Urvertrauen von Luxus Lazarz – 26.06.2019

…“Die Liebe braucht nicht einmal Vertrauen, denn wem sollte sie misstrauen, wenn alles was ist – doch ihr eigen Schöpfwerk ausdrückt. Und in der Liebe gibt es keine erinnerbaren Ideen, wie Gefahr, Not oder Zukunftsangst. Liebe kennt keine Angst, denn wem oder was könnte sie begegnen, was nicht ihr entstammt.“…

Stimmt, geliebte Luxus…💗… Wem sollte DIE Liebe je misstrauen, wenn LIEBE weder Gegenteil hat – ein solches somit auch nicht kennt… Wiederum gehört – nachdem wir so und wie vielfach hier noch leben – dennoch eine dicke Portion Urvertrauen vorerst noch dazu – sowohl die Essenz dieser wenigen Worte in ihrer Tiefe voll und ganz … als sie auch zugleich in deren Einfachheit SELBST erfassen zu können… wenngleich, wie ich finde, dies doch schon ganz gut gelingt… 😍

Danke liebe Luxus für deinen Ur-vertrauensvollen Beitrag… 🙏

…. und wie könnte es anders sein: 😉

In LIEBE und  UR-VERTRAUEN

Herzensgrüße

Elke

💗💗💗

 

Bildquelle: unbekannt: in LIEBE und UR-VERTRAUEN ~  Foto von einem „Elke-Kalender“ 😊

 

Urvertrauen

von Luxus Lazarz

.

Vertrauen ist ein Fundament, das sich in und aus Liebe bildet und aus dem heraus weitere Liebe erwächst. Somit ist die Liebe selbst, das einzige Fundament des Vertrauens und nicht umgekehrt. Die Liebe braucht kein Fundament, weil sie schon überall ist.

Das Meer braucht offensichtlich eine Mulde, einen Platz, eine Form, einen Raum, in dem sich ungezählt Tropfen sammeln können, um die Weite und Tiefe des Meeres zu begründen. Und dieses vereinigte Wasser vertraut in die Beständigkeit des Urgrunds, auf dem es zu einer kraftvollen Urmacht wird. Der Urgrund ist in Liebe eingebettet. Auch dies braucht die Liebe nicht. Sie ist die Urkraft selbst. Sie braucht keine Mulde, denn sie ist auch all der grenzenlose Raum, in dem sie liebt, sich ausdrückt und gestaltet, damit in Farbe, Form und Ton erlebbar wird.

Da alles aus der form- und bedingungslosen Liebe erschaffen wurde und wird, ist also jedes Wesen, jedes Ding, das sich in dieser Welt scheinbar selbstständig haltlos bewegen und auch wachsen kann, ein schöpferischer Ausdruck der Liebe. Sonnenklar auch der Mensch und seine Mitmenschen, die alle der Liebe Kinder sind, die diese in sich trägt und weder verlassen will noch kann.

Die Liebe braucht nicht einmal Vertrauen, denn wem sollte sie misstrauen, wenn alles was ist – doch ihr eigen Schöpfwerk ausdrückt. Und in der Liebe gibt es keine erinnerbaren Ideen, wie Gefahr, Not oder Zukunftsangst. Liebe kennt keine Angst, denn wem oder was könnte sie begegnen, was nicht ihr entstammt.

So ist der Liebe Weg hell. Er wird nicht erwünscht, erdacht und begrenzt. Vielmehr erschaffen – durch die Liebe selbst und dies in jedem Moment. Die Liebe in ihrer Gänze ist ohne Maß und so sind es auch ihre Wege. Gleichgültig wohin das Liebende blickt, es ist überall hell. Es erkennt sich – in allem – was offenbar ist.

2 Gedanken zu “Urvertrauen von Luxus Lazarz – 26.06.2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s