DIE REALITÄT DER ERDE Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe

Immer wieder erreichen uns Informationen, die im eigenen Herzen geprüft werden möchten… jedenfalls sehe ich das so… Was macht es mit mir – lese ich die eine oder die andere Botschaft? Prüft und fragt euch immer wieder auch SELBST! WAS IST JETZT stimmig für dich! WAS trägt und nährt dich! WAS zieht dich mitunter in alte Energien zurück. DAS kann und wird vermutlich für jeden von uns anders sein!

Wie schön, fand ich jedenfalls gerade auch wieder dieses Channeling der ERDE durch Pamela Kribbe, welches ich sehr gerne hier an euch weiterreichen möchte… Ich DANKE von Herzen Mutter ERDE, Pamela Kribbe und auch dir, liebe Yvonne wieder vielen, lieben DANK! 🙏

„Es gibt keinen Unterschied zwischen Himmel und Erde, zwischen höher und niedriger. Alles lebt! Alles will sich ausdrücken und wachsen, auf seine ganz eigene Weise! […]

Mit der Materie in den Tanz einzutreten, kann gefährlich sein: Ihr könnt euch für eine sehr lange Zeit verlieren, nicht mehr erkennen, wer ihr seid. Aber ich bin hier, um euch daran zu erinnern, wer ihr seid. […]

Schaut nur einmal die Natur an, die Bäume und die Vögel, alles was lebt, lebt von Tag zu Tag, lebt im Moment. Es ist auf das ausgerichtet, was jetzt gebraucht wird, was jetzt wichtig ist. Dies ist der Fluss des Jetzt. Das Denken jedoch, das euch sehr vertraut geworden ist, will vorausschauen, will vorhersagen, voraussehen, will gewährleisten, absichern und kann nicht von Tag zu Tag leben.[…]

Und das ist heute meine Botschaft: Vertraut darauf, dass das Leben mit euch zusammenarbeitet.[…]

Und denkt immer daran, dass das Leben für euch arbeitet, nicht gegen euch. Ihr alle seid so sehr von Herzen willkommen auf mir, auf dieser Erde, und seid von Herzen gegrüßt.“

Dem gibt es von mir nichts mehr hinzuzufügen…  DANKE, geliebte Mutter ERDE! 🙏

In LIEBE und VERBUNDENHEIT mit ALLEM WAS IST

Elke

💜💚💜

 

Alle Leser dieses Blogs möchten wir  – bei allen hier zur Verfügung gestellten Botschaften und Beiträgen – bitten, auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Vielen Dank!


DIE REALITÄT DER ERDE

Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe

 

Liebe Menschen, liebe Freunde und Freundinnen,

ich bin die Stimme der Erde. Ich lebe unter und mit euch – nicht weit erhaben in einem hohen Himmel, sondern sehr greifbar in euch und durch euch hindurch: in euren Körpern, in euren Emotionen, in dem Fleisch und Blut, aus dem ihr seid und in dem ihr, als Seele, jetzt wohnt.
Als Seele seid ihr frei und ungebunden und könnt ihr in vielen Welten leben, und doch habt ihr dieses Leben gewählt, hier und jetzt, auf diesem Planeten, auf mir.

Ihr habt euch aus der Tradition her so daran gewöhnt, in Termen von etwas Höherem und etwas Niederem, Himmel und Erde, zu denken. Sehr viele Religionen und Glaubensrichtungen waren darauf ausgerichtet, das Irdische zu überwinden, mich loszulassen. Meine Wirklichkeit wurde sehr lange als eine niedrigere Wirklichkeit betrachtet: als nicht so fein oder erlesen wie die Sphären über der Erde, die Sphären des Himmels. Das Kosmische wurde höher wertgeschätzt als das Irdische, und das Irdische wurde zudem mit dem Körper und den Gelüsten in Verbindung gebracht, die der Körper naturgemäß hat. Diese wurden als sündig bezeichnet, und auch die Emotionen wurden als suspekt angesehen: all das waren Ausdrucksformen dessen, was überwunden werden müsse.

