A. Sirius Blog ~ Fahrnow-Grüsse am 22.04.20 – JA zum Leben – GENAU SO!

„Frei von Wünschen und Wollen, erfahre ich, was ist!“

Als ich diese Worte hier auf Albrechts Blog gerade gelesen habe, hatte ich wieder einmal ein freudiges und zustimmendes Schmunzeln im Gesicht… ich erinnere mich noch daran, wie wir (Seminar-Teilnehmerinnen) vor vielen Jahren – ganz am Anfang meines Erwachens – gefragt wurden, was wir von diesem Seminar erwarten… was wir uns wünschen und mit nach Hause wollen…

Hmm… alle hatte Erwartungen und Wünsche… ich fühlte mich wieder einmal als ein Exot… ich hatte KEINE Wünsche… ich war einfach gespannt und freute mich auf das, was da kommt… nichts weiter… War bei manchem was es dort zu hören und erfahren gab sehr erfreut… von manchem eher doch entsetzt… doch alles in allem… entnahm ich für mich immer die gefühlte Essenz der LIEBE mit nach Haus…

DANKE, liebe Familie Fahrnow für eure täglichen Grüße, die mein Herz und meine Seele stets erfreuen und das auch dann, wenn ich sie nicht täglich bei uns auf hier dem Blog an unsere Leser weiterreiche… 😊 … Von Herzen DANK auch dir, lieber Albrecht für deinen so wundervollen Sirius Blog!

Wie heißt es doch so schön im letzten Beitrag von Christine

Arm in Arm und Hand in Hand“

und eure heutigen Worte in der Überschrift…

„JA zum Leben – GENAU SO!“

JA und GENAU SO  machen wir das!

.

In LIEBE

Elke 💗

Wie immer, bitte nimm nur das aus dieser Botschaft mit auf deinen Weg, was für dich gerade JETZT eine Bereicherung ist… an allem anderen, da geh bitte vorüber…

Alle Leser dieses Blogs möchten wir bitten  – bei allen hier zur Verfügung gestellten Beiträgen –  im Vorfeld auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Vielen Dank!


Fahrnow-Grüsse am 22.04.20 – JA zum Leben – GENAU SO!

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse am 22.04.20 – JA zum Leben – GENAU SO! 

Liebe Freundinnen und Freunde! Wie schön, dass ihr alle da seid! Wir fühlen euch und begrüßen euch dankbar! Habt ihr schon mal vom Bücher-Nörgele gehört? So nannten manche den  2013 verstorbenen Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki. Er selbst sagte über sich durchaus ironisch „ich kann nicht anders, ich muss nörgeln. Ich nörgle über die meisten Bücher, die gelesen werden…“. Den Deutschen wird nachgesagt, dass sie das nörgel-freudigste Volk der Welt seien – na ja, dann haben wir wohl noch einiges zu entdecken :).

Unter den spirituell interessierten Menschen gibts eine andere Art von Nörgelsucht. Da finden sich die Welt-Nörgele ein. Menschlich kann man das nur zu gut verstehen, und viele von uns kennen es. Ich wollte gar nicht inkarnieren, hören wir oft in einer Beratungssitzung. Ich hatte mich so auf die Erde gefreut, aber als ich dann hier aufprallte,war‘s damit vorbei. Da wollte ich nur noch weg… Wie sehr wünschen wir uns eine hellere, liebevollere Welt! Lange Zeiten meines Lebens fühlte ich (Ilse-Maria) mich bereit, alles – sogar mein Leben – für eine friedlich gerechte Welt zu geben. Unter „gerecht“ verstand ich die Einlösung der Grundrechte für alle. Im Dualismus verstrickt glaubte ich auch noch daran, dass man die Güter dieser Welt nur angemessen verteilen müsse, damit alles gut wäre. Von Bewusstwerdung und Evolution verstand ich noch wenig. Ich war ein echtes Welt-Nörgele mit tausend Verbesserungs-Vorschlägen. Das führte mich auch schnurstracks ins Retter-Opfer-Täter Dreieck. Was habe ich mir nicht alles angeeignet, um diese Welt retten zu können… Irgendwann landete ich dann in der Frustration, und begann zu erkennen. So lernte ich schließlich, meine eigenen Vorstellungen loszulassen und anzunehmen, was ist. An der nächsten Stufe arbeite ich noch: jetzt übe ich, die Schönheit in aller Schöpfung zu erkennen, und zu lieben, was ist.

