„LASST DIE ANGST HUNGERN, NÄHRT DIE LIEBE“ ~ Die Engel, gechannelt durch Ann Albers, 29.02.2020

„Letzten Endes erhellt eine einzige Kerze die Dunkelheit, ist jedoch keine Dunkelheit stark genug, um dieses Licht zu löschen. Ihr seid diese Kerze.“

Diese Botschaft der Engel, durch Ann Albers, übersetzt von Yvonne Mohr – für die ich herzlichst danke –  beeinhaltet die Essenz auch von Christines neuen Beitrag „Und leuchtet wie die SONNE…!“ … Ja… WIR SIND das LICHT… WIR LEUCHTEN wie die SONNE… und ein Virus – den es auf unserem Planeten schon gefühlt seit jeher gegeben hat, kann uns nichts anhaben… nähren wir die LIEBE IN UNS… die LIEBE, die WIR SIND…

„Liebe ist meine Kraft. Gott ist meine Kraft. Die Wahrheit ist meine Kraft. Ich bin sicher in den Armen der Liebenden Gegenwart, die in allen Dingen lebt! Ich bin die Liebe. Ich bin LICHT. Ich bin in Sicherheit. ICH BIN“.“

Dem gibt es wohl nichts hinzuzufügen… 😊

LICHT und LIEBE

ICH BIN

Elke 💗

 

Wie immer, bitte nimm nur das aus dieser Botschaft mit auf deinen Weg, was für dich gerade JETZT eine Bereicherung ist… an allem anderen, da geh einfach vorüber…

Alle Leser dieses Blogs möchten wir  – bei allen hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten – im Vorfeld auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Vielen Dank! 


LASST DIE ANGST HUNGERN, NÄHRT DIE LIEBE

Die Engel, gechannelt durch Ann Albers

 

Meine lieben Freunde, wir lieben euch so sehr.

Es gibt ein altes Sprichwort auf eurem Planeten: „Den Schnupfen füttern, das Fieber aushungern“. Wir möchten das entlehnen und stattdessen sagen: „Lasst eure Ängste hungern und nährt eure Liebe!“

Die Viren auf eurem Planeten leben von der Angst. Sie hungern bei Liebe. Angst erzeugt einen chemischen Cocktail in eurem Körper, der eure gesunden Zellen schwächt und Ungleichgewichte erschafft, die es diesen parasitären Energien ermöglichen, sich zu etablieren. Ihr mögt zu uns sagen: „Moment… ich werde krank, wenn ich müde und erschöpft bin, nicht wenn ich Angst habe!“ Wir weisen liebevoll darauf hin, dass Müdigkeit und Erschöpfung das Ergebnis von Angst sind – im Gegensatz zum Glauben an eine liebevolle Quelle, die euch unterstützen würde, wenn ihr euer eigenes Wohlbefinden großzügiger unterstützen würdet.

Ebenso nähren auch sich Gier, Korruption und Machtmissbrauch auf eurem Planeten von der Angst. Wenn andere über euch herrschen und Tod oder Verderben über euch verhängen können, dann gibt eure Angst ihnen Macht. Wenn ihr aufhört, falsche Götzen anzubeten und Gott zu eurem Gott macht und euer Leben liebt, dann können diese Menschen euren Geist oder euer Leben keinen Augenblick länger manipulieren.

Es hat auf eurem Planeten schon immer Viren gegeben. Es hat immer Kriege gegeben. Es hat immer Korruption, Machtmissbrauch und eine Vielzahl anderer menschlicher Verhaltensweisen gegeben, die geringer waren als die Liebe. Doch es hat die Liebe immer gegeben. Gott ist immer noch Gott. Licht ist immer noch Licht. Wahrheit ist immer noch Wahrheit. Immer.

Wie also findet ihr angesichts von Epidemien, Unwahrheiten und anderen unangenehmen Realitäten euren Frieden? Unsere Antwort ist einfach. Verbindet euch wieder mit der Liebe, immer einen Moment nach dem anderen.

