Platz für Kommentare, ab 18.10.2020, oder: „Topsy Turvy“

Hatte ich vor kurzem noch geglaubt, wirklich große Fortschritte im Zusammenfügen der Puzzleteile zu einem Großen und Ganzen gemacht zu haben, scheint plötzlich mein noch nicht ganz fertiges Bild nicht nur in die einzelnen Puzzleteile zurück gesprungen zu sein, sondern sich in völlig andere einzelne Steinchen zersplittert zu haben… nichts scheint mehr so, wie ich mir in mühevoller Recherche Erklärungen zum SEIN erarbeitet hatte… Gefühle, Reinigungen, Kollektiv, Manipulationen, Situationen, Sterne, Monde, Zusammenhänge…

Alles wirbelt herum wie „Kraut und Rüben“… das „Unterste ist plötzlich Zuoberst gekehrt“… Nichts scheint mehr, wie es einmal war „Topsy Turvy“ wie es Blossom ausgedrückt hat, wie es unsere Freunde der FdL gerne beschreiben… und dabei hatte ich zunächst, als ich das erste Mal diese Redewendung übersetzen wollte, echte Schwierigkeiten damit, es richtig zu verstehen. 

Ich bin angekommen, inmitten des Chaos. Immer, wenn ich glaubte, etwas verstanden zu haben, fühlte ich mich großartig und ziemlich „frei“, selbst wenn ich über viele falsch laufende, von der Mehrheit der Menschen nicht verstandene, verdrehte Dinge im Hintergrund Bescheid wusste. Das nahm mir die Angst davor und ich konnte weiter in meine eigene Kraft hinein wachsen.

Mein Leben: Spaß, Harmonie, Liebe, Lachen und Glückseligkeit… vielleicht nur kleine Unstimmigkeiten, die es zu Verknusen galt… Trotzdem: Im Großen und Ganzen: Perfekt!

Und immer in solchen Augenblicken des inneren Verstehens, kam der nächste Schritt… und ich fühlte mich plötzlich wieder Nicht-Wissend und wie am Anfang. Raus aus der mir selbst erschafften, erklärenden „Komfortzone“ meines „Verstehens“. Auslöser dabei war oft… Chris

Auch, wenn diese Momente des Durcheinanderwirbelns meines SEINS nur schwer für mich zu greifen, ja – zu ertragen sind, so danke ich dir dafür von ganzen Herzen. Denn nach jedem solchen, von mir gefühlten „Tiefpunkt“, konnte ich neu aufbauen, aufbauend…  auf… (???)

Doch JETZT – in jedem scheinbaren „JETZT“ von JETZT an… scheint es sich mehr und mehr meiner „Kontrolle“ zu entziehen…

Immer und immer wieder schwirrt mir durch den Kopf: „Ich ergebe mich“… ohne aufzugeben, denn ich BIN! Ich BIN … ich. ICH BIN ganz genau richtig so, wie ICH BIN. Was tue ich hier. Was tue ich nicht? Was fühle ich, warum ist es plötzlich wieder so schwer, obwohl es leicht war?

Ich sehe das Meer und glaubte, es verstanden zu haben…

DSCN3062

… und dann?? Ein Windhauch, ein „Atem“, ein Wassertropfen – ein JETZT(?)… und das Gesamtbild… macht, was es will – es entzieht sich meinem „Verstand“ (Verständnis) des SEINs.

DSCN3058

(Fotos von Emmy)

Mach also bitte, was „DU“ willst, aber bitte lass mich SEIN – so wie ich BIN.

…denn ich habe meinen WEG, ich habe mein SEIN. Ich BIN hier, weil ich BIN… und, wenn ich nicht richtig wäre, dann wäre ich nicht Teil dieser Schöpfung…. Wer ist es also, der sich fühlt, als wäre plötzlich alles ganz anders… das Gefüge des Wassers, dass so liebevoll darauf „wartet“, dass ich wieder ein Teil davon BIN?

…ohnehin fühle ich mich plötzlich, als würde ich in zwei völlig verschiedenen Welten zuhause sein…. die eine ist im Hotspot des aktuellen Chaos… und immer dann, wenn ich völlig am Boden zu sein scheine, wenn mich alles nur noch runter zieht, dann ergibt sich für mich die Möglichkeit des Auftauchens, des Luftholens und Durchatmens… und ich fühle mich wieder frei… so frisch gestärkt fühle ich mich wieder allem gewachsen, selbst dann, wenn ich noch eben am Boden gelegen hatte, kaum Luft bekommen und mir krampfhaft Halt an allem und jedem gesucht…

DSCN2081

Eine Aussage, die heute in den Kommentaren gewesen ist, gibt mir den neuen Mut, das Verstehen im bewussten Sein:

„Denn: ‚durch Tun zum Sein‘ ist eine der geistigen ‚Verdrehungen‘, wie sie für 3D/4D-Bewusstsein charakteristisch sind. Weißt Du noch, ich sagte Dir einmal, dass beim ‚Aufstieg‘ alles ins ‚Gegenteil‘ gekehrt wird, was innerhalb des 3D/4D-Bewusstseins für ’normal‘ gehalten wird… doch in Wirklichkeit ist es nur die Wiederumkehrung der einmal erfolgten geistigen Umkehrung der Wahrheit über uns… beim ‚Abstieg‘ ins 3D/4D-Bewusstsein.“

Das macht für mich jetzt so viel Sinn, während sich die Puzzleteile wieder (so ohne mein „kontrolliertes“ Zutun) plötzlich wieder „anders“ ordnen.

Nicht ist/bleibt mehr so, wie es einmal war… Topsy turvy – alles auf den Kopf gestellt…

***

Herzlichen Dank an jeden, der mich/dich/uns wieder zurück in die ursprüngliche Schwingung bringt ❤ ❤ ❤ 

***

Dies ist wieder ein neuer „Platz für Kommentare“ 

Hier kann jeder, der möchte, seine Anregungen, Informationen, Hinweise und weitere Inspirationen im liebevollen Austausch miteinander teilen.

Chris schrieb heute in einem neuen Post:

„Es gibt keine Realität außerhalb von dir“

Finde selbst heraus, was das für dich bedeutet, falls du es überhaupt anerkennen möchtest…

Noch einmal: Herzlichen Dank an jeden, der meinen Weg ein Stück weit so liebevoll, aufklärend begleitet ❤

Ich BIN die Liebe. Ich BIN das Licht. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN der Frieden. Ich BIN FREI! Ich BIN AUF DER BRÜCKE DES REGENBOGENS.

💖💖💖

In Liebe erwachen  ❤ Ich BIN…

… Emmy

💕💞💕

 

Alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten wir im Vorfeld folgende Hinweise zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/)

106 Gedanken zu “Platz für Kommentare, ab 18.10.2020, oder: „Topsy Turvy“

  1. DANKE, liebe Emmy für deine Worte… für dein(en) Mit-Uns-Teilen deiner Erkenntnisse… für diesen neuen Kommentar-Platz hier… na einfach DANKE für DICH, dein TUN und dein SEIN…

    Für dich und alle unsere Leser einen entspannten SONN-Tag…

    In LIEBE und VERBUNDENHEIT

    Elke 💜

    PS. und dieses Video fand ich schon beim ersten Anschauen (als es Rosie „irgendwann“ einmal mit uns teilte) einfach Klasse…. DANKE, liebe Rosie, falls du das hier gerade lesen solltest! 🙏

    Welch große Vielfalt des Lebens Puzzles! Willkommen im LEBEN!😉

    Gefällt 2 Personen

  2. dank dir sehr ,liebe emmy……so erging/ergeht es mir seit langem mit munijis Worte….immer wieder sagt etwas…“na klar“…..und dann geht die Mühle wieder los..

    der Weg löst sich auf ins Sein….

    ICHBIN

    FREI

    lach…grins ….stöhn….und „schwupp“ ist er wieder da :

    MEIN WEG

    immer wieder ein wenig verwandelter….befreiter….. aber…. 😉 ❤

    Wenn ich nun diese Entwicklungsjahre überblicke….versteh ich zumindest….wie wundervoll klar und rein mich der Quantensprung schon seit langem ANZIEHT….

    und gleich-zeitig…..hauptsächlich auch durch unser Miteinander hier auf eurem blog….. immer mehr Mitgefühl …..immer mehr "ja"….. SO BIN ICH HALT..

    mal ICHSELBST und mal wieder SELBSTVERGESSEN….

    dabei…

    steigert sich mein Verstehen…..mein Mitgefühl….für mich und ALLE/ALLES was war und ist und sein wird….

    MEINE LIEBE WÄCHST….

    und nun fällt es mir beim Schreiben ein….sind wir nicht gerade deshalb in die Trennung gegangen….

    WEIL WIR BEIM HEIMKEHREN DAS GANZE SO GEWALTIG MIT LIEBE ERWEITERN…..

    wie das ohne Trennung nicht möglich wäre?

    unser auf und ab….unser uns immer ehrlicher damit zeigen……hat u.a. den blog sooooogewaltig in seiner Liebesfähigkeit erweitert ,daß sich hier gerade die alten katholischen Denkweisen über Gott……mit der göttlichen Quelle …..iNTEGRIEREN….

    HAMMER….. sag ich da nur….

    lach….emmy…die Voll-Erleuchteten würden das ohne uns nicht hinbekommen 😉 😀 ❤ ….aber/und wir brauchen sie gleichzeitig auch….damit sie uns DAS LICHT HALTEN…..auf unserem REGENBOGEENBRÜCKENTANZ..

    mmmhhh …?

    könnte es sein ,daß wir alle gerade JETZT schon wieder genau am richtigen Platz sind?

    Dakma…..mit immer mehr und mehr und MEER-LIEBE

    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 3 Personen

    1. oHHHHHH….in mir ruft alles : WAHRHEIT…. ❤ ❤ ❤ …..würden wir nur einen Tanzschritt weglassen….rück / vor…..seit seit ran…..

      würde die Energie dieses Schrittes….. dieser Blickwinkel auf dem Schritt zurück….HIN AUF DAS GÖTTLICHE….fehlen….

      WOW

      Gefällt 3 Personen

      1. ….ich werde weiter beim Erbauen….Erscheinen….lassen der neuen Erde….“arbeiten“……mich jedoch immer weiter verwandeln lassen hin zu dem….. was ich nun beginne zu verstehen….

        ICHBIN….das alles

        und

        ES GIBT NICHTS ZU TUN…

        ALLES ist bereits erleuchtet und durchlichtet….. sowie Bruno Würtenberger es jedoch auch verwörtert…..es ist hier um mich herum halt nicht alles…..leuchtend schön…..

        und ich mache meinen Job….

        weil ICH ES WILL….. weil MEINE SEELE JUBELN WILL…..

        SICH AUSDRÜCKEN WILL….

        weil Gott es durch mich tun möchte……

        so blöd das für das spirituelle ego 😉 ist…..

        ICH TUE DAS…..NUR….FÜRMICHSELBST…..

        lach….und nach einer Kapsel P(a)radoxon 😉 ❤ ….

        gibt es ja auch nichts anderes als

        MICHSELBST

        😉 😉 😉

        Gefällt 3 Personen

        1. 💧💧💧🌅🌅🌅🌊🌊🌊💧💧💧

          ICHBIN…..der Tropfen ,der das Meer und die Welle enthält
          ICHBIN……das Meer
          ICHBIN…..die Welle
          ICHBIN…..der Tropfen,der das Meer und die Well enthält

          💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙💙

          Gefällt 4 Personen

  3. Liebe Emmy,
    danke für Deine Worte in denen auch ich mich wiedererkenne, denn wir sind mitten in einem Fluß der sehr schnell fließt und immer wieder taucht etwas anderes aus der Tiefe auf und dann fließt es wieder weiter auf unserer Bewußtseinsreise, die uns zeigt, dass wir wunderbare ewig lebende Wesen sind. Jeder fügt auf seine Weise dem Ganzen etwas hinzu in jedem Augenblick und berührt die Ewigkeit.
    Liebe Grüße
    von Elke S.