Frei von Wünschen und Wollen, erfahre ich, was ist!

Corona tauchte mich anfangs noch einmal ins alte Muster. Da gab es ja so viele sinnvolle Nörgel-Gründe… aber schließlich spürte ich deutlich, wieviel Energie mich das Kritisieren und Beschweren kostete. Seitdem nehme ich die Anerkennung allen Seins wieder in meinen Fokus. Aus Bewusstseinsforschung und Neurologie wissen wir inzwischen, warum das Nörgeln schwächt. Jedes Jein oder Nein zu einem Thema bringt alle Muskeln in den Zustand der Deaktivierung. Mit anderen Worten: wer JA sagt, hat starke Muskeln und viel Lebensenergie. Wer Jein/Nein sagt, hat wenig Energie und schwache Muskeln. Ihr Lieben – wer sich gerade schwach fühlt, möge sich das zu Herzen nehmen. Was lehnst du gerade ab? Worüber bist du wütend? Wozu sagst du Nein?

Was wir ablehnen, wirkt als Energiestaubsauger. Energie sammeln wir beim Annehmen (das ist in dem Wort ja schon sehr schön angedeutet – an-nehmen…). Also: burn-out adé! Wir nehmen einfach alles, wie es ist. Werden wir dann nicht unpolitisch, fragt mein Verstand? Nicht unbedingt, antwortet ihm mein Herz. Du kannst annehmen, was ist, und die Evolution und Neuwerdung voller Freude fördern. Na, da darf ich wohl noch Einiges lernen… Bitte mein liebes Herz – zeig mir, wie das geht! Öffne mir die Tür zum Göttlichen.

Lieber Gott, halte mich! Lieber Gott, führe mich! Lieber Gott erleuchte mich! Lass mich erkennen, was ist! Danke!

Also sagen wir JA!

JA zum Leben!

JA zu dieser Erde!

JA zu Corona und Allem, was es uns ermöglicht!

JA zu denen, die die Welt noch verdrehen möchten!

JA zu den Regularien und dem, was wir durch sie erfahren!

JA zu den Politikern, die uns einen Spiegel vorhalten!

JA zu dieser riesigen Chance, bewusster zu werden!

JA zu unserer Geschichte, die uns auch durch sehr tiefe Täler führte!

JA zur Menschheit in allen ihren Erscheinungsformen!

JA zu Gottes Ausdruck in der Form – wie immer er sich gestaltet!

Ihr meint, das schafft ihr noch nicht ganz? Willkommen im Club. Wer diese Titanenaufgabe meistert, bewegt sich vielleicht schon in lichtvolleren Sphären… Hier sind ein paar kleine Tipps für die Übergangszeit des Lernens. Wie bewegen wir uns ins Loslassen und JA-Sagen? Drei kleine Krücken (Trostbonbons) können uns helfen:

  • Vom Guten im Schlechten. Darüber sprachen wir schon oft. Die polare Welt bietet immer beides – Licht und Schatten. Wir bestimmen, wo wir mit unserer Aufmerksamkeit verweilen!
  • Es hätte schlimmer kommen können. Das stimmt! Kennt ihr die vielen gruseligen Voraussagen für diese Zeit? Sicher seid ihr ihnen irgendwann mal begegnet. Vergleicht man unsere aktuelle Situation mit ihnen, lächelt man voller Dankbarkeit über das freundliche, beinahe harmlose Krönungs-Theater. Immer gibt es Steigerungen nach „oben oder unten“. Manchmal tröstet der Dank, dass es nicht schlimmer kam.
  • Auch das geht vorüber. Tatsächlich ist auf diesem Planeten alles nur vorläufig. Ein winziger Blick in unsere Geschichte beweist das sofort. Wir sind hier, um uns zu ent-wickeln. Wir wickeln uns aus. Wir kriechen aus dem Ei. Aus Wickelkindern werden Er-Wachsene. Das ist unsere Mission, und auch die wird vorübergehen…

Das sind unsere drei Trostbonbons für saure Zeiten. Je öfter wir bewusst JA sagen, umso mehr geschehen die Wunder der Wandlung in uns selbst! Dann verschiebt sich unser Fokus vom kleinen, alltäglichen Selbst ganz sanft zum großen, lichtvollen SELBST; zum Gottesfunken der uns lebendig hält. Aus dieser Ebene heraus ist Alles ein-fach. Reines Sein ist! In diesem Sinne – seid gegrüßt in Liebe und Dankbarkeit von Ilse-Maria und Jürgen