In einem inneren Raum der Liebe werdet ihr zu einem Schwingungskatalysator und zu einer Kraft für positive Veränderungen. Wenn mehr Menschen für eine Lösung der neuesten Virusepidemie beten würden, statt sie zu fürchten, würde innerhalb weniger Wochen ein Impfstoff gefunden werden. Die Angst nährt ein Virus. Liebe lässt es verhungern.

Wenn mehr Menschen für die korrupten und verwundeten Führer der Welt beten würden, statt sie zu hassen, würden sie sich auf eine Weise verwandeln, die ihr euch nicht vorstellen könnt, und zu einer Kraft der Liebe werden. Furcht nährt die Gier. Liebe lässt sie verhungern.

Ihr Lieben, wenn die Angst euch anzustecken, zu besitzen oder die Kontrolle über euer von Natur aus liebevolles Wesen zu übernehmen droht, starrt ihr ins Gesicht, atmet tief und sagt zu ihr: „FORT! Liebe ist meine Kraft. Gott ist meine Kraft. Die Wahrheit ist meine Kraft. Ich bin sicher in den Armen der Liebenden Gegenwart, die in allen Dingen lebt! Ich bin die Liebe. Ich bin LICHT. Ich bin in Sicherheit. ICH BIN“.

Es gibt keine größere Immunität gegen die Missstände der Welt, als zu wissen, dass das Licht des lebendigen Gottes in dir lebt und atmet, und tatsächlich DU ist. Seid beruhigt in dieser Wahrheit, ihr Lieben. In dieser Wirklichkeit kann euch keine Dunkelheit, Krankheit oder Zerstörung verletzen oder schädigen.

Letzten Endes erhellt eine einzige Kerze die Dunkelheit, ist jedoch keine Dunkelheit stark genug, um dieses Licht zu löschen. Ihr seid diese Kerze.

Gott Segne Euch! Wir lieben euch so sehr.

Die Engel


Originaltext: Ann Albers
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/ann-albers/die-engel–lasst-die-angst-hungern-naehrt-die-liebe

 

23 Gedanken zu “„LASST DIE ANGST HUNGERN, NÄHRT DIE LIEBE“ ~ Die Engel, gechannelt durch Ann Albers, 29.02.2020

  1. Die Gesundheit ist eine Friedliebende Projektion..; die Projektion auf Viren, ist die Umgehung der Liebesfrequenz weil andere.. auch darauf abgehen..; andere – die sich zu sehr damit beschäftigen..und sich anstecken lassen davon. von der allgemeinen Hysterie. Und wenn man den Stecker zieht, ist alles gar nicht wahr..

    Liken

    1. „Wenn mehr Menschen für die korrupten und verwundeten Führer der Welt beten würden, …“ ja, genau so, wie man in einer echten Familie auch bedingunglos für-ein-ander da ist… jederzeit. 💖

      ⭐💜⭐

      Liken

      1. Im Spiel der ‚Dualität‘ halten nicht nur die ‚Täter‘ ihre ‚Opfer‘ ‚gefangen‘, sondern auch die ‚Opfer‘ ihre ‚Täter‘.

        Beiden gleich… ist ihre Angst vor dem LEBEN selbst. Die Angst vor ‚etwas‘, das scheinbar größer und mächtiger wäre, als sie selbst. Wo sie alle(!) doch alle in Wirklichkeit, das EINE LEBEN… SELBER SIND.

        In dieser Selbst-Vergessenheit wählen die einen die Seite der ‚demütigen Unterwerfung‘, während die anderen die Seite des Strebens nach ‚Macht über‘ wählen… beide jeweils nur, um so ihre eigene Angst zu ‚besiegen‘.

        Alle beide ‚haben‘ so das gleiche ‚Problem’… ohne dass es wirklich(!) auch vorhanden wäre. 😉

        ⭐💜⭐

        Gefällt 1 Person

        1. Stimmt.; und wenn man ab und an den Stecker zieht ist alles gar nicht wahr..also nicht in der sog. „realen Wahrnehmung“.. Die Familie sind wir(alle)-sagt man.;.aber nicht aus derselben Familie – nicht mit dem selben Hintergrund..

