7 Zeichen dafür, dass sich unser Bewusstsein in höhere Dimensionen verlagert

Diesen neuen Beitrag gab es heute in meinem E-Mail-Fach von Awakening 5D Healing in englischer Sprache, den ich darum sehr gerne übersetzte und hier zur Verfügung stelle. Normalerweise mag ich diese verallgemeinernden Texte nicht, da jeder von uns – trotz dem Einheitsfeld der Schwingungen – individuelle Einzelerfahrungen sammelt und somit jeder seinen persönlichen Weg hat, der nur auf ihn zutrifft. Trotzdem finde ich es richtig, wenn es hinweisende Texte gibt, die zur eigenen Orientierung dienen können, wenn man nicht alles so, wie es geschrieben worden ist, auf sich selbst bezieht, sondern eher locker überdenkt, was dieser Aspekt mir auf den Weg geben kann.

Ich spreche dabei aus eigener Erfahrung, denn früher habe ich mich in solcher Art Texten zu finden gesucht und bin dadurch teilweise verwirrter daraus hervor gegangen (auch im eigenen Erwachen wieder zurück gefallen), denn viele aufgezeigten Wege trafen einfach nicht so auf mich zu. Trotzdem haben sie im nachhinein etwas gutes bewirkt, denn nachdem ich später erst einmal erkennen konnte, warum und was daraus für mich nicht passt, habe ich meinen einzigartigen und echten Weg vor mir sehen dürfen.

 

Wir sind kein „Einheitsbrei“ obwohl wir sehr eng miteinander verbunden sind, wir sind wundervolle, einzigartige Geschöpfe (Seelen), die sich als die Person, die im Spiegel zu sehen ist, „verkleidet“ haben. Schau hinter den Spiegel und du siehst… wahres SEIN!

Im nachfolgenden Text ist vieles liebevoll zusammengefasst, von dem auch ich einiges bestätigen und somit dick unterstreichen kann. Vielleicht kann er dir helfen, dich besser zu sehen und zu verstehen – auch wenn bei dir manches anders ist… ❤

In Liebe

Emmy

❤ ❤ ❤

Großes Dankeschön an Awakening 5D Healing und die Autoren des Beitrags.

7 Zeichen dafür, dass sich unser Bewusstsein in höhere Dimensionen verlagert

Überall Wahrheit sehen, Dunkelheit verarbeiten und irgendwie im Licht bleiben, um sich mit einer ruhigeren Realität auszurichten? Wenn wir spirituell aufwachen, dehnt sich unser Bewusstsein aus. Wir kommen als energetische Wesen online. Unser Timing auf dem Planeten Erde ist weder ein Unfall noch ein Zufall. Wenn diese Worte nachklingen, weißt du, dass du nicht verrückt oder allein bist. Wir können uns fühlen, als wären wir auf einer anderen Wellenlänge als alle anderen und kämpfen darum, Unwissenheit und Verleugnung zu verstehen. Wir versuchen, in einer unnachgiebigen Welt mitfühlend zu bleiben. Wir spüren die Energiefelder der Menschen, erleben kraftvolle Reaktionen positiv oder negativ und müssen Instinkte in unserer 3D-Realität rationalisieren. Der Traumzustand kann echter als real erscheinen. Die Zeit schwankt, ein Fluss zieht aus unserem Herzchakra, unserem Kern, unserem dritten Auge. Das Erwachen in einer Quantenwelt, kosmisches Surfen, ist sensorisch, intelligent und basiert auf Liebesschwingungen.✌🏼

7 Zeichen dafür, dass sich unser Bewusstsein in höhere Dimensionen verlagert

1. Die Zeit hat aufgehört, linear zu sein, wird quantitativ, transdimensional. Zeitschwankungen, Beschleunigung der Schaffung eines Gefühls von Zeitverlust, schlechtes Kurzzeitgedächtnis, Flash-Backs. Flüchtigkeit, während wir uns dem Wandel der Schwingungen der Liebe hingeben. Verlangsamend, scheint die Zeit vor unseren Augen zu synthetisieren. Mikroausdrücke, gefangen, interpretiert, Masken rutschen, Wahrheiten enthüllt. Bumm. Kein Zurück mehr.

2. Es findet ein Dimensionsgleiten statt. Verworrenheit, die Welt nimmt einen surrealen Filter an. Diese Menschen tragen die ganze Zeit eine Brille, das Bewusstsein, dass die Matrix auf Alarmstufe Rot ist, aus dem Takt gerät und eine Fehlfunktion aufweist. Zeitverlust, Sinn für Bewegung durch ein interaktives Spiel. Einige Momente mit scharfem Fokus, längere Perioden verschwommen an den Kanten.