13 Gedanken zu “A. Sirius Blog ~ Fahrnow-Grüsse am 22.04.20 – JA zum Leben – GENAU SO!

  1. @n Frau Doktorin Ilse F ~!~
    ~ Manchmal ist ein RESOLUTES NEIN – STOP bis hierher und NICHT weiter -!!!-
    ————————————————————————————————–
    im Leben sehr angebracht/angemessen ; sogar dring/zwing/end erforderlicht -!!!-
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ( Da ansonsten dem LEBEN geschadet würde -!!!- )
    ~ Jedoch das wissen Sie ebenso ~!~
    ~ Ihr „kleines Seminar“ Basel im März hat mir sehr gefallen,mich echt gefreut ~
    ( abgesehen vom Nörgler -!- Sie wissen wer ich hier/mit nur andeute )
    An*Anasha nachtraglicht ~!~
    ~ Ich empfinde es echt als bedauerlicht,das Würzburg im Mai wegen C nicht stattfinden wird -!-
    Habe mich echt sehr darauf gefreut,hätte versucht teilnehmen zu können ~!~
    ( nebst vielem, um Blogmitleiterin Elke personlicht kennenlernen zu können,
    sie meldete sich bereits an; Schade vielleicht ein anderes mal ~ liebe Elke )
    ~ Please n‘ Peace ~ Go ~ *ON* ~ Sirius ~ Line ~ Frau/Herr Fahrnow ~
    ~ Mit herzlichtem Gruß

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Peter,

      hier noch eine kurze Info von mir was den Kongress betrifft…

      Noch liegt zwar die konkrete Absage des Kongresses nicht vor, doch die Wahrscheinlichkeit, dass dem so sein wird, sie liegt natürlich sehr nahe…

      Ist eine klare Entscheidung dann getroffen, werden alle Teilnehmer entsprechend darüber informiert…

      Soweit die Info, die ich vorhin bekommen habe und hier sehr gerne auch weiterreichen möchte… 🙂

      Liebe Grüße

      Elke

      Gefällt 1 Person

  2. Gestern las Ich diesen Artikel und seitdem denke Ich bei allem was Ich sehe immer „Ja“.
    Einfach nur „Ja“ ohne weiter zu denken wieso, weshalb oder warum.

    Und Ich fühle, wie sich Widerstände auflösen.

    Herzliche Grüße von
    Gott ❤ & Bix ❤ & Ron ❤

    Gefällt 2 Personen

    1. DANKE, liebe Bix…

      für deine schöne Rückmeldung hier und damit auch noch einmal als Bestätigung für mich selbst 😉

      Lach, ich hatte vorhin auch mal wieder so eine „Knusperphase“ wo innere Ablehnung und Widerstand aufkam… lach, ein NEIN mit innerem Protest… so „will“ ich das jetzt aber gerade nicht…

      Dann kam ein klares und inneres STOP und HALT!!!!… ANNEHMEN!!!

      und siehe da…

      OHNE denken… ein „JA“ zu der Situation und das „scheinbare“ Problem war w wie weg… 😃

      Liebe Grüße in den sonnigen Neumond-Tag…

      Elke 💚

      Gefällt 3 Personen

      1. 😀 Ja, liebe Elke, das geht mir auch so.

        Die jahrzehntelange Gewohnheit meines Denkens kommt immer mal wieder durch und mir fällt dann ein:
        „Ach ja, Ich sage doch nur noch „Ja“ und korrigiere dann mein Denken.

        Es geht aber immer leichter – puh – bald ist es völlig ’normal‘ für Mich ❤

        Herzliche Grüße von
        Gott ❤ & Bix ❤ & Ron ❤

        (von 1997)

        Gefällt 3 Personen

        1. Und es geht weiter ……..

          Heute Mittag war Ich auch einkaufen und sagte währenddessen immer „Ja“.

