Ausflug in den Harz – Kleine Reisebeschreibung… Elke

Ausflug in den Harz – Kleine Reisebeschreibung…

1. Tag

Auch, wenn es mich nicht mehr so weit in die Ferne zieht, schauen mein Mann und ich uns doch sehr gerne einmal in anderen Regionen unseres Landes um…

Diesmal zog es uns in den Harz… eine sehr schöne und waldreiche Gegend, über die es genügende Lesematerial – auch hinsichtlich vieler Geschichten und Sagen gibt… Etwas bekannter dürfte vielleicht der sogenannte Hexentanzplatz in Thale sein…

Unser Reiseziel lag in seiner näheren Umgebung…

Wie immer „bestellten“ wir für uns und unser Vorhaben das bestmögliche Wetter… Die vorhergesagte Wetterprognose sah nicht gerade rosig aus, die ganze Woche war Regen angesagt… doch der Tag der Abreise war heran… und wer sagte es… als wir in unserem Urlaubsort ankamen… schien die Sonne… die uns auch die kommenden Tage ein liebe- und lichtvoller Begleiter sein sollte…

In der Tat wurden wir bereits in der Unterkunft ganz herzlich Willkommen geheißen… so, wie man/frau sich das für ein Zuhause eben wünscht…

Den ersten Tag schauten wir uns erst einmal in dem kleinen Harzer Städtchen um… schauten, welche Umgebung die nächsten Tage unser Zuhause sein sollte… denn dieses Mal… ich spürte es bereits im Vorfeld, sollte dies – jedenfalls für mich – ein ganz besonderer Aufenthalt dort werden… ich wusste nur noch nicht WAS das Besondere in diesen Tagen sein sollte…

Für den ersten Tag, war eine Wanderung durch den Wald vorgesehen… im Allgemeinen nehmen wir uns ein Ziel in etwa 10 – 15 km Entfernung vor… die Rückfahrt war mit öffentlichen Verkehrsmitteln geplant…

Es war für mich/uns wahrlich ein Tag voller Wunder… die Wege, die wir gegangen sind waren voller Abenteuer und vielen Freunde des Waldes durften wir begegnen… Der Waldboden war so verschieden… wie die urwüchsige Landschaft in ihm… der Boden wechselte von voller heraus quellender Wurzeln bis hin zu großen Felsbrocken…

      

….am sogenannten „Großmutter-Felsen“ liefen wir vorbei… und der „Großvater-Felsen“… er lud uns ein auf ihn hinauf zu klettern…

Ach ja… das war schon was… auch, wenn der Aufstieg durch ein Geländer gesichert war… fühlte ich da schon ein wenig „kribbeln“ in meinem Bauch… und auf die Frage… na, ob ich das schaffe… kam sofort ein… KLAR, SCHAFFE ICH DAS!!! … ich wollte es ja… und ich WUSSTE, ich bekam auch die Unterstützung und Hilfe dafür… auch, wenn mein Mann und ich „scheinbar“ dort allein unterwegs waren… ich WUSSTE UND FÜHLTE es waren noch viel mehr in unserer unmittelbaren Nähe…

Die Felsen… sie können uns wahre Geschichten erzählen… ich sehe ja inzwischen in fast jedem Stein oder Felsen eine Wesenheit darin…

        

Als wir oben auf der Plattform des Großvater-Felsens standen… da brauchte es keinerlei Worte mehr… da war einfach nur PURES SEIN MIT ALLEM WAS IST… still und staunend schauten wir uns um… die Sicht… so klar, hell und weit… einfach ein Traum… der Wind zauste in den Haaren und die FREUDE war wohl auch von ihm im wahrsten Sinne des Wortes spürbar, einfach, dass wir DA waren… unter uns, die weite Waldlandschaft und die klitzekleinen Häuser der Umgebung…

Nun hieß es abwärts gehen… auch da war mir anfangs wieder etwas mulmig zumute… was sich jedoch wieder einmal als unbegründet erwies… denn gerade beim Abstieg, da waren mir die Felsen besonders hilfreich und sehr liebevolle Stütze für meine Hände… als wir wieder unten waren… fühlte ich eine so große Dankbarkeit für das gerade Erlebte und Tränen stiegen mir in die Augen… ja… ich war unglaublich dankbar für so viel ungeahnte Hilfe und Unterstützung… die wir wahrlich in ALLEM und jedem erkennen können, was und wer uns auf unserem Weg begegnet… gehen wir diesen sehr achtsam, mit geöffnetem Herzen und im vollen Bewusstsein, WER WIR SIND…