    Gefällt 1 Person

  4. Manchmal steigt man auf einen Berg und dann kommt der Moment, an dem man sich umdreht und schaut, wie weit man schon gekommen ist. Manchmal bleibt man auch länger an diesem Punkt stehen, um die Aussicht zu genießen. Doch irgendwann dreht man sich vielleicht zurück und erkennt, das man längst nicht auf der Spitze des Berges ist, auch wenn es einem bereits so hoch erscheint und man weit gereits ist, so blickt man nach oben und erkennt, das man erst am Fuße des Berges ist. So vertieft man auch in manches Puzzle ist, wird man nach Vollendung den Fokus herausnehmen und erkennen, dass das Puzzle, welches man gerade gemacht hat lediglich ein Puzzleteil eines noch viel größeren war. Und vielleicht erkennt man, das man immer die Kontrolle hatte, nicht willentlich als menschliches Wesen, sondern als die Essenz dessen, was man wirklich ist und der einzige Weg wirklich der ist aufzugeben und sich treiben zu lassen. Seiner eigenen Schöpfung, seinem eigenem höherem Selbst zu 100% blind zu vertrauen, das alles richtig ist, wie es erscheint und das es keinen Grund gibt es abzulehnen.
    Manchmal sieht man ein Bild mit Bäumen und jemand sagt, welch schöner Wald. Und man fragt sich, welcher Wald? Alles, was ich sehen kann sind Bäume? Und man bekommt das Bild näher vor’s Gesicht gehalten mit der Frage, siehst du den Wald nicht? Und man erkennt ihn nicht, weil die Bäume den Weg versperren. Und irgendwann befindet man sich inmitten des Waldes und alles, was man sieht sind Bäume. Wie glücklich wäre man, wenn man auch endlich den Wald sehen könnte.

    Gefällt 2 Personen

    1. „So vertieft man auch in manches Puzzle ist, wird man nach Vollendung den Fokus herausnehmen und erkennen, dass das Puzzle, welches man gerade gemacht hat lediglich ein Puzzleteil eines noch viel größeren war.“

      Das ist genau das, was es beschreibt, lieber Chris… und Teilelemente habe ich schon so einige „fertiggestellt“, die dann wieder „nur“ ein weiteres Teilstückchen gewesen sind… Aller Anfang ist schwer… Wenn ein Puzzle fertig geworden scheint, dann fühle ich mich gut, weil ich es geschafft habe… geht es weiter, ist es wie scheinbar von vorne anzufangen, jedoch ganz anders, dann heißt es erst einmal (wieder) neuen Mut für eine scheinbar noch größere „Auf-GABE“ zu fassen…

      DANKE, lieber Chris – ich hab dich lieb, auch wenn ich unseren Austausch oft alles andere als „leicht“ empfinde, so doch immer inspirierend und für mich weiter schauend, weiter führend…

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 2 Personen

      1. Man fängt in dem Sinne ja nicht von Vorne an, es ist auch kein Rückschritt, man bekommt einfach neue Puzzleteile, die ein größeres Bild ergeben und am einfachsten ist es, wenn man Spaß dabei hat die neuen Puzzleteile zu betrachten und zu schauen, was das neue Bild so mit sich bringt.

        Natürlich macht es Spaß das Puzzle zu betrachten, wenn es vollendet ist, aber das raussuchen und zusammenfügen ist der eigentliche Spaß.

        Gefällt 2 Personen

  5. oh…. Edgar….I LOVE IT 😀 ……

    Die Illusion der Trennung wurde möglich….als Adam in den Apfel biß 🍏 und das „EGO ERWACHTE“ 🤼‍♀️🤼‍♂️

    Liken

    1. ‚Kleiner‘ Zusatz von mir zu Edgar’s Beschreibung, was Evolution eigentlich ist:

      Die finale Wiederauflösung der immer nur rein gedanklichen Annahme einer ‚tatsächlichen Getrenntheit der Dinge‘ im eigenen Bewusstsein… ist in die Erfahrung und das Durchleben ‚dieses Universums‘ von Hause aus immanent eingebettet, d.h. von ‚Beginn‘ an unweigerlich bereits darin angelegt.

      Wäre dem nicht so, wäre es der Intelligenz, die es sich erträumt, niemals möglich auch wieder daraus zu ‚erwachen‘. Wie Edgar es auch sehr schön beschreibt, leben z.B. Tiere noch im (sich seiner selbst unbewussten) Einheitsbewusstsein… bis dahin n o c h… ohne sich selbst als ein ‚Einzel-Indiduum unter vielen Einzel-Individuen‘ wahrzunehmen.

      Wobei ein ‚Haustier‘-Bewusstsein, mittels(!) seiner Nähe und den intensiveren Kontakt zum Menschen, sich einem solchen ‚Einzelwesen-Bewusstsein‘ bereits anzunähern beginnt. Doch immer noch herrscht in ihm ein unbewusstes Einheitsbewusstsein und -Seinsgefühl vor.

      Sozusagen ‚wissend, ohne zu wissen‘. 😉

      Erst das Durchleben der ‚personalen Ich-Phase‘ des sich als ‚getrennt‘ wahrnehmenden menschlich-physischen(!) Bewusstseins aber… macht ein Erwachen aus wiederum genau dieser Illusion erst möglich.

      Genau diese evolutionäre ‚Durchgangsphase der Getrenntheit‘ ist wahrhaftigunabdingbar

      Weil die vorübergehende Wahrnehmung 2-er(!) von einander ‚getrennter Einheiten‘ an sich… erst die Möglichkeit eröffnet, bewusst zwischen ‚dem einen und dem anderen’… zu unterscheiden. 😉

      Die Idee/der Gedanke/die Vorstellung von Getrennt-heit im Bewusstsein wird so erst zum eigentlichen ‚Sprungbrett‘ zurück… ins wieder vollkommen Bewusste Einheitsbewusstsein.

      Denn erst dann können wir uns überhaupt auch bewusst die Frage stellen: „Was ist wahr und was nicht, was Wirklichkeit und was Illusion?“

      So dient das ‚Trennungs-Bewusstsein‘ dem Erwachen…⭐😊⭐

      ✨💜✨ – mu

      Liken

      1. „Gott ruht in den Steinen, schläft in den Pflanzen, träumt in den Tieren… und erwacht im Menschen.“ ist ein weithin bekannter Spruch, der, wie ich finde, sehr gut hierhin passt. ⭐⭐⭐

        Die größte Illusion von Allen aber ist und bleibt, es gäbe tatsächlich ‚mehr‘ als nur EINES. 💖

        ✨💜✨

        Liken

        1. der spruch ist meines Wissens von Rudolf steiner…..

          nachdem ich emmy geschrieben hatte…… schickte ich eine sms los an jemand ,wo wenig „solcher Kontakt ist 😉 „….ich wunderte mich….daß „die antwort“ zeitgleich da war….. die beiden Nachrichten waren wohl zeitgleich abgeschickt worden…

          und mein Besuchskater Bruno ,der gerade gekommen ist….. er scheint mir das näherzubringen ,was du , mu beschreibst…..wenn sich unsere Blicke finden….scheine ich ihm seine wundervolle Einzigartigkeit vermitteln zu dürfen…..und er mir das Einssein….

          🙎‍♀️🐱‍👤

          Gefällt 1 Person

        2. „So dient das ‚Trennungs-Bewusstsein‘ dem Erwachen…⭐😊⭐“

          Das wirft doch ein vollkomnen anderes Licht auf die Sache…..als die Annahmen eines tiefen Sündenfalls….eines versehentlichen Geschehens der Trennung von Gott…..des Gedankens von Anmaßung und Ego-Überhöhung..

          wobei es ja sein kann…. daß es tatsächlich tiefer in die Dunkelheit des Erlebens ging….als vorgestellt,….

          Deshalb gefiel mir auch schon so die ungewöhnliche Formulierung…. „zum ego hin erwacht“….ein evolutiver Fortschritt?…… wobei die spirituelle Szene ja auch eine Art „Sündenfall reinszenierte…… lach….wie ich ja im Austausch auf ERSTKONTAKT auch versuchte “ Buße zu tun“…. 😉 mithilfe einer passenden blog.Begleiterin…. man/frau bekommt halt was man braucht….. bzw noch im bewußtsein trägt…. sehr spannend…

          Gefällt 1 Person

          1. Ist dann ALLE SCHÖPFUNG UNBEWUSST IM EINHEITSBEWUSSTSEIN….außer der Mensch ,der in die Trennung ging in seinem Kopf….. und durch seine Rückkehr aus der Trennung….

            allumfassend Erwachen in bewußtes Einssein

            bringt…?

            ist das „die Krönung der Schöpfung“…. so gemeint?

            Liken

            1. Ich freue mich so sehr über deine Frage, Dakma… ✨✨😊😊😊✨✨

              Ich sage Dir hier natürlich nur meine ‚Sicht‘, aber das ist sie auch, voll und ganz: Der ‚Mensch‘ war wie alles zunächst nur eine IDEE im BEWUSSTSEIN, als HU-MAN (GOTT-MENSCH) konzipiert.

              Die Idee einer universellen Energie-Form, die in der Lage ist bestehen und gleichzeitig je nach Wunsch unbegrenzt formbar zu sein und zu bleiben… während(!) ihr ‚Bewohner‘ sich gleichzeitig seiner selbst als das EINE in Allem bewusst ist. ✨💖✨

              Sodass das EINE sich der ‚energetisch-stofflichen Selbsterfahrung‘ ganz und gar hingeben und sie auch in aller eigenen unbegrenzten göttlichen FREIHEIT… erleben und genießen konnte. In permanenter Freude daran.

              ‚An dem ich großes Wohlgefallen habe…“ – Du kennst diese Worte sicherlich, Dakma. 😊

              Like..?!! Alles Liebe…✨💜✨

              Liken

      2. „wissend ohne zu wissen“

        schreibst du über das Bewußtsein der Tiere…..

        und es bringt mir den Grundstein wohl vieler Paradoxien näher…..wir Menschen glauben uns als Krönung der Schöpfung ,weil wir wirklich soviel Wissen erringen können…..indem wir untersuchen und analysieren….jedoch….im SCHEINBAREN AUSSEN….total unwissend….dass WIR DAS SIND….

        deshalb wohl die entscheidende Erkenntnisstufe…..

        Ich weiß,daß ich nichts weiß…..

        und

        AUF-GABE…

        Hingabe…..leer und gedankenlos……

        ERKENNEND

        ICHBIN

        jenseits allem Wissen ALLES und NICHTS…..