          Vorhin hatte Ich ein Gefühl des Aufstiegs.
          Ich ging in meinem Zimmer umher und ein innerer ‚Jubel‘ erfüllte mich mit dem Gedanken ‚AUFSTIEG‘ ❤

          Ja, Ja, Ja,
          Ich Bin bereit ❤

          Herzliche Grüße von
          Gott ❤ & Bix ❤ & Ron ❤

          Gefällt mir

  3. Danke ❤ ❤ ❤

    JA!!! Segen für ALLE…. SEEN SEGEN SEGEN
    Hab ich heute morgen im Wald so vor mich hin gedacht und meine Liebe und Segen ALLEN Menschen der Welt geschickt. Jeder hat seine Aufgabe hier. Und jede hat ihre Berechtigung in diesem Spiel. Es ist eine Herausforderung, sich immer wieder daran zu erinnern und dass es auch Spiegel sind für die eigenen noch unerlösten Themen. Es ist heftig, was da noch hoch kommt. Und manchmal möchte ich zur Polizei gehen und die Regierung vegen Nötigung anzeigen. Bis ich wieder in einer Mitte bin und klar sehe, das das nicht MEINE Aufgabe ist.
    Und es ist Schwerstarbeit die kollektiven Energien zu meistern.
    Beim Einkaufen hab ich gleich grad mal extrem Atemnot bekommen…. die kollektive Erstickungsmassnahme….. Es ist furchtbar wie man unsere Menschenrechte mit Füssen tritt und doch muss es sein, damit alle aufwachen! Konnte es kaum ertragen, die Menschen zu sehen und vor allem die Verkäuferinnen, die jetzt den ganzen Tag mit diesen Masken….Hab denen gleich mal einen Blumentopf geschenkt…
    Hab seit heute morgen die INTERNATIONALE als Ohrwurm . Das gefällt mir.
    Das FAss ist kurz vorm Überlaufen!

    Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
    die stets man noch zum Hungern zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
    Heer der Sklaven, wache auf!
    Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
    Alles zu werden, strömt zuhauf!

    | : Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht. : |

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,
    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
    Uns aus dem Elend zu erlösen
    können wir nur selber tun!
    Leeres Wort: des Armen Rechte,
    Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
    Unmündig nennt man uns und Knechte,
    duldet die Schmach nun länger nicht!

    |: Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht. : |

    In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
    wir sind die stärkste der Partei’n
    Die Müßiggänger schiebt beiseite!
    Diese Welt muss unser sein;
    Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
    Nicht der mächt’gen Geier Fraß!
    Erst wenn wir sie vertrieben haben
    dann scheint die Sonn’ ohn’ Unterlass!

    | : Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht. : |

    Gefällt 1 Person

  4. Zitat: „Vom Guten im Schlechten. Darüber sprachen wir schon oft. Die polare Welt bietet immer beides – Licht und Schatten. Wir bestimmen, wo wir mit unserer Aufmerksamkeit verweilen!“

    * * * * * * *

    Meine Anmerkung dazu: Ja, worauf wir unsere beständig(!) schöpferisch-schöpfende Kraft mittels unserer Aufmerksamkeit lenken und wir damit auch in unser eigenes Erleben rufen… liegt allein bei uns.

    In dieser Hinsicht ist j e d e r einzelne ‚Gottesfunke‘ sein eigener, absolut freier SOUVERÄN. 😊

    Ein wahrhaftiges Bewusstsein dieser Freiheit stellt sich jedoch erst dann ein, wenn j e d e Art von ‚Gut-Schlecht-Brille‘ vollständig abgenommen wurde… wie ‚begründet‘ diese Ein-Teilung auch scheinen mag. 😉

    Denn… auch die sog. ‚Kabalen‘ haben dasselbe göttliche Recht, die Ergebnisse ihrer Schöpfungen zu erleben, wie jeder andere Gottesfunke auch. Wer sich ihnen anschließt, wird diese also einfach nur mit-erleben.

    Jenseits jeder ‚Bewertung’… einfach ’so’… denn in des Augen des EINEN ist a l l e s Erfahren und Erleben ‚gültig’… im gleichzeitigen, vollkommenen Bewusstsein deren immer nur vorübergehenden Natur.

    INNERHALB all dessen was ‚geschieht‘ wiederum… gilt allein das Gesetz der RESONANZ. 💖

    „In meines Vater’s Haus sind viele Wohnungen.“ Wer in einer ‚Welt, in der es Gutes und Schlechtes gibt‘ lebt, schöpft für sich auch genau entsprechendes Erfahren und Erleben… FÜR SICH SELBST.

    Wählt und entscheidet sich so auch dafür, genau in jenem Bewusstseins-Frequenz-Bereich im EINEN, in welchem allein(!) ein solches Erfahren und Erleben möglich ist… dem 4D/3D-Selbstbewusstsein zu ’sein‘.

