Wolfsmond – Energiegeladener Vollmond am 02. Januar 2018: Tiefe Wandlungsprozesse

Da ich gerade durch meine eigenen „Umwandlungsprozesse“ gehe und dadurch wenig Zeit am PC verbracht habe, kann ich diesen tollen Beitrag von EsoterikPLUS erst jetzt einstellen – aber da der Wolf eines meiner Krafttiere ist, möchte ich es auf alle Fälle auch nachträglich noch tun. Einen sehr ähnlichen Beitrag gibt es bereits auf dem Blog KIP und von Inuda Moha https://k7848.wordpress.com/2018/01/04/supervollmond-in-krebs-am-2-januar-2018/ Da gibt es auch noch diesen Hinweis, dass dieser Supervollmond im Krebs ist (mein Sternzeichen). Deshalb hier noch einmal den Hinweis auf große Wandlungsprozesse.

In Liebe und in Wandlung

Emmy

 

Wolfsmond – Energiegeladener Vollmond am 02. Januar 2018: Tiefe Wandlungsprozesse

Wolfsmond - Energiegeladener Vollmond am 02. Januar 2018: Tiefe Wandlungsprozesse

Dieser Wolfsmond wird dafür sorgen, dass ein energiegeladener Vollmond tiefe Wandlungsprozesse in uns auslöst.

Der Vollmondeinfluss wird dazu führen, dass viele emotionale Freisetzungen durch die Atmosphäre fließen, etwas, das nicht jeder voll genießt, da es die Verletzlichkeit aller beeinflussen wird.

Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, alles zu reinigen und loszulassen, was uns daran hindert, uns selbst wirklich zu lieben.
.

.
Der astrologische Einfluss des energiegeladenen Vollmond kommt hauptsächlich von einer Gegenseite zur Venus.

Dies wird die Unterschiede in Zuneigung und Liebe zwischen Partnern in romantischen Beziehungen hervorheben.

Mit dem Mond gegenüber der Venus – und die Göttin Venus ist das Göttlich Feminine – werden wir spüren, dass unsere weibliche Energie erhöht ist.

.
Intuition, Sensibilität, Zärtlichkeit, Mitgefühl, Sinnlichkeit, Einsichten und Zuneigung werden verstärkt.
.

.

Besonders im Zusammenhang mit Menschen, mit denen wir eine starke Verbindung fühlen.

Der Vollmond im Krebs macht uns gefühlvoll und könnte uns an Themen bringen, die mit unseren Eltern, unserer Kindheit, aber auch mit uns selbst als Eltern und unseren Kindern zu tun haben.

Dabei kann es sich auch um unser inneres Kind handeln oder auch um andere Lebewesen wie unsere Haustiere, um die wir uns kümmern.

Vielleicht fühlen wir uns grundlos traurig, bedrückt, bedrängt. Dann müssen wir den Feind im eigenen Inneren suchen.
.

Überfordern wir uns selbst?

Erwarten wir von uns Wunder?

Tun wir wirklich das, was wir gern tun?

Haben wir genug Raum für uns selbst?

Wissen wir überhaupt, was wir wirklich brauchen?
.

.
Alte Geschichten aus der Kindheit können wieder hochkommen.
 Fast jeder von uns hat Erfahrung mit den eigenen Eltern, die sich einfach nicht in uns einfühlen konnten. Oder die von uns erwarteten, dass wir uns uneingeschränkt in sie einfühlen sollten.

Was man als Kind erlebt hat, sitzt tief. Teilweise im Unterbewusstsein. Es ist ein lebenslanger Kampf, sich von solchen Einschränkungen wieder zu befreien.

Im Licht des Vollmonds werden nun die Bereiche erhellt, die allgemein mit Familie, Geborgenheit, Gefühlen, unseren Wurzeln, mit Versorgen und mit Nähren verbunden sind.

In unseren Breiten zeigt sich der Vollmond als Skorpion Aszendent und gibt als Marschrichtung die Löwe-Energie vor. Das bedeutet, dass es um tiefe Wandlungsprozesse geht, die das Ziel haben, Dich zu Deinem wahren Selbst zu führen.
.

Wegweiser sind Deine Gefühle und Wahrnehmungen.
.

.
Mit der Sonne im Steinbock kann sich das mühsam anfühlen,
 da wir das Gefühl haben, einen dicken Stein auf dem Rücken zu haben, den wir einen steilen Berg hinauf tragen müssen.

Das geht nur langsam, mit Pausen und gelegentlichem Absetzen des Steins. Daher geht es zurzeit langsam an, vieles dauert nun länger und zwingt uns, auf Details zu achten.

Dafür werden wir dann mit dauerhaftem Erfolg belohnt, der uns nicht mehr so schnell zu nehmen ist, da er aus uns heraus entstanden ist. Denn jetzt zeigt sich, welche Ideen und Visionen wirklich tragfähig sind, wirklich umsetzbar sind und was eher Hirngespinsten gleicht.

Die Gefühle könnten jetzt überkochen und jeder noch so kleine Anlass könnte uns zu Tränen rühren und auch aus der Haut fahren lassen.
.

.
Wahrnehmen und Beobachten sind nun ganz besonders wichtig.

Schaut was passiert und was es mit Euch macht, in Eurem Inneren. Alle Gefühle sind wichtig, erscheinen sie Euch auch seltsam oder kindisch. Wenn Ihr die Verantwortung für Euer Inneres übernehmt, seid Ihr im Steinbock angekommen, der uns zur Konzentration auf das Wesentliche mahnt.

Verantwortung für das eigene Sein zu übernehmen, bedeutet nicht, selbst daran schuld zu sein, wenn es uns schlecht geht, wenn wir uns ungerecht behandelt fühlen, sondern eine Antwort für dieses Gefühl finden.

Erwachsen sein bedeutet auch nicht, seine Gefühle zu unterdrücken und wegzuschieben. Ebenfalls bedeutet es nicht, dass irgendjemand anderes an der Misere schuld ist, in der wir uns glauben zu befinden.
.

.
Besonders erwachsen ist es ebenfalls nicht, Deine Gefühle dem Anderen ungefiltert vor die Füße zu werfen oder zu quengeln, wenn er nicht das tut, was man gerne möchte.

Schenk Deinen Wahrnehmungen die nötige Aufmerksamkeit und erkenne vielleicht, dass sie zu Dir gehören.

Erwachsen sein kann jetzt bedeuten, liebevoll und freundlich mit sich selbst umzugehen.

Nicht weil es irgendwer sagt, sondern weil wir es selbst so wollen!

*****

BaGhira wünscht dir eine energiereiche Vollmondzeit der positiven Wandlung!

 

Merke: Du bist der Erschaffer von deinem Außen, und was du gerade (er-)lebst, hast du auf unbewusste Weise erschaffen. Dein innerliches Chaos hat dein äußeres Chaos verursacht…

Beitrag von

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s