass es sich „gesetzt“ hat – zumal es jetzt Zeit war, loszulassen.
        Unser „Haudegen“, „Käptn Wauz“, „Janosh Kommander“, „Schnappi“… und und und… war eine zeitlang wie der Mittelpunkt und ein „Supermitglied“ in unserer Familie. Nun war er schon ein alter, eigenbrödlicher Opi, der eh nur noch dahin getrottet ist oder das gemacht hatte, was er gerne wollte…. grins – zum Beispiel seine Leckerli oder seine Streicheleinheiten einzufordern. Er war schon sehr, sehr – bei allen!! integriert und er war etwas sehr besonderes für jeden von uns. Aber ich weiß – wir alle wissen, dass es jetzt Zeit für ihn war.

        Ich danke an dieser Stelle auch euch noch mal, Ingrid, dakma, Sylvia… stellvertretend genannt, weil ich einfach weiß, dass ihr alle, die auf meinem Blog vorbeischauen und das gelesen haben, mitfühlend seid ❤ ❤ ❤

        Dank unserer lieben Bixie, ist mir nun auch endlich ein Animake gelungen… grins!

        ❤ ❤ ❤

        Liebe Karin,
        wahrscheinlich hattest du gesehen, dass ich das von Christina Stark schon in die Entwürfe gestellt hatte? Da wollte ich auch noch einen eigenen Kommentar zu schreiben, aber es war dann schon zu spät. Aber nun hattest du es schon getan – bzw. Charlotte hatte das eingestellt und es ist okay. Du hattest ja auch etwas aus deiner Erfahrung dazu geschrieben.

        Aber es war so, dass ich an diesem WE beinahe ununterbrochen nur gelegen habe. Ich habe sehr, sehr starke Energien gespürt (ein ständiges und starkes Vibriren im ganzen Körper – oder ein helles Leuchten trotz geschlossener Augen – oder Hitze oder Kälteschauer, ohne erkennbaren Grund) und ich war kaum in der Lage, etwas anderes zu unternehmen oder zu tun und das, obwohl es mir – außer der Traurigkeit – ansonsten gut geht.
        Ich glaube einfach, dass ich dieses Wochenende sehr stark zur Energie-Arbeit mit genutzt habe.
        Es ist schon alles in Ordnung und richtig so – wie es gekommen ist. Eigentlich gab es da schon wieder sooooooo viele angebliche "Zufälle", dass es eben wirklich alles seine Richtigkeit hat.

        In Liebe und noch immer bisschen niedergeschlagen
        Eure Emmy

        PS
        und natürlich kann ich unseren geliebten Hund nicht mit deinem lieben, lieben Sohn vergleichen! Und natürlich fehlt er dir, auch wenn du so getröstet wirst und ihn sogar schon wieder feinstofflich begegnen darfst. Ich weiß das, meine liebe, liebe Freundin ❤ Und übrigens fand ich das richtig super in Ordnung von deinem Hasi, dass er alles unternommen hatte, damit du diese sehr traurige Folge deiner Lieblingsserie, in der es um Abschied-Nehmen eines Kindes ging und die bei dir alles wieder völlig aufgewirbelt hätte, nicht sehen konntest! Respekt mein lieber Bruder – da stehe ich voll und ganz hinter dir!
        Und das eine ist es gefühlsmäßig zu wissen, dass die Wahrheit eine ganz andere ist – dass unsere Parallelwelten und -dimensionen, und -zeiten schon bald ineinanderfließen werden und keine Rolle mehr spielen werden… aber noch sind wir nun einmal noch so völlig mitten in dem Spiel, was sich für uns echt anfühlt. Herz und Verstand.

        In Liebe
        Emmy

        Gefällt 2 Personen

        1. Liebe Emmy !

          Dankeschön für Deine liebe Antwort ! Und soory – NEIN – das habe ich nicht gesehen , dass Du da schon den Text von Christine in den Entwürfen hattest . . . ! DAS tut mir sehr leid . . . !