Seht, welche Dualität damit geschaffen wurde und welchen Druck es einem Menschen verursacht, in sich selbst ein Reich des Lichts und ein Reich der Dunkelheit zu haben: Das eine wurde fortwährend gegen das andere ausgespielt. Fühlt dieses Erbe, denn jeder von euch trägt es mit sich. Auch wenn ihr euch erheben, euch aufrichten wollt, wenn ihr geistig wachsen wollt, wenn ihr euch in die Dimension des Geistigen begebt, strauchelt ihr über diese Dualität, die sich durch eure gesamte Tradition zieht. Nicht nur die christliche, sondern auch vorchristliche Traditionen und östliche Traditionen arbeiten mit einer Spaltung zwischen dem Höheren und dem Niederen, dem Himmlischen und dem Irdischen.

Stellt es euch einmal anders vor. Stellt euch vor, dass die Materie und insbesondere euer Körper eine ebenso herrliche Erscheinungsform Gottes ist wie der höchste Engel im Himmel. Wie würdet ihr dann die Zellen eures Körpers betrachten, das Leben, das in ihnen strömt, das Wunder all dessen? Wie würdet ihr dann die Gefühle, die Emotionen betrachten, die vermittels eures Körpers in euch leben? Wenn ihr auch das als eine Ausdrucksform, einen Ausdruck des Höchsten, Gottes selbst betrachtet? Stellt euch vor, dass der Himmel jetzt hier ist, auf der Erde. Das alles das, was schön und gut ist und was ihr auf eine andere Sphäre als die der Erde projiziert, hier vorhanden und anwesend ist, sofern ihr wisst, wie ihr danach Ausschau halten müsst. Stellt euch vor, dass dies eure Bestimmung ist! Hier auf der Erde zu sein, in all eurer Größe, in all eurer Schönheit. Dass sie nicht weit entfernt liegt, jenseits des Horizonts, in einer anderen Dimension nach diesem Leben, sondern hier und jetzt ist. Dass dies der Höhepunkt, der Gipfel ist. Dass hier ist, wo alles geschieht, wo es stattfindet: das Zusammenfließen von Geist oder Kosmos und Materie, Erde.

Stellt euch vor, dass alles, was ihr um euch herum an Materie seht, vom dichtesten Stein bis hin zum beweglichsten Tier, von Leben und Bewusstsein durchdrungen ist. Es gibt keinen Unterschied zwischen Himmel und Erde, zwischen höher und niedriger. Alles lebt! Alles will sich ausdrücken und wachsen, auf seine ganz eigene Weise!
Und erinnert euch dann, wer ich bin: Ich bin in meinem tiefsten Wesen ein Engel, genau wie ihr. Ein Engel, der verkörpert ist auf einem Planeten.
Könnt ihr euch vorstellen, dass dieser Planet, auf dem ihr lebt, ein Bewusstsein hat? Verbindet euch einmal damit und fühlt, wie tief ihr damit, mit mir verbunden seid! Denn ihr nehmt durch euren Körper, das Haus, in dem ihr jetzt wohnt, an meiner Wirklichkeit teil. Fühlt, wie sie unter euren Füßen strömt und fühlt, wie ich sehr euch willkommen heiße. Ich bin ein Engel des Lichts, aber ich komme nicht aus dem Himmel. Ich komme vom Lehm und Schlamm, ich komme von der Materie. Ich bin ihre inspirierende, impulsgebende Kraft. Ich bin vertraut mit dem Leben auf der Erde, ich bin ihre Dynamik, ihr Lebensrhythmus. Ich bin hier, um gemeinsam mit euch zu wirken. Und ihr alle wiederum habt eine Leidenschaft, einen Enthusiasmus in eurem Herzen, eine Inspiration, ein Verlangen danach, euch hier zum Ausdruck zu bringen, zu offenbaren. Und das ist nur möglich, wenn ihr euch mit dem Planeten, auf dem ihr wohnt, mit der Erde verbindet.