Auf dem weiteren Weg konnte ich noch viele weitere Freunde des Waldes wahrnehmen… seien es nun die Bäume, die Feenwälder oder auch Gnome… egal ob das nun meine Fantasie ist oder auch nicht… ich fühlte es so… und überall schauten mir Gesichter entgegen… manche fragend… bittend… die meisten jedoch voller Fröhlichkeit, dass sie von mir gesehen wurden…

Meinem Mann zeigte ich, was ich sah… und er versuchte aus meinem Blickwinkel heraus ähnliches zu erkennen… manches sah er… manches sah er anders… manches gar nicht… doch genau das macht ja auch die bunte Vielfalt von uns Menschen aus…

Die Wanderung führte uns vorbei an riesigen Bäumen, die vielfach mit Moos bedeckten „Wurzel-Schuhen“ anzuschauen waren… es ging bergauf und bergab… ein sehr gesunder Wechsel, wie es sich auch für mich anfühlte…

Für die Rast boten sich uns hin und wieder Bänke an, doch auch an liegenden und alten Baumstämmen mangelte es nicht, die uns zur Ausruhe eingeladen haben…

Gerne hätten wir an unserem Ziel noch eine kleine Teepause eingelegt, doch zu dieser Jahreszeit – es war Ende Januar – waren viele Ausflugs-Raststätten noch geschlossen… so nahmen wir den Linienbus eher in Anspruch für unsere Rückfahrt als vorgesehen und bekamen bei einem ortsansässigen Bäcker dann unsere wärmende Stärkung und ein Stück Kuchen noch dazu…

Dankbar für diesen ersten Tag im Harz, liefen wir die letzten Meter bis zu unserer Unterkunft und verbrachten einen ruhigen und gemütlichen Abend im Hotel…

Fortsetzung ist … ohne Garantie-Anspruch… vorgesehen… 😉

Fotos:  Elke und Mann 😉

9 Gedanken zu “Ausflug in den Harz – Kleine Reisebeschreibung… Elke

  1. Liebe Elke,
    das ist schön und deine lebhafte Schilderung lässt mich „mitsehen“.
    Ich erinnere mich gern an meinen Harz-Wander-Urlaub und denke besonders gern und oft an die vielen Feuersalamander auf den Steinen an der Ilse zurück.
    nächtliche Vollmondgrüße von Susan 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Guten Morgen, liebe Susan,

      wie schön, dass sich Erinnerungen auch an deinen Harz-Wander-Urlaub bei dir wieder meldeten…
      Die Feuersalamander sind auch mir – erstmalig vor ein paar Jahren – im Harz begegnet…
      Es ist wahrlich ein schönes Wanderparadies dort…
      Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, liebe Susan…

      Herzliche Grüße
      Elke 💗

      Liken

  2. Das schaue ich mir morgen noch mal in aller Ruhe an, liebe Elke,

    und freue mich schon darauf! Alleine schon diese Bilder wecken meine Freude, dass du uns mitgenommen hast!

    Bis morgen und eine Gute Nacht!

    Liebe Grüße

    Emmy

    Gefällt 1 Person

    1. Na, da sage ich jetzt einfach mal …

      Guten Morgen, liebe Emmy… und ich schaue mir dann nachher erst einmal den aktuellen Beitrag von der lieben Blossom und der FdL an… 🙂

      Liebe Umärmelung und Grüße für dich…

      Elke

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Elke… wenn Engel reisen 😌
    gibs schönes Wetter
    .. weil sie so himmlisch die schönen Momente festhalten,
    Und das Leuchten darin teilen.
    Danke für deine oase des kurzurlaubs.. 💞Bi

    Gefällt 1 Person

    1. Hab auch du einen ganz wundervollen Tag heute, liebe Julia…

      wie schön, dass dir die Zeilen und Bilder Freude bereiteten… 🙂
      So verbreiten wir auch die FREUDE – auf so einfache Art und Weise – gemeinsam weiter…

      Herzlichste Grüße für dich,

      Elke 💗

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s