          Ich komme ohnehin nur mit gaaanz viel Mühe , sprich , mit zig mal anklicken in die Entwürfe rein . . . vor ein paar Tagen wollte ich gucken , was ICH da noch als Entwurf drin hatte – und da bin ich dann überhaupt nicht reingekommen . . . und seitdem habe ich das auch nicht mehr versucht . . . ich wusste auch nicht mehr , wie viele Entwürfe ICH da überhaupt noch hatte , weil die Anzahl ja doch variabel ist . . . und deswegen ist mir das leider nicht aufgefallen – das war KEINE Absicht , liebe Freundin – ich wollte Dir da wirklich nicht zuvorkommen , oh , ich hoffe , Du verstehst das . . . ! ! ? ❤
          Morgen bin ich mal offline , deswegen kann ich eventuelle Kommentare erst am Abend freischalten – ich denke schon , dass das mal geht , bei Charlotte ist das ja auch nicht anders . . . ! 😉

          Alles Liebe ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

          Deine Stena und Schatzi

          Gefällt 1 Person

          1. Liebe Emmy !

            Jetzt bin ich mal wieder in die Entwürfe reingekommen und wollte Deinen Entwurf sehen – da war aber NUR mein Zeugs drin . . . und nun konnte ich wenigstens dieses „v“ , was da als Entwurf war , löschen – doch in den Papierkorb komme ich nach wie vor nicht rein , um diesen ganzen Müll da endgültig zu löschen . . . „Technik , die begeistert . . . !“ 😉

            LG ❤ Stena und Schatzi ❤

            Liken

            1. …ich weiß auch nicht, wieso jetzt überall ständig der Wurm dring ist…
              Könnte bei dir eben mit der Einstellung „nur ich“… „Jeder“ zu tun gehabt haben.
              Ist aber auch egal. Du hast ja ein sehr schönes Vorwort geschrieben – und ich hätte heute eh nichts gemacht.
              Und dass du alle Kommentare freischaltest und das es dann eben auch erst mal später so passiert – hatten wir uns ja schon vorher so ausgemacht – aber Danke für dein Bescheid sagen ❤
              Ich verschwinde jetzt in die Falle – schon wieder später als ich dachte.

              Viel Spaß bei eurem Ausflug morgen!!!!!
              Liebe Grüße

              Emmy

              (…und benehmt euch…, sonst bekomme ich später bei deinen Erzählungen wieder Lachanfälle…)

              Gefällt 1 Person

  3. Liiiebe Emmy ❤

    dein/euer liebes, treues Hündchen (ein hübscher Kerlchen/Mädchen) ist auf jeden Fall froh das er/sie sein Leben bei euch verbringen durfte! Mit ganz viel Liebe und viel Freude! Ja und einmal sehn wir uns wieder, so singt es der Andreas Gabalier:

    Ich knuddel dich gaaaaaaanz liab!!! Mehr gibts im Moment nicht zum sagen….

    Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
    ICH BIN DAS LICHT! ❤ ❤ ❤

    Gefällt 2 Personen

    1. WOW, Wau-Wau…

      Danke, liebe Ingrid ❤

      Wir haben unseren Janosh 2001 aus Ungarn mitgebracht. Alle haben uns gewarnt – doch als er mir in die Arme gelegt worden ist – war's um mich geschehen. Ich habe immer gesagt, dass er sich sein Frauchen und seine Familie ausgesucht hat – nicht umgekehrt. Dort hätte er nicht überlebt; denn trotzdem wir noch in Ungarn mit ihm beim Tierarzt waren, wäre er – zurück in Deutschland ausgerechnet am 11.09.2001 fast gestorben, wenn ich ihm nicht die ganze Nacht über Liedchen vorgesungen hätte. Natürlich waren wir damals noch sehr oft mit ihm beim Arzt – aber die Liebe der ganzen Familie hat ihn am Leben erhalten. Jeder mochte ihn, der ihn kannte und unser Janosh hatte immer ein Lächeln. Er war ein ausgesprochener Familienhund und für jeden eine Freude.