Ihr alle habt euch in dieser Welt, in dieser Wirklichkeit oft heimatlos gefühlt. Dann sehnt ihr euch nach einer Seinssphäre, in der alles einfacher und natürlicher geht, einer Sphäre mit weniger Widerstand, mit mehr Verbindung. Ihr alle habt Heimweh verspürt, während ihr auf der Erde wart. Und ich bitte euch jetzt die Verbindung mit mir zu fühlen, denn auch ich repräsentiere die Energie von Zuhause, ebenso wie die Lichtsphären, die jenseits der Erde liegen. Es ist alles eins.

Der Widerstand, den ihr gefühlt habt, die Mühsal dessen, hier zu sein und euch zum Ausdruck zu bringen, datiert aus vielen Erfahrungen eures Teilnehmens am Leben auf der Erde, in denen ihr euch verstoßen und abgewiesen gefühlt habt, in denen ein Anderssein an euch haftete, durch das ihr euren Weg im Leben auf der Erde nicht recht finden und euch einleben konntet. Tatsächlich besteht seit Jahrhunderten ein kollektives Bewusstsein auf der Erde, das viel Angst und Begrenzung verkörpert. Aber dieses ist nicht meine Energie, ich habe sie toleriert. Ich lasse sie da sein, weil es der Menschheit vergönnt ist, hier ein Bewusstseinsabenteuer einzugehen: bis in die Tiefe zu untersuchen, wie und was all dies hier ist und worum es im Leben geht.

Mit der Materie in den Tanz einzutreten, kann gefährlich sein: Ihr könnt euch für eine sehr lange Zeit verlieren, nicht mehr erkennen, wer ihr seid. Aber ich bin hier, um euch daran zu erinnern, wer ihr seid. Durch mich, durch euren Körper, durch ein erneuertes Vertrauen in das, was so lange als „niedriger“ bezeichnet wurde, könnt ihr mit eurem Wesen in Kontakt kommen und mit dem, was ihr hier auf der Erde zu tun gekommen sein. Deshalb bitte ich euch: Fühlt jetzt einmal, wie das Licht von unten durch euch hindurch fließt und zu eurem Herzen gelangt. Ich bin eine Seelenverwandte von euch und ich möchte euch helfen, eure Sehnsüchte und Ideale zu verwirklichen, auf der Erde, hier und jetzt, in dieser Wirklichkeit. Vertraut darauf!

Jeder von euch, die dies lesen, hat Kontakt zu seiner Seele. Und ihr sehnt euch danach, mehr und mehr von eurer Seele, davon, wer ihr im Wesentlichen seid, auf die Erde zu bringen und hier auszudrücken. Euch immer mehr eins zu fühlen mit der Strömung, die ihr seid, mit der Strömung des Lebens, einer einzigartigen Strömung.
Ihr seid alle mit der Vorstellung aufgewachsen, ihr müsstet das Leben mit eurem Denken beherrschen. Anschauungen und Überzeugungen steuern oft eure Handlungen und ebenso eure Gefühle. Aber das ist etwas Externes, etwas das von außen kommt. Um auf der Erde wirklich aus eurer Seele heraus zu leben, müsst ihr auf die innere Strömung hören.
Und das ist nur möglich, wenn ihr euch mit der Erde, mit mir verbindet. Denn ich durchströme euch, euren Körper, eure Emotionen. Und es ist eine der Gesetzmäßigkeiten der Erde, dass ihr nur leben und fühlen könnt, was ist, wenn ihr in der Gegenwart seid, im Hier und Jetzt. Dann seid ihr an den Fluss des Lebens angeschlossen, der euch und mich trägt.

Schaut nur einmal die Natur an, die Bäume und die Vögel, alles was lebt, lebt von Tag zu Tag, lebt im Moment. Es ist auf das ausgerichtet, was jetzt gebraucht wird, was jetzt wichtig ist. Dies ist der Fluss des Jetzt. Das Denken jedoch, das euch sehr vertraut geworden ist, will vorausschauen, will vorhersagen, voraussehen, will gewährleisten, absichern und kann nicht von Tag zu Tag leben. Wenn ihr daher wirklich anfangen wollt, von eurer Seele, von eurem Herzen und von eurem Gefühl zu leben, müsst ihr das Denken loslassen. Es kann euch weiterhin ein Hilfsmittel sein, um in der menschlichen Gesellschaft Dinge zu realisieren, aber das eigentliche Entscheiden und Bestimmen findet dann immer aus dem Herzen statt und daraus, abgestimmt zu sein auf die Gegenwart, auf euren Körper, auf euer Gefühl, eure Emotionen, auf das, was sie euch jeweils gerade mitteilen.

Lasst uns einmal schauen, was euer irdisches Wesen euch jetzt zu sagen hat.
Versucht einmal etwas tiefer in euren Körper einzutauchen und das Denken für einen Moment loszulassen. Es mag sein, dass es weiterrattert, aber ihr müsst dem nicht viel Aufmerksamkeit zuwenden. Sinkt mit eurem Bewusstsein einfach ein wenig tiefer: durch eure Schultern, euer Herz und euren Bauch. Fühlt, wie schön es ist, einmal nicht an euer Leben zu denken und daran, was noch alles getan werden muss, sondern einfach nur zu sein. Seid in eurem Steißbein-Chakra und in eurem unteren Rücken und euren Hüften präsent und schaut, ob ihr die Energie durch eure Knie hindurch zur Erde fließen lassen könnt.

Und fühlt, wie ihr in das Leben auf der Erde aufgenommen seid, wie ihr Teil von etwas Größerem, von einem größeren Ganzen seid. Und der Engel der Erde trägt euch… Ihr braucht nicht alles mit eurem Kopf zu wissen.

Stellt euch nun vor, dass ihr eine Pflanze in fruchtbarer Erde seid, seht dies innerlich einmal vor euch. Schaut dann, was diese Pflanze in diesem Moment braucht. Braucht sie Sonne oder eher Schutz? Braucht sie Wasser oder vielleicht einen anderen Ort? Und bestaunt, bewundert sie einmal, diese Pflanze, die so tapfer und voller Hingabe lebt. Sie ist abhängig von den Elementen: Wasser, Luft, Erde und Licht, und sie vertraut darauf, dass alles zur richtigen Zeit zu ihr kommt. Seid für einen Moment diese Pflanze, fühlt, wie es ist, ein natürliches Wesen zu sein, das Leben fließen zu lassen, voll Vertrauen und ohne weiter zu blicken als der Tag lang ist.

Und das ist heute meine Botschaft: Vertraut darauf, dass das Leben mit euch zusammenarbeitet. Dass das Element der Erde, das von euch oft als widerspenstig erlebt wird, in Wahrheit etwas ist, das mit euch zusammenwirken möchte. Es sind oft euer Denken und eure Ängste, die die größte Widerspenstigkeit hervorbringen, die bewirken, dass ihr das Gefühl habt, dass das Leben nicht fließt oder dass es feststeckt. Die Erde selbst will mit euch zusammenwirken. Und alles im Leben hat dabei seine Jahreszeiten: Im Winter zieht sich die Lebenskraft von Pflanzen und Bäumen zurück, sie wartet. Sie verzweifelt nicht. Auf seine Weise weiß ein Baum, dass ein neuer Frühling kommt, er wartet in Hingabe.

Und auch ihr seid Naturwesen. Die Energien eines Baumes, einer Pflanze, eines Tieres, eines Steins sind auch in euch anwesend. Ihr nehmt am Leben auf der Erde teil durch den Organismus, der ihr seid. Ein Mensch ist nicht von der Natur getrennt. Und obgleich dies in der Tradition oft als der niederste Anteil des Menschen angesehen wurde, möchte ich euch sagen, dass genau in diesem Anteil, in eurer Natürlichkeit, die Lösung für viele eurer Sorgen liegt. Vertraut in das Leben. In den natürlichen Lauf der Jahreszeiten in eurem Leben: Manifestation, Rückzug, Kreislauf. Überlasst die Dinge etwas mehr der Natur und gebt eurem Kopf etwas Ruhe. Das macht alles einfacher.

Und denkt immer daran, dass das Leben für euch arbeitet, nicht gegen euch. Ihr alle seid so sehr von Herzen willkommen auf mir, auf dieser Erde, und seid von Herzen gegrüßt.

 


Channeling: © 
Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/pamela-kribbe/die-erde–die-realitaet-der-erde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s