Eva Maria Eleni: „Energien im August … Der ganz große Sprung“

Ein sehr sehr passender Text von Eva Maria Eleni – wie ich finde. Eingestellt von der lieben Ingrid auf Kosmische-irdische-Partnerschaften, zuvor von Stena und über Rosi (Es ist alles da-Blog) geteilt und eingestellt.

Für mich der wichtigste Abschnitt bzw. die wichtigste Aussage, weil dieses „Ankommen“ für mich jetzt begonnen hat
*

„Manche aber haben diesen Sprung bereits getan! […] Für sie ist die große Freiheit zu fühlen, das tiefe innere Ankommen, das sich nun allmählich in ihrem physischen und psychischen Körper ausbreitet und für ganz besonders viel Heilung und Erlösung sorgt.“

…wieder an Wunder glauben…, mein letzter erinnerter Traum (gestern), war wieder einmal einer, in dem ich plötzlich wusste, dass ich in einem Traum – einer Illusion bin, obwohl ich wirklich dort auf dieser großen grünen Wiese mit einem Jungen stand (den Jungen kenne ich, er ist noch sehr klein, aber dort war er mindestens 5 Jahre älter, also ungefähr 8 Jahre alt). Das Gras unter den Füßen war… ECHT! Der große Baum, diese wunderschöne Birke war… ECHT! Der Junge neben mir ebenfalls, denn er fasste meine Hand und das war sehr intensiv und deutlich zu spüren. Wirklich so, wie in der Wach-Realität. Mein erster Impuls war, zu der Birke zu gehen und den Stamm aus nächter Nähe zu untersuchen, anzufassen. Aber ich wusste ja, dass ich nicht ewig in diesem bewussten Traum verweilen konnte und ich hatte bereits einmal in solch einem luciden Traum ein Treppengeländer sehr intensiv untersucht und mich von der gefühlten Echtheit überzeugt. Also wusste ich, dass ich den Stamm würde richtig spüren und berühren können und ich erinnerte mich an eine Aussage, die ich in dem Buch von David Wilcock gelesen hatte. Er sagte, dass das wirklich spannende in einem luciden Traum sei, wenn man beginnen würde, diesen zu verändern. Also wenn man kraft seiner Gedanken das Szenario bewusst und willentlich beeinflussen würde.
*
Deshalb sagte ich zu dem Jungen an meiner Seite: „schau mal nach dort“ ich wies mit dem Arm in eine Richtung am Horizont. „Dort wird gleich ein Feuerwerk gezündet und es wird bis zu uns über den Fluss wehen“. Wie gesagt, bislang standen wir auf einer grünen, saftigen Wiese mit einer Birke. Zuerst wollte mir der Kleine nicht glauben, aber plötzlich schlängelte sich der blaue Fluss neben der Wiese und von weitem waren bereits kleinere Pünktchen zu erkennen, die größer werdend näher kamen.
*
Nun gut, so ein herrliches Feuerwerk ist es nachher doch noch nicht geworden, aber statt dessen spiegelten sich große gelbe Blütengemälde im Himmel und ich fand, dass die gut als mein angegebenes „Feuerwerk“ durchgehen konnten 😉 Immerhin war es das erste Mal, dass ich (bewusst) so gezaubert habe und die Illusion verändern konnte.
*
Durch meine Freude, den Frieden und das Lachen bin ich lächelnd aufgewacht. Aber ich habe eine neue Fähigkeit mit hinüber in die Wachrealität genommen und das Wissen, das diese Magie eigener Gedanken auch hier funktioniert! Es ist ALLES da!
*
In Liebe und großem (neuen) Frieden
*
Emmy
*
❤ ❤ ❤
*****************************************

Eva Maria Eleni: „Energien im August … Der ganz große Sprung“

Entweder bist du schon mitten drin, oder er kündigt sich nun als eine Ahnung an, die sich einfach nicht mehr wegdrücken oder leugnen lässt.

Der kollektive Bewusstwerdungsprozess geht nicht immer nur allmählich, auch wenn in langen Phasen immer wieder ein Schritt nach dem anderen getan werden wollte. Beharrlichkeit, Geduld sowie Zielstrebigkeit wurden oft genug eingefordert. Doch wenn wir auf die neue Bewusstseinsstufe gelangen wollen, muss ein großer Sprung gemacht werden – ein Sprung, der alles verändern wird! Und diese große Veränderung spüren wir. Manche sind nervös, können nicht schlafen, andere sind gereizt, denn eine ungewisse Angst ist spürbar. Es reibt und zieht an allen verborgenen Ängsten. Das kann recht anstrengend sein!

Manche aber haben diesen Sprung bereits getan!