        Liken

        1. lach….. und gerade FÜHRTE ES MICH zu emmys Vorwort :

          „…ohnehin fühle ich mich plötzlich, als würde ich in zwei völlig verschiedenen Welten zuhause sein…. die eine ist im Hotspot des aktuellen Chaos… und immer dann, wenn ich völlig am Boden zu sein scheine, wenn mich alles nur noch runter zieht, dann ergibt sich für mich die Möglichkeit des Auftauchens, des Luftholens und Durchatmens… und ich fühle mich wieder frei… so frisch gestärkt fühle ich mich wieder allem gewachsen, selbst dann, wenn ich noch eben am Boden gelegen hatte, kaum Luft bekommen und mir krampfhaft Halt an allem und jedem gesucht…“

          Quellbewußtsein….. das sich selbst erkennt 💙💙💙

          Liken

    1. 💖👍💖👍👍👍

      Ja, ich habe soeben das neueste Channeling zwischen Blossom und der FdL übersetzt… ich BIN gewappnet für meinen morgigen Neustart im JETZT!!!

      DANKE!!!

      Ich hab dich lieb, liebe Dakma! Und wer hätte das vor einiger Zeit schon wirklich geglaubt, bei unseren unterschiedlichen Herangehensweisen! Die Liebe entfaltet sich immer offener, selbstverständlicher und zeigt immer mehr, wie unsere Wege erst zusammen ein weiteres Stückchen des Ganzen zusammenfügen!

      Liebe Grüße in den Sonntagabend

      Emmy

      Liken

        1. …das war heute total easy ❤ Alles klappte… irgendwie – wie von selbst!

          Allerdings hatte ich eine tiefere Meditation (statt Frühsport – eines ging nur vor der Arbeit… 😉 ) und auf meinem Weg (im jeweiligen "JETZT" fügte Stückchen für Stückchen das Bild…

          Die Straße war frei, wenn ich rüber wollte… die U-Bahn fuhr ein, sobald ich auf dem Bahnhof war, es war ein Einsetzer, so dass ich mir sogar einen Sitzplatz aussuchen konnte…

          Und so entspannt, konnte ich göttlichen Segen sowie Liebe und Licht ausstrahlen und breit gefächert verteilen ❤

          …und die schönen Herbstblumen – rote und pinke Chrysanthemen – habe ich aus dem Garten ins Büro mitgebracht…

          Liebe Grüße in eine wunderschöne neue Woche

          Emmy

          Gefällt 1 Person

          1. 😀 😀 😀

            bin gerade erst aus meiner „Bettarbeit“ 😉 ❤ aufgestanden….war tatsächlich manchmal bei dir ,liebe emmy….und der Anerkennung DEINER ARBEIT mittendrin…..dann wieder bei mir bei MEINER ARBEIT….in die Energien eintauchend….erkundend…..sich darin erweitern….bis sie sich immer sanfter und lichter werdend….auflösten….

            als ich gerade aufstand , schrieb ES DURCH MICH :

            FREIHEIT…..der Käfig löst sich auf…..

            …dann las ich deine Worte 😉 😀 ❤ ..

            BINGO! würd ich sagen..

            Dakma…. noch im Bademantel….die Fenster auf….die Sonne scheint…..

            HAPPY DAY….. D&D….ein ungewöhnliches Team der neuen Zeit ❤ ❤

            Gefällt 1 Person

    2. „Das Souverän bestimmt, was Sache ist“-sagt er., ja: Schwarzarbeiter- beispielsweise.. wissen das schon länger; und solche, die nicht an das Coronavirus glauben. Den eigenen Weg gehen – ist ein Schatz..

      Wisen.. ist nicht dasselbe – wie Habenwollen..

      Liken

  6. Guten Abend,
    Ich freue mich sehr, wenn jede Woche ein channeling von Blossom veröffentlicht wird.
    Es fühlt sich für mich sehr stimmig an, und ich fühle wieder Kraft und Vertrauen.
    Danke für die Überzetzung 💝

    Gefällt 2 Personen

  7. das sagt ein guru der alles „durchmachte und erreichte“

    https://www.mein-weg-vom-aschenbroedel-zur-koenigin.de/2015/09/18/meine-suche-nach-wahrheit-der-tod-eines-guru/

    Das höchste Ziel des Hinduismus ist die Gottesverwirklichung

    Shirley MacLaine, die Schauspielerin, ist durch Yoga sehr hinduistisch geworden. Sie nennt sich aber nicht Hinduist. Das ist das allerhöchste Ziel des Hinduismus, die Gottverwirklichung. Wir sind Gott, wir sind der Schöpfer, hätten es nur vergessen. Und nun müssten wir es wieder realisieren, uns wieder daran erinnern und erkennen, dass wir Gott sind. Das ist das höchste Ziel des Hinduismus. Und wenn man nun sagt, alle Religionen lehren das gleiche Ziel, so stimmt das einfach nicht. Ich habe sehr viele Bücher über die Weltreligionen gelesen und die Ziele sind ganz andere.

    Meine Schlussfolgerung war, dass es in unserer Welt zwei Quellen von Macht gibt: Gott und Satan. Mir wurde klar, dass ich von letzterem kontrolliert wurde. Und das hat mich gestört.

    Liken

    1. Sat-an bedeutet: Allein dem Stofflichen verhaftet, sich allein damit identifizierend, das ‚heilige Innere‘ (= Sat)… verleugnend (= an). So als wollte man das Auge eines Hurricanes entfernen, das die Wolken doch erst entstehen lässt und von innen her auch antreibt, in Be-weg-ung bringt und hält… 😉

      Liken

      1. ich verstand es so mithilfe der Anthroposophie….. da gibt es „Ariman“ für das rein materielle….und da gibt es „Luzifer“ für das rein geistige…..

        DER MENSCH BRAUCHT DIE MITTE…… auf dem Querbalken des Kreuzes bekommt er dann Anschluß an den Längstbalken….

        und so

        kann

        er

        HIMMEL UND ERDE VERBINDEN

        INSICH

        EINS

        Liken

      2. du brauchst mir nicht erklären was das oder das bedeutet muniji, ich weis mehr darüber als du glauben kannst und zwar durch erfahrung und nicht durch nachplappern, du brauchst dich auch nicht angegriffen fühlen, denn ich weis das du nicht weißt was du unwissentlich verbreitest, deine erfahrungen die du immer ganz stolz erwähnst kann man auch mit bestimmten substanzen machen und glaubst du wirklich, das dann deine erfahrungen göttlich sind, wenn sie durch irgendwelche pflanzensamen oder sonstiges auch erreichbar sind, wenn ich dir einen gutgemeinten rat geben darf lese dir diesen artikel gut und aufmerksam durch und lege deinen stolz und hochmut mal zur seite

        Liken

        1. Hallo Gabi, zu den ‚bestimmten Substanzen‘ die Du ansprichst:

          Werden solche Substanzen einfach von aussen zugeführt, kann das praktisch unkontrolliert alles mögliche ‚auslösen‘, Von den ‚wunderbarsten‘ Halluzinationen bis hin zu wirklich sehr unangenehmen…

          Das ist ja auch allgemein bekannt.

          Was weniger bekannt ist, ist die Tatsache, dass bei Meditationen, Versenkungszuständen… aber auch spontanen, ich nenne sie einmal ‚lichtvollen Erfahrungen‘ in F o l g e die Zirbeldrüse selbst(!) Substanzen wie DMT produziert und in den Organismus schickt, weil dies die Art und Weise ist… wie höhere Frequenzen in den menschlich-physischen Körper ‚assimiliert‘ werden.

          Was der weitaus gesündere, weil natürlichere ‚Weg‘ ist, in umfassendere Realitäts-Wahrnehmungen hineinzu’wachsen‘. Soviel nur zu den ‚bestimmten Substanzen‘, die Du erwähntest…

          mu – ✨💜✨

          Liken

          1. Hm, diese Frage möchte ich Dir doch noch stellen, liebe Gabi: Glaubst Du wirklich zu wissen, was ich aus eigener Erfahrung kenne und was nicht? Wahrscheinlich würdest Du’s kaum glauben, wenn ich es Dir erzählte…

            ⭐💜⭐

            Liken

            1. wie ich ja schon sagte fühle dich nicht angegriffen, aber jetzt musste ich von herzen lachen, denn ich bin mir bei dir sicher, das du es schon längst mehrmalig erwähnt hättest, und damit um dich geworfen hättest.
              und nochmal glaubst du das das göttliche mit substanzen erfahen werden kann, oder wird da nicht viel mehr das bewusste geleert genau wie bei einer richtigen meditation und vor der tür hängt dann ein schild diese haus ist leer und wer da dann eintretet ist ungewiss

              Liken

              1. Ich kann Dir darauf leider nicht wirklich antworten, Gabi…

                Weil Du einerseits einfach nur Vermutungen aufgrund Deiner persönlichen ‚Ansicht‘ über mich in den Raum stellst und mich darüberhinaus noch nach etwas fragst, das ich so gar nicht geäusserst habe… als ob Du meine Antwort gar nicht gelesen bzw. nur überflogen hättest.

                Allein daraus ‚lesend‘ was Du offensichtlich halt gerade daraus ‚lesen‘ möchtest, womit Du gleichzeitig der Möglichkeit eines echten Austausches von Perspektiven selbst einen Riegel vorschiebst. Hm. 😉

                LG mu – ⭐💜⭐

                Liken

              2. Ich finde es schade, wenn jemand einen anderen auf etwas „festlegen“ möchte. Das sind „Schubladen“ und aus denen dürften wir in dem Umgang miteinander doch längst entwachsen sein.

                Wieso möchte jemand die eigenen Erfahrungen, die er selbst gemacht hat, unbedingt noch immer anderen „überstülpen“. Aus welchem Grund sollte ein jeder, der Farben erkennen kann, die Farbe Blau oder Gelb ganz genau so wahrnehmen, wie es jeder andere Menscht tut? Oder hat nicht jeder einzelne Mensch auch hier sein ganz spezielles Farbempfinden und nur dasselbe Wort dafür?

                Können Menschen, die hoch schwingen von niedriger schwingenden Wesen überhaupt noch negativ beeinflusst werden? Oder suchen sie so lange, bis sie vielleicht einen kleinen Zugang finden könnten… doch dann – wie lange werden sie bleiben, wie lange können sie Beeinflussung ausüben, wenn die höhere Schwingung immer der niederen Schwingung überlegen ist.

                Ihr Lieben!

                ich begrüße es sehr Erfahrungen auszutauschen und Einblicke in eigene Wege/Erlebnisse zu geben/zu erhalten, allerdings kann und wird das solange wir hier hinter dem Schleier sind, nie eine ausschließende Wahrheit für jedes einzelne Individuum auf der Welt sein können. Wenn jemand bereits vollständig (oder so gut wie in den meisten Fällen seines jetzigen Hier-SEINS) wirklich BEWUSST IST, dann WEISS er die Wahrheit, genauso wie er dann wissen wird, dass wirklich alle Erfahrungen, die sich jemand (bewusst) ausgesucht hat zu machen, gleiche Gültigkeit haben.

                Der Glaube kann Berge versetzen; die Änderung des eigenen Blickwinkels auch schon. Deshalb bitte ich darum, dass keine Meinung ausschließlich und allgemeingültig betrachtet wird und soweit ich es mitbekommen habe, haben z. B. Menschen, die bewusste Erfahrungen gesammelt haben, das auch nie gemacht. Auffallend für mich ist jedoch, dass Menschen, die anderen Menschen mit Schuld, Unreinheit, Sünde und Buße kommen, oft beginnen zu predigen und schlechte Gewissen erzeugen (wollen). Für mich macht das – aus meiner jetzigen Sicht – keinen Sinn, sind es aus meiner Sicht Bewertungen/Urteile und negative Gefühle, die negative Schwingungen erzeugen können. Trotzdem schließe ich eine diesbezügliche Möglichkeit nicht aus, lediglich für mich selbst zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

                Mehr wollte ich dazu jetzt gar nicht äußern.
                Wir alle sind Menschen auf den Wegen „zurück“ und im Endeffekt siegt immer die Liebe ❤ (aus meiner jetzigen Sicht).

