Warum ich einen Kommentar gelöscht habe und mein Weg über die WingMakersVisionen – Auszug – Emmy, 29.10.2020

9-wingmakers-kammer

Gestern habe ich etwas getan, was ich nach Möglichkeit vermeide, solange kein „Troll“ oder eine böse Absicht dahinter steckt, sondern in meinen Augen eine tiefe innere Überzeugung von jemandem. Ich habe einen Kommentar gelöscht – es handelte sich in diesem Fall nicht direkt um eine Kommentierung, sondern um ein eingestelltes Video mit einer Agenda – die mir äußerst übel, manipulierend und menschenverachtend aufgestoßen ist – und das bereits mit den ersten geäußerten Worten. Statt dass hier die innere Schönheit der Menschheit angesprochen worden wäre, die jedem innewohnt, selbst wenn er es nicht gerade nach außen zeigen kann, wurden Gewalttaten von wirklich bösen Menschen aneinander gereiht aufgezählt und von diesen wurden Rückschlüsse auf die „Sünden“ und die „Bösartigkeit“ in/von allen Menschen ganz allgemein gezogen.

Wie es der „Zufall“ so will, hatte ich mir zuvor Manipulationsmethoden angeschaut, die verdeckt (von offiziellen Stellen und mit offiziellen Genehmigungen) an ahnungslosen Menschen vollzogen worden sind z. B. im Programm „MK Ultra“. Dass es einzelne Wesen gibt, die völlig emotionslos Experimente, welcher Art auch immer gemacht haben und auch machen, um „DIE“ Bevölkerung unterdrückt und unaufgewacht, gefesselt zu halten, kam dabei wieder einmal sehr klar zum Ausdruck. Vor diesem Hintergrund war für mich das geteilte Video – in Form eines versteckten „Wolfes“ im Schafspelz einfach unerträglich – ohne direkt ein Trigger für mich zu sein. Es öffnete mir nur in diesem Zusammenhang ganz weit die Augen dafür, dass immer Menschen, die am dringendsten nach einem Halt suchen, besonders klein gehalten, schlecht gemacht und nieder gedrückt werden, um ihnen dann eine „helfende Hand“, eine „Rettung“ durch andere und von außen zu weisen, sie damit aber in Wahrheit klein und hilflos zu halten.

Der-/diejenige, der/die dieses Video eingestellt hatte, schätze ich mittlerweile sehr und dies ändert sich auch nicht durch die von mir bezüglich des Videos getroffene Entscheidung.

Ohne die innere Einstellung, die Beweggründe hiermit verurteilen oder angreifen zu wollen, stütze ich mich in diesem Fall auf mein „Hausrecht“ auf dem Blog und auf meine „Wahrheit“, so wie sie sich mir im Moment darstellt.

Und ich gehe aus meiner jetzigen Sicht davon aus, dass Menschen aus ihrer wirklichen Natur heraus friedliebend, hilfsbereit, kreativ, liebevoll und herzbasiert leben wollen und sind, wenn nicht ihre emotionale Stärke als Naivität in Mind-Control-Programmen missbraucht und manipuliert werden würden.

In Liebe

Emmy

❤ ❤ ❤

Heute habe ich wieder einmal die WingMakers-Visionen gehört (ich habe sie in den letzten Jahren sehr oft gehört und immer wieder etwas Neues und es „anders“ für mich daraus erfahren und möchte hier nur einen Auszug daraus bringen – wobei mir die Auswahl sehr schwer gefallen ist, weil ich immer mehr inhaltlich davon verstehe, besonders auch für unsere JETZT-Zeit im HIER (Fragen und Antworten wurden bereits 2008 gestellt und gegeben). Also, wen das interessiert, was ich aktuell zu glauben bereit bin, der kann sich hier sehr gerne weiter informieren bzw. auch den Links und den Original-Seiten folgen.

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

Auszug – aus den WingMakers-Visionen

Copyright information:

Du bist frei, diese Arbeit mit anderen zu teilen (zu kopieren, verbreiten oder übertragen), sie neu aufzubereiten (sie anzupassen), unter folgenden Bedingungen:

۩ Du musst als Copyrightvermerk folgendes angeben: © 2008WingMakers.com, Lyricus.org und EventTemples.org

۩ und bei jeder Verwendung oder Weitergabe den anderen gegenüber auch diese Copyrightbedingungen deutlich machen

۩ Jede der vorgenannten Bedingungen entfällt, wenn du entsprechende Erlaubnis
vom Copyrightinhaber bekommst

۩ Nichts in dieser Erlaubnis schränkt die moralischen Rechte des Autors ein
43 © 2008 WingMakers.com, Lyricus.org und EventTemples.org

56 Gedanken zu “Warum ich einen Kommentar gelöscht habe und mein Weg über die WingMakersVisionen – Auszug – Emmy, 29.10.2020

  1. für mich zusammengefasst:

    der Aufstieg….der Erlöser ….ist in mir…. ICHBIN der/die Aufgestiegene ICHBIN de/dier Erlöste…..“I c h“ darf es nun nur wieder FÜR-WAHR-NEHMEN INMIR …. ich wechsele „lediglich“ zurück in die Wahrnehmung meines EINSSEINS…jedoch ist das Besondere…. „I C H“ tue dies in meinem Körper…. „I C H“ nehme ihn mit…

    Dakma

    Gefällt mir

    1. Bewusstsein, bewusstes SEIN, ein Teil/Aspekt, das sich des gelebten Jetzt im menschlichen Körper wieder vollständig bewusst ist, und trotzdem als Mensch – im menschlichen Körper – selbstbestimmt.

      „Es geht um Erkenntnis, nicht um Aufstieg. Und Ausgangspunkt der Erkenntnis sind die grenzenlose Einheit, Gleichheit und Wahrheit des Selbst in allem, was es tut.“

      Gefällt mir

        1. .………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

          Zitat:

          „Und am 21.12. sind die beiden Gesellschafts-Planeten Saturn und Jupiter ins Wassermann-Zeichen gewandert und verbinden sich dort. Der Befreiungsschlag ist vollzogen. Das NEUE ist nun nicht mehr aufzuhalten. Die neue Welt, ein ganz neues Miteinander, wird nun Einzug halten.“

          Gefällt 1 Person

  2. Wingmakers:

    „Das menschliche Einzelwesen ohne das SMG ist nach der WingMakers-Mythologie das Souveräne Integral. Es ist die wahre Identität eines jeden Menschen. In dem Modell vom Souveränen Integral sind wir alle Götter unseres lokalen Multiversums, und gemeinsam bilden wir die Erste Quelle dieses Multiversums.“

    😊😊😊 Sehr gut zusammen gefasst.

    „Du bist im Augenblick, widmest dein Leben dem Abbauen des System des menschlichen Geistes SMG (Bewusstsein – System des menschlichen Geistes = undurchdringlicher Schleier; genetischer Mind (Geist/Verstand, Bewusstsein) und weißt dabei, dass du, indem du das tust, das Souveräne Integral Bewusstsein invozierst damit es sich auf der Erde in einem menschlichen Instrument manifestiert, wo es vollständige und
    bedingungslose Transparenz und daher Expansion gibt.“

    Eine ziemlich genaue Beschreibung dessen, wie ich mich selbst schon einige Zeit er-lebe. Lange schon liegt mir nichts mehr am Herzen, als das Abbauen des Systems des menschlichen Geistes und damit das Invozieren des Souveränen Integral Bewusstseins… wie in mir selbst, so auch in ‚Anderen‘.