Sie sind diejenigen, die den anderen den Weg zeigen können. Sie zeigen, dass es eine Welt hinter dieser Illusion aus Trug und Angst gibt.
Für sie ist die große Freiheit zu fühlen, das tiefe innere Ankommen, das sich nun allmählich in ihrem physischen und psychischen Körper ausbreitet und für ganz besonders viel Heilung und Erlösung sorgt. Für sie geht es jetzt um Integration, um Ruhe und darum, sich diese endgültige, innere Erholung zu gönnen. Sie sollten sich erlauben, jetzt wirklich vollständig frei zu werden, vollständig im Raum von SEIN anzukommen. Sie sind diejenigen, die diesen Raum jetzt für sich selbst, und damit gleichzeitig auch für das Kollektiv ausdehnen. Für sie ist es nicht mehr schwierig, dort zu verweilen und diesen Raum zu halten, denn sie haben sich selbst erkannt. Wer sich selbst erkennt, den kann die Illusion nicht mehr manipulieren. Ruhe und Frieden strömen aus ihm hinaus und die Menschen spüren das einfach. Auch wenn etliche mit Abwehr reagieren können, so hat auch diese Illusion keine wirkliche Macht mehr.
Somit wird deutlich, dass auch dein Ankommen JETZT geschehen kann. Du musst also nicht erst noch auf irgendeine kollektive Entwicklung warten. Frage dich daher immer zuerst selbst, wie lange dein Prozess noch dauern soll/will.

Für viele steht dieser große Sprung jetzt bevor
– und dies macht erstmal echt Angst. Vielleicht kannst du ihn auch direkt vor dir erkennen oder eine ungewisse Angst/Unsicherheit spüren?
Verhindert oder verzögert wird dein Sprung immer dort, wo du dich noch an den alten Ideen festklammerst und noch nicht genug Vertrauen entwickelt hast, dass du auch nach deinem Loslassen, also nach diesem Sprung, getragen sein wirst.
Viele Menschen wissen auch instinktiv, dass sie vieles hinter sich lassen müssten, was sie aber eigentlich lieber behalten würden. Selbstbilder sind besonders betrügerische Illusionen. Die Menschen klammern an Dingen, weil sie sich davon einen bestimmtes Status, ein bestimmtes Ansehen versprechen. Viele Menschen sind unglaublich darauf bedacht, sich immer wieder zu überlegen, wie andere / was an ihnen finden könnten, was sie sagen oder wie sie ihnen begegnen könnten. Dabei ist diesen Menschen gar nicht bewusst, dass sie sich dabei selbst vollkommen verlieren und stattdessen mögliche Gedanken und Ideen anderer über ihr Leben bestimmen lassen. Erkenne unbedingt: Das alles spielt sich NUR im Kopf ab. Es sind einfach nur Gedanken und Projektionen, oft genug fixe Ideen.
Welche Gedanken andere Menschen tatsächlich hegen, liegt weder in deiner Macht, noch weißt du das jemals so ganz genau! Vor allem sollte dir bewusst werden, dass das Leben letztlich sowieso nie etwas Anderes macht, als dir genau das zu schicken, wovon du insgeheim überzeugt bist. Wenn du also eine (dir vielleicht sogar verborgene) Furcht hast, dass dir jemand auf eine bestimmte Weise begegnet, dann passiert dir auch genau das – irgendwann. Du hältst also genau jene Menschen um dich herum, sammelst sie in deinem Energiefeld, die dir genau jenes auch immer wieder spiegeln und zeigen. Du magst dies für „die Wahrheit über diese Welt“ halten. Du magst davon überzeugt sein, dass „die Menschen“ eben so sind. Tatsächlich aber kommst du vermutlich gar nicht auf die Idee, dass da draußen noch andere Menschen sein können, die so überhaupt nicht denken – oder denen es gar vollkommen egal sein könnte, worüber du dir die ganze Zeit den Kopf zerbrichst.
Wer sein Leben also auf diese Weise ausrichtet – und dies ist eine der folgenreichsten, schädlichsten Prägungen unserer Gesellschaft – verliert sich immer selbst. Denn er lebt sozusagen verkehrt herum. Er glaubt, die Welt bestimme über seinen Wert, weil er es zulässt, dass sie es tut. Und weil ein gewisses Ergebnis erstrebt wird, um ein anderes Ergebnis gleichzeitig zu vermeiden, bleibt er Spielball äußerer Erscheinungen.Wenn auch du solche innere Ahnungen des Loslassen von etwas Bestimmten haben solltest, dann musst du wissen, dass dein Festhalten dich nie glücklich machen wird. Du wirst immer irgendwie getrieben sein, dich eingezwängt und im Zwiespalt mit deiner Seele fühlen, die immer schon etwas ganz Anderes wollte. Versuche nicht, dein Streben und Wollen, dein Sollen oder Müssen mit deiner Seele in Einklang zu bringen – das wird nicht klappen, denn es steht im Widerspruch.
Was auch immer du dir von einer bestimmten Sache/Person/Situation auch (noch immer) erhoffen magst, blicke sehr genau auch auf den Preis, den du für dein Festhalten zu zahlen hast (und den du schon so lange bezahlst). Erhoffst du dir genau dort noch immer Mitgefühl, Liebe, Anerkennung, Zuspruch, etwas, das doch jetzt endlich mal klappen muss? Du wirst es auch jetzt nicht bekommen. Du suchst etwas, das dort nicht ist.