          Ja – beten hilft.; für die Welt, für uns-für alle – hier wie dort.; für die Wesen, die da sind und einst da waren – und noch immer sind: mit ihren Anstrichen von Gerechtigkeit und Toleranz.mit ihren Absichten und schwarzen Techniken.. Für uns beginnt die Reise..nur auf uns kommt es an..auf die die noch kommen werden – und einst da waren. Beten.. ist aber nicht immer mit Ritualen(ritueller Versenkung) verbunden..; kann auch so Teil des Alltags werden. der fliegende Wechsel kann vollzogen werden.

          Im Glauben an die Hoffnung sind wir eins..

          Gefällt 1 Person

  2. Das Beten allein hilft nicht, wenn man nicht die eigene Einstellung ändert, also wenn man nicht die Liebe IST. Dann kommt man auch aus der Opferhaltung raus. Man kann den Täter / den Führer / den Machtmenschen oder was auch immer ergründen, hinter die Fassade schauen, erkunden, weshalb er so geworden ist wie er ist. Das hilft, ihm Liebe zu schenken und Dankbarkeit für die Lernaufgabe, die er einem gestellt hat. Für Hass ist dann kein Platz mehr.
    Liebe Abendgrüße von Susan

    Gefällt 4 Personen

    1. Ich stimme Dir zu, ‚euw‘ 😊

      Schaut man dabei sogar n o c h tiefer, erkennt man, w i e v i e l unserer Liebe und unseres Mitgefühls diesen Seelen… von unserer Seite her tatsächlich zusteht.

      Denn es war die Mehrheit(!) aller, die sich auf’s ‚Opfer‘-Bewusstsein verlegte – ausgelöst durch die Ankunft nicht-irdischer Kräfte, denen sie sich ‚unterlegen‘ glaubten. Dabei innerlich gleichzeitig nach einer ‚Führung im Aussen!‘ rufend, die sie aus ihrer scheinbaren ‚Not‘ wieder befreien sollte.

      So ‚erschuf‘ die Mehrheit die ‚Täter/Führer/Machtmenschen‘, denen sie denn auch willig folgten. 😉

      Jahrtausende über Jahrtausende. Mit dem Wieder-Erwachen der Menschheit zu ihrem wahren Selbst, endet nun aber deren ‚Amtszeit‘ wieder… weil sie somit (endlich) als ’solche‘ nicht mehr ‚gebraucht‘ werden.

      In gewisser Weise ließe sich über sie sogar sagen, dass s i e es waren, die sich aus tiefster SEELE dazu bereit erklärt hatten, im Laufe der Zeiten, zur ‚Projektionsfläche‘ alles ‚Bösen‘ zu werden. Aller geistigen Verwirrungen, welche die Mehrheit in Wahrheit in sich selber trug… die haargenau so ‚log und betrog‘, in ihrem Alltag.

      Zumeist (letztlich nur aus Angst) immer erst nur auf den eigenen Vorteil ‚bedacht’… jedoch sehr viel ‚verschwiegener’… weil gesellschaftlich als ‚gang und gäbe‘ längst hingenommen und akzeptiert.

      Während all die ‚Bösen da oben‘ es gleichzeitig f ü r Alle… offen erkennbar taten und damit auch allen aufzeigten. Aufzeigten, was die Mehrheit an sich selbst… einfach ’nicht sehen‘ wollte.

      Wenn man bedenkt, welchen PREIS diese Seelen für diesen Dienst an der Menschheit gezahlt haben, in ihrer Funktion als ‚Statt-halter der Macht‘, die in Wahrheit doch jedem Wesen innewohnt… kann man den Wert dessen, was sie getan haben kaum ermessen.

      Wegen der ‚Schuld’gefühle, denen sich inzwischen immer mehr von ihnen innerlich ausgesetzt fühlen… 😦

      Ist das von mir nun ein ‚Plädoyer‘ für sie? Ihren Jahrtausende langen Macht-Mißbrauch? Ihre Perversionen im Denken, Fühlen und Handeln? Ganz sicher nicht… doch der ‚Versuch‘, den Blick des Einzelnen auf eine umfassendere ‚Ebene‘ zu heben.

      Denn niemand im Kontinuum des LEBENS des EINEN… ist ‚mehr‘ geliebt, als ein anderer. 💖

      Alles… Liebe. muniji ⭐💜⭐

      Gefällt 1 Person

      1. Wenn ich es nicht „neutral“ 🦉sehen würde, dann könnte ich als opfer dem Täter nicht verzeihen..
        Das der Täter mich SO SEHR LIEBT, das er mir Schmerz zufügt, (sich selbst auch durch eigene scham)
        damit ich Gott in mir wieder erkenne? 🙈
        wie wahrhaftig gross ge“dacht“ ist das?
        (Um darin die erkenntnis, die Göttlichkeit zu sehen.?)
        Was das Herz nur vollbringen kann, die Wahrheit zu sehen fühlen ..
        … deswegen Danke ich meinem Vielfältigen Leben, das ich heute die bin die ICHBIN..
        {auch wenn’s aneckt😉Danke euren Herzen}
        doch dies macht uns Vollkommen…
        für die Erklimmung des Gifels…
        SEIN
        Die Göttlichkeit in
        🌬️LIEBE zu ALL’em‘ was IST zu LEBEn
        Danke für deine worte, die dies kitzelten..
        Lieber muniji✨ Gruss durch die Nacht
        bis der Morgen NEU erWACHt…

        Liken

        1. Liebe Bianca… 💖

          Das ‚groß Gedachte‘ daran ist nicht… „dass der Täter mich SO SEHR LIEBT, dass er mir Schmerz zufügt“… sondern dass das LEBEN selbst jeden ‚Weg‘ geht, die einmal akzeptierte ILLUSION des ‚Opfer‘-Seins wieder zu löschen.

          Es klingt sicher sehr ‚banal‘, es so einfach auszudrücken, doch wer kennt nicht die Tatsache, immer erst dann bereit sein zu ‚lernen‘, wenn es erst auch ’so richtig weh tut’… bis hin sogar zu unerträglichem Schmerz?

          D a s ist die ‚Vorgehensweise‘ aller ‚Opfer‘. Weil ihr extrem ängstliches Sicherheits(!)bedürfnis sie jeder jetzt einfach anstehenden VERÄNDERUNG, jedem inneren und äusseren WANDEL in ihrem LEBEN… mit einem ebenso extremem FESTHALTEN(!)… an ihrem bisherigen SELBST-VERSTÄNDNIS begegnen.

          Nicht zu vergessen, das ‚Opfer‘-Bewusstseine sich darin gerne auch noch gegenseitig bestätigen! Und je extremer am ‚Opfer‘-Bewusstsein innerlich festgehalten wird, umso schwerer ist es, so jemanden überhaupt aus diesem Zustand wieder… zu ‚erwecken‘.

          Gerade w e i l jeder in seiner eigenen Erlebens-Welt allmächtig(!) ist, als die alleinige bestimmende Intelligenz und Kraft darin, und somit auch absolut nichts ‚darin’… ohne eigene ZUSTIMMUNG geschehen kann.

          So leiden ‚Opfer‘, sich dessen gar nicht bewusst, an ihrer eigenen, von ihnen getroffenen WAHL.

          Doch damit(!) sich ein Bewusstsein auch so ‚empfinden‘ kann, selbst wenn dies nie der absoluten Wahrheit entspricht, ‚braucht‘ es für dieses ‚Empfinden’… ‚Täter‘, die dafür verantwortlich gemacht werden können.

          DAS ist eine ‚harte Lehre‘, denn sie rührt an die tiefsten WURZELN menschlicher SELBST-VERGESSENHEIT. Mit all dessen furcht-vollen Folgen, die sie im Bewusstsein des Einzelnen unweigerlich mit sich bringt.

          Aus diesem erschreckenden Traum des ‚Opfer‘-Seins wieder zu erwachen, bedeutet, sich selbst wieder als dessen alleiniger SCHÖPFER zu erkennen… ‚der‘ wir IMMER WAREN UND IMMER SIND. 😊

          Welch‘ anderen ‚Weg‘ sollte es sonst dafür geben, als diesen? Wie drückten es die Sirianer ’neulich‘ so klar und deutlich aus: „Die Voraussetzung für eine Zusammenarbeit mit uns… ist eure Selbsterkenntnis.“

          Ist das wirklich ‚zu gross gedacht‘? Ich glaube, nicht.

          Alles… Liebe. mu ⭐💜⭐

          Gefällt 1 Person

          1. Nun lieber muniji
            Du siehst es jetzt aus dem blickwinkel zb. der druck des systems, der Politik. Was auch der beitrag ist..

            ixh meinte das opfer der kindheitstage durch machtübergriffigkeit…. ich konnte im „denken“ es nur so verzeihen… was das herz eh schon lange getan hat…
            .. MIR half es in den anfängen der bewusstseinsarbeit mit diesem blickwinkel der Neutralität 🦉

            Im „denken“ lag die ironie…
            wir denken ja nicht weg, sondern lösen in Liebe.

            Gefällt 1 Person

            1. Sich selber auch verzeihen, das schmerz oder krankheit ichmir antun musste, um die Göttlichkeit, in Selbstliebe im herzen zu fühlen und somit ins Leben wieder aus zu strahlen ..

              Gefällt 2 Personen

            2. Liebe Bianca… 💜

              auch wenn es so scheinen mag, sehe ich es nicht nur aus dem ‚Blickwinkel: Druck des Systems, Politik‘. Sondern absolut fundamental, in jeder Hinsicht, in Bezug auf wirklich jede(!) menschliche Erfahrung.

              Gerade was Kinder und Erlebnisse in (besonders) der frühen Kindheit betrifft, ist das natürlich (noch?) ein sehr, sehr ‚heikles Thema‘, denn wie könnte man KINDER nicht(!) als hilflose, ausgelieferte Opfer ansehen?

              Und, ich ‚war‘ schließlich auch einmal ein ‚Kind’… und das mit einer ganz und gar nicht ‚rosigen‘ Geschichte, gelinde ausgedrückt. Und doch ’stehe ich heute da’… mit einem LÄCHELN IN MEINEM GESICHT! 😊

              Und es ist nicht ‚gespielt‘, mein Wort darauf. ⭐⭐⭐

              Bei mir war es mein jüngster Sohn… der mir durch sein Sein etwas ‚zeigte‘, das mich mehr ‚lehrte’… als alle ‚therapeutischen‘ oder sogar ’spirituellen‘ Ansätze es je zu tun vermocht hätten.

              Ich bin mit ihm unfassbar gesegnet, denn sein von Klein auf vorhandenes wahres SELBST(!)-BEWUSSTSEIN ließ mich sehen, dass NIEMANDEM ohne DESSEN INNERE ZUSTIMMUNG ETWAS ‚GESCHEHEN‘ K A N N.

              (Sei diese innere Zustimmung nun bewusst, oder eben noch unbewusst.)

              Seine bewusste ENTSCHIEDENHEIT in praktisch ALLEM… ließ überhaupt nichts ‚Anderes‘ zu! Es war fast so, als hätte ich einen bereits ‚ausgewachsenen Menschen‘ vor mir, reif und klar in seinem Inneren.

              Zum ‚Glück‘ erkannte ich dies sehr schnell… und so begegnete ich ihm von Anfang an entsprechend. Sobald er ausreichend sprechen konnte, setzten wir beide uns tatsächlich immer einfach zusammen… und besprachen offen miteinander, was gerade aktuell war.

              Eine wirklich erstaunliche, vollkommen ’neue Erfahrung’… kann ich Dir sagen, Bianca. 😊

              Schon gleich nach seiner (Haus-)Geburt, schüttelte auch der anwesende Arzt nur den Kopf… weil er, auf der auf Neugeborene angewendeten 10-Punkte-Skala… ihm die ‚Volle Punkte-Zahl‘ attestieren musste.

              Etwas, das dieser Arzt noch nie in seiner Laufbahn erlebt… und wovon er auch noch nie gehört hatte, das so etwas bei einem Neugeborenen überhaupt vorgekommen sei, weil dies… „eigentlich unmöglich ist'“

              Was ich mit all dem sagen will, liebe Bianca, ist: Trotz nur einem kleinen Körper haben wir dennoch, selbst in einem Neugeborenen eine GANZE, GROSSARTIGE SEELE vor uns… mit ihren ganz eigenen ‚Vorhaben‘.

              Von denen man sie letztlich auch nicht ‚abbringen‘ bzw. vor denen man sie auch nicht ‚beschützen‘ kann. Das ist für Viele noch, nur sehr schwer zu sehen und zu akzeptieren, dennoch ist es so. 💖

              In ‚höher-entwickelten‘ Zivilisationen wiederum, gehört dieses Wissen zum ‚Allgemeinbewusstsein‘.

              Und wird über alles geachtet… ⭐⭐⭐

              Alles… Liebe. muniji ⭐💜⭐

              Gefällt 1 Person

              1. Vielleicht heilten wir (als beobachter) durch unsere kinder.. auch weil wir als eltern, das karma der ahnen durchbrachen und unsere kinder frei im sein liessen, weil wir diesen besondeten Strahl in ihnen erkennen konnten.

                Also verstehen kann ich dich
                als elternteil von ganzen Herzen…

                Denn schon mehrere kleine „grosse“ seelen (Arbeit im kindergarten) gesehen./gefühlt…

                Gefällt 2 Personen

      2. ❤ ❤ ❤

        Besser hätte ich mein diesbezügliches (wieder erkanntes) Denken kaum ausdrücken können, lieber muniji.

        Und dabei geht es wirklich nicht darum, sie irgendwie "hochzuheben". Es kommt auch nicht von ungefähr, dass ich mich gerade jetzt mit dunklen Abgründen der Menschheit (in einzelnen Menschen und Wesen ausgebrochen, ausgelebt…) auseinander setze. (Zum Beispiel auch gerade aktuell im 3. Band von Jason Mason "Mein Vater war ein MiB").

        Heilung kommt in die dunkelste Dunkelheit, weil und wenn sie beleuchtet wird. Aber, wenn sie wirklich in ihren Herzen erkennen können, was sie anderen Wesen angetan haben, dann werden sie eines Tages ihre schlimmsten Richter sein. Im Moment ist es so, dass sie zwar wissen, dass ihre schlimmen Taten nicht länger versteckt bleiben, aber die meisten von ihnen erkennen noch nicht die wirkliche Schuld, die sie auf sich geladen haben und versuchen noch, sich nicht in dem schlimmsten Licht erscheinen zu lassen.

        Aber die Menschheit steht kurz vor dem finalen Umkehrpunkt zum alles durchflutenden Licht.

        Behalten wir unsere Nächstenliebe auch dann bei, wenn das Chaos alles zu überrennen droht.

        In Liebe

        Emmy

        Liken

        1. Hallo Emmy 😊

          Alles in Allem möchte ich eigentlich nur sagen, dass auch ‚Täter und Opfer‘ immer EINS sind. Genauso, wie z.B. auch die ‚beiden Seiten‘ einer Münze… nie wirklich ‚getrennt‘ voneinander existieren.

          Was auch immer statt-findet ist wirklich und wahrhaftig, in jedem Moment, nur die SELBST-ERFAHRUNG DES EINEN ‚als’…! In einer im Bewusstsein vorübergehend als ‚real‘ wahrgenommenen und empfundenen ‚Wirklichkeitsumgebung’… die wiederum, im GRUNDE nur aus BEWUSSTSEIN und REINEM LICHT besteht.

          Die lebendigen, intelligenten ‚Lichtschiffe‘ höher-entwickelter Zivilisationen übrigens, sind dahingehend ein anschauliches Beispiel… für BEWUSSTES ERSCHAFFEN IN EINHEIT UND EINSSEIN MIT ALLEM. 😊

          Denn das sind keine ‚2‘… 💖

          ⭐💜⭐

          Gefällt 1 Person

          1. ❤ … ja, der Unterschied zwischen Theorie (das theoretisch zu wissen) … und der Praxis, die anscheinend völlig anders aussieht…

            Und wenn man das noch nicht so wie du, lieber muniji,

            wirklich schon einmal erlebt/erfahren hat, ist es so oft schwer, ein theoretisches Wissen als DAS WISSEN(!) zu übertragen.

            Wie oft erwische ich mich, einfach an gar nichts mehr zu glauben, wenn der äußere Anschein sehr von dem theoretischen Wissen, was ja mehr ein Glauben ist, abweicht. Das nennt sich dann kurzzeitige Resignation. Ich habe auch oft gehört, "…die Menschen täten so, als wüssten sie nicht…"

            Ja, Kunststück, denke ich dann – das hat auch nichts mit Leugnen zu tun, wie es auch öfter behauptet wird…

            Wenn das wirkliche WISSEN absolut verschüttet ist, dann kann man sich nur an einzelne Hinweise klammern und an einen inneren Glauben (der auf dieser Welt und im Hinblick darauf, dass Menschen auch weiterhin unwissend gehalten werden sollen und ununterbrochen manipuliert und konditioniert, durchaus aber auch eine weitere Agenda zur Installation der NWO sein könnte).

            Also leicht ist es für uns Muggel (wie Stefan das liebevoll nennt), bestimmt nicht. Meine eigene Stärke kommt immer nur dann hervor, wenn ich einfach behaupte, dass mein inneres Gefühl die Wahrheit sein muss und wenn diffuse innere, herznahe "Wahrheiten" zu anscheinend geführten Umständen führen (Zufälle), die mit bloßem Verstand nicht erklärbar sind. Das sind dann die Strohhalme, die zu mehr innerem Bewusstsein führen und im gegenseitigen Austausch auch immer besser als solche erkennbar sind. Nur wirklich nachdenken darüber und es auf die augenscheinliche Welt übertragen, das braucht man nicht.

            Aber diese Begebenheiten, die immer mehr erinnert werden, führen schon zu immer mehr Bewusst-SEIN. Aber umso länger es im Außen dauert, umso mehr geht die zuvor gefasste Euphorie leider auch wieder zurück. Das ist dann mit ein Grund, weshalb unsere kosmischen Familien in ihren Bemühungen, uns bei der Stange zu halten, nicht nachgeben und warum wir auch immer wieder weitere Botschaften und Beiträge auf den Blog stellen.

            Wie sehr wünschte ich schon lange, wirklich, WIRKLICH zu WISSEN (und nicht nur so zu tun, als verstünde ich es wirklich). 😉 🙂 ❤

            Trotzdem. Ich BIN bereit und eigentlich WEISS ich auch, dass ich eine eigene innere große und strahlende, liebevolle innewohnende Stärke aus mir selbst heraus habe. Trotzdem wird es Zeit für wirkliche, wirkliche äußere "Beweise", die mir selbst geschehen und die nicht nur durch Hörensagen weiter getragen werden… Allerdings tue ich mit solchen Aussagen auch meinen kosmischen Freunden und Familien unrecht, die sich durchaus schon bei mir gemeldet haben…

            Also, was bedeutet mein Kauderwelsch an Hin und Her jetzt… meine innere gefühlte und in Traumrealitäten erfahrene Theorie unterscheidet sich noch sehr von Begegnungen mit Menschen aus meiner Umgebung, die überhaupt keine Ahnung davon haben, was um sie herum vor sich geht und davon ausgehen, dass die staatlichen Stellen und regierenden Oberhäupter einfach in ordentlicher Staatsführung überfordert sind und eigentlich das beste für alle wollten…

            Sage ich ja – Theorie und Praxis ❤ – es ist Zeit für den echten Bewusstseins-Wandel ❤

            Liebe Grüße

            Emmy

            Liken

    2. Beten ist nur die äußere Form – oftmals in Ritualen gehalten..; beten ist auch eine Transformation..eine Rückbesinnung..ein.. sich Stellen der Gegenwart.. Beten – für andere, ist ein Anspruch..und wir sind eins – auch ohne Gebet..D as neue Beten ist ein Fluß im Sein.. Beten hat auch nichts mit Missionieren zu tun.; ist eine Art zu leben, die ausgeglichen ist.

      Wenn wir ausgeglichen leben, sind wir im Gebet. jeder auf seine Weise-versteht sich.

      Liken

  3. Leider auch in diesem Text, eine – in meinen Ohren und für mein Verständnis – etwas zwiegespaltene Aussage:

    „Wenn mehr Menschen für eine Lösung der neuesten Virusepidemie beten würden, statt sie zu fürchten, würde innerhalb weniger Wochen ein Impfstoff gefunden werden.“

    Da muss ich echt lachen… ist nicht Impfen mittlerweile mit den Macht über andere „Mitteln“ verbunden – in Impfstoffen werden Stoffe mit gespritzt, die die Menschen eher am Aufwachen hindern sollen (wie bei Chemtrails auch). Nicht umsonst wird eine Impf-Agenda, ein Impf-Zwang vorangetrieben, denn einen Grund gibt es für solches Vorgehen nicht!

    Ich vertraue doch nicht auf einen Impfstoff, wenn ich mir erst gar keine Angst vor künstlich erzeugten und in der öffentlichen Meinungsmache hoch geputschten Viren machen lasse! Wozu dient denn diese ganze Hysterie… nämlich, der Bevölkerung Ängste einzugeben!

    Das ist für mich ein Widerspruch. Keine Angst vor Viren bedeutet, Heilung aus einem Selbst – ohne Angst und ohne Gefahr einer angeblichen Ansteckung. Also eine sich selbst bewusste innere Stärke, die diesen Teil der künstlichen Matrix keinerlei Wert mehr gibt! (Ich glaube, dass da noch ein Denken des Channel-Mediums mit hinein spielt…).

    Ansonsten finde ich die Aussage von muniji: „Im Spiel der ‚Dualität‘ halten nicht nur die ‚Täter‘ ihre ‚Opfer‘ ‚gefangen‘, sondern auch die ‚Opfer‘ ihre ‚Täter‘.“ absolut zutreffend! DANKE!

    Liebe Grüße

    Emmy

    Gefällt 3 Personen

  4. Hier dürfte wohl auch wieder ein sowohl als auch gültig sein…

    für den Einen ist ein Hilfsmittel zu beten…
    für den Anderen ein Impfstoff…
    für einen Weiteren bedarf es gar nichts von all dem…

    Wer von allen mag wohl recht haben? 😊

    „Wie also findet ihr angesichts von Epidemien, Unwahrheiten und anderen unangenehmen Realitäten euren Frieden? Unsere Antwort ist einfach. Verbindet euch wieder mit der Liebe, immer einen Moment nach dem anderen.“

    In LIEBE

    Elke 💗

    Liken

    1. Von allen Emotionen ist Angst eine der ältesten und am tiefsten in der menschlichen Psyche verwurzelten. Das Überleben aller Spezies hat sich zu ihrem Schutz und ihrer Sicherheit auf sie verlassen. Für diejenigen unter euch, die auf ihrem eigenen Weg sind, ist es wichtig, sich an die Rolle zu erinnern, die sie in eurem täglichen Leben spielt. Anstatt daran zu arbeiten, die Angst vollständig zu verbannen, solltest du dem Universum erlauben, dir ihren Platz in deiner Welt zuzuweisen. Alle Emotionen, einschließlich der Angst, sind nur so groß, wie du sie werden lässt.
      ~ Schöpfer

      https://esistallesda.wordpress.com

      Liken

      1. Die Angst kann man nicht verbannen(oder: umgehen); nur reflektieren – das stimmt.; man kann sich auf Dauer nicht selbst betrügen..nur weitergehen, und den Wert – an sich, der Verkörperung Gottes entsprechen..im Sein, im Fluß..im Leben selbst.

        Liken

    2. ja… das war auch meine Überlegung…. das „gute Ansinnen“ hinter dem Gedanken an einem Impfstoff war für mich hier fühlbar…..

      und ich selbst „brauche Brücken“ hinzu meinem Urvertrauen…. dabei habe ich das Gefühl „meine Mittelchen“ schon mehr und mehr SELBST ZU POTENZIEREN…..

      ABER/UND

      frei…. ganz frei ….. lach … BINICH zwar schon….

      ABER/UND

      „ich“ hab mich MIR noch nicht 100% anvertraut….

      und so weitergedacht…. eröffnet sich ein riesen Feld der Möglichkeiten…

      WAS WEM HILFT….. helfen darf….

      hinein in seine Selbstermächtigung

      in

      ICHBIN

      😀 ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s