      Wir sind sehr dankbar, dass er uns über so viele Jahre (am 18. Juni 2017 war sein 16. Geburtstag) die Treue gehalten hat. Die Tierärztin hatte auch gesagt, dass so ein stolzes Alter bei einem Labrador von guter Pflege zeugt – aber in Wahrheit beruhte das auf Gegenseitigkeit ❤

      Gefällt 3 Personen

      1. Liebe Emmy ❤

        16 Jahre ist ein stolzes Alter für einen Hund, da sieht man das er sich ein gute Familie ausgesucht hat! 16 Jahre Freude, Spaß, Humor, und gemeiknsam durch dick und dünn gegangen! Tolles Hunde- Familienleben. YYYEEESSS!!!

        Was bei euch bleibt ist seine Liebe für euch, die Erinnerung an Ihn und seine Energie, die du bestimmt immer wieder spüren wirst, liebe Emmy ❤ !

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
        ICH BIN DAS LICHT

        Gefällt 3 Personen

      2. Liebe Emmy,
        es ist traurig wenn man ein „Familienmitglied“ gehenlassen muss. Ich fühle mit dir. Aber vielleicht, falls du wieder einen Hund willst, kommt er nochmal in deine Familie.
        Unser Kater, er war 17 Jahre, ist vor sechs Jahren nach Hause gegangen. Er wollte vorerst versuchen uns zu Hause (in unserer Wohnung) zu verlassen und hat uns aber dann gebeten ihm zu helfen hinüber zu gehen. Das haben meine Tochter und ich dann gemacht. Wir haben mit unserer Tierärztin gesprochen und dort durften wir in einem Raum bleiben bis er einschlief. Wir haben ihm im Arm gehalten und gestreichelt bis er hinüberschlief. Noch bevor er die „Giftinjektion“ bekam, schickte er mir die Information: Mach dir keine Sorgen ich bin nicht mehr in meinem Körper. Das war für mich eine unendliche Beruhigung. Ein paar Tage später hat er sich über meine Schwester bei uns für die unendliche Liebe die er bekommen hat bedankt und uns auch seine Aufgabe in unser Familie erklärt. Wir, aber besonders meine Tochter hat ihn sehr geliebt und er sagte sie solle ihn nun als ihre „Schutzkatze“ sehen. Und das tut sie und er passt gut auf sie auf.
        Und der Kater meiner Freundin hat sich wieder in ihre Familie inkarniert. Sie wollte wieder eine Katze, aber es war keine dabei die sich für sie gut anfühlte. Nach einiger Zeit wurde sie von einer andere Freundin angerufen, dass seit ein paar Tagen ein Kätzchen bei ihr herumirrte und sie hat dabei das Gefühl (sie ist Tierkommunikatorin) dass sie sie anrufen müsse. Meine Freundin fuhr hin uns wusste sofort dass das die „richtige“ Katze ist und hat sie mit nach Hause genommen. Bei einem Channeling stellte sich dann heraus, dass das ihr „alter“ Kater ist. Er hat nur gebeten einen neuen Namen zu bekommen.
        Der alte Kater hieß Max und der wiedergeborene Kater heißt Moritz und war mit seinem neuen Namen sehr einverstanden.
        Wie Dakma schon sagte. Sie sind nicht weg, sie sind nur in einem anderen Raum und ich spüre manchmal unseren Smokie wenn er mich besucht und um meine Beine streicht.
        Vielleicht macht dir das den Abschied etwas leichter.

        Licht und Liebe für uns alle
        ICH BIN SOPHIE

        Gefällt 2 Personen

        1. Danke, liebe Sophie,

          ja – das macht es – den Abschied etwas leichter. Jetzt kommen wir wieder ein paar Tränchen der Rührung, über deinen schönen Text!

          Wir hatten damals auch einen Kater, zu dem ich eine sehr enge Verbindung hatte – und das, trotzdem der Kater ein völlig freies Tier bei uns war. Er war auch etwas sehr besonderes und die Trauer um unseren Kater war nicht ganz so stark, weil er nicht zu Hause gestorben ist – und ich weiß es, dass es aus Rücksicht um mich war.
          Er war nämlich früh bei mir, fraß nichts (was schon sehr seltsam war), wich mir aber nicht von der Seite und ich streichelte ihn sehr lange und fragte, was los sei. Dann miauzte er und ging. Es war das letzte Mal, dass ich ihn gesehen hatte. Im Laufe der Woche erfuhr ich dann, dass ihn ein Nachbar gefunden und begraben hatte.
          Das hatte mich meinem Katerchen noch im Nachhinein dankbar sein lassen und erst da hatte ich seinen Abschied verstanden (er hatte damals auch ein stolzes Alter erreicht und es war Zeit für ihn zu gehen).

          Also ich möchte vorerst kein neues Tier im Haus haben – obwohl die Familie das schon sehr möchte. Aber mal sehen, wie es sich fügt – denn – wie gesagt, wir wurden als Familie adoptiert von unserem Wauzi Kommander… und dazu fällt mir ein, dass unser Lucky-Kater auch zu uns gefunden hatte…

          In Liebe und Dankbarkeit
          Emmy

          Gefällt 1 Person

          1. Wenn es sein soll findet dich (d)ein neues Haustier. Vertrau darauf, das entspannt!
            Ahja ich lese ganz gerne die Katzenbücher von Andrea Schacht die selber Katzen hat und sie nennt das Jenseits für die Tiere „die goldenen Steppen“ und das hat mir immer gefallen. Wenn ich mir vorstelle wie unsere Freunde dort herumtollen – wundervoll ❤ weil wie heißt es so schön: die Liebe währt ewig ❤

            Licht und Liebe für uns alle
            ICH BIN SOPHIE

            Gefällt 2 Personen

    2. Liebe Ingrid
      Ich find das Lied wunderschön und hab geheult als ich es das erste Mal gehört hab. Es ist sehr ergreifend.
      Ich hab es in der Serie „Sing meinen Song“ gehört und gesehen wie ergriffen Andreas Gabalier war als es von jemand anderem für ihn gesungen wurde. Es hat ihn zu Tränen gerührt, da er es für seinen verstorbenen Vater
      geschrieben hat.

      Licht und Liebe für uns alle
      ICH BIN SOPHIE

      Gefällt 2 Personen

      1. Liebe Sophie ❤

        das kann ich gut verstehen, mir ging es nämlich ähnlich wie dir. Ich finde es ebenfalls wunderschön und ich mag das Wesen sehr von Andreas Gabalier. Der hat einmal, ich glaube das war im 3. Programm eine Sendung gemacht und zwar gemischt mit Rockmusik, das echt klasse war! Ich glaube die hieß: Alpen-Rockenroll oder so!

        Super fetzige Musik, schade sowas in der Art hätten sie ruhig regelmäßig bringen können!

        Liabe & Hoaße Herzensgriaß aus Bayern zu dem hoaß´n OÖ Ingrid ⭐
        ICH BIN DAS LICHT! ❤ ❤ ❤

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe emmy

    …. ich fühl auch ganz dolle mit dir… mit euch…. mein Katerchen ist vor 2 Jahren „rübergegangen“ . Er war (und ist) ein Herzensöffner für mich. Und er lehrt mich
    die Allverbundenheit und das Energetische nicht nur theoretisch ernst zunehmen :
    „Er ist sofort bei mir „… wenn ich die Augen schließe und mich auf sein Wesen fokussiere..

    …. er ist nicht weg…. nur „nebenan“ ….

    Herzensgrüße
    Dakma

    Gefällt 3 Personen

  5. Liebe Emmy,

    ich habe die Tage irgendwo gelesen, dass JEDE/R einen Seelengefährten, ein Gegenstück, hat. Auch Tiere – da musste ich an dich denken.

    Ist die Vorstellung nicht schön? ❤

    Liken

    1. Liebe Sylvia,
      ich war der Ansicht, dass Tiere Gruppenseelen sind und von daher eh nie alleine und auch nicht gefühlt alleine – so wie mir Menschen. Ein Tier sucht sich ja auch die Familie selbst aus. Ich weiß jetzt auch ganz genau, dass es unserem Janosh zusammen mit den Hunden aus meinem Elternhaus, unseren drei Katzen und auch meiner Mutti gut geht und dass sie zusammen sind.

      Ich hatte gestern im Briefkasten einen über drei-Seiten langen Brief gefunden – der war von unserem Wauz-Kommander, wo er mir bzw. uns das alles berichtet hat. Und er hatte sich bedankt, dass wir ihn in unserer Familie so liebevoll aufgenommen haben – mir laufen schon wieder die Tränchen, wenn ich an diesen liebevollen Inhalt denke. Außerdem hatte er noch mitgeteilt, dass er uns sehr oft besuchen kommt und auch an den Orten ist, wo wir sind und die er alle von und mit uns noch kennt… ❤

      Meine liebe Schwiegertochter hatte uns das von unserem Wauzi ausgerichtet – sie ist ja hellsichtig und mein Sohn kann auch Energien und Wesenheiten spüren und teilweise auch sehen. Und ich konnte auch unseren Hund im Wohnzimmer schon riechen und einmal ist er mir um die Beine gestrichen (da war ich mir aber nicht sicher, ob das nicht eher unser Katerchen gewesen ist)… grins – also das kam völlig unerwartet und war eine sehr, sehr liebevolle Geste… ❤

      Ich danke dir für deinen Trost liebe Sylvia.

      Emmy

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Emmy,

        das mit dem Brief ist ja toll – das rührt mich jetzt auch echt an ❤

        Das mit dem Geruch, ob Tier oder Mensch, ob noch hier, oder bereits gegangen, kenne ich auch. Bei solch einem lieben – und so hübschen – Gefährten wie eurem Janosh ist das natürlich besonders schön.

        Es geht ihm gut ❤

        Liebste Grüße
        Sylvia

        P.S.: Huch, jetzt war links neben mir gerade ein Flackern…aber ganz ohne Geruch…

        Gefällt 1 Person

      2. Liebe Emmy.

        ich freue mich mit dir/euch und ich finde es ist immer eine enorme Erleichterung (zumindest für mich war es das) wenn man so kurz wenn man sich von einem tierischen Familienmitglied verabschiedet hat, so eine schöne Nachricht bekommt.
        Und du hast recht, Tiere haben eine Gruppenseele. Die Erfahrungen jedes Einzelnen kommt immer allen zugute.
        Ich wollte ja nach dem unser Smokie auf „die goldenen Steppen“ gegangen ist, warten ob er sich wieder inkarniert. Aber er hat mir mitgeteilt dass meine zwei Süssen (Lilli und Merlin) meine Neue Familienmitglieder sind und dass ihre Erfahrungen allen zu Gute kommen, da sie eine Gruppenseele haben. Ich solle nicht auf seine Inkarnation warten.
        Auch, dass er uns oft besuchen wird. Ich spürte ihn dann auch wie wenn jemand um meine Füsse streicht.
        Und am Anfang hab ich ihn des öfteren im Garten gespürt.
        Und ja, wenn du einen Hund „riechst“, und keiner in der Nähe ist, dann ist das wahrscheinlich euer Wauzi.
        Meine Großeltern haben sich als meine Schwester noch kurz channelte, mittels Gerüchen bei ihr genmeldet.
        Jetzt tritt sie über ihr hohes Selbst mit ihnen in Kontakt.
        Ich finde es schön, dass das alles möglich ist und freue mich immer wenn sich jemand meldet.

        Licht und Liebe für uns alle
        ICH BIN SOPHIE

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s