                In Liebe

                Emmy

                Gefällt 1 Person

                1. Liebe Emmy, in dem Punkt das die Liebe siegt bin ich absolut deiner Meinung, doch was ist Liebe
                  ist sie dieses berauschende Gefühl(Schmetterlinge im Bauch)
                  ist sie immer einer Meinung zu sein
                  ist sie wenn andere zu einem aufschauen
                  ist sie immer leise und freundlich
                  sagt sie immer ja
                  diskutiert sie immer lachend
                  u.s.w.
                  nein, sie kann auch hart-laut sein, aber vor allem ist sie ehrlich-selbst wenn sie dabei abstossung erntet
                  Schuld-Sünde und Co
                  glaubst du denn wirklich nur weil man süss spricht und schreibt sündenlos zu sein
                  oder es gut ist wenn man nicht darüber spricht und verdrängt
                  Sünde ist ein Wort das einem Unbehagen bereitet, ein Schlechtes Gewissen wie du ja schreibst, aber warum ist das so wenn man sich nicht schuldig oder als Sünder fühlt.
                  Das „schlechte Gewissen“ ist tief verankert und sobald es getriggert wird kommt es zum Vorschein, um gleich wieder fest im Inneren verankert zu werden, weil die Angst davor so gross ist sich es einmal anzuschauen und sich selbst einzugestehen ein Sünder zu sein und nicht zu vergessen die Angst zu haben das sich die Hohe Schwingung senkt.
                  „SÜNDE“, es ist nur ein Wort und bedeutet nichts anderes, als das Dinge eben nicht zum Besten Aller so erfüllt wurden wie man es vielleicht gerne getan hätte und kein Mensch ist vollkommen und hat alles richtig gemacht, sündenlos gelebt-das gibt es nicht denn wäre dem so wäre Jesus vollkommen umsonst gekreuzigt worden, er ist es dem man sein schlechtes Gewissen/Sünde erzählen kann und er wird es entsorgen und einen davon vollständig befreien.
                  Aber es sei so, doch für mich ist es nicht Liebe nur weil es auf der Verpackung steht und mir meinen Mund mit Honig versüßt.
                  Doch ich muss mir eingestehen, das diese euere hohe Schwingung mit meiner nicht übereinstimmt und deshalb schwinge ich mich davon und kümmere mich um meinen Garten.
                  Und jeder von uns wird eines Tages die wahre Pracht erleben, das wünsche ich uns allen

                  Liken

                  1. Liebe Gabriele

                    gestern abend dachte ich wieder an dich….als ich bibel-TV sah. Kennst du den Sender? Ich glaube ,er könnte JETZT gut zu dir passen….dort könntest du dich zugehörig und verstanden fühlen….

                    Besonders bei einer Predigerin ,die auch mir sehr imponiert….sie heißt Joyce Meyer und sie kommt meist etwas später unter der Überschrift „Leben geniessen“. Sie hat eine äußerst traumatische Kindheitsgeschichte und ist mithilfe von Gott und Jesus eine beeindruckend kraftvolle UND authentische Persönlichkeit geworden ,die sehr viel in der Welt bewegt.

                    Sie hat auch….ich glaube…autobiographisch…. ein Buch geschrieben:

                    „Heilung für die Seele der Frau“….. Joyce Meyer-

                    Falls du nun hier im Moment nicht weiterschreibst….. fühl dich HERZLICHST UMARMT….ich schicke dir nicht den Segen Gottes….

                    denn ICH WEISS

                    DU ❤ BIST GESEGNET….. IMMER!…..und GOTTES KIND ….FÜR IMMER…

                    ach…. und "Gopal" fällt mir nochmal ein…..ich glaube ,er macht auch Telefonberatungen

                    INLIEBE und VERSTEHEN

                    Dakma

                    Gefällt 1 Person

                  2. Es war niemals davon die Rede, dass ich nie etwas falsch gemacht hätte. Es geht mir aber darum, wenn jemand mit dem Finger auf andere zeigt um zu veranschaulichen: „IHR seid sündig, IHR habt gesündet und müsst jetzt büßen, … wie auch immer. Denn dies wäre aus meinem Blickwinkel KEINE Liebe. Liebe IST. Und ein jeder wird sollte auf sich selbst achten und nicht auf das, was andere einem anprangern, urteilen wollen.

                    Ich bin ja hier, um bedingungslose Liebe wieder zu lernen. Das ist mein Weg und dafür und für alles, was ich bewusst oder unbewusst getan habe, werde und möchte ich die Verantwortung übernehmen, so – wie mein Weg geplant war/ist.

                    Was damals mit Jesus Wahrheit gewesen ist oder nicht, das entzieht sich meiner Kenntnis. Deshalb kann ich darüber gar nichts sagen.

                    Liken

                    1. ja…. spannende Stelle…. nicht wahr…..natürlich haben wir aus ater menschlicher 3D-Sicht…..vieles „falschgemacht“….und tun es noch…..

                      gerade erschrak ich tatsächlich noch….als ich oben neben „Dakma“ denBeginn der Überschrift „Faisch war….“ neben meinem Avatar las…

                      SOOOOO TTTIIIEEFFF….. ist es noch in den Zellen ….diese scheinbare Sündhaftigkeit…..ich kann nur immer ehrlich es bemerken…. meine 3D-Persönlichkeit „erschrickt“ immer noch….

                      jedoch beim weiterlesen des Artikels….der Überschrift..

                      „FALSCH WAR ………………………………………………………………………GESTERN…..

                      GESCHIEHT TIEFES DURCHATMEN BIS IN ALLE ZELLEN HEILSAM VERGEBUNG ATMEND….

                      und

                      in dem folgenden Text…. grins….steht ja dann auch schon meine „Buß 😉 -Möglichkeit“…..ohne „falsch“ und „sünde“ im Rückblick…..

                      nein…. nach vorne gehend…. weiter erweitern….immer und immer wieder….auch die neue spirituelle Welle , wenn ich nicht konform damit bin….wieder nicht gesehen und gehört werde….

                      wieder Reste meines kleinen Mädchen Traumas..

                      angekitzelt werden…

                      es bemerken….die Kleine an der Hand nehmen….. SIE SEHEN und verstehen…..und mit ihr zusammen weiter NACHHAUSEGEHEN…..

                      NULLPUNKT

                      wo wir alle vollkommen sind….

                      auftauchen…. nächster Akt….

                      NAMASTE

                      Dakma

                      Gefällt 1 Person

                    2. nur noch dies
                      siehst du Emmy und sofort fühlst du dich angegriffen, oder glaubst zu sehen das andere angegriffen werden.
                      Die Narben einer Seele verschwinden nicht durch überpuddern, aber sie können als verheilte Wunden gesehen werden, doch das geht nicht wenn man sie vor sich selbst verdeckt/versteckt.
                      Es ging auch nie darum einen anzuprangern, man prangert sich immer nur selbst.
                      Und glaubst du wirklich, man könnte bedinungslose Liebe lernen, dann hätte sie ja die Bedingung gelernt werden zu müssen.
                      Liebe Emmy ich möchte dich weder angreifen noch besserwisserisch behandeln, nur ich bin einfach die Sackgasse mit den ganzen Fallgruben auf diesen selbsttrügerischen Weg gegangen und wollte nur….
                      doch es muss so sein, nur wer selbst reinfällt und rauskrabbelt wird dadurch stark

                      Gefällt 1 Person

                    3. Ganz genau darum geht es mir, liebe Gabriele!

                      Zu sich selbst finden, durch die eigenen Erfahrungen und Wege ❤ ❤ ❤ in Worten konnte ich das längst nicht so ausdrücken, wie ich es gemeint habe, denn auch mir ist sofort nach dem Schreiben aufgefallen, dass es aussieht, als würde ich mich gerade triggern gelassen haben. Vermutlich… trotzdem längst nicht mehr so viel, wie es vielleicht noch vor einem halben oder einem Jahr gewesen wäre. Vielleicht geht es auch genau über solche Triggerpunkte, wieder zurück zu finden….

                      Und was für jeden einzelnen zurzeit im JETZT und HIER gerade richtig und wichtig ist, das entscheidet sich sowieso durch unterschiedliche Ausgangs- und Erfahrenspunkte und über das, das sich jemand vorgenommen hat, zu sein.

                      DANKE!

                      Gefällt 2 Personen

                    4. „…natürlich haben wir aus ater menschlicher 3D-Sicht…..vieles „falschgemacht“….und tun es noch…..“

                      Ich glaube… nicht, dass an irgend einem Gedanken, einem Gefühl und einer Tat… je etwas ‚Falsches‘ sein kann.

                      Was nämlich geschieht denn überhaupt wirklich? Das EINE erfährt sich selbst… durch und mittels jedes Gedankens, jeden Gefühls und jeder erlebten Tat… in Form ‚Vieler,‘ in jedem Moment.

                      DAS ist es, was tatsächlich einzig und allein… geschieht! Alles ‚Weitere‘ sind schlicht nur Spekulationen ‚darüber‘, rein geistige Mutmaßungen, welche aber ebenfalls(!) zur Selbst-Erfahrung des EINEN dazugehören, denn auch das ist natürlich möglich.

                      Man muss sich dazu nur ausreichend genug selbst ‚vergessen’… z.B. indem man sich mit nur einem ganz gaaanz wiiiiinzigen ‚Teil‘-Ausdruck seiner Selbst identifiziert. Das muss man erstmal SCHAFFEN!! 😊😊😊

                      (Wie man jedoch sieht: „Bei Gott ist alles möglich!“). Hm…

                      ‚Wäre‘ ich das EINE und wollte mich selbst erleben und erfahren, als wirklich ALLES, was ich im Erleben und Erfahren meiner SELBST überhaupt je sein und zum Ausdruck bringen kann… machte es dann Sinn, meine Möglichkeiten darin jedoch im VORNHEREIN bereits zu be-grenzen?

                      Indem ich mir bestimmte Selbst-Erfahrungen zwar erlaube, andere aber nicht? Wie könnte ich mich dann selbst aber… auch je als so GRENZEN-LOS in meinen Möglichkeiten erfahren, wie ICH es in Wirklichkeit doch BIN?

                      Als das EINE, das ICH BIN, ist mir allein schon deshalb jede Erfahrung ‚recht‘, und somit auch niemals ‚falsch‘, weil ES MIR BEI ALL MEINEN SCHÖPFUNGEN JA GERADE DARUM GEHT… UM MEINE GRENZENLOSIGKEIT UND DAMIT AUCH GRENZENLOSE FREIHEIT NICHT NUR ZU ‚WISSEN’… SONDERN SIE AUCH ZU ERFAHREN! ⭐😊⭐

                      ( … )

                      Wieder einmal möchte ich hier an eine Aussage von RAMTHA erinnern, die mich seitdem ich sie zum ersten Mal hörte, jeden Moment begleitet:

                      „Eines Tages werdet ihr da stehen und sagen: ‚Ich liebe alles was ich sehe, denn ich bin alles was ich sehe, und ich liebe alles was ich bin.“ 💖 Mehr gibt es eigentlich gar nicht zu sagen…

                      Alles… Liebe. ✨💜✨

                      Gefällt 1 Person

                    5. Wer andere in dem Sinne verurteilt, verurteilt sich selbst, wenn jemand andere als „Sünder“ betitelt, erkennt sich selbst im anderen und das ist ein Mangel an Selbstliebe, ein Mangel an Selbstvertrauen.