    Freiheit/Freisein nämlich, gibt es nur zu 100%… alles ‚Andere‘ ist keine Freiheit. Sobald ‚Du‘ Dir dessen wieder bewusst wirst, ‚gibt‘ es Niemanden(!) mehr… ‚über Dir‘. Dann ist der ‚Traum‘ vorbei. ⭐💖⭐

    Alles… LIebe. ‚mu‘ ⭐💜⭐

    Gefällt 2 Personen

    1. Für mich ist dieses gesamte Interview in diesem speziellen WingMakers-Material (das ich kenne) gerade wieder äußerst aussagekräftig, verständlich und erklärend, besonders auch sehr sinn- und wahrheitsstifend auf diese besondere Zeit JETZT.

      Ich hatte ja oben erläutert, dass ich es bereits viele Male gehört und studiert habe, auch über Nacht. Das wirklich spannende für mich dabei ist, dass ich beispielsweise mit einer besonderen Frage schlafen gehe und ganz genau in einem Augenblick aufwache, wo mir die Antwort auf meine zuvor gestellte Frage glaskar die Augen öffnet. Es ist dann, als ob ich aus einem Traum erwache und noch gar nicht wieder richtig zurück bin… wo mir die Antwort gegeben wird.

      Dies ist mir viele Male genau so geschehen und jedes Mal war es etwas anderes, was mich sehr gezielt angesprochen hat und in mein Verständnis gedrungen ist. Jedes Mal war es äußerst spannend und inspirierend für mich (und so, als ob jedes Mal die Aussagen neu sind und ich sie noch nicht gehört (verstanden) hätte.

      Jetzt hatte ich eine Weile nicht mehr darin gelesen oder die Sprachversion angehört (die Interwall-Atmung praktiziere ich in der Regel jeden morgen und manchmal auch zwischendurch).

      Dass ich nun wieder so viele (neue) A-Ha-Effekte bekommen habe, steht für mich im direkten Zusammenhang mit meinem Agieren im HotSpot des „Endkampfes“, der aktuell stattfindet.

      Ich hatte diese Woche Home-Office, so dass ich wieder durchatmen und zu mir finden konnte, bevor ich mich nächste Woche wieder ins Gewühl stürze. Im Moment fühle ich mich absolut entspannt und durchblickend… in mir – aus mir angekommen. Also geht’s am Montag mit neu gewonnener Kraft, wieder ein Stück zu mir selbst gefunden, in die nächste Runde, um meinem Gefängnis weiter zu entkommen.

      Ich bin der Meinung, dass zurzeit etwas stattfindet, das ich nicht wirklich wahrhaben, nicht wirklich glauben konnte. Beide Fronten treffen massiv aufeinander in einem (echten) Endzeitszenario.

      Das ist es, was uns auch immer wieder gesagt wird. Das „Spiel“ ist bereits gewonnen – wir müssen uns lediglich nur noch daran erinnern, durch die Tür schreiten und die Gefängnismauern werden sich von einer Sekunde zur anderen in Luft auflösen… einfach so.

      Nur, dass die Aufgabe bestehen bleibt – ALLE mit hinüber (hinaus) zu führen

      Was für ein großartiger und minutiös inszenierter Plan!

      DANKE! Bin dabei und beginne mich wieder daran zu erinnern – nicht nur als innerer Wunsch…

      In Liebe

      Emmy

      ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

      1. „und die Gefängnismauern werden sich von einer Sekunde zur anderen in Luft auflösen… einfach so.“

        Mich erinnerten deine Worte ,liebe emmy…. sofort an eine filmische Darstellung in dem Film „die Gabe“….wo es eine starke Bedrängnis gab durch Angreifer auf einer Farm…..und Menschen ,die sich in einem kleinen engen Raum versteckten und fast „die Luft anhielten“….eine junge frau betete….oder „verband sich mit ihrer Göttlichkeit“….und plötzlich stand sie auf einem freien Feld in der sonne mit Blumen und Schmetterlingen…

        und

        gerade sah und hörte ich mir auf ERSTKONTAKT nochmal ein Video von Gabriele an…. im christlichen Rahmen gibt es das Wort „Entrückung“…… wir kennen „Erwachen“ und „Erleuchtung“…..

        und

        ich habe weiter das Gefühl ,daß hier verschiedenste Wahrheiten UM EINE ESSENTIELLE KREIST……… und es schon soooviele Übereinstimmungen gibt….

        und gleichzeitig gerad nochmal alles dafür getan wird….. es in richtig oder falsch „aufzuspalten“…

        es braucht viel Achtsamkeit und HERZ….

        Dakma

        Gefällt 1 Person

          1. “ Die Anerkennung von sich selbst als einzigartiges, schöpfendes und göttliches Wesen, das über unermessliche Selbstheilungskräfte verfügt und die Fähigkeit besitzt Vorstellungen wahr werden zu lassen, sprich die Fähigkeit bewusst zu erschaffen, dieses fundamentale Wissen kehrt nun von Tag zu Tag verstärkt zurück.“

            Gefällt mir

          2. „So ist an dieser Stelle auch eines Gewiss, dass Erwachen ist inzwischen derart weit fortgeschritten, sodass die Politiker nicht nur in und aus Angst heraus handeln (vergesst das niemals und lasst euch nicht vom Schein blenden, dasselbe gilt auch für ein Gefühl der Hilflosigkeit bzw. für entsprechende Gefühle: “wir sind zu wenige, die Welt schläft noch immer, alle glauben nur dem Schein” – Alleine der kleinste Blick in massenmediale Bereichterstattungen oder besser gesagt Energien kann ein entsprechendes Gefühl massiv auslösen – den Fokus immer auf die wach gewordene Welt halten – Energie folgt immer unserer eigenen Aufmerksamkeit, man selbst erschafft – „

            Gefällt mir

            1. daheraus noch einmal :

              „den Fokus immer auf die wach gewordene Welt halten – Energie folgt immer unserer eigenen Aufmerksamkeit, man selbst erschafft „

              Gefällt mir

            2. „Wir sind zu wenige, die Welt schläft noch immer, alle glauben nur dem Schein“…

              …jedoch, liebe Dakma – und da beginne ich nun langsam den Fokus meines eigenen Verständnisses hin zu ändern… wenn „Wir“ noch zu wenige sind – aber nichts von uns geteilt ist… WER ist es dann, der oder die noch schläft/schlafen??? Und wenn es mich so eiskalt erwischt hat, dass ich (wieder) glaubte, ich wäre das Opfer einer Welt-Verschwörung, die gegen mich und große Teile der Menschheit ginge… WAS ist es, vor dem ich mich so fürchte, dass ich es (in mir) noch immer nicht betrachten möchte…

              Chris hatte gemeint, dass vieles aus den dunkelsten Tiefen des SELBST jetzt nach oben kommt, weil sich aufgrund dieser Energien nichts mehr „verstecken“ lässt, weil nichts mehr im Verborgenen bleibt…

              ich schreibe jetzt nicht weiter, weil ich sonst leicht den Faden verlieren könnte… denn ich beginne zu ahnen, dass es „niemanden“ zum MIT-NEHMEN gibt, wenn ich BIN ❤

              Hmmm… es ENT-WICKELT-SICH…

              Gefällt mir

              1. jaaa…

                ich hatte gerade ein sehr kompetentes Telefonat zu diesem Thema…..BIST DU…BIN ICH ….in meiner Göttlichkeit….ICH BIN einfach und nichts darin triggert…..

                Bin ich jedoch in einem Kummer, Ärger oder was auch immer….ist es halt eine Persönlichkeitssicht…..,die geheilt oder integriert werden möchte….

