Tagesgedanke 13.06.2020 von Omraam Mikhaël Aïvanhov – Provesta Verlag

Wie ich es sehe, passen die Worte und Betrachtungsweisen von Ivo von der Vega – die Emmy dankbarer Weise wieder für uns übersetzt hat – recht gut zum heutigen Tagesgedanken von Omraam Mikhael Aivanhov – der tgl. beim Provesta Verlag veröffentlicht ist.

Sehr gerne möchte ich seine segensreichen und stillen Gedanken an euch weiterreichen… 

Gerade habe ich noch gesehen – auch Heike Kühnemund spricht in ihrem neuen Beitrag von der STILLE, der „Heiligen Stille“ … Wer möchte, der schaue gerne auch mal wieder auf ihrer Blog-Seite vorbei… 🙂

Ich wünsche euch allen ein angenehmes Wochenende und gehe nun auch in die Stille.

Herzliche Grüße

Elke 💚

.

Alle Leser dieses Blogs möchten wir  – bei allen hier zur Verfügung gestellten Botschaften und Beiträgen – bitten, im Vorfeld auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Vielen Dank!


 

Tagesgedanke 13.06.2020 von

Omraam Mikhaël Aïvanhov

 

Omraam Mikhael Aivanhov
Ihr solltet euch mehr und mehr bewusst werden, welchen Wert diese Augenblicke besitzen, in denen ihr in Stille und innerer Sammlung das Licht, die Gnade des Himmels empfangt. Viele eurer Leiden rühren gerade daher, dass ihr dieses Bewusstsein nicht besitzt. Ihr empfangt Segnungen, aber es dauert nicht lange, und ihr habt sie schnell wieder verloren, ganz einfach, weil ihr den Wert dessen, was ihr empfangen habt, nicht kennt. Ihr stellt euch vor, dass der Himmel ständig seinen Segen herabströmen lassen muss, und wenn ihr gerade nichts Interessanteres zu tun habt, wollt ihr gerne einige Minuten innehalten, um ihn zu empfangen. Nein, in dieser Weise darf es sich nicht abspielen. Der Himmel steht nicht oberflächlichen, leichtsinnigen Leuten zur Verfügung. Zu einem bestimmten Zeitpunkt, unter bestimmten Bedingungen, sendet er seine Segnungen, und wenn ihr nicht bewusst genug seid, sie zu empfangen oder sie nicht bewahren könnt, habt ihr Pech gehabt, und sie verlassen euch wieder. Seid also aufmerksam: Wenn ihr spürt, dass ihr eine Offenbarung, eine Gnade des Himmels empfangen habt, bemüht euch, sie sorgfältig zu bewahren.*

 


* Mehr zu diesem Thema finden Sie z. B. im Band 221 der Reihe Izvor »Alchimistische Arbeit und Vollkommenheit«, Kapitel 10 »Eitelkeit und göttlicher Ruhm« und Band 16 »Alchimie und Magie der Ernährung. Hrani Yoga«, Kapitel 16, Teil 1.

Allgemeine Informationen zu den Büchern von O. M. Aivanhov erhalten Sie hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s