3. Blockaden, die bei Menschen entfernt werden, Verschiebungen in Beziehungen, lang anhaltende Probleme, die sich über Nacht lösen. Übergang zu einer anderen Denkweise, bei der unsere Prioritäten zur Gegenwart werden, Lebenserfahrung und Liebe, nicht Geld, Status oder Macht. Wir lösen die Angst um unsere Sicherheit und ergeben uns dem Vertrauen in das Gesamtbild, unsere Begleiter und das höhere Selbst.

4. Bewusstsein für die vierte Dimension, Traumzustände, Hyperbewusstsein für Schatten, Durchsehen von Masken, Brechen von Verwünschungen, störende Matrixalgorithmen. Aufwachen im vierten Bereich und wie sich die Zukunft mit der von Gaia und der Menschheit verflochten hat. Das Trauma hinter der Angst zu sehen. Vertrauensvolle Liebe, alles auf dieser kosmischen Achterbahn der Rekalibrierung zu befreien.

5. Wir sehnen uns nach Einsamkeit und suchen einen sinnvollen Austausch mit guten Menschen. Wir pflegen die Stille, damit wir unser Herz, unsere Begleiter, unser höheres Selbst und die Sinneseindrücke besser hören können. Wir genießen immer mehr Ruhe, Stille, Musik, Kreativität und Natur. Positive Räume nutzen, um unsere Zellschwingungen in höhere Wellenlängen einzubetten.

6. Krankheit, Übelkeit, Kopfschmerzen, plötzliche Energieeinbrüche, Zittern, Schwindel, Appetitlosigkeit, unregelmäßige Schlafgewohnheiten, Abneigung gegen Menschenmassen, Ohrgeräusche und die Notwendigkeit, unseren Körper zu dehnen, können alle erlebt werden. Verschwommene Sicht, wenn wir uns von 3D- auf 5d-Sicht einstellen. Schmerzhaftes Karma, das aus unserer Geistes-Körperseele freigesetzt wurde.

7. Erhöhter Bauchinstinkt, einfachere Meditation, klarere Kommunikation mit den Begleitern und höherem Selbst. Die Verbindung mit der Natur, die Interaktion, die spirituelle Beziehung entwickelt sich. Zahlenreihen, Vorahnungen, sechster Sinn, Matrixbarrieren lösen sich auf, was die Navigation erleichtert. Wir vertrauen auf den universellen Fluss.

In der Schwingung der Liebe zu bleiben, ist unser Schutz, unser Lichtschwert und unsere Mission, wenn die Dunkelheit aufsteigt, in höchster Alarmbereitschaft. Spiegele die Dunkelheit im Licht. Sei wachsam, vorsichtig, verhüll unser Licht, wenn wir uns empfindlich, ängstlich oder nervös fühlen. Das dunkle Netz wird mit einem Lichtnetz durchzogen, das wir mitgestalten. Die heilige Geometrie der Portale wird auf intergalaktischer Ebene aktiviert. Wir sind im Auge des Sturms, bleibe ruhig und lass den Frequenzkampf um uns herum weitergehen. Ankerlicht an Gaia’s Gitter. Die Realität, die wir wahrnehmen, ist subjektiv, wir können Fakten überprüfen, Quellen überprüfen und recherchieren, aber am Ende ist es unser Bauch, dem wir vertrauen sollten. Wenn dein Bauchgefühl sagt, dass du in den nächsten Tagen zu kürzer treten sollst, dann tu es. Nimm etwas Urlaub, genieße einen Tag mit Bettdecke. Ruhe. Tritt aus dem Hamsterrad, wenn es das ist, was deine Sinneswahrnehmung dir sagt. Wenn du zu heller und funkelnder, glücklicher Hochenergie geführt wirst, teile deine Lichtschwingung, roll sie in Zen-Frequenzen aus. Wenn du irgendwo dazwischen bist, lass die egogeführte Analyse los und vertraue deinem inneren Rhythmus.