                Es kann z B kinesiologisch ausgetestet werden….. es kann etwas aus einem Erdenleben sein….oder etwas aus einer ganz anderen Existenzebene….

                was nach „gesehen werden“ ruft ,damit es nicht mehr im Unbewußten mitschöpft….

                aber wir werden auch dorthin geführt….zum rechten Zeitpunkt….

                hab ein schönes Wochenende ,liebe emmy

                Dakma

                Gefällt 1 Person

      2. Hallo Emmy 😊

        „Nur, dass die Aufgabe bestehen bleibt – ALLE mit hinüber (hinaus) zu führen…“

        Ich möchte Dir gerne etwas dazu sagen, und hoffe, ich werde dazu die ‚rechten Worte‘ finden. Es ist im Grunde gar nicht besonders kompliziert, kann bei manchen aber etwas ‚Verwirrung‘ erzeugen – im Verstand.

        Das deshalb, weil der Verstand sozusagen der ‚Verwalter‘ aller Wahrheiten und Vorstellungen unserer nach Außen zum Ausdruck gebrachten Persönlichkeit ist… von denen eine ganz fundamentale, wie wir wissen, das Konzept der ‚von uns selbst getrennten Existenz Anderer‘ ist.

        Was wir bei genauerem Hinschauen aber, doch immer wieder erleben ist:

        Ändern wir die/den Andere/n in uns selbst, genauer(!) gesagt unsere eigene Wahrnehmung von ihnen… verändert sich gleichzeitig immer auch unser äussere Erfahrung mit ihnen. Jedesmal…

        Im Grunde wechseln wir dabei, wie es heute oft genannt wird, einfach in eine parallele Realität, in welcher wir selbst u n d die ‚Anderen’… einfach anders sind, uns schlicht anders ‚gebend‘ und zum Ausdruck bringend.

        Das… ist das so göttlich Einfache, in und an Allem, ziemlich offensichtlich und vollkommen klar. 😊

        Tatsächlich ist das deshalb auch gar nichts Neues für uns. Schließlich geschieht es ja permanent und wir erleben es auch ständig. Was aber jetzt, wo wir uns dessen wieder bewusst werden (können)… uns gleichzeitig auch den ‚Schlüssel‘ zum Gewahrwerden unseres Eins(=1)Seins mit ‚Allem und Jedem‘ liefert.

        Denn unser jetzt wieder erwachendes Gewahrsein dafür, bringt uns nun auch die Erkenntnis der wahren Zusammenhänge dessen, wie unser ‚äusseres Erleben‘ tatsächlich ZUSTANDE kommt, wieder zurück.

        Damit aber auch, WER und WAS allein dabei immer… das entscheidende ‚Bindeglied‘ zwischen all unserem Erlebnissen und Erfahrungen, von Moment zu Moment… wirklich IST. 😎😊😎

        Zu Anfang erscheint es noch schwer, das jetzt auch wieder in aller Tiefe zu erfassen. 😉

        Nicht, weil es tatsächlich so ’schwer‘ zu erfassen wäre… sondern weil es einfach zu Viele unserer bisherigen Vorstellungen unseres Verstandes über das Wesen der Realität gleichzeitig(!) auf den Kopf stellt und durcheinander wirbelt… da es zu dem uns so gewohnten Konzept des ‚Getrenntseins‘, in so gewaltigem Widerspruch zu stehen scheint.

        Ver-spricht die umfassendere, weit weit größere Wahrheit doch… die quasi unbegrenzte Flexibilität in der bewussten Auswahl unseres Erlebens, ungeachtet des ‚Seins Anderer‘ und deren ‚Handlungen‘ etc.

        Hm…

        Wenn Du nun sagst, liebe Emmy, es bliebe: „die Aufgabe, ALLE mit hinüber (hinaus) zu führen“, wird das Betrachten dessen, worüber ich oben gerade geschrieben habe… Dich vor eine noch sehr viel größere, innere Heraus-Forderung stellen:

        Das Erkennen dessen, WER und WAS ‚Du und die Anderen‘ wirklich sind… 💖

        Es wird gesagt, das sog. ‚Event‘ werde den bisherigen Wahrnehmungsschleier wieder vollkommen auslöschen… und daraufhin JEDER auch die WIRKLICHKEIT… wieder ‚SEHEN UND ERBLICKEN‘.

        Worauf ich oben, zugegeben nur versucht habe hinzuweisen, gehört untrennbar dazu. ⭐😊⭐

        Alles Liebe. mu ⭐💜⭐

        Gefällt 1 Person

        1. Von Herzen danke ich dir für deine Worte, lieber muniji,

          obwohl es schwer für mich ist, diese „umzusetzen“. Ich sehe für mich viel zu oft das Hemmnis zwischen Theorie – also den oft so philosophisch klingenden Worten, welche ich meistens sogar nachvollziehen und erfassen kann, und der Praxis, weil es für mich plötzlich wieder schwierig scheint, dies im Alltag anzuwenden, was ich in den meisten Fällen wirklich und wahrhaftig umzusetzen versuche.

          Das mache ich immer, obwohl ich (zu meinem eigenen Verständnis) oft Gegenworte erst einmal gebe, diese dienen jedoch wirklich dazu, dass ich es für mich „verstehe“ – in mir, direkt erleb-, erfahrbar und für mich aus mir umsetzbar. Das war auch mit ein Grund, weshalb es mich dieses Mal so schwer erwischt hatte, besonders, weil es aus einem scheinbaren Nichts kam – also, was sich mir aus meinem Blickwinkel und aus meinem Fokus, den ich gesetzt hatte, gar nicht so hätte präsentieren dürfen.

          Dieses Verstehen, das Lachen und die Freude in meiner Umwelt und damit direkt wieder in mir durch die freundlichen, liebevollen Menschen um mich herum (obwohl viele von ihnen wirkliche Fremde waren), hatte ja bereits für mich sehr gut funktioniert. So dass ich diese „Theorie“ bereits umgesetzt und in mein Leben gezogen hatte…

          Dieses Umsetzen und mein diesbezügliches Verstehen hörte (für mich) direkt mit dem Zwang, mein Gesicht hinter Stofflappen zu verstecken, sofort wieder auf. Es hat in meinen Augen nicht funktioniert, lediglich eine zeitlang… und quasi wie ein Jo-Jo-Effekt bei Diäten fiel danach – alles, was ich bis dahin bereits erreicht zu haben glaubte, noch sehr viel tiefer zurück.

          Nun bin ich dabei, Stück für Stück wieder zu mir zurück zu kommen, trotz scheinbarer massiver „Rückschläge“ in meiner Umsetzung – und im Hinterkopf nun auch noch das Gefühl, du hast versagt, weil das, was du probiert und bereits umgesetzt hattest, funktioniert einfach nicht so (für mich), jedenfalls nicht auf Dauer.

          Trotzdem habe ich jetzt auch wieder selbst gemerkt, dass das eigene Verständnis, die eigene Schwingung und die eigene Wahrheit wirklich ein Stück gewachsen sind – nach dem ersten Schock, habe ich ein ganz anderes Verständnis für meine Mit- (Gegen)-spieler entwickelt.

          ***
          Nach deinem Kommentar habe ich mich diesbezüglich auch noch einmal kurz mit Chris unterhalten, weil ich ihm klar machen wollte, dass es doch gar nicht „ich“ sein könnte – speziell dieses Maskenthema, wenn ich es doch noch nicht einmal auf meinem Schirm hatte. Er hat mir noch einmal klipp und klar dargelegt, dass durch diese Energien (der Transparenz) eben auch so etwas genau jetzt nach oben kommt, das ich mich noch nicht getraut hatte anzuschauen und dass ich, solange ich dieses Thema nicht verarbeitet habe, genau diesen Widerstand daran festhalten werde.

