…wie man einem Herzinfarkt überlebt, bis Hilfe da ist – bitte weitersagen!

Das habe ich heute bei Peter Salocher auf FB gefunden und möchte das gerne hier teilen. Vielleicht kann es wirklich einmal helfen.

In Liebe

Emmy

 

Pausiert für 2 Minuten und lest das:

1. Sagen wir, es ist 19:25 Uhr und ihr geht nach einem außergewöhnlich harten Arbeitstag nach Hause (natürlich alleine).

2. Ihr seid wirklich müde, verärgert und frustriert.

3. Plötzlich beginnt ihr, Brustschmerzen zu empfinden, die in Euren Arm und Kiefer nach oben und in euer Herz zu strahlen beginnen. Ihr seid nur etwa fünf Kilometer vom nächsten Krankenhaus entfernt.

4. Leider wisst ihr nicht, ob ihr so weit noch gehen könnt.

5. Ihr habt ein Herz-Reanimationstraining besucht, aber der Typ, der den Kurs unterrichtet hat, sagt euch nicht, wie ihr es auf euch selbst anwenden könnt.

6. Wie man einen Herzinfarkt überlebt, wenn man alleine ist, weil viele Menschen alleine sind. Wenn ihr einen Herzinfarkt habt und ohne Hilfe seid. Die Person, deren Herz schlecht schlägt und die schwach zu werden beginnt, hat nur etwa 10 Sekunden, bevor sie das Bewusstsein verliert.

7. Diese Opfer können sich jedoch immer wieder und sehr energisch hustend helfen. Ein tiefes Atmen vor jedem Husten und das Husten sollte tief und länger dauern, wie bei der Produktion von Sputum im unteren Bereich der Brust. Atmung und Husten sollten alle zwei Sekunden wiederholt und gehalten werden, bis man im Krankenhaus ankommt oder das Herz normal schlägt.

8. Tiefe Atemzüge sorgen für Sauerstoff in der Lunge und Hustenbewegungen stimulieren das Herz und halten das Blut im Fluss. Der Druck auf das Herz hilft auch, die normale Herzfrequenz wiederherzustellen. Auf diese Weise können Herzinfarktpatienten zur richtigen Versorgung ins Krankenhaus gehen.

9. Nehmen wir an, es gibt viele andere Leute, die daran interessiert sind. ihr könntet ihr Leben retten!!

10. Ein Kardiologe sagt, wenn jeder, der diese E-Mail (oder Info) erhält, sie an 10 Personen weiter geben würde, könnten wir wetten, dass wir mindestens ein Leben retten werden.

11. Anstelle von Witzen bitte … helft, durch das Teilen dieser Nachricht Leben zu retten.

12. Wenn diese Nachricht mehr als einmal zu euch kam … seid bitte nicht böse … Ihr solltet im Gegenteil glücklich sein, viele Freunde zu haben, die sich um euch kümmern und euch immer wieder daran erinnern, wie ihr mit einer Herzattacke zurechtkommen könnt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s