Wir alle haben eine Rolle bei Gaia’s Aufstieg zu spielen. Erreiche im Internet andere, die diese Bewusstseinsverschiebung erleben, diejenigen, die aufwachen und die tiefer in den Kaninchenlöchern nach der Wahrheit graben. Es gibt Gemeinschaften, die sich energetisch als Lichtkrieger ausbreiten, die Licht mit Gaia’s Netz verbinden. So wie es Verbindungen von Licht gibt, das durch das Internet feuert, das Negative stört und positive Algorithmen vergrößert. Wenn Angst eindringt, drängt sie mit Liebe zurück, wenn die Wahrheit ein Trauma auslöst, gewinnt ihr das Gleichgewicht mit der Perspektive zurück. Zoome heraus, betrachte Situationen aus neuen Perspektiven, außerhalb des Kosmos. Sieh zu, dass du ein souveränes Wesen mit freiem Willen bist. Benutze Mantras als Maßstab, um unser Energiefeld einzustellen, unsere Schwingung abzustimmen und unsere Tage im ruhigen Licht zu manifestieren. Wasser reinigt unser Energiefeld und unseren Körper, es erfrischt unseren Geist. Ätherische Öle, friedliche Musik, kreative Aktivitäten beruhigen unseren Geist und erhöhen unsere Frequenzen.

Heilen bedeutet, die Dunkelheit zu kennen und den Glauben an höhere Existenzebenen zu bewahren. Depressionen und Ängste können uns krank machen, Mindbodysoul infiziert mit niedrigen Frequenzen. Wenn Schatten kommen, begegnet ihnen mit Liebe. Wisse, dass alles, was in der Dunkelheit ist, traumatisiert ist. Visualisiere einen heiligen Lichtkreis, treibe diesen Lichtkreis mit Liebesschwingungen an und schütze uns vor allem, was uns Schaden zufügen oder bedeuten könnte. Dies kann jederzeit, überall und an jedem Ort erfolgen. Atme. Bleib ruhig, auch wenn es wirklich brenzlig wird. Verlasse dich auf Instinkte, benutze Salbei, Kristalle und Wasser zur Reinigung und zum Schutz. Folge deinem Bauchgefühl. Wenn du fühlst, nichts spürst, aber diese Worte schwingen, genieße dies, denn du erschaffst die materielle Ebene neue Erde, die Welt, in der wir in Liebesschwingungen leben werden. Die Natur ist Gaia’s Medizin, die sich an ihrem Rhythmus orientiert. Selbstpflege und Meditation sind in den kommenden Wochen unverzichtbare Werkzeuge. Neue Erdstämme verankern Ihr Licht in Gaia’s Gitter. Haltet unseren Raum im Licht, wenn die Verschiebung einsetzt. Triff die Dunkelheit in der Schwingung der Liebe. Reite Wellen der kosmischen Erleuchtung mit Anmut, Demut und Dankbarkeit. Im Licht und in der Liebe wunderschöne Menschen.

Namasté.

Advertisements

3 Gedanken zu “7 Zeichen dafür, dass sich unser Bewusstsein in höhere Dimensionen verlagert

  1. Zitat: Emmy…

    … „Ich spreche dabei aus eigener Erfahrung, denn früher habe ich mich in solcher Art Texten zu finden gesucht und bin dadurch teilweise verwirrter daraus hervor gegangen (auch im eigenen Erwachen wieder zurück gefallen), denn viele aufgezeigten Wege trafen einfach nicht so auf mich zu. Trotzdem haben sie im nachhinein etwas gutes bewirkt, denn nachdem ich später erst einmal erkennen konnte, warum und was daraus für mich nicht passt, habe ich meinen einzigartigen und echten Weg vor mir sehen dürfen.“ …

    Liebe Emmy, das ging mir genauso… manchmal auch heute noch, bei dem riesigen „Angebot“ an unterschiedlichsten Texten, das wirklich gerade passende herauszulesen oder es eben sein zu lassen…

    Apropo „Einheitsbrei“… mir fallen dazu immer gleich irgendwelche einfache Bilder ein… Es ist wie ein Eintopf, wo ALLES darin ist… (verschiedendste Gemüsesorten – wohlmöglich noch „totgekocht“ … Solch ein Eintopf schmeckt wahrlich nach „Einheitsbrei“ … nach nix! 😉 … doch jedes Gemüse einzeln… hat seinen ganz besonderern Geschmack… unverkennlich… wundervoll… 🙂

    Einzeln wahrgenommen… mit allen Sinnen, die uns gegeben wurden… WISSEN wir, ob uns und unserem gesamtem „System“ genau DAS gerade gut tut… wir werden von bitterem Gemüse z.B. viel weniger zu uns nehmen wollen… als von süßen Sorten…. 😉