          Das hat dann natürlich auch mit meinen Gegenüber zu tun, die mich zu „scheinbar“ genau dazu „zwingen“…

          Aber in Wahrheit ist es in mir/aus mir selbst heraus, was jetzt geheilt werden kann, möchte und auch wird, wenn ich es sehen und lieben kann…

          Zusammen mit deiner Erklärung dazu, lieber muniji, verstehe ich mehr und mehr, wie ich MEINE ASPEKTE in dieser scheinbaren Teilung, nach und nach wieder zusammenfügen kann…

          DANKE – kein Wollen und kein Wünsche, kein Widerstand und keine Liebe, die Bedingungen stellt… sondern: SEIN.

          Da habe ich jetzt noch bisschen, was sich bei mir/in mir setzen wird… aber Schemenhaft hat es mich bereits erreicht.

          Liebe Grüße

          Emmy

          PS: Da ich nächste Woche wieder öffentlich los muss, habe ich mir als Alternative für eine Maske einen durchsichtigen Schleier gekauft, den man auch in einem Kostüm bei Bauchtanztänzen benutzen würde – ich glaube, damit werde ich richtig atmen können und mich rundherum wohl fühlen. Immerhin ist es mir alleine bei dem Gedanken schon ganz leicht ums Herz geworden… 😉 🙂 ❤

          Gefällt 1 Person

          1. Hi Emmy, 😊

            „… oft so philosophisch klingende Worte.“ 😉 Ich weiß sehr gut, was Du damit meinst. Aber auch woher genau diese deine Reaktion darauf stammt. Der programmierte Verstand verteidigt ’seine Welt’…

            Kommt etwas daher, das seinen Programmen widerspricht… bezweifelt er das Neue einfach. Per se. Es ist ein Sicherheitsmechanismus, damit seine Programmierungen nicht ‚durcheinander‘ geraten.

            Doch Du bist nicht dein Verstand. Du bist das, was ihn ‚von oben‘ sehen kann, erkennen kann wie er funktioniert und wie er im reinsten Sinne einfach nur die Integrität deines Erlebens garantieren möchte.

            Damit Du nicht ‚durchdrehst‘ und den ‚Kontakt zur Realität verlierst’😊. Alles Neue deshalb auch zunächst einmal nur grundlegend zu be-zweifeln… ist für ihn also nur allzu ‚verständlich‘.

            Wie schon gesagt, geht es ‚ihm‘ dabei immer vorrangig allein um Deine Sicherheit, also ‚beschützt‘ er Dein momentanes Selbst- und Weltverständnis gegen alle ‚äusseren Einwirkungen‘.

            Die Kehrseite davon ist, dass es ‚ihm‘ dabei egal ist, wie sehr Dein momentanes Selbst- und Weltverständnis mit deinen tatsächlichen Erfahrungen auch übereinstimmt, so lange es nur in sich selber ‚logisch‘ erscheint.

            Nehmen wir hierfür einmal (erneut) die gedankliche Annahme, ‚da draussen‘ existiere tatsächlich eine von Dir ‚getrennte, eigenständige Welt‘ und, zumindest dem (physischen) Augen-Schein nach, ist das ja auch ’so‘.

            Wieviele(!) ‚Philosophien und Weltanschauungen‘, inklusive moralischen, hat die Menschheit nicht, basierend allein auf dieser Grundannahme, gedanklich entwickelt! Wieviele Meinungen und Ansichten, Emotionen und Handlungen wären ohne diese Grundannahme eigentlich gar nicht erst möglich?

            „Was geht’s mich an?“ etwa, ist nur e i n simples Beispiel an Schlussfolgerungen daraus.

            Freilich, mittlerweile beginnen wir zu der Annahme überzugehen, dass ‚Alles‘ miteinander verbunden ist. Was aber immer noch die Annahme der Existenz sog. ‚voneinander getrennter Teile‘ voraussetzt… denn gäbe es sie nicht, was gäbe es dann überhaupt noch ‚miteinander zu verbinden‘?

            Ich ’schließe‘ hier vorerst einmal und stelle stattdessen hier nur mal dieses kurze Video ein:

            „Versuche nicht, die ‚Anderen‘ zu verbiegen…“ ließe sich auch sagen. 😊💖😊

            Alles… Liebe. ⭐💜⭐

            Gefällt 1 Person

            1. mir fällt ein :

              Versuche nicht „DICH IM GEWAND DES ANDEREN“ zu verbiegen ,schau(e) DICH , erkenne DICH IN DIESEM „ANDEREN“ GEWAND…..die Substanz ,die Essenz…..BIST IMMER DUSELBST ❤ ❤ ❤

              Gefällt mir

            1. liebe emmy….. für unsere Arbeitswoche und die letzten Reste unserer Entschleierungsarbeit 😉 😀 ❤ ….hier ein Zitat aus dem Text oben :

              "Wenn ihr einer Seele telepathisch zuflüstert „Ich erinnere mich daran, wer du unter dem Kostüm, der Maske und der Rolle bist“, dann helft ihr dem Menschen, sich ebenfalls zu erinnern. Wenn ihr einen Menschen behandelt, als wäre er das Kostüm, die Maske oder die Rolle, helft ihr ihm, sich stärker mit dieser Fassade zu identifizieren."

              Gefällt 1 Person

              1. ICH SEHE…. 😉 ❤ …. eine boddhisattva-emmy in orientalisch verführerischer Verschleierung ……nach innen lächeln und SENDEN …..

                ich geh nun auch mal endlich "eine Runde durchs Bad" 😉 UND dann auch ins offline-Training….. SEELENFLÜSTERND….. MICH von allen Masken befreiend…stück für stück….

                einen schönen Sonntag MIR….also anders gesagt UNSALLEN

                Dakma

                Gefällt 1 Person

            2. Hi Dakma.. 😊, zu Ann Albers:

              Beim Lesen dieser Botschaft wurde ich plötzlich an meine eigenen Zeilen oben erinnert, wo ich über den Wechsel zu parallelen Realitäten durch Veränderung unserer Wahrnehmung schrieb:

              „Ändern wir die/den Andere/n in uns selbst, genauer(!) gesagt, unsere eigene Wahrnehmung von ihnen… verändert sich gleichzeitig immer auch unser äussere Erfahrung mit ihnen. Jedesmal…

              Im Grunde wechseln wir dabei, wie es heute oft genannt wird, einfach in eine parallele Realität, in welcher wir selbst u n d die ‚Anderen’… einfach anders sind, uns schlicht anders ‚gebend‘ und zum Ausdruck bringend.“

              Ich meine, ist es nicht bereits faszinierend bemerkenswert, dass keine 2 jemals exakt die gleichen Erfahrungen mit einem Dritten machen? Wie kann das sein, wenn dieser doch augenscheinlich ‚der Gleiche ist‘?

              Wenn das aber so ist, s o g a r im selben Moment, erleben diese 2 in Wirklichkeit dann nicht tatsächlich auch gleichzeitig 2 verschiedene Versionen dieses Dritten? Jeweils ganz subjektiv und individuell?

              Ungeachtet einmal möglicher gemeinsamer ‚Bewertungen‘ usw. gegenüber diesem…

              Alles was wir ‚haben‘, ist ja nur unser eigenes, pures Erleben von Moment zu Moment. Ist man mit seinem gesamten Gewahrsein ausschließlich im Hier und Jetzt, wird das auch schnell offensichtlich.