Bist du tatsächlich bereit, deinen Verbleib mit einer Sache/Person/Situation mit deiner Freiheit, deiner Wahrhaftigkeit, Wahrheit und vor allem auch mit deinem inneren Frieden zu bezahlen? Oder aber wagst du es, dir ein Leben außerhalb dieser Begrenzungen zu ermöglichen – wirklich, ehrlich, mit allen Konsequenzen?Es geht um dich und darum, dass du ganz tief in deine Urnatur zurückfindest, an jenen Ort jenseits von Wollen, Sollen, jenseits von Stress und Müssen, von Erzeugen und Bekommen wollen. All diese Projektionen, die erlernten Programmierungen wollen zerstört werden, damit du vollkommen neu wirst. Ich lade dich ein, dein Leben und die momentanen Vorkommnisse, einmal aus dieser Betrachtungsweise heraus zu beobachten.

Sobald dies geschehen darf, kehren endlich verlorene, weggegebene Seelenanteile in dein Energiefeld zurück. Dann ist diese Zeit so unendlich heilsam, bereichernd, erlösend und befreiend. Da kommt so vieles, lange Vermisstes in dein Inneren zurück.
Deine innere Vollständigkeit ist es, was du in Wahrheit vermisst. Das Wollen, Sollen und Streben im Äußeren war lediglich der verzweifelte Versuch, deinen inneren Mangel irgendwie in den Griff zu bekommen.

Jetzt aber ist es Zeit, dass du innerlich tatsächlich wieder vollständig werden kannst. Und eines Tages wirst du so deutlich und klar erkennen, dass dies alles nur ein „Ausflug“ war, in die Idee, ein Mangelwesen zu sein. Dann ist da nur noch Weite, Freiheit, Glück und tiefer Frieden übrig und eine ganz neue Entdeckungsreise kann beginnen!Du solltest dich immer wieder auf den Ort deiner inneren Wahrheit, deines ewigen Seins fokussieren, dich ganz in ihm einschwingen, damit du dich allmählich immer mehr wieder daran erinnerst, wie es sich anfühlt, vollständig zu sein. Es geht um deine Wiedererinnerung an das, was du wirklich bist. Du heilst, wenn du deine Wahrheit wirklich akzeptierst. 

Ist es auch für dich – so wie für so viele Menschen – (noch) eine große Überwindung, es wirklich einfach zuzugeben, dass du groß bist, dass du ein göttliches Wesen bist, das sehr wohl Strahlkraft und Macht über ihre/seine eigene Energien besitzt?

Kannst du es zugeben, dass du nicht so bist, wie du dich früher gegeben/geglaubt hast? Kannst du deine Vergangenheit ziehen lassen, um dich werden zu lassen, wie du wirklich bist?Was wäre, wenn du den Sprung nun wirklich wagtest und dir einfach vom Leben zeigen lassen würdest, was es eigentlich tatsächlich für dich vorgesehen hat? Was wäre, wenn all das, wofür du so sehr hart und ausdauernd gearbeitet hast, gar nicht so sehr tatsächlich zu dir passt, wie du glaubtest?

Das alles kannst du herausfinden, sofern du es gestattest, den Schleier der Projektionen, die dich immer wieder einfangen, einschränken und begrenzen einfach ziehen zu lassen.
JETZT ist die Zeit, dass dieser Schleier zerfällt und die Ego Strukturen sterben!
Nur fühlend und fern der Interpretationen unseres Verstandes können wir den Weg unseres wahren Wesens erkennen. Nur dort, im wenig Offensichtlichen und Verborgenen finden wir jene Kräfte, die wir für unseren Weg benötigen.
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

Eva Maria Eleni …

Hierfür kannst du wichtige Einblicke und Unterstützung in meinem Buch: „Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit“ finden.
Ohne das Wiederfinden, Anerkennen und Annehmen unserer einst verlorenen, lange zurückgedrängten Urkräfte, wird es viel schwieriger für uns, diesen Übergang zu meistern!
Mehr zum Buch findest du hier: hier klicken
Wirf bitte gerne auch einen Blick in meine anderen Bücher. Dort findest du sehr vieles, was dir in dieser Zeit wirklich helfen kann: zu meinen Büchern klicke hier

Ein Gedanke zu “Eva Maria Eleni: „Energien im August … Der ganz große Sprung“

  1. Den Klasse Text von Eva Maria Eleni kannte ich bereits…
    … doch DEIN VORWORT dazu, liebe Emmy… Einfach nur von 💗- en DANKE für´s Teilen mit uns!
    Zauberhaft! 😉

    Herzensgrüße
    Elke
    💗💗💗

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: