Gespräch mit meinem… ja, mit wem denn eigentlich??? Gespräch mit mir selbst… Elke, 29.03.2020

Bereits schon einmal hatte ich ein ganz spontan entstandenes Gespräch… ich nannte es damals Ein Ko(s)misches Gespräch“gestern nun, entstand – wie aus dem „Nichts“ – eine „Fortsetzung“ davon…

Euch Allen… liebe Grüße Elke


Gespräch mit meinem… ja, mit wem denn eigentlich??? Gespräch mit mir selbst…

Foto: Elke

Ich wollte ja EIGENTLICH wieder einmal einfach etwas schreiben… mir kam nur ein Gedanke, eine einzige Frage: „Wie geht es euch gerade?“ und dann ging das Gespräch schon von ganz alleine weiter…

-Wie geht es euch gerade?

-Die Frage ist wohl gerade wie geht es dir?

-Ok… na das geht ja schon wieder einmal gut los!

-So? Dann ist es ja gut!

-Stimmt, gut ist es, was in den letzten Tagen in mir geschehen ist… was sich da heilen durfte, nachdem es angetriggert, dem inneren Impuls folgend danach gehandelt wurde… angeschaut, gefühlt, durch-lichtet, geheilt und gelöst und gelöscht werden durfte…

-So? Durfte es das?

-Ja!

-Brauchte es eine Löschung?

-Ich würde sagen, ja…

-Manno… du bist wieder unkonkret…. was heißt „würdest sagen, ja“ … sagst du JA oder sagst du NEIN!

-JA… es war NOT-Wendig, es anzuschauen… aufkommende Schuldgefühle nochmals zu fühlen und diese wiederum ebenso loszulassen… da es einfach keinerlei Schuld gibt!

-Da hast du Recht… wer oder was sagt denn, dass es Schuld überhaupt gibt?

-Das haben wir Menschen uns „ausgedacht“ … um irgendwas voneinander unterscheiden zu können… unterscheiden heißt aber auch wieder TRENNUNG…

-Trennung wovon?

-Trennung von uns selbst… von MIR selbst… von „meinem“ EINEN ICH BIN…

-Du sagst „meinem“ … was ist meinem/deinem… ?

-Auch das ist eine Bezeichnung von Trennung… Unterschiede… Trennen… erkennen wir die Vielfalt  an… da gehen wir wieder in die Einheit zurück…

-WIR gehen dorthin zurück?

-Naja, betrachten wir uns hier als Mensch, dann ist das doch so… doch du hast ja recht… wir können nirgendwo hin zurück gehen, wo wir … ok… wo ICH doch gar nicht weg war…

-Na siehst du… geht doch!

-Warum bitte ist mir jetzt gerade etwas übel?

-Nun, auch bei dir… bei deinem kleinen ich… ist das noch nicht wirklich GANZ angekommen… du weißt es zwar, dass du niemals aus der EINEN Quelle weg warst… doch dein „Rest-Ego“… es klammert sich noch an dem kleinen Zipfel fest, den du ihm gerade wieder gereicht hast.. du brauchst niemanden retten… du brauchst niemanden schützen … wen oder was wolltest du auch retten, wen oder was wolltest du schützen, wo du doch ALLES BIST?

-Ja, das stimmt… selbst in solchen Situationen, wo ich das alles weiß… fühlt sich etwas in mir da doch noch nicht ganz mit einverstanden…

-Ich denke da gerade wieder an Jada´s schönen Traum von neulich (ich hab ihn leider nicht mehr gefunden)… in gewisser weise ähnelte sich das, was ich einst bei Karla Engemann und Suzanne Lie erfahren durfte… es ging bei Karla damals um die BEDINGUNGSLOSE LIEBE… und wie wir uns wieder daran erinnern können, dass wir… dass ICH das BIN…

-Damals beschrieb Suzanne, ähnliches wie Jada… wir … ICH kann eintauchen in einen Traum… und das tue ich auch… sobald ich auch dem nur ein Fünkchen Aufmerksamkeit schenke… Suzanne sah damals – soweit ich mich erinnere – auch alles wie einen Film vor sich ablaufen… auch mit vielen „schrecklichen“ Szenen… ihr Begleiter hatte ihr während der Betrachtung immer wieder gesagt.. pass auf, du bist sofort drin in einer Szene… richtest du deine Aufmerksamkeit wieder dort hinein… sie stiegen beide immer höher… ohne weiter zu schauen… 44 (diese Zahlen kamen jetzt auch ganz von selbst geschrieben) …

-Bei Jada´s Beschreibung war es ja ähnlich… sie konnte und ging immer wieder zu dem Tempel des Lichts zurück…

-Ja… du hast dich gut daran erinnert! Und doch war es JETZT auch für dich noch einmal wichtig, die Erfahrungen der letzten Tage zu durchleben… und damit hast du nicht nur dir… sondern ihr alle, die ihr daran beteiligt wart, habt auch dem Ganzen einen großen Dienst erwiesen…

-So, hab ich das? Haben wir das? Ich denke, das gibt es hier alles gar nicht…

-Es gibt es, solange du es am LEBEN erhältst…

-Na sag mal…. gibt es DICH denn dann überhaupt? Ich weiß, ich durfte mir ja einen Namen für dich ausdenken… hab ich aber nicht gemacht… du bist ja auch ein Teil von mir und ich wohl einer von dir…