              In gewisser Weise könnte man sogar sagen, wir sind mit unserem Erleben immer ganz allein. Weil eben keine(!) 2, in ein und demselben Moment.. je auch exakt das Gleiche(!) erleben. 😉

              Sondern immer nur die Per-Spektive, die w i r demgegenüber gerade ein-nehmen… ⭐😊⭐

              Ändern wir unsere Perspektive einmal ganz bewusst und willentlich, wechseln wir damit gleichzeitig auch in eine parallele Gesamt-Realität… einschließlich aller anderen Ausdrucksversionen aller ‚Anderen‘.

              Wer eine solche Perspektivenänderung auch nur ein einziges Mal ganz bewusst ‚durchgeführt‘ und die sich daraufhin in Blitzesschnelle einstellenden n e u e n Ergebnisse erlebt hat… weiß, was das bedeutet.

              Von diesem Moment an bist Du wahrhaftig nur noch ‚in‘ dieser Welt… aber nie mehr ‚von‘ ihr. 😊

              Ich kann jede(n) nur von Herzen dazu einladen… 💖

              Alles… Liebe. ⭐💜⭐

              Gefällt 1 Person

              1. jaaaa…lieber mu….. ich SAH die Nähe zu deinen Formulierungen…..und dann wieder „unser Volker 😉 “ ( Mann!) ….ich postete ein neues Interview hier unter allgemeinen Kommentaren…

                IMMER NÄHER ….. IMMER KLARER….. wird es…. und das inmitten von Novembernebeln…..ich dank dir so sehr FÜR DEIN SEIN…. 😀 ❤

                Dakma

                Gefällt mir

        2. Es wurde schon von vielen Menschen gesagt, um mal ein Beispiel zu geben, die sogenannten „Regierungen“ tun immer genau das, was wir von ihnen „erwarten“ oder „denken“ oder „glauben“, was sie tun, man wird in seinen eigenen Ansichten über jene Dinge bestätigt, glaubt man zum Beispiel die verarschen das Volk, so tun sie es, dann denkt man sich, es wird ja alles immer offensichtlicher, das die die Verarsche gar nicht mehr verheimlichen wollen, so erfährt man es, dann, als nächsten Schritt kann man vielleicht damit beginnen seine Gedanken und Vorstellungen zu verändern in Richtung, das die Regierungen uns nichts mehr verheimlichen, sie dem Volk nichts an Wissen vorenthalten usw.
          Wir sind die Regierung, jeder einzelne Mensch ist seine eigene Regierung, welche sich durch den eigenen Blickwinkel manifestiert.

          So weiß ich für mich auch, das die Realität um uns die Realität in uns ist, was wir erfahren ist ein Teil von uns, wäre es nicht so, würden wir es nicht erfahren und wenn einem etwas nicht gefällt an der Erfahrung, dann verändern wir uns im inneren, aber das ist der Punkt, wo manche Menschen noch ihre Schwierigkeiten haben, weil sie noch immer auf eine Reaktion im Spiegel, in der Reflektion warten, bevor sie sich selber wirklich verändert haben. Sie schauen sich um, denken ok, schaut aber noch immer gleich aus, es hat sich scheinbar nichts verändert.
          Aber deshalb sag ich dann auch immer, das man erkennen kann, ob man sich wirklich verändert hat, indem man nicht mehr darauf achtet, wie die äußere Reflexion erscheint, es spielt keine Rolle.
          Auch wenn sie noch gleich erscheint, ist sie nicht mehr gleich, weil man sie anders betrachtet, anders darüber denkt, anders empfindet und deshalb ist es bereits eine völlig andere Realität, auch wenn sie gleich erscheint und weil sie gleich erscheint, verfallen die meisten zurück ins alte Verhaltens und Glaubensmuster und haben sich zwar für einen kurzen Moment verändert, aber sich dazu entschieden noch einmal zu verändern bzw. die vorherige Veränderung umzukehren.

          Gefällt mir

          1. auch auf die Gefahr hin das ich jetzt vollständig gesperrt werde, weil ich etwas sage, was wahrscheinlich keiner hören will.
            Das was du hier sagst Chris klappt wunderbar, habe es selbst jahrelang praktiziert, aber heute weis ich es hat 0,00 mit innerer oder äusserer Reflexion oder irgend einen Dimensionswechsel oder sonstigen zutun, bei mir war es sogar soweit das NICHT´S mehr was passiert ist oder wäre meinen soooooooo geliebten inneren Frieden stören hätte können, denn alles was so geschieht ist in Wirklichkeit ja Illusion und ich erschaffe es mir nur selbst.
            Wahrscheinlich wirds jetzt heissen, das ist ganz was anderes NEIN genau das was hier manche so stolz predigen ist genau das von dem ich hier spreche, es könnte mir vollkommen egal sein was ihr hier so von euch gebt, aber es tut mir leid für die verzweifelten Seelen die nach Frieden in ihren Herzen suchen und glauben ihr hättet ihn gefunden und deshalb blind glauben und nach ein paar Glücksgefühlen die euere Zeilen auslösen der Meinung sind nun einen Fortschritt erreicht zu haben.
            Solange der Körper da ist wird dich die Realität früher oder später immer wieder einholen und JEDER der das aussen leugnet oder schönredet belügt sich selbst und die anderen, das aussen ist genau so wie es gesehen wird und alles andere (eigene Spiegel-Illusion-falsche Wahrnehmung-und und und)eine reine Schönrederei, das zwar sehr gut klappen kann doch die Wahrheit darüber wartet schon auf dich und wird ihren Preis verlangen.

            Gefällt 1 Person

            1. Dazu fällt mir folgendes ein: Ich habe mich kürzlich von einer Freundin getrennt, die mit ihrem Mann in die Einöde gezogen ist, dort stundenlang meditiert und schamanische Rituale macht. Für sie ist alles Illusion. Als ich ihr erzählte, dass für mich die Gemeinschaft mit Menschen wichtig ist, meinte sie: Aus dem Film wäre sie raus, ich solle doch meinen Film alleine drehen.

              Liebe Grüße von Elke S.

              Gefällt 4 Personen

              1. Ja, so ist das nunmal auf der Reise des Lebens, es ist wie eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Manchmal steigen Menschen zu, manchmal steigen welche aus, weil sie ein anderes Ziel haben, weil sie sich für andere Erfahrungen entschieden haben, manche Menschen bleiben bis zur Endstation und manchmal auch steigt man vorher aus, um woanders wieder einzusteigen. Es bringt nichts andere am Umsteigen zu hindern, nur weil man selber glaubt, dass das persönliche Ziel, oder der persönliche Wunsch genau das ist, was die anderen Fahrgäste erfahren möchten. Jeder hat in seinem Leben seinen Weg und sein Ziel und dann hilft nur ihnen eine gute Reise zu wünschen und weiter seinen eigenen Weg zu gehen. Nicht das man noch seine eigene Haltestelle verpasst, weil man doch ein wenig Neugierig ist, wohin die anderen Fahrgäste reisen möchten 🙂

                Gefällt 2 Personen

          2. „[…]. Ihr lebt auf einem Planeten der Dualität und erlebt alle Spielarten der bipolaren Welt: hell – dunkel, heiß – kalt, gut – böse, männlich – weiblich, lebensfördernd – lebensschadend, frei – unfrei, Freude – Trauer, Frieden – Krieg, Gesundheit – Krankheit, Leben – Tod. All diese gegensätzlichen Erfahrungen mit unzähligen Abstufungen dazwischen sind Bestandteile eurer Wirklichkeit, eures Lebens, sind real und damit wahr.

