Gedanken-Impuls ~ 16.10.2020

the-caucasus-5302236_1280-1

Gib ALL deine Kontrolle und Erwartungen auf. Das für dich und zum Höchsten Wohle von AllemWasIst, es kreiert sich durch Hingabe, in bedingungsloser LIEBE, ganz leicht und in freiem Fluss.

Vertraue dem Weg, der dir naturgemäß,

IN DEM EINEN

göttlichen Rhythmus stets gegeben ist.

Vertraue dem Weg, der

ICH BIN

Text Elke

Bildquelle: pixabay

.

5 Gedanken zu “Gedanken-Impuls ~ 16.10.2020

    1. Stimmt, lieber Chris…

      Ich bin der Weg, ich bin das Ziel… da gibt es einfach keinen Unterschied…
      Weg und Ziel sind EINS…

      wir sind ALLES SELBST…

      was bleibt, wenn alle in eine „Form“ gebrachten Wörter und deren vom Menschen gegebene Bedeutungen und Gedanken einfach „w wie weg“ fallen…

      Es bleibt das EINE göttliche ICH BIN und selbst das, ist nicht da…

      da das EINE ICH BIN weder einen Namen hat noch mit sonst etwas jemals beschrieben werden könnte…

      Wir sind hier als formloser Geist in eine Form gebracht…

      Wir sind der Fluss und doch nicht der Fluss…

      Wir sind… in uns sind der Vater, die Mutter, das Kind…
      und das, in all ihrer, Schönheit und Grenzenlosigkeit…

      Erschaffen in … BEDINGUNGSLOSER LIEBE,

      die ALLES umfängt und nichts und niemanden davon ausschließt…

      Sei herzlich gegrüßt, lieber Chris…

      Elke

      Gefällt 1 Person

  1. DANKE, liebe Elke, für diese weisen Worte.
    Dazu passt das Ende meines etwas wirren Traums von heute nacht: Ich bin mit dem Rad einen Weg auf einen sehr steilen Berg hochgefahren, ohne abzusteigen. Dann stand ich auf der ganz schmalen höchsten Stelle des Weges und des Berges, umklammerte mein Rad, sah den ganz steilen Weg hinab und tratue mich nicht runter. Dann wachte ich auf. 🙂
    Vielleicht sollte ich dem Weg vertrauen, aufs Rad steigen und mich runterrollen lassen, komme, was da wolle.
    Liebe Grüße Susan

    Gefällt 2 Personen

    1. Lass dich umarmen, liebe Susan und DANKE, dass du hier deinen Rad-Traum beschrieben hast…

      Ich kenne solche Situationen auch gut… und schon alleine durch das Erzählen oder aufschreiben eines solchen Traums… er-gaben sich die Auflösung und Antwort wie von selbst… Du hast es in sehr verständliche Worte gebracht…

      Na dann gutes runterrollen, liebe Susan…

      Die kindlich, unbekümmerte Leichtigkeit des LEBENS hast du selbst auch wieder so zauberhaft in deinem letzten Beitrag beschrieben… 🤗

      https://spiritimalltag.wordpress.com/2020/10/14/ganz-wie-fruher/

      Danke, liebe Susan und hab eine schönes Wochenende…

      Liebe Grüße
      Elke

      Gefällt 1 Person

  2. Danke, liebe Elke!
    Schreiben hilft mir ja sowieso immer, den Alltag zu verarbeiten. Neben meinem Tagebuch (seit einigen Jahren eine Tagebuch-Datei, vorher Tagebücher „in echt“) und dem Blog führe ich ein extra Traumtagebuch („in echt“ 🙂 ) – das hat mir nach den Träumen schon oft die Augen geöffnet. Der hier beschreibene Traum war so klar und deutlich, dass wohl jeder Psychoanalytiker daran seine Freude gehabt hätte. 🙂
    Liebe Grüße von Susan – das Rollen lassen übe ich noch … 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s