                      Liken

                    6. Hi Emmy…

                      Ob man sich tatsächlich getriggert fühlt, kann ja nur jeder für sich selbst wissen, und da ist man dann halt ehrlich mit sich selber oder eben (noch) nicht. Schwieriger in der Kommunikation(!) miteinander wird es allerdings immer dann, wenn einem ‚die andere Seite’… egal was man auch geantwortet hat… bereits automatisch ein vermeintliches ‚Getriggertsein‘ zuspricht.

                      Als wäre die Tatsache, überhaupt geantwortet zu haben bereits ein ‚Beweis‘ dafür… was im Zweifelsfalle auf die Entscheidung hinausläuft: „Überhaupt antworten oder nicht?“😉

                      Vor allem beim Schreiben auf einem Blog wie diesem, kann das schnell zu einer sehr verzwickten Sache werden, obwohl man sich doch lediglich mit Anderen respektvoll austauschen möchte…

                      Deshalb halte ich mich mit Mutmaßungen über Andere auch immer sehr zurück, weil solche Äußerungen ja oft auch schnell sehr ‚persönlich‘ genommen werden können, und dann alles nur eskaliert.

                      So ein ‚Blog-Austausch‘ hat in seinen Mitteln halt eben auch gewisse ‚Grenzen’… 😉

                      LG – mu ⭐💜⭐

                      Gefällt 2 Personen

                  3. Zum Teil stimme ich dir zu.
                    Aus meiner Erfahrung und Wissen heraus, ist jeder jedes Wesen Perfekt.
                    Wäre dem nicht so, würde man sich selbst eingestehen, das „Gott“ unperfekt wäre, weil „Gott“ etwas schaffen könnte, was überhaupt unperfekt sein könnte.
                    Aber weil das Göttliche perfekt ist, ist auch die Schöpfung selbst perfekt, außer man urteilt über die Handlungen, betrachtet sie als etwas positives, oder negatives.

                    Das, was du zur Liebe geschrieben hast ist ein interessanter Aspekt und weißt du, das man von der Schöpfung, vom Universum, vom göttlichen Bedingungslos geliebt wird? So sehr, das man glauben darf ungeliebt zu sein? So sehr, das sie einem keine Erfahrung, für die man sich entscheidet verwehrt? Ja, man wird so sehr geliebt, das man jede Erfahrung machen darf, für die man sich entschieden hat, auch jene, die einem nicht gefallen, es wird einem nichts vorenthalten.
                    Das heißt, bedingungslose Liebe ist alles, was ist, sie vertraut und weiß, das egal was du tust, dir niemals etwas schlimmes geschehen könnte.

                    Und zum „tot“ von Jesus, er ist nicht gestorben, wäre er das, wäre er nicht existent, das heißt, niemand wüsste von ihm, auch sein Name wäre dann nicht bekannt.
                    Denn wenn etwas existiert, wird es niemals aufhören zu existieren, weil die Nicht-Existenz ein vollkommen eigenes Konzept ist und bereits alles beinhaltet, was nicht existiert und was niemals je existieren wird.

                    Das ist mein Wissen und meine Erfahrung und du darfst dich entscheiden, was du damit nun anfängst. Ob es für dich dienlich ist, oder nicht entscheidest du.

                    Gefällt 1 Person

                    1. Danke für die schöne Antwort, Chris 😊

                      JA… Ich weiß um die LIEBE, Chris… und das nicht nur ‚theo-retisch‘. 😊

                      Von nichts anderem sprach ich im Grunde ja oben auch in meinem Kommentar auf den Du Dich beziehst…

                      LG – mu ⭐💜⭐

                      Gefällt 2 Personen

                    2. @muniji Ich betrachte es für mich genauso. Es gibt kein Falsch, denn für den Moment ist das, was man erfährt, glaubt, denkt, tut immer richtig, da es einem auf den Weg führt, der einem dort hin bringt, wo man hin möchte.
                      Man ist immer richtig da, wo man ist, ansonsten wäre es ein Mangel an Vertrauen in einem selbst, in die eigene Schöpfung, ein 100%iges Vertrauen in den Selbstzweifel.

                      Gefällt 2 Personen

                    3. 😊 Ich würde sogar sagen…

                      Du bist einfach immer: ‚dort wo Du gerade bist’… und nie wo’anders‘. Schon gar nicht, ‚wo‘ Du in diesem Moment gar nicht sein ’solltest’… und wenn Du Dich ‚dort‘, wo Du gerade ‚dies oder das bist‘ nicht auch 100%ig zu lieben und zu akzeptieren bereit bist, wirst Du es auch ein keinem ‚anderen Ort‘ sein.

                      Ob Du Dich nun gerade als Engel oder Mensch oder Kakerlake ‚aufführst‘, (ganz schön flinke Gesellen 😊), spielt deshalb in Wirklichkeit auch überhaupt keine Rolle. Was sollte an all dem also ‚falsch‘ oder ‚richtig‘ sein?

                      Klar… läuft man mit einem ganz anderen SELBST-Gefühl durch die Gegend, wenn einem das auch tatsächlich bewusst ist. Einem der gleichzeitigen FREUDE AM LEBEN und allertiefster INNERER GELASSENHEIT. 😎

                      Fallen erst einmal alle selbst-gesetzten ‚Grenzen‘ fort… sind FREUDE und GLÜCK DAS REINE ERGEBNIS.

                      Immer. ✨😊✨

                      mu ⭐

                      Gefällt 2 Personen

                    4. @muniji

                      Ich denke du meinst, ob jemand Werte und Vorurteilsfrei in ein Gespräch geht oder nicht, denn in den meisten Fällen ist es zum einem so, das man sich immer selbst erkennt, entsprechend sein eigenes Verhalten und Gedanken, wie auch Glaubensmuster aufs Gegenüber projeziert.

                      Zum anderen, ein sehr interessantes Phänomen, welches ich auch immer wieder gerne erwähne, die meisten Menschen verwenden zwar die gleichen Worte, sprechen aber eine völlig andere Sprache, weil sie vielleicht die Worte des Gegenübers interpretieren, oder vielleicht etwas anderes sagen, als sie auch tatsächlich meinen und das ist gewissermaßen ein Punkt, der schnell zu Mißverständnissen führen kann, weil es dadurch häufig zu einem Ratespiel wird, bei dem man sich fragt, was möchte mir mein Gegenüber genau vermitteln?

                      Anders wäre es hingegen bei reiner telemphatischer Kommunikation, in der man Antworten auf Fragen bekommt, die man noch nicht einmal gestellt hat, es reicht an die Frage bereits zu denken und schon hat man die Antwort, weil dies eben auf Empfindungen basiert, nicht auf Logik, die Empfindungen, die Energie fließt und befindet sich entsprechend auf einer bestimmten Frequenz, welche wahrgenommen werden kann.

                      Liken

                    5. Chris ich habe alles dazu gesagt, geht weiter diesen Weg und seht, oder auch nicht und ich sprach von Jesus Kreuzigung und nicht von seinem Tod

                      Liken

      3. dank dir sehr …. lieber mu…. das Wort „sat-an“ darf sich nun in meinem altkatholisch geprägten Systen entschärfen…. ich wußte diese Bedeutung nicht…. es war auch irgendwie wie „blockiert“ sich diesem Wort überhaupt zu nähern….

        es darf sich nun…..in einer hilfreichen TRENNUNG 😉 ❤ ……

        ERLÖSEN:

        SAT…… das heilige Innere
        AN……..verleugnend

        heilsame Wortklärung…..

        DANKE!

        Gefällt 1 Person

    2. ..… sie lehren nicht das gleiche Ziel…… und auch jeder einzelne Mensch innerhalb einer Religionsgemeinschaft „lehrt“ nicht das gleiche Ziel…..

      Gestern abend sah ich wieder ein Interview auf bibel-TV….. und staunte sehr……und der moderator brauchte sein ganzes Talent 😉 ❤ : WIEVIELE WOHNUNGEN GOTT WOHL VORHALTEN MUSS 😉 😀 ❤ ….. aber GOTTSEIDANK ist das FÜR IHN/SIE ja kein Problem….

      Sie lehren alle…. über den Verstand…..eine etwas andere Variante…..

      ABER/UND

      IN IHREM HERZEN ERSEHNEN SIE ALLE GOTTESERFÜLLUNG…..

      BIN ICH

      mir sicher…..

      Liken

  8. Ich kann sagen, das es für viele Menschen in nächster Zeit sehr schwer werden wird, wenn sie nicht in ihrer Mitte sind.
    Das bedeutet, mache deinen Frieden mit allem, was ist. Wirklich mit ALLEM.
    Ich werde demnächst dazu noch etwas schreiben, auch die 5 Gesetze der Schöpfung und jedes einzeln noch etwas erläutern.

    Aber es ist wirklich wichtig für sich selbst Frieden mit allem zu schließen, dann wird es auch kein inneren Konflikt mehr geben, welcher sich in der erlebten Realität manifestiert.

    Liken

  9. ja, liebe Gabriele….. EINZIG und ALLEIN ist es DIE GÖTTLICHE KRAFT DIE HEILT… da stimme ich zu 100% mit dir überein…. Gott benutzt jedoch sowohl feinstoffliche wie inkarnierte MITTLER…..

    ja, lieber mu…… ich griff die worte „falsch“ und „Sünde“ nur auf ,um ein Brückenverständnis zu schaffen…..

    Liken

    1. und ich finde UNS SEHR FORTGESCHRITTEN…. WAS WIR ZUSAMMEN AUF EINEM BLOG SCHON MÖGLICH MACHEN….. ❤ 😀 ❤

      und ich steck da auch weiterhin mein Herzblut und Ehrgeiz rein…… AUCH HIER DIE GRENZEN DES MÖGLICHEN MEHR UND MEHR ZU WEITEN….

      ich finde es FÜHLBAR und GROSSARTIG ,wenn sich doch auch hier mehr und mehr Fügung und Führung und Synchronizität zeigt….. die FEINSTOFFLICHE und TELEPATHISCHE Ebene …..langsam übernimmt…

      seid alle miteinander herzlichst BEDANKT..

      es geht weiter…

      ❤ ❤ ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Hi Dak 😎

        Ich glaub‘ ich muss Dich nochmal ’nerven‘, die Gelegenheit ist da, und ich tu’s jetzt einfach:

        Stichwort ‚Synchronizitäten’… ich kann Dir sagen, als mir d a s plötzlich total klar wurde, was ich Dir gleich schreiben werde, war das einer meiner ganz großen ‚Wendepunkte‘, weil damit in nur einem einzigen Augenblick ein ganzes 3D-Kartenhaus in meinem Bewusstsein zusammenpurzelte und einfach daraus verschwand.

        Heute freuen sich ja immer mehr von uns auf der Stelle… wenn sie plötzlich das Gefühl und die Wahrnehmung von Synchronizitäten ereilt… und mindestens genauso Viele wünschen sich auch immer mehr davon.

        Dieses Gefühl, wenn die Dinge einfach ‚laufen‘ und perfekt zusammenkommen, fast wie schon im voraus ‚geahnt‘, und vorher-bestimmt… und wenn es geschieht, wird es wie ein ‚Wunder‘ wahrgenommen. 😎

        Und es ist ja auch eine schöne Sache, nicht wahr…? YO! Isses.