            Ein jeder Mensch hat seine ganz eigenen und individuellen Lebenserfahrungen, die für ihn real und wahr sind. Seine Mitmenschen um ihn herum können diese Lebenserfahrungen des anderen zwar sehen, sie können sich vielleicht hineindenken und mitfühlen, aber sie sind nicht Bestandteil ihres eigenen Lebens, da sie ja individuell anders erlebt sind. So ist die Wahrheit in eurer materialistischen Welt für einen jeden anders, weil sie nicht gleich erfahren wird.“

            DIES ist gerade MEINE Wahrheit, bevor ich mich in einer aktuellen „Wahrheit“ eines anderen gelebten Lebens „verliere“… DANKE!

            Und herzlich danke ich euch, ihr Lieben, für eure Lebenserfahrungen/Lebenswahrheiten, die ihr mit uns teilt… ❤

            DANKE!

            Auszug aus:

            https://www.christine-stark.de/blog/1396-kuthumi-laesst-gruessen

            Danke für den aktuellen Hinweis darauf bei:

            https://emmyxblog.wordpress.com/2020/10/31/ashtar-an-christine-es-ist-eure-sache-31-10-2020/

            Und DANKE für einen jeden, der mich auf diese WAHRHEIT gerade hingewiesen hat…

            In Liebe

            Emmy

            Gefällt 1 Person

          3. Danke ,lieber Chris

            ich hab es bisher irgendwie nicht lesen wollen…heute hat es geklappt….und ich verstehe gerade…..daß ich noch nicht bereit war…..dieses Prinzip ….auf alle Lebensbereiche anzuwenden….

            Es ist nicht leicht…es zusammenzubringen….unsere verdrehte manipulierte Welt zu SEHEN und gleich-zeitig…. ES NICHT ZU SEHEN….. sondern

            NEU HINZUSEHEN….

            ich verstehe nun ,warum ich blockierte diesen Kommentar zu lesen…..

            da gibt es noch was zu tun….

            WIRKLICH ALLES von innen heraus zu DURCHLICHTEN….

            mein Verstand sagt gerade wieder „aber…….

            Dakma

            Gefällt mir

  3. Damit wirst Du aber dem lieben Wolfgang von spiritscape böse auf die Füsse treten. Vor einigen Jahren habe ich ihn auf dieses Material aufmerksam gemacht und das war ihm- Originalton: zu kompliziert?

    Es ist eine gute Möglichkeit mal wieder über den Tellerrand zu schauen, letztendlich ist es nur wieder eine „zeitgemäße“ Umschreibung was schon die Bhagavad Gita oder ähnliche Schriften als Kernaussage hatten.

    Der wesentliche Punkt sind wir selbst im Innern, sonst nirgendwo. Alles im Außen ist nur eine Umschreibung, bestenfalls, oder schwer gestört verbogen, ganz einfach, nicht mehr.

    Gefällt mir

    1. Das wird sowieso immer jeder – zu jeder Zeit im JETZT und zum jeweils aktuellen eigenen Blickwinkel – selbst für sich entscheiden.

      Und EE Gabriel hat es sehr schön ausgedrückt, das hatte Elke heute auf den Blog gebracht:

      „Es finden derzeit viele verschiedene Phasen der spirituellen Entwicklung auf eurem Planeten statt.

      […]

      Die Reise jedes Einzelnen bewegt sich im perfekten Tempo, um der Seelenagenda dieses Menschen gerecht zu werden.“

      Ganz genau so sehe ich es auch. Im Endeffekt ist es egal, was jemand glaubt oder nicht, solange er auf seinen eigenen Wegen und in seiner eigenen Geschwindigkeit immer den Weg zu sich SELBST zurück findet.

      Liebe Grüße

      Emmy

      https://emmyxblog.wordpress.com/2020/10/29/tagesbotschaft-erzengel-gabriel-durch-shelly-young-ubersetzt-von-yvonne-mohr-28-10-2020-und-29-10-2020/

      Gefällt 2 Personen

  4. Bitte, bitte, bitte schaut euch dieses Video an und Liebe Emmy und Elke falls ihr nach diesem Video sagt es ist nichts für euch, verspreche ich euch hoch und heilig ihr werdet euere Ruhe vor mir haben, aber bitte schaut es euch bis zum Schluss an

    Gefällt mir

    1. Liebe Gabriele,

      wie du bemerkst, werde ich dich weder „rausschmeißen“, noch deine Kommentare per se nicht zulassen, sondern in der Regel höre ich auch dir gut zu! Dieses Video konnte ich mir bislang noch nicht ansehen, da ich die Botschaft von Blossom und der FdL übersetzt habe. Diese Botschaften enthalten FÜR MICH CODES und so viele Synchronizitäten mit meinem aktuellem Erleben, dass ich sie nicht ignorieren kann oder möchte.

      Hier ein spezieller Absatz, den ich sehr aussagekräftig finde in Bezug darauf, dass seinen Weg wirklich und wahrhaftig jeder einzelne für sich selbst immer entscheiden wird, soll und muss…

      „FdL: Und wir ermutigen dich zu hinterfragen, Blossom. Wenn du dem, was wir sagen, blind folgen würdest, wäre uns nicht wohl dabei. Denn es ist die LIEBE und die WAHRHEIT und das LICHT IN einem jeden von euch, das sich selbst ERKENNEN muss und FÜR SICH SELBST WISSEN muss … dass das, wovon wir sprechen, die WAHRHEIT ist.

      Blossom: Was ist mit denen, die nicht das Gefühl haben, auf diesem Weg zu sein? Wirklich eine dumme Frage.

      FdL: Ganz und gar nicht. Diejenigen, die das Gefühl haben, dass wir entweder eine Illusion sind oder, wie bereits angedeutet, „von der Dunkelheit, in Verkleidung“ … sind frei, zu WISSEN und zu FÜHLEN und ihren Weg zu gehen, wie sie es für richtig halten. Wir sind nicht hier, um Punkte zu sammeln. Wir sind hier, um durch LIEBE in das Wissen zu helfen … und wir fühlen mit deiner Unterstützung Blossom, dass so viele von ihren alten Glaubenssystemen abfallen und sich wieder dem zuwenden, von dem sie WISSEN, was SIE SELBST SIND.

      Diese Reise, die … gewesen ist/ist/und sein wird … ist, wie ihr wisst, ganz sicher nichts für schwache Nerven.“

      Deshalb noch einmal, liebe Gabriele, jeder wird seinen Weg genau so gehen und finden, wie er für ihn vorbestimmt/gewählt und gewollt ist. So sehe ich es. Und andere von etwas überzeugen zu wollen, was sie selbst nicht fühlen, wird auf Dauer für denjenigen/diejenigen keinen Vorteil bringen, sondern wirklich erst dann, wenn derjenige es WIRKLICH in sich selbst so FÜHLT und WEISS und/oder ERKENNT.

      Ganz liebe Grüße und ALLES, ALLES Gute für DICH

      Emmy

      Gefällt 1 Person

      1. ich danke dir Liebe Emmy und weis genau was du zum Ausdruck bringen möchtest, wenn es auch nicht den Anschein hat das ich es kapiere und denoch bitte ich dich von ganzem Herzen nur dieses eine mal noch, dieses Video zu schauen

        Gefällt 1 Person

    2. New Ager und Christsein.. muss ja nicht unbedingt im Widerstreit stehen., im übrigen sind das nur Begriffsverwirrungen die in der Lage sind, etwas einzuordnen. Die Liebe unterscheidet nicht – wo es nichts zu unterscheiden gibt.