    ALLES ‚DAVON‘ I S T DAS EINE. SICH SELBST IM SELBEN MOMENT AUF VERSCHIEDENEN ‚BEWUSSTSEINS-LEVELN‘ SELBST(!) ERFAHREND… DENN DA IST NICHTS ANDERES, ALS DAS E I N E. ⭐😊⭐

    DAS EINE DAS DU BIST… JETZT UND IMMER. ⭐💖⭐

    mu 💜

    Gefällt 4 Personen

    1. Stimmt, lieber muniji…

      „DAS EINE DAS DU BIST… JETZT UND IMMER. ⭐💖⭐“

      Na dann würde ich doch mal sagen…

      JA!! LEBEN wir das, was wir SIND…

      „JETZT UND IMMER“

      Liebe Grüße

      Elke 💚

      Gefällt mir

    2. das wäre wohl auch deine Antwort gewesen ,lieber mu…. als ich vor kurzem dachte nochmal zu der „wahr-heit“ geführt worden zu sein…. ,die ich so schonmal in einer alten spirituellen Gruppe fand….. dieses Universum als „ICH BIN LICHT und LIEBE“….. auf dem Weg der Reinigung zu sehen von Eindringlingen…..

      Heute hörte ich etwas von Romen und mindheart über Ontologie…. was zwar auch einen Schöpfergott für dieses Universum sieht…..jedoch der Quelle allen Seins dienend….

      UND

      ALS ERLÖSUNG es wohl so sieht…. die Anerkennung aller Quellwesen….. also auch der Kabale (meine! Deutung)

      jedem lichten Engel einen Dämon auf der anderen Seite zuordnend

      WIRKLICH NICHTS MEHR ZU TRENNEN….

      sondern…. so mein Verstehen…. daß der Mensch tatsächlich ALLE ENERGETIK…. in sich aufsteigen läßt… zuläßt…. ohne eine Wertung…. und so die Dualität sich auflösen kann…. und die Basis der Welt …. wechselt zu einem bestehen aus dem Willen heraus (und nicht auf Basis der Gegensätze)auf der Grundlage bedingungsloser Liebe.

      …. bitte… dAS! ist ganz sicher nicht die Ontologie…. nur MEINE! Worte meines beginnenden damit beschäftigen….

      Dakma

      Gefällt 2 Personen

      1. und… weiter damit gehend… in meine Nachtarbeit 😉 …. finde ich tiefe Anerkennung für die Prozesse durch die die Menschen in dieser Gemeinschaft gehen…..wieder NUR! meine Worte: die „Schuld“ individuell und kollekiv… als Energetik aufsteigen zu lassen… alles vollständig zu durchleben…. um Befreiung zu erfahren…. für sich selbst und kollektiv… die Schuld als Illusion gehenlassend….

        und dann wieder gleichzeitig… : Ist das jetzt mein? Weg?…… noch? mein? Weg?…

        und ich spüre erneut….es gibt nur eine individuelle Entscheidung…. keine allgemeingültige Beurteilung dieses Weges…. es gibt nur mein Jetzt…. meine innere Führung…

        bei all dem was aus der Büchse der Pandora gerad sichtbar wird….

        soviele tolle Engagements DER BEFREIUNG….. Angebote über Angebote…

        und ale leisten so ihren beitrag…

        Wege bahnend durch 4 D…. kann man es so sagen?

        Romen und mindheart verstehe ich so : Es geht nicht (primär) ums wohlfühlen ,sondern erstmal…. diese Energetik aufsteigen lassen..

        und ich erlebe es auch so…. wenn sich etwas zeigt…. DAMIT SEIN….

        aber als Konzept?

        Ist es nicht erneut die Neigung…. es muß alles erst aufgeräumt werden….

        statt

        es gibt garnichts aufzuräumen?

        es war was war…. es ist was ist…. und der Fokus DARF….wie ich Volker Mann verstehe…. auf DAS WOHLGEFÜHL…..

        die nährende Essenz

        EINFACH

        verlagert werden… ?

        Gefällt 1 Person

        1. …. sooo…. nach dieser Nachtschicht…. mit einem sehr frühen „nährenden Frühstück“ 😉 …..darf nun noch ein…. hoffentlich… ERHELLENDES Nickerchen….. angeschlossen werden…

          und… gerade FÜHRTE ES MICH nochmal zu deinem Vorwort… liebe Elke..

          WIE PASSEND… 😀 ❤

          darf ich doch ohne Zielerwartung auch an diesem Seminar teilnehmen…. und WÄHLEN… welche Essenz ich mitnehme…. und welches ich zur Seite lege…

          wo ist das größte

          JA ZUM LEBEN ….

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s