        (*schmunzel* – mal sehen, ob ich das jetzt mit Worten rüberbringen kann…):

        Also, once upon a time, fragte ich mich einmal ganz still, was es denn nun wirklich mit ‚Synchronizitäten‘ und deren Zustandekommen auf sich hat. Was mich natürlich zu der Frage führte, wann sie überhaupt auftreten und unter welchen Umständen sie das vielleicht ganz besonders gerne tun… 😊

        Und während ich so dabei war, mir das ganz einfach nur mal anzuschauen, ganz unbewegt, ‚merkte‘ ich irgendwie, dass an diesem Gedanken und diesen Fragen ‚etwas‘ nicht stimmte. Weil mit plötzlich dämmerte, dass es so etwas wie ‚Nicht-Synchronizitäten‘ eigentlich gar nicht geben könne und auch nicht geben kann. (?!!)

        Aus dem einfach Grunde, weil ‚das von uns erlebte Universum‘ sich schon immer augenblicklich und sofort… zusammen m i t uns verändert, sich anpasst, an unser jeweiliges momentanes ‚Sein und Selbstverständnis‘.

        Mit anderen Worten: Synchronizitäten sind schon immer die universelle Regel, quasi ein Grundgesetz des Lebens, ohne das, mal etwas locker formuliert… der ganze Laden doch überhaupt nie laufen würde! Er läuft aber, perfekt und reibungslos, supraleitfähig in jedem Moment, weil alles mit allem verschränkt ist.

        Ohne ein einziges Körnchen ‚Sand im Getriebe’… 😎

        Wenn das nun aber SO IST, warum sind uns dann nicht schon viel früher all die Synchronizitäten aufgefallen, die wir jetzt auf einmal so ‚bestaunen‘? Die Antwort lautet: Wegen der jeweiligen GEFÜHLE!

        Wenn nämlich mal ‚alles einfach nur schief läuft, was nur irgendwie schief laufen kann‘, findet dies zwar ganz genauso und immer im Rahmen vollkommener Synchronizitäten statt… nur haben wir d e r e n sie begleitenden Gefühle dann aber oft eher n i c h t unbedingt so gern.

        Weshalb wir das, was da gerade im Ganzen eigentlich passiert, auch lieber ‚gar nicht erst sehen wollen‘.

        Schaut man aber nicht(!) hin… sieht man natürlich auch nix. Schon gar nicht die Synchronizitäten, die dann selbstverständlich ganz genauso grundlegend(!) stattfinden und ablaufen, wie in allen anderen Fällen auch.

        Quizfrage: Warum also sind uns diese tatsächlich immer ablaufenden universellen Synchronizitäten nicht früher schon genau so stark aufgefallen, wie jetzt? Erstens, weil wir seit Jahrtausenden hauptsächlich in dem Modus: ‚… weg von unangenehmen Gefühlen, hin zu erfreulichen Gefühlen‘ waren.

        Was ja auch erstmal ganz ‚gut und richtig‘ klingt, nicht wahr? Wir fühlten uns ingesamt ja auch nie wirklich wohl in unserer Haut, immer getrieben von ‚müssen und sollen’… von innen, wie von aussen.

        Warum hätten wir da also auch noch nach Synchronizitäten in Erfahrungen eher unangenehmerer Art Ausschau halten sollen? Wenn’s einem sowieso schon nicht sonderlich gut geht…

        Ausserdem gab’s da ja noch ‚Gottes Wille‘ und für Andere das ‚alles regierende Karma‘; wieder andere sprachen vom unausweichlichen ‚Kismet‘, und wenn das nichts half… gab’s ja immer noch die Sterne.

        Wenn die mal ’schief‘ stehen, wird’s natürlich auch mit dem eigenen Glück eher nix… 😎😎😎 So war’s für lange Zeit für die meisten von uns, stimmt’s nicht? Nichts war so unsicher… wie das Leben selbst.

        Jetzt aber, wo wir dabei sind, uns selbst wieder offen mit all(!) unseren Gefühlen wahrzunehmen, wird dadurch auch der Weg frei… auch wieder a l l e ganz natürlich und ständig stattfindenden Synchronizitäten zu sehen und in ihrer immer bestehenden Vollkkommenheit auch zu begreifen… das gesamte Spektrum davon!

        Natürlich, die ’schönen‘ Synchronizitäten‘ sind uns weiterhin lieber, aber jetzt, wo wir sie nun nach und nach auch in jenen Erfahrungen wieder e r k e n n en, die von weniger angenehmer Natur waren, beginnen wir unseren ‚Sinn‘ für ihre wahre Schönheit, ihre großartige, kristallene Perfektion… und ihr immer unablässig majestetisches Wirken im UNIVERSUM DES EINEN zurückzu’gewinnen‘.

        Für mich war dieses tiefe Erkennen ein innerer Meilenstein, weil ich mir in jenem einen Moment des WUNDERS vollkommen bewusst wurde… ‚in welchem‘ wir beständig leben und wirken, IN FREIHEIT. 😊

        Na… vielleicht kann ja der eine oder die andere hier etwas damit ‚anfangen’… ⭐⭐⭐

        Alles… Liebe. mu ✨💜✨

        Gefällt 1 Person

    1. lach…liebe hilke…. bin dir…ganz nah….auf den Fersen….danke für den link…

      hatte in dieser zeit sehr sehr BUNTE TRÄUME (?) ……

      Liken

  10. Wer Bob ‚kannte‘, kennt die Geschichte:
    Ein Obdachloser trifft auf einen Kater, der kränkelt od. verletzt war, weiß nicht mehr. Der junge Mann hat wahrlich andere Probleme und zudem kein… eben Obdach. Dennoch nimmt er sich des Katers an. Dieser wird tierärztlich behandelt (in London gab es einen Tierarztbus, der rumfuhr und die Tiere von Obdachlosen kostenfrei behandelt) und gesund gepflegt. Beide werden ein Herz und eine Seele, der Kater folgt ihm jeden Tag zur Fußgängerzone, wo James bei jedem Wetter seine Obdachlosenzeitung verkauft und Gitarre spielt. Bob setzt sich auf James‘ Schulter und läßt sich so überallhin mitnehmen. Alle Londonder kennen das Paar, manche sind in ähnlicher Situation wie James und reagieren neidisch, nehmen ihm seinen Stammplatz od. anderes weg, andere, viel mehr Menschen (!) kommen die beiden gerne besuchen, machen Fotos, geben Geld, hören James‘ Gitarrenklängen zu.
    Sie werden berühmt, es wird ein Buch geschrieben von james (+Co Autorin), dann noch eines, es wird ein Film über sie gemacht, die beiden werden ins TV eingeladen etcpp.
    Ich habe beide Bücher gelesen und mag die Sprache von James sehr. Sie haben mich zu Tränen gerührt, auch die immensen Schwierigkeiten, die James hatte, meist bedingt durch ’seine eigenen‘ Mitobdachlosen-neider, zu denen er dennoch IMMER die Solidarität behält! Welch Größe.
    Dieses Seelenduo ist nun, hm, verändert worden.
    Bob starb im Juni. Einer der schönsten Kater die es je gab (obwohl das natürlich unbedingt JEDER ist), von dem ich beim lesen oft dachte: der ist nicht von dieser (Tier-)Welt, ich dachte, in ihm ist irgendeine Meisterseele. Ob es sowas auch bei Tieren gibt, ist für mich keine Frage, nachdem ich das sah.

    Wer mag, hier ist ein so schöner kurzer Zusammenschnitt von den beiden, der mir gefällt, da er vieles aussagt u. wenig beschönigt (was sicher im Film dann mitunter geschah, hab aber nur den trailer gesehen).
    Das Buch hieß „Bob, der Streuner“.

    Liken

    1. danke…. tränen schon beim Anklicken….hab es gerade verschickt an 2 Tierliebende…und eine davon hat gerade sich von ihrem Hundefreund verabschieden müssen….
      und mein katerchen ist vor 4 Jahren gegangen….und doch weiter bei mir….

      Liken

      1. Ja, ich kenne das auch liebe Dakma. Mein Charly ist vor vielen Jahren gegangen, ich habe lange getrauert. Da kam auch die um meine Mutter nochmal mit hinzu. Damals war gerad die CD „Mensch“ von Gröni rausgekommen, die habe ich rauf und runter gehört, es hat mir so sehr geholfen, die Tränen fließen zu lassen.
        Und mitten in dieser Trauer habe ich etwas erlebt, was ich nie mehr vergesse, da war alle Trauer weg. Ich saß auf einer Bank im Grünen, weinte und da wurde ich plötzlich wie erhoben, schaute auf ‚mich‘ runter, ich war die Vögel die sangen und der Bach in der Nähe der plätscherte, die Bank und der Himmel und ich wußte, Charly hatte mir seinen totalen Frieden gezeigt, in dem er sich nun befand. Ich durfte für kurze Zeit alles sein, was ich war, bzw. es fühlen. Menschen kamen vorbei und grüßten mich herzlich wie eine alte Freundin. Plötzlich „rutschte“ ich wieder in diesen Körper, wo ich ja auch vorher war, aber jetzt fühlte ich wieder dieses Individuum Hilke.
        Die Trauer in die ich mich ganz hingegeben hatte, hatte mich gleichsam getragen.
        Das war ein solches Geschenk vom Leben.
        Ich weiß nicht, von wem es ursprünglich kam, aber dieses Gedicht hat mir so gutgetan in dieser Zeit u. es paßte zu meiner Erfahrung auch:

        „Stehe nicht an meinem
        Grab und weine.
        Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.
        Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
        Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
        Ich bin das Sonnenlicht auf reifendem Korn.
        Ich bin der sanfte Herbstregen.
        Wenn du aufwachst in des Morgens Stille,
        bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
        Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.
        Stehe nicht an meinem Grab und weine.
        Ich bin nicht dort.
        Ich bin nicht tot. “

        (aus einem Buch von Penelope Smith)

        Gefällt 2 Personen

  11. https://www.esistallesda.de/2020/10/24/mehr-galaktische-unterstuetzung-fuer-die-menschheit-als-je-zuvor-daniel-scranton/

    eine FÜR MICH erstaunliche Anspielung(?) auf eine nun gelingende Zusammenarbeit von Menschen und Außerirdischen….nun FREILASSEND UND GEGENSEITIG BEREICHERND … ?…

    und immer wieder erstaunlich….die Würdigung dieses Prozesses der Menschheit….nicht nur das Ziel sehend….sondern „den Weg ehrend“…

    lässt wieder etwas „aufatmen und entspannen“ 😉 ❤ ….DORT gerade richtig zu sein ,wo man/frau ist….

    Gefällt 1 Person

    1. „lässt wieder etwas „aufatmen und entspannen“ 😉 ❤ ….DORT gerade richtig zu sein ,wo man/frau ist…“

      Hm, das hieße, man könne tatsächlich auch ein Mal ‚falsch sein, dort, wo man/frau gerade ist‘. Obwohl man/frau eigentlich sowieso immer nur ‚dort ist, wo man gerade ist‘. Egal, ‚wo‘ das auch gerade ‚ist’… 😉

      Lässt man also ‚richtig und falsch‘ einfach weg, bleibt nur noch übrig, was ist. Voilà… 5D!

      ‚Aufatmen und entspannen‘ garantiert… 😊

      mu – ⭐💜⭐

      Liken

    1. ja…. sehr schön VERTIEFEND….worum es WIRKLICH GEHT….. vielleicht ein extra-Beitrag ,liebe emmy ?…. sie schafft es dualistische Blickwinkel ZU(zu) LASSEN…..rechts und links liegen zu lassen….lach….. um dann den Fokus Im Herzen landen zu lassen…

      und sie schafft es mit Form und Inhalt….. sehr beeindruckend..