      Gefällt mir

      1. ich weis um deine Worte Armin, aber das sind keine Begriffsverwirrungen, egal wie ähnlich es auch wirken mag, es ist komplett entgegengesetzt.
        Diese Aussage Liebe unterscheidet nicht „Bedinungslose Liebe“, allein da müssen doch die Alarmglocken läuten, zumindest so wie sie in die Köpfe der Menschen gepflanzt und suggeriert wird, was für eine lieblose Liebe muss das sein die nicht unterscheidet zwischen gut und böse, sie liebt also auch das Böse und sagt damit es gibt kein Böses, da ja alles EINS ist – was für eine Hypnose.
        Damit will ich nicht sagen das irgend etwas gehasst werden soll, NEIN aber die Untescheidungsfähigkeit geht verloren, wenn dies oben gesagte zu 100% übernommen wird, denn wie du ja schreibst
        “ Die Liebe unterscheidet nicht – wo es nichts zu unterscheiden gibt.“
        Für mich gibt es Gut und Böse und habe ich einen Laib Käse der an einem Ende schimmelt werde ich dies nicht mit essen nur weil es EINS ist.
        Ich hoffe das verstanden wird was ich zum Ausdruck bringen möchte

        Gefällt mir

        1. ganz ganz wunderbar….. liebe Gabriele.lieber Armin….. GENAU UM DIESEN DIALOG GEHT ES…..ihr habt beide recht…..und ihr werdet beide gebraucht….WIE WIR ALLE….LASST UNS GENAU SO! DER WIRKLICHKEIT ihinter den Wahrheiten auf die Spur kommen…..

          Es sind zwischen uns ernsrhaft mit dem Herzen Wahrheitssuchenden WIRKLICH nur noch wenige kleine Verständigungsmißverständnisse….wahrscheinlich noch begründet in dem Rest unserer Vergangenheiten…..Reste unseres eigenen Heilungsprozesses….

          die uns noch diesen kleinen „entscheidenden“ Schrittes in unterschiedliche Richtungen “ ZU SEHEN GLAUBEN“

          ich FÜHLE BEI EUCH BEIDEN…..

          DAS EINSSEIN ZWISCHEN DEN WORTEN….

          lasst uns im Austausch bleiben….IN LIEBE DARUM RINGEN….:

          Es gibt das „sat-anische“ , das „Böse“ in der Welt …..es gibt das ,was sich von Gott abgetrennt hat …..

          ABER/UND

          für mich war/ist ein ERLEUCHTENDER SATZ:

          VERTEUFELT NICHT DAS BÖSE…

          GOTT….DIE ALLUMFASSENDE LIEBE….hat es erlaubt….. um die Erfahrung der Dualität zu ermöglichen….er ist wertfrei bezüglich aller Erfahrungen (auch ,wenn man es so nennen mag ….auch „der Sünden“…..DESHALB gibt es ja auch die vollständige Vergebung…..auf welchen persönlichen Weg auch immer…..nur darüber haben wir halt andere Worte….. NUR ANDERE BETRACHTUNGEN….)

          Und Gott/die Liebe/das Licht….. erlaubte …. den Hass usw…..er/sie/es…..verzeiht „ihn“ sofort….

          ABER

          er/sie/es…..gibt „ihm“ nun keine Energie mehr zum Weiterleben…..

          DIESES SPIEL IST VORBEI

          wir „entrücken“ „erwachen“ „erleuchten“

          ZURÜCK INS PARADIES

          unserer Herzen

          ❤ ❤ ❤

          Gefällt mir

          1. DU BIST SOOOO! WICHTIG ,liebe Gabriele….. DU! bist für mich die Brückenbauerin durch dein so ehrliches Ringen um Gott und die Wahrheit…..

            und ich merke,daß auch ich dadurch mehr und mehr die Brücke bauen kann…..von den Schätzen meiner esoterischen Reise hinzu meinen christlichen katholischen Wurzeln….

            und BEIDE von den Verschleierungen und Spaltungen

            befreien lerne….

            lasst uns INLIEBE weiter um die Einheit RINGEN..

            ICH DANKE EUCH BEIDEN HIER SO SEHR

            Dakma

            Gefällt mir

          2. oder nochmal die BEIDEN Sätze ,die es für mich zusammenbringen ,was du ,Gabriele…ZU RECHT anmarkerst:

            Verteufelt das Böse nicht…..
            (vergebt,anerkennt die Rolle…)

            aber

            gebt ihm JETZT auch keine Macht mehr
            ( mit Gott zusammen wieder leben…. nicht getrennt….nicht allein….ALL-EINS)

            Gefällt 1 Person

        2. Das mit dem Käse ist kein glücklich gewähltes Beispiel… oder vielleicht möchtest du ja genau das ausdrücken? Denn wenn der Käse an einer Ecke bereits begonnen hat zu schimmeln, dann ist er doch nicht „böse“, sondern macht einen natürlichen Entwicklungs-, Reifeprozess durch, der irgendwie schief gegangen ist, weil zum Beispiel die Umstände des Reifens falsch waren oder er ist einfach schon zu alt geworden. Aber „böse“ ist er deswegen noch lange nicht.

          Überall auf der Welt wird echte Liebe mit einer Liebe verwechselt, die Bedingungen stellt, obwohl es vom Herzen her gar nicht so gemeint ist. Wenn man seinem Kind sagt, dass es artig sein solle, und dann etwas geschenkt bekäme, dann ist vielleicht der Grund dieser Bedingung gut gemeint – denn derjenige liebt das Kind, möchte ihm aber soziale oder sonstige Werte vermitteln, aber die Wahl über eine bedingende „Liebe“ ist natürlich nicht gut.

          Die meisten Wesen, die wir kennen, folgen ihrer Natur. Ist ein Raubtier „böse“, weil es andere Tiere reißt? Ist jemand, der Gott huldigt und sich demütig vor Gott „schuldig“ fühlt – (als Erbschuld welcher Art auch immer), besser, wenn er „DAS BÖSE“ … äh… verteufelt?

          Dieser Sinn erschließt sich mir nicht, vor allem nicht, wenn ein Gott Bedingungen stellen sollte… wenn, dann…, wenn nicht, dann… bist du böse.

          Der junge Mann im Video hat klipp und klar erzählt, dass er eine Effekthascherei betrieben hatte, statt einer wahren, aufrichtigen und liebevollen Suche – er hatte sich anscheinend mit Mächten verbunden, die in Versuchung führen und immer mehr außerordentliche Erfahrungen herausfordern. Ich hatte sogar gelesen, dass es zu einer Effekthascherei kommen kann, weil manche Menschen nun mal so gestrickt sind, dass sie noch größere Erfahrungen machen wollen und dann natürlich nicht wirklich zufrieden sind, sollten sich die einmal gemachten Erfahrungen nicht (auf Knopfdruck) wiederholen lassen.

          Die Erfahrung, die er beschreibt, führte dazu, dass er als Mensch nicht mehr am menschlichen Leben freudig teilnehmen möchte, sondern er verehrt nur noch Nicht-weltliche Dinge… in Form von Gott und Jesus.

          Ich glaube, dass dies auch damit gemeint ist, dass wir uns bei aller Erfahrung, die wir suchen und machen möchten, fest verankern sollten. Es hätte für mich nicht so viel Sinn, als Mensch auf die Erde zu kommen, wenn man alles menschliche ablehnt. Und ein Gott, der nur einen kleinen Kreis von Menschen, die ihn anbeten, liebt, ist für mich kein echter Gott. Vielleicht ist auch das eine Täuschung, die sich liebevoll anfühlt.