-JA… sicher ist das so… doch erst wenn ALLE bisher sich verstreuten Aspekte wieder verbunden haben… du sie also auch wieder gefunden hast… integriert und mit ihnen verschmolzen bist… dann ist alles nicht nur ein Teil von dir… sondern DU BIST ES SELBST…

-Ja, das verstehe ich… doch manchmal weiß ich gar nicht, warum ich denn noch hier bin…

-Na,  weil du wohl  alle Aspekte von dir, die du einst in dieses Spiel der Trennung geschickt und erschaffen hast, noch nicht alle wieder beisammen hattest…

– Sagst du hattest oder hast…

-Lach, du hast doch den „Unterschied“ gespürt…

-Ok… dann höre ich mal JETZT lieber auf… sonst fange ich wirklich noch an zu spinnen…

-Apropos Spinne… erinnerst du dich daran, dass du dir mal eines der Homöopathischen Mittel angeschaut hast… Tarantula… oder auch die Spinne… Bist du bereit dich einspinnen zu lassen von ihr war damals die Frage… du wolltest es nicht… du wolltest FREI SEIN… Na, bist du frei?

-Ja… ICH BIN es

-Wirklich???

-Jetzt bringst du mich schon wieder dazu zu zweifeln…

-DAS ist dein Problem… du kleine Zweiflerin… Lass deinen Zweifel einfach mal LOS… und zwar genau JETZT…

-TIEFES DUCHATMEN…

-Innerer FRIEDEN stellt sich ein…

-Ich danke dir ganz herzlich für dieses vertrauensvolle Gespräch…

-Ähmm… jetzt wusste ich gerade echt nicht von WEM diese Frage kam… von dir oder von mir…

-WO ist der Unterschied????

-Ohne weitere Worte… DANKE!

-Sehr gern geschehen… bis zum nächsten Mal…

-Oh… gibt es ein nächstes Mal?

-Das darfst du SELBST entscheiden!

-DANKE! Ich liebe dich!

-Ich liebe dich auch!

 

Text und Foto: Elke

4 Gedanken zu “Gespräch mit meinem… ja, mit wem denn eigentlich??? Gespräch mit mir selbst… Elke, 29.03.2020

  1. Das himmlische liebeslächeln fühlbar
    Danke Liebe Elke…

    Vielfältigkeit.. Oder gar schon schizophrenie?
    Wo urteile noch weilen
    Kann nur der zweifel noch negieren.
    Vertraue deiner Grösse
    Schaue dir tief in die Augen
    Bis sich die Blicke gegenüber wahrhaft sehen…
    Falle hinein und gebe mich vertrauensvoll in die göttliche Führung der liebe…
    Zweifel? Der tod steht mir gut..
    Grössere Leere, stille, tiefes SEIN…
    Vieles wird vom kopf her nicht mehr verstanden…
    … doch wenn die liebe neuen wind im herzen weht 🔥
    ,.. danach, fröhlich und FREIer, bin ich für alles wieder neu dabei..🦋
    💐 Von Herz zu Herz 💞
    Bianca

    Gefällt 1 Person

  2. Schönes Selbstgespräch, liebe Elke.

    Das mit der Freiheit hatte Ich auch lange durchdacht und durchfühlt und kam für Mich zu dem Schluss: „Ja, Ich Bin frei – Ich Bin ein freies Wesen“.

    Was mich in gewisser Weise ‚bindet‘ ist einzig und allein mein Körper, auf den Ich Rücksicht nehme weil Ich will dass er mit mir aufsteigen kann.#
    (Bestätigungsraute – passiert nur ganz selten und nur wenn Ich einen für mich wichtigen Satz geschrieben habe) 😀

    Ich Selbst könnte jederzeit ins Universum zurückkehren, gerade neulich im Januar hatte Ich wieder die Wahl, wollte dann aber noch ein Weilchen bleiben, jetzt wo wir es geschafft haben und wirklich aufsteigen ❤

    Ich vertraue auf Gott.
    Ich will nicht von Gott 'gerettet' werden, erwarte aber Gottes Intervention bzw. eine gewisse einmalige Bereinigung bestimmter Situationen, wenn er sieht dass wir es zu schwer haben durch die Finsternis.

    Manche Channelings klingen doch sehr nach 3-D, fast schon wie die 'Nachrichten' in der Märchenkiste Fernseher. Da wollte uns jemand weismachen, wir befänden uns im 'Krieg'.
    Für mich gibt es keinen 'Krieg' sondern FRIEDEN.

    Ich Bin ein alter 'Hippie' und trage Blumen, silberne Schmetterlinge, manchmal auch Sterne im Haar statt 'Waffen' in der Hand.

    LIEBE ist die größte Macht im Universum, da braucht niemand zu 'Kämpfen'.

    Ich glaube daran, dass alles gut wird.# (schon wieder) 😀
    Luzifer sagte bei Keysha: "Alles wird gut" und er ist einer meiner besten Freunde.

    Es ist alles in Allerbester Ordnung.

    Herzliche Grüße von

    & Bix & Ron

    Gefällt 2 Personen

      1. Hihi.. Ich in nr. 8 …
        wir lieben kraftvoll EINfach ALLes…
        Und was dann gehen möchte, löst sich im 🦉Mitgefühl auf…
        wir sind da wo wir sein sollen…
        In Liebe
        herzLicht bianca

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s