    Grins, grins… vielleicht eigenwilliger „Vergleich“ … Mir haben solche ganz provanen Vergleiche oft geholfen irgendwas schneller zu verstehen, bzw. dahinter schauen zu können… 😉
    So ist es auch mit der Individualität jedes Einzelnen, der einzigartige Weg, den jeder von uns geht… den gilt es wahrlich liebevoll zu achten… das erst mal zu erkennen… WOW… WO stehe ICH denn gerade… was will ICH… was tut mir gut und was nicht… da können AUCH Texte so etwas von verwirren…

    Danke, liebe Emmy, für deinen Impuls darüber nachzufühlen… sowohl über deine wieder sehr treffenden einführenden Worte – als auch was diesen „allgemeinen“ Text betrifft! 😉

    Herzensgrüße
    Elke
    💗💗💗

    Gefällt 2 Personen

    1. …toller Vergleich, liebe Elke, in deinem Statement!

      Und mich bringt dieses Gleichnis mit dem großen Topf „Eintopf“ gerade sehr zum Schmunzeln… Denn mein Kommentar dazu – um bei den Gemüsesorten zu bleiben – ich kombiniere sehr gerne „anscheinend“ nicht zusammengehörige Sorten – jedoch darf jede in ihrer Einzigartigkeit unzerkocht bleiben… also, dass jede Art das Besondere behält und durch diese Mischung aus sauer, süß, bitter, herb oder lieblich (inklusive ausgewählte Gewürze und Kräuter) zu einer einzigartigen Komposition zusammen findet. … (abgeschaut im Ayurveda, oder der traditionellen Chinesischen Tradition…).

      Es ist wirklich so, dass mich damals vieles verunsichert hatte, obwohl ich es bereits selbst besser (auch intuitiv) gelebt hatte. Das „mühsame“ durcharbeiten und konzentrieren und nachmachen wollen solcher gut gemeinten Ratschläge in manchen Texten, hob die zuvor praktizierte Leichtigkeit zurück auf ein vorschreibendes „müssen“.

      Das war aber auch ein bewusster Entwicklungsschritt zur Selbsterkenntnis und zum Zurückkommen und Vertrauen entwickeln in die eigene Kraft und Stärke.

      Wir sind wirklich tolle Wesen – jeder einzelne für sich – wenn wir es nur wieder zulassen. Aber gemeinsam sind wir sehr viel mehr als „nur“ Menschen. WWG1WGA – wir bewegen das gesamte Bewusstseinsfeld (der Menschheit) in die Liebe und die Souveränität und Freiheit zurück ❤

      LG

      Emmy
      ❤ ❤ ❤

      Gefällt 2 Personen

      1. … lach, lach… na KLAR, liebe Emmy, kombiniere auch ich verschiendste Gemüsesorten in einem wundervollen Gemüse-Eintopf… grins, grins… und auch DA darf JEDE Sorte genau ihre einzige Note VOLL entfalten… eben NICHT durchgekocht!!!! >
        LAAACH, LAAACH!! Bei mir ist dann jede Sorte so richtig “ knackig“ … 😉 Hörst du mich kichern?… schließlich sind wir ja auch noch ganz „knackig“ … wehe, da sagt jetzt jemand was dagegen!!!
        Manche Tage kommen wir halt einfach gerade mal nicht durch den „TÜV“ … so, wie das frisch gekaufte Gemüse, dass dann doch schneller als erwartet dem Kreislauf der Natur wieder zugeführt wird! 😉
        Naja… aber FRÜHER waren wir halt alle etwas durchgekocht… und Einheitsbrei… denn da schmiß man uns alle in einen Topf… wie oft ist das auch heute noch zu sehen…
        Sind gute Ansätze auf einem bestimmten Gebiet gerade zu erkennen… schwupps, da kommen dann wieder die „dunklen“ Sorten, die das GANZE verderben… und ungenießbar machen…

        Also LEUTE… LEBT und LIEBT eure Einzigartigkeiten… mögen sie manchmal auch noch so was von kurios erscheinen… gerade DAS macht das köstlichste und bunteste LEBEN aus… eben wie in einer wundervoll kreierten bunten Gemüse-Suppe! 😉

        Es lebe die bunte Vielfalt! 😉

        Leckere und knackige Grüße die wahrlich VOLL aus dem Herzen kommen… sagt bloß, das merkt ihr nicht… gacker, gacker…
        Elke
        💗💗💗

        P.s… Wie lautet doch das Motto dieses Blog´s :
        „Wir sind hier, um Spaß und Freude zu erleben und Liebe zu geben. Denn alles, was du in die Welt hinaus gibst, erhältst du zurück. In Liebe Emmy… “
        https://emmyxblog.wordpress.com/
        💗

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s