          Aber Sorry, „Gott“ steht über allen und allem, „Gott“ urteilt und verurteilt nicht, Gott – die göttliche Quelle allen SEINS kann nicht anders, als bedingungslos lieben, denn ein jeder und ALLES kommt aus dieser Quelle. Wie könnte ein Mensch die Erfahrungen der Liebe machen, wenn nicht Gegenspieler den Part der Lieblosigkeit zeitweilig übernehmen würden? Zeugt das nicht von sehr viel inniger Liebe, gegen seine Natur lieblos zu sein?

          Zum Glück ist es so, dass wirklich jeder Mensch seine eigene Sichtweise hat und noch besser ist doch, dass jeder Mensch diese auch je nach gemachten Erfahrungen, Erkenntnissen, Einsichten jederzeit ändern kann.

          Ich finde schon, dass LIEBE IST. Wenn jeder fehlerlos wäre und immer alles richtig machen würde, dass wären ja alle Götter und keine Menschen, die etwas lernen/erfahren wollen…

          Liebe sollte bedingungslos SEIN, sonst wäre es keine echte Liebe, sondern nur ein Wort für etwas anderes…

          Gefällt mir

          1. Ok Emmy, was ist für dich wenn jemand ein kleines Kind aufs übelste misshandelt und danach mit etlichen Messerstichen tötet, oder jemand der einer alten Frau wegen 5€ den Kopf einschlägt, oder der einen Lehrer köpft wenn er von Meinungsfreiheit spricht, oder ein Tier vergewaltigt und danach die Kehle aufschneidet um zuzusehen wie es dabei um ihr Leben kämpft, oder Polizisten die wahllos auf friedliche Demonstranten einprügelt, die Liste könnte unendlich weitergehen.
            Woher weist du oder ich oder sonstwer was Gott liebt oder nicht, woher weis irgendwer das die göttliche Quelle bedingungslose Liebe ist, woher Liebe Emmy weist du oder ich oder sonstwer das, doch nur von denen die behaupten dies zu erreicht haben und wenn man genau aufpasst wiedersprechen sie sich andauernd und stellen ihr Wissen zur Schau und ihr Leben sieht ganz anders aus, als sie vorzugeben zu sein.
            Ja du hast Recht jeder muss das tun was er für richtig hält, aber schau in die Welt mit den ganzen Wahnsinn(Corona), hast du nicht auch das Bedürfniss die Menschen vor den ganzen Lügen zu bewahren, die du für dich erkannt hast und genau so ergeht es mir mit den Lügen der sog. Erleuchteten und desen Lehren, die ich mit wahrhaftiger Schau durchschauen durfte

            Gefällt mir

            1. Auch ,wenn du mit emmy sprichst….. ES IST GUT ,DASS JEMAND DIE ERLLEUCHTETEN EGOS DURCHSCHAUT…..auf allen Seiten….esoterisch und religiös…..aber/und….vor allem immer „nach innen schaut“…..WARUM ER /SIE IMMER NOCH KÄMPFT ……

              ganz ganz tief…..nach innen…. ist es der eigene Schmerz ,der gesehen und befriedet werden möchte……ganz egal ob in der Esoterikszene oder in einer Kirche/Religion…..

              wofür will ich mich SELBST noch immer ans Kreuz nageln……wofür hab ich mir SELBST noch nicht vergeben…..

              Die Lösung LIEGT INNEN…..

              ich kann es auch gerade bei mir sehen…..wie sich tiefste Schichten von Haß und Neid und Schuld……nach oben drücken…..gesehen werden wollen…..ins fliessen kommren wollen….

              IN DIE ARME MEINER DABEI! IMMER! GRÖSSER! WERDENDEN! LIEBESFÄHIGKEIT!

              HINEINSCHMELZEND…

              das Böse inmir…..daß ich nicht mehr verteufele…..atmet auf…..löst sich auf….

              IN DIE BEDINGUNGSLOSE LIEBE hinein

              Dakma

              Gefällt 2 Personen

            2. dieses „Erleuchtetsein-Spiel“ ,was du zu recht beschreibst ,liebe Gabriele….DAS! haben wir doch alle auf den Blogs gespielt….immer und immer wieder dachten wir „den richtigen Strohhalm gefunden zu haben und predigten ihn der Welt“……

              ich jedenfalls erkenne DAS! INMIR!

              nicht so narzistisch und überheblich wie vielleicht „andere“…. jedoch AUCH DIESEN TEIL kenne ich INMIR…..ich weiß jedoch ,daß auch dieser Teil im tiefsten Kern….“ES GUT MEINTE“……in jedem Jetzt…..versuchte in die Kraft zu kommen und anderen zu helfen….

              ICH SEH DAS (FAST) ALLES „INMIRSELBST“….

              und ,wenn ich in diesem Leben nicht gemordet habe…..nicht sichtbar auf der Seite des Bösen „spielte“ ,dann gewiß in einem anderen Leben….

              und sooooo wünsche ICH MIR FÜRMICH…. ALLUMFASSENDE VERGEBUNG….sowie es durch Jesus Christus ja auch deutlich wird….. (wenn man diese Sprache nutzen möchte…es geht auch mit einer anderen „Sprache“)

              UND…. FÜR ALLE UND ALLES..

              weil

              ICHesBIN

              Dakma

              Gefällt 1 Person

                1. lach..das ist schön ,liebe Gabriele…. DAS DU DAS FÜHLEN KANNST 😀 ❤ ….quer über den blog…..aber

                  ES IST NICHT NUR GUTGEMEINT….

                  ES IST GUT 😉 😀 ❤

                  GOTTISTGUT

                  GiG

                  Gefällt mir

            3. Liebe Gabriele,

              das ist es ja, was ich „erkannt“ habe. ICH kann niemand anderen „retten“ oder seinen/ihren Fokus/Standpunkt/Aufmerksamkeit ändern, weil das aus jedem einzelnen selbst kommen muss und wird. Genauso wenig kann ich von anderen Menschen, mit denen ich nicht unmittelbar zu tun habe, die Hintergründe, ihre Lebensziele und/oder ihre Gedanken wissen. Aber natürlich werde ich mich immer einmischen, wenn jemand einem anderen „böses“ tut, während ich dabei bin!

              Was meinst du, wie „gerecht“ ich mich aufgespielt habe… Wirklich: „Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit“ habe ich gespielt… und dabei habe ich doch immer NUR „meinen eigenen kleinen Ausschnitt“ gesehen (und mich sehr „rechtschaffen“ empfunden! Und je mehr Leute ich mit meiner „Gerechtigkeit“ erreichen/ändern/besser machen wollte… umso tiefer wurde dieses Thema für mich… bis ich eines Tages anfing, bei mir selbst nachzuforschen.

              Natürlich ist mir bei meinem Hintergrund aufgefallen, dass viele Menschen das eine sagen, etwas anderes meinen und noch anders handeln. Das ist aber nicht das, was ich für mich und mein Leben möchte. Aber das ist nun einmal MEINE Art, mit dem Leben umzugehen… andere Menschen haben eine andere Art – nämlich ihre eigene.

              Ich wollte, dass mein Leben von Freundlichkeit und Liebe bestimmt ist – und genau das habe ich erhalten, weil ich es zunächst einmal selbst ausgestrahlt habe – also bei mir geändert. Ich bin auf „fremde“ Menschen anders zugegangen, habe sie aus einem anderen Blickwinkel betrachtet (was ich mir zugestehe, das kann ich auch jedem anderen zugestehen). Wenn ich jemanden anlächