Entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen

 

Heftig, wenn diese „neuen“ Technologien langsam aber sicher als Möglichkeit verbreitet werden und wir wissen, dass sehr vieles schon sehr, sehr lange erforscht und genutzt wird…

Die Offenlegungen sind überall im Gange…

Ich finde, das das ein sehr interessanter Vortrag ist, der in meinen Augen (und den Augen der bereits Aufgewachten) viel mehr preis gibt, als das, worüber Miriam Meckel referiert.

KI – gewollte Realitäten. Sehr spannend und wahr der Satz, den Frau Meckel ganz am Schluss des Videos sagt: „Entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen“

Ich lehne ab, an dieser Realität teilzunehmen.

So sei es.

In Liebe

Emmy

7 Gedanken zu “Entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen

  1. Liebe Emmy !

    An einem Fortschritt DIESER Art möchte ich auch nicht teilhaben – NEIN Danke !
    Ich habe das früher oben auf dem Schiff bei meinen Schatzi auch gemacht , dass ich Texte in so ein Glas-Pad-Teil „gedacht“ habe – aber das ging OHNE solche künstlichen Gerätschaften und OHNE künstliche Eingriffe ins Gehirn . . . ! 😉 😀 ❤
    DAHIN werden wir wieder kommen , dass solche Fähigkeiten völlig normal und vor allem NATÜRLICH sind . . . ! 😉 😀 ❤
    Die Fähigkeiten zur Telepathie entwickeln sich ja jetzt schon langsam ! 😉

    In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    Stena und Schatzi

    Gefällt 3 Personen

    1. So sehe ich das auch, liebe Stena ❤ gesunde und sich von selbst entwickelnde Telepathie JA!

      Das mit den Gerätschaften ist doch nur um uns zu manipulieren und ausspoinieren, so schaut das für mich aus, moderne Stasi….. der gläserne Bürger.

      Nicht mit mir…NEIN!

      Liebe Herzensgrüße Ingrid ⭐
      ICH BIN DAS LICHT! ❤ ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Ich habe kurz in das Video reingeschaut und dann wieder ausgeblendet (ich empfand es sehr tief schwingend). Und für mich hat sich schon das Thema selbst als „nicht begrüßenswert“ angefühlt, weshalb ich dann meinen Geist nicht gerne damit füttere. Auch – obwohl Miriam Meckel ja eher als „Überbringerin“ auftrat und somit „neutral“ ihren Vortrag gestaltete -, hat mich die Art ihrer Rede nicht einnehmen können. Sie ist halt eine Wissenschaftlerin und so sehe ich es ihr natürlich auch nach, wenn sie ohne Punkt und Komma spricht und dabei eine englische Floskel an die nächste reiht. 😉 Das heißt nicht, dass sie nicht Wichtiges gesagt hätte, aber mich hat sie halt nicht erreicht …

    PS: Wusstet Ihr, dass Miriam Meckel die langjährige Lebensgefährtin (seit einem Jahr „offiziell“ – eingetragene Partnerschaft) von Anne Will ist?! Das gefällt mir jetzt wieder sehr gut – solche „neuen Formen“ …! 🙂

    Grüßchen
    Evelin ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Weißt du, liebe Evelin, das finde ich völlig in Ordnung.

      Ich habe den Eindruck, dass Frau Meckel noch tief und fest „schläft“, obwohl sie sich so ernsthaft mit diesen Themen beschäftigt und auch über intellektuelles Verständnis verfügt. Doch vom Grunde her lehnt sie diese Entwicklung ja nicht ab, sondern sie informiert darüber – wie du schon sagst und zählt die Punkte des möglichen Einsatzes auf. Soweit ich das mitbekommen habe, arbeitet sie ja als Journalistin und deshalb kommt von ihr sicherlich am Ende dieses Vortrages noch die Gewissensfrage – es ist ja (auch) ihr Job.

      Worauf ich aber eigentlich aufmerksam machen wollte ist die Tatsache, dass diese Technologien schon seit vielen Jahren existieren und auch angewendet finden, nun aber nach und nach der Öffentlichkeit als Neuheit präsentiert werden. Das, was uns aus den himmlischen Reichen und vom Widerstand schon lange angekündigt wurde, dass nun immer mehr Information einer breiten Öffentlichkeit zugeführt wird, geschieht also!

      Das heißt nicht, das ich das in irgend einer Form mitmachen oder als meine Wirklichkeit integrieren möchte – sondern das Gegenteil ist der Fall. Über Chemtrails und ihre Echtheit – die nun auch nach und nach zugegeben wird – informieren wir ja auch. Und diese möchte auch niemand, der darüber schon lange weiß, dadurch erst als Realität festigen. Lediglich die Tatsache, dass die Jahrzehntelange Geheimniskrämerei so nicht mehr funktioniert.

      In Liebe
      Emmy

      PS
      noch etwas fällt mir jetzt beim Schreiben des Kommentars auf – damals – also vor einiger Zeit – hätte ich mich sehr darüber aufgeregt, was alles für uns Menschen „geplant“ wird – doch nun lässt mich das völlig neutral – so, wie dich ja auch. Du siehst sofort die noch tiefe Schwingung. Das – finde ich – zeigt uns, dass wir schon längst auf dem Weg sind ❤ ❤ ❤

      Gefällt 2 Personen

      1. Liebe Emmy,

        ich hatte Dich ohnehin schon so verstanden, wie Du es jetzt noch mal ergänzt hast. 🌞 ❤ 🌞

        Was mir im Nachhinein zu einem Punkt des Inhalts nochmals durch den Kopf ging, ist dieses „Ding“ mit den Rattenversuchen. Unabhängig davon, dass ich unschuldige Tiere, wie auch immer sie in Experimenten eingesetzt werden, gerne um jeden Preis verschont sehe, auch NICHT („nur“) auf „Pawlowsche Reflexe“ abonniert …
        Aber da wird eine „Erkenntnis“ begeistert als NEU präsentiert – als „erstes Bio-Neuronales Netzwerk in der Geschichte der Forschung“ -, die doch schon längst seit dem legendären „100. Affen“ (das lief natürlich ganz ohne Implantate ab!) bekannt ist.

        http://transinformation.net/der-hundertste-affe-effekt/

        Schade, dass dieses "Bio-Neuronale Netzwerk" für die „schlafenden Menschen“ offensichtlich noch nicht SO wirkt, denn sonst hätte man dieses Wissen (vom 100. Affen) bereits „empfangen“ und sich daher die Tierversuche sparen können. 🙏

        Aber alles ist (gut), wie es ist. Jeder steht da, wo er stehen „muss“. Und natürlich haben solche Vorträge auch ihren Sinn und tragen – gewollt oder nicht – zum Aufwachen bei. 🙂 🙂 🙂

        Alles Liebe
        Evelin ❤

        Gefällt 2 Personen

        1. Ja, liebe Evelin,
          genau das mit dem 100. Affen kam mir während dieses Mäuse-Experimentes auch in den Sinn. Aber auch dazu noch etwas anderes: Denn das Experiment mit dem 100. Affen wird ja offiziell schon wieder als Aufhänger in der „Esoterik-Szene“ als sozusagen, vorgeschoben und „ausgeschlachtet“ betrachtet, weil es in der wissenschaftlichen Wahrheit angeblich nicht so gewesen sein soll. Da finde ich es ja auch bezeichnend, dass wir beide zum Beispiel sofort diesen Zusammenhang herstellen, die Wissenschaftlerin, die sich intensiv mit diesen Themen beschäftigt, aber nicht. Grins.

          Aber man sieht nur, was man sehen möchte oder das, wovon man glaubt, dass das „Wissenschaftler wissenschaftlich“ herausgefunden haben. Diese „schlauen“ Menschen wissen eben noch nicht, wer ihnen das Wissen gibt, dass sie erfahren dürfen… und leider sehen sie noch nicht, das das wirkliche und wahre WISSEN nur aus ihnen selbst kommen wird.

          Aber ja – jeder ganz genau da, wo er gerade sein möchte und wo er richtig ist. Ganz so richtig ausgedrückt, wie in deinem letzten Satz, liebe Evelin. Die Welt ist so viel mehr als nur schwarz und weiß. Und manchmal schaue ich die Menschen an – sehe sie (nicht die Menschen, sondern die einzelne Person in ihnen) und habe auf einmal ein mütterliches oder väterlichen Gefühl zu ihnen – ganz eigenartig. So, als ob ich die Ängste hinter den Avatar-Masken sehen kann, hinter denen sie sich verstecken und ich habe solche liebevollen Gedanken, weil ich spüre, dass mein eigenes Erinnern mir da schon wieder mehr sagen kann und will. Es ist mir plötzlich, als würde ich sie „greifen/begreifen“ können.

          Da ist nichts abfälliges oder mitleidiges (mitfühlendes schon eher, wenn es angebracht wäre) – einfach nur ein verstehen und begreifen. Alles ist wie es ist und jedes und jeder hat seine Zeit. Doch wenn ich jetzt (meine) Welt plötzlich ganz anders sehe und begreife, dann treffen auf einmal sehr viele Dinge, die (anscheinend) unsere Welt verändern, auf mich und meine Welt gar nicht mehr zu.

          Jetzt höre ich lieber auf mit meinem Phillosophieren, ich versteh‘ ja selbst kaum noch, was ich damit ausdrücken wollte… grins ❤

          In Liebe
          Emmy

          … sonst spiele ich jetzt hier noch die "Banane"… für den 100. Affen… meine ich… grins

          Ja – ich weiß, bin gerade wieder kindlich albern geworden… 😉 🙂

          Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s