      Danke

      Liken

    2. Ich habe es gestern abend geschaut… und ich hatte dazu die unterschiedlichsten Eindrücke… und als ich noch einmal eine Nacht darüber geschlafen habe, wollte ich eigentlich gar nichts dazu sagen…

      Zuerst dachte ich auch, dass ich dieses Video extra einstellen möchte, weil die Aussagen in dem ersten Teil durchaus zutreffend erscheinen könnten… so vieles, was jeder einzelne macht, damit dieses System, was scheinbar genau so stur vorangetrieben wird, wie sie es beschreibt, endlich wieder „menschlich“ wird… scheinen an genau dieser Sturheit zu scheitern. Dadurch entsteht schon wieder ein Eindruck von Hilflosigkeit, Ohnmacht, Nötigung, Fremdbestimmung…

      Allerdings stimme ich darin nicht überein, dass „andere“ Menschen, so tief im System schlafen, so dass sie kaum noch etwas aufwecken könnte… denn ganz genau dafür sind doch diese Massenbewegungen da und gut! Trotz dem man, wenn man schon lange HINTER die Kulissen schaut und es durchschaut, selbst zu dem Schluss der Resignation kommen könnte, weil man „weichgekocht“ und „mürbe gemacht“ worden ist…

      Allerdings habe ich mir ihre Schlussfolgerungen öfter angehört… das habe ich nämlich nicht verstanden.
      Denn das, was sie beschreibt, ist ja für Menschen, die sich schon recht lange mit den Zusammenhängen der Hintergrundthemen beschäftigen, durchaus nichts Neues! Wie ich schon öfter erklärt habe, esse ich seit 1994 keinerlei Produkte von geschlachteten Tieren… zumindest, wenn es mir nicht in irgend einer Form „untergejubelt“ worden ist. Ich bin sehr viel in der Natur – ich „SEHE“ die Schönheit der Erde – ich „SEHE“ diese wunderschöne Welt der Natur, ich ATME und lebe mehr und mehr aus dem Herzen. Wie oft bin ich auf die Nase gefallen WEIL ich alles selbst probieren möchte, um es selbst zu erfahren und nicht nur deshalb zu glauben, weil es für andere Menschen gilt…

      Also ihr Fazit, dass man so und nicht anders aus der Matrix aussteigen kann, das hat (für mich) „scheinbar“ genau so viel funktioniert oder nicht funktioniert, wie die Massenmeditationen und Demos und patriotische Hintergrundaktionen, die sie nicht wegführend empfindet…

      Ich glaube vielmehr, dass es UNS (mir) ja auch darum genau geht, so viele Menschen wie nur möglich kollektiv mitzunehmen, hinüber zu bringen über die Brücke! Das ist doch auch meine Mission. Wieso sollte ich dann bereits jetzt resignieren und beschließen, meine Mitmenschen wären es nicht wert, mitgenommen zu werden?

      Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass ALLES(!) ineinander spielt! Jeder, der seinen Platz ausfüllt und SEINE Aufgabe erfüllt, trägt ein Stück weit zum Gelingen des großen und ganzen Gefüges in der Befreiung und Erweckung des Systems bei. Ganz genau so wie diese scheinbare Verschärfung des Systems und dieses sture daran festhalten…

      Es wird zersplittern, das Gefüge wackelt bereits kräftig und je mehr so getan wird, als wäre dies der einzige Weg, umso mehr wackelt es bereits im Gebälk!

      Das ist der Grund, warum ich dieses Video vielleicht für einzelne Menschen „erweckend“ finde, aber nicht, wenn das gesamte System kippen soll. Ich hatte diesen Vergleich zu „Herr der Ringe“, wo scheinbar alles bereits verloren scheint, schon einmal gebracht. Und auch ich war zeitweise irritiert, wie man es ändern könnte, wenn man es scheinbar genau mit Demos und dergleichen manifestierte.

      Aber ALLES ist im Gefüge des Ganzen genau und richtig orchestriert… Wie hatte die FdL es genannt – ich bekomme es nicht mehr so ganz zusammen – aber wir können felsenfest und wahrhaftig davon ausgehen, dass der Göttliche Plan funktioniert! Und genau das ist es, was mich in diesem Video stört. Wie kann ich sagen, dass ich zu Gott finde, wenn ich gleichzeitig nicht daran glaube, dass der Göttliche Plan funktioniert?

      So, das waren meine Gedanken dazu, die ich eigentlich für mich behalten wollte, weil es eben MEINE innere Stimme dazu ist.

      Liebe Grüße in einen sonnigen, herbstlichen Sonntag

      Emmy

      Liken

      1. ja…liebe emmy….wieder sehr spannend…..das ist FÜR MICH in diesem Video ganz nebensächlich…..das es da welche im Tiefschlaf gibt ,die nicht erreicht werden können…das ist ja in jedem JETZT neu….und da bleib ich ganz offen…

        FÜR MICH ist das Herausschwingen aus der Matrix beim Zuhören erkennbar….weil es FÜR MICH halt garnicht darum geht….ob man Fleisch ist oder zur Demo geht…oder…oder…das ALLES LÄSST SIE JA WIEDER FREI….

        FÜR MICH schwingt rüber , der Aussstieg aus der Bewertung….. und sich halt nicht „auf der sicheren Seite fühlen“….trügerisch….wenn man doch angeblich „grad das richtige getan zu haben glaubt“..

        sondern

        zack

        eine Ecke tiefer….

        INS HERZ

        wo alle Diskussion aufhört….

        und EINHEIT IST…

        und DAS kann ich beim Zuschauen und hören….DIREKT ERLEBEN….

        Dakma

        Gefällt 2 Personen

      2. Hi Emmy 😊

        Die Bedenken die Du zu diesem Video äusserst kann ich nachvollziehen. Ich habe aber auch den Eindruck, noch nicht Alle… z.B. a u c h Leute wie Dr. Bodo Schiffmann, Dr. Bakhti u.a. sind sich einiger(!) Sachverhalte in Bezug auf das rigorose Vorgehen der ‚Eliten‘ noch gar nicht wirklich bewusst.

        (Oder wollen es zumindest nicht wirklich wahrhaben.)

        Wären sie es, voll und ganz, gäbe es auch gar kein Kopfschütteln mehr darüber… warum die Regierung(en) so ‚unverständlicherweise‘ an ihren Vorgehensweisen festhalten, denn aus deren(!) Sicht ist das alles andere als ‚unverständlich‘.

        Es ist einfach an der Zeit, das was gerade passiert, endlich auch voll und ganz beim Namen zu nennen. 😉

        Eine neue, SELBLST-BEWUSSTE und freie innere Entscheidung hinsichtlich all dessen zu treffen nämlich, ist erst dann möglich, wenn man alle momentanen Fakten(!) und worauf diese ‚abzielen’… auch konkret kennt.

        Schaut man sich auf der Seite des World-Economic-Forum (Weltwirtschaftsforum, mit jährlichen Treffen in Davos) einmal die ‚COVID19-AGENDA‘! genau an, wo die gesamte Zukunftsplanung für eine NWO auch ganz offen präsentiert wird… wie es in einem Universum des Freien Willens üblich ist… w i r d dies auch schnell klar.

        https://www.weforum.org/platforms/covid-action-platform

        I c h, zumindest mit dem ‚Teil‘ von mir mit dem ich ‚hier‘ anwesend bin, ‚arbeite‘ an der Erhellung aller(!) Fakten… den inneren, aber a u c h den äusseren, denn beide sind immer miteinander verwoben.

        Sozusagen immer beides im Blick, den inneren ‚Spielstand‘ im Bewusstsein, wie auch den äusseren ‚Spielstand‘ in Reflektion davon. Insofern halte ich dieses Video auch für relevant, vielleicht nicht mehr für Alle hier, doch für Einige nach meinem Empfinden n o c h…

        Ayse Meren zeigt sich darin einfach als Mensch der sie gerade ‚ist‘, und macht einige sehr kluge und auch mutige, erhellnde Bemerkungen über uns selbst… und den ‚Stand der Dinge‘, wie s i e ihn gerade wahrnimmt.

        Trennt man darin die ‚Spreu vom Weizen‘, lohnt es sich ihr einmal nur zuzuhören, denke ich. Entscheidend ist für mich das WESENTLICHE, auf das sie den Blick ihrer Zuschauer/Hörer lenken möchte.

        Ich traue Allen hier das entsprechende Unterscheidungsvermögen dafür absolut zu… 😊

        LG mu – ⭐💜⭐

        Gefällt 1 Person

        1. Zur Weltwirtschaftsforum-COVID19-Agenda Seite: Einfach bis ganz unten scollen, und dann auf ‚Embed map on your site‘ klicken. Dann kann man ‚eintauchen‘ in alle Facetten dieses Plans… 😎

          Liken

          1. „Ich glaube vielmehr, dass es UNS (mir) ja auch darum genau geht, so viele Menschen wie nur möglich kollektiv mitzunehmen, hinüber zu bringen über die Brücke! Das ist doch auch meine Mission.“

            ich würde Dich dazu gerne etwas fragen, Emmy: Wie genauer würdest Du beschreiben, erstens w i e Du das tust und zweitens w o h i n Du so viele Menschen wir nur möglich mitnehmen möchtest?

            Es interessiert mich wirklich und ganz ehrlich… 💖

            LG – mu 💜

            Liken

            1. …da hat sich gerade etwas überschnitten, lieber muniji und vielleicht kannst du auch schon aus meiner Antwort – die ich unabhängig von deiner Frage bereits formuliert hatte, erkennen…

              Das Zusammenspiel, der Glaube, das innere Wissen – ich war schon einmal „dort“, im liebevollen Umgang eines jeden miteinander, untereinander – in einer GLEICH-BERECHTIGTEN Welt, wo ein jeder seine kreativen Erfahrungen sammeln kann, ohne dabei über Bevormundung und Machtmissbrauch zu gehen…

              Gemeinschaften in einer renaturierten Welt, ohne Geld und Statussymbolen, sondern in liebevoller Gemeinschaft und Frieden und eigener innerer und äußerer Freiheit.

              Gefällt 1 Person

        2. Danke, lieber muniji, liebe Dakma,

          schon sehr lange weiß ich von dem Plan (oder ähnlichen Plänen – auch in Details zur Umsetzung), allerdings habe ich diese Dinge im Hinterkopf bei mir abgespeichert, kann sie aber leider nicht so rüber bringen, wie ich sie verstehe – das ist eben auch meine „oberflächliche Ader“, zwar informiert zu sein und so vieles (für mich) erkannt zu haben, es aber nicht so eindrucksvoll zu erklären. Mir ist sehr wohl bewusst, dass sich die „neu aufgewachten“ (noch) nicht das wirkliche Ausmaß der perfiden, menschenverachtenden Pläne, Agenden auch nur ansatzweise „trauen“ vorzustellen und somit immer Unfähigkeit unterstellen – keine böswillige Absicht. Auch bei Kollegen von mir – wirklich äußerst „kluge“ (analytische) Köpfe, ist es so, dass sie Unfähigkeit in der Regierung vermuten, jedoch eine gute Absicht hinter den Maßnahmen. Allerdings beginnen auch sie jetzt zu hinterfragen, weshalb man bei den Zahlen Äpfel mit Birnen vergleicht und warum man keine wirklich aussagefähigen Werte darstellt. Sie wissen, wie man die aussagefähigsten Gegenüberstellungen aufstellt.

          Zwar halten sie vorerst auch Menschen, die jetzt auf die Straße gehen, für unverantwortlich – aber auch bei ihnen rührt sich etwas, ein Wecker klingelt bereits… (wobei sich auch das im unterschiedlichen Maße entwickelt – und ich habe einen Kollegen, der über die ganzen Hintergründe auch schon sehr lange weiß und eine Kollegin, die Selbstfürsorge, Selbsterkenntnis, Eigenverantwortung schon sehr lange intensiv praktiziert – mit ihnen kann ich mich schon sehr lange wirklich offen über diese Thematik unterhalten, und sie wissen auch, dass einzelne Kollegen noch „zögerlich“ sind. Trotzdem ist uns in unserer Zusammenarbeit der jeweiligen Stärken auch schon gelungen, dass die festgefahrenen Ansichten neu geordnet werden).

          Mir geht es darum, die dargestellte „absolute“ Allgemeingültigkeit von den aktuellen Wahrheiten einzelner Menschen nicht mehr länger als Ausschließlichkeit präsentiert zu bekommen. Wie war das doch gleich: Es gibt so viele unterschiedliche Herangehensweisen, wie es überhaupt Menschen gibt!

          JEDER IST EINZIGARTIG und das macht das einzigartige Zusammenspiel im göttlichen Gefüge überhaupt erst aus. Mich haben die Wahrheiten von anderen so lange irritiert, weil ich sie immer gleich auf mich übertrug… (mitfühlend, sensibel, hinein denkend, …übernehmend – und weil ich das weiß, probiere ich auch alles erst einmal selbst).

          Ich sehe es darin auch wie du, liebe Dakma, dass es nicht das Fleischessen alleine ist – das wollte ich damit keineswegs sagen, sondern die eigene INNERE Einstellung zur Natur und zu allem was ist. Aber auch das, hat ja für mich eine zeitlang richtig, richtig gut funktioniert!!! Trotzdem scheint es jetzt, genau wie alle anderen genannten Wege (Demos usw.) an der Sturheit des Durchziehens bei den Eliten zu scheitern.

          Wenn ich nun also glauben sollte, dass auch nur eine einzige vorgenommene Anstrengung zum Zusammenfall des falschen Matrixgefüges (in vielen Jahren) vergebens gewesen sein soll, dann würde ich auch annehmen müssen, dass kaum ein Mensch jemals am richtigen Ort zur richtigen Zeit gewesen ist und somit nichts von meinem inneren Wissen überhaupt wahr wäre (unabhängig vom Thema der gelebten Illusion).

          Ich möchte gerne daran glauben, dass wirklich alles im göttlichen Timing geschieht und unsere Freunde von der FdL weisen auch immer darauf hin, dass DEINE EIGENE INNERE WAHRHEIT ZÄHLT, sobald sie für DICH zum WISSEN wird!!! Und diese eigene Wahrheit, dieses eigene WISSEN muss jeder für sich selbst finden.

          Wie war das… jeder sieht die Welt, in der er lebt völlig anders als jeder andere! Finde deine Wahrheit und lass es als Wissen in dir wahr werden und dann lebe in DEINEM FLUSS…

          Liebe Grüße

          Emmy

          Gefällt 1 Person

          1. Danke für Deine Antwort, liebe Emmy 😊

            Auch ich kenne, und das soll jetzt nicht ‚hochtrabend‘ klingen, von früher diesen inneren (noch) vorhandenen Zwiespalt zwischen glauben (möchten) und WISSEN. Vielleicht kann das ja etwas ‚weiterhelfen‘:

            Zunächst ist alles i m m e r nur ein Glaube an eine Möglichkeit(!), deren Realität man gerne erfahren und erleben möchte. Ein unerlässlicher, erster geistiger Schritt ‚hin zu’… aber eben noch keine GEWISSHEIT. 😉

            Es ist gesund, sich dieser Tatsache auch ganz offen bewusst zu sein, denn so ist es einfach. Was aber… macht einen Glauben im Weiteren dann auch zu einer Gewissheit, die nicht mehr umgestossen werden kann?

            „Man muss einfach nur fest genug daran Glauben.“ sagen manche, und in ganz seltenen Fällen trifft das tatsächlich auch zu, weil diese(!) Betreffenden gleichzeitig in der Lage sind, alles ‚andere‘ innerlich so sehr auszublenden, dass sie damit innerlich… den Weg zur dann auch erlebten Manifestation des Geglaubten nahezu 100%ig frei halten. 😉

            Für die meisten aber gilt noch: So lange Du an etwas lediglich glaubst, ist das so, weil Du selbst noch mit einem ‚gewissen Teil in Dir‘, an der eigentlich tatsächlich(!) von Dir erfahrbaren Realität des Geglaubten… zweifelst.

            Zwei-feln bedeutet, in und mit dem eigenen Verstand, dem gewünschten Erleben gleichzeitig generell immer auch noch eine zweite(!) Möglichkeit zur Seite zu stellen, nämlich… „was, wenn nicht?“

            Die ‚Kunst‘ dabei besteht darin, den eigenen inneren Zweifeln immer nur mit „…und was, wenn d o c h?“ zu antworten und sich mit all seinen GEFÜHLEN immer wieder ganz allein nur d a r a u f einzustellen.

            Mich allein nur noch darauf EIN-ZU-STIMMEN und EIN-ZU-SCHWINGEN. Bewusst gewollt!! 😎

            Nur eine kleine kurze Bemerkung dazu von mir aus meinem eigenen Leben: Nach langen Jahren von ‚Dunkelheit‘ in der ersten Hälfte meines Lebens, ENT-SCHLOSS(!) ICH MICH. 😊😉😊

            Ich entschloss mich dafür, von JETZT AN nur noch auf der SONNENSEITE DES LEBENS zu sein und zu leben. Ihr immer den Vorzug zu geben, in all meinen Gedanken, meinen Gefühlen und Taten.

            Dies war ein sehr MÄCHTIER MOMENT für mich, weil ich in ihm zu ersten Mal meine unüberwindliche selbst-schöpferische ENTSCHEIDUNGS-BEFUGNIS wieder anerkannte und dies auch ganz bewusst FÜHLTE.

            Ein EINZIGER MOMENT, der meinem Leben in jeder HInsicht… eine vollkommene WENDE brachte. 😊💖😊

            Wem es jetzt schwerfällt, mir das zu glauben, antworte ich nur: „…w a s, wenn doch?“

            Alles… Liebe. mu ⭐💜⭐

            Liken

            1. .… ich bewegte gerade parallel zu deinen Worten ,lieber mu…..wenn es MICH und DIE ANDEREN ja parallel IMMER SCHON IN 5D GIBT…..

              und ich ackere noch dauernd ANMIRSELBST und den ANDEREN in 3D herum…..

              anstatt die 5D-VERSIONEN WAHR-ZU -NEHMEN…

              „einfach“ hab ich nun bewußt weggelassen 😉 ,denn dann hätt ich versucht „dir nachzuplappern“…..

              denn

              ich mach es genauso (noch) wie du es hier beschreibst….. ich lass immer noch ein 3D-Hintertürchen offen….

              „Oh Gott ,und wenn es doch nicht klappt ,dann hab ich ja noch diese Option…..und beruhige mich damit….“

              Gefällt 1 Person

              1. wiederum PARALLEL 😉 ❤ zu meinem Schreiben hier….wendete ich es an ….auf eine persönliche … wie soll ich sagen…. "ungeklärte Situation" ,wo ich seit Tagen wechsele….. einen zu klärenden Konflikt darin zu vermuten….oder/und…gelang es mir auch immer wieder damit "infrieden zu sein"…hin und her auch heute…

                bevor ich nun mein Handy anmachte und schauen wollte…..in welche Richtung wohl eine zu erwartende Antwort (ich hatte eine "neutrale" Frage herausgearbeitet ( na ja "fast"…ein bißchen skorpionischer Stachel war schon vorbereitet…für den fall… 😉 ..) , las ich deine Worte , mu…

                und GAB noch EINMAL DAS ALLERBESTE REIN….

                die sms ,die ich gerade las…..

                IST WUNDERVOLL

                5D…würdig….

                DAKMA…. 😀 😀 😀 strahl…glücklich…. WOW… ❤ ❤ ❤

                Gefällt 1 Person

                1. 😊“schmunzel*😊

                  Ich ‚glaube‘, Dakma, Du merkst jetzt selber schon mehr und mehr, wie ’nah‘ Du inzwischen dran bist. Du beginnst diesen feinen Unterschied zu spüren… ’nur einen Gedanken weit entfernt.“ 😊*switch*😊

                  Das ist die wahre Ent-deckung, die auf jeden ‚wartet‘. Ein völlig neuer Raum des Seins… 💖

                  EIn Lebensgefühl jenseits von allem bisher Gekannten. Ich liebe es.

                  mu – ⭐💜⭐

                  Liken

          2. wobei ich glaube ,daß es tatsächlich schwer zu unterscheiden ist….WO und BEI WEM ….WIRKLICH PURE PERFIDE ABSICHT IST…. und wo Mitläufertum ,eigene Naivität und eigene Überlebensstrategien aus unerlösten Traumata…. eine Rolle spielen….

            es braucht halt immer wieder neu HÖCHSTE ACHTSAMKEIT…. immer wieder JETZT hinschauen hinfühlen ,weil es sich ja auch in jedem Moment ändert…

            und mehr und mehr LIEBE und offenhalten für alle ,die beginnen zu verstehen…

            und

            SELBSTLIEBE vorne lassen

            Gefällt 1 Person

  12. ALLEIN( S ? 😉 )

    wenn ich nun schon die Kommentarabfolge von uns dreien hier lese….lohnt es sich sehr…..mit dem Video….. FINDE ICH…. es bringt tiefer in den eigenen Prozess…. gerade auch das für und wider von euch beiden zu lesen…. bestätigt und irritiert mich gleichzeitig…..

    und DAS! ist genau ,was wir ALLE immer mal wieder brauchen….

    um nicht „hängenzubleiben“ an einer Scheinsicherheit irgendeines festen Standpunktes…

    sondern…weiterzugehen..

    FINDE ICH 😀 ❤

    danke….allein(s) auch schon bis hierher…

    Dakma

    Gefällt 1 Person

    1. .…. ehrlicherweise 😉 …. liebe emmy….hatte ich jedoch zuvor auch schonmal 1/3 des Videos geschaut und „abgewunken“….weiß ich ja….nur durch mu`s hinweis hab ich es bis zum ende durchgesehen….und halte es NUN für durchaltenswert…. der Wahrheit zuliebe ergänzt 😉 ❤

      Liken

  13. ALLEIN(S)..

    um diesen Prozess hier….. scheint es zu gehen…..ich fühle an irgendeiner Stelle immer „wie eine Sperre“ , liebe emmy…DICH noch weiter verstehen zu wollen…. denn dann WÜRDE ICH MICH WIEDER GANZ VERLIEREN….. eigentlich genauso wie du es beschreibst….

    und neben allem Inhaltlichen vertiefen….und das geschieht ja HIER schon…braucht es auch immer eine ENT-SCHEIDUNG…. im praktischen Tun….

    und DA BIST DU HIER DER CHEF 😉 ❤ ,liebe emmy…..

    und das ist auch genau richtig so ….

    hab einen schönen Sonntag…ich hatte grade die perfekte Regenpause für meinen Spaziergang gefunden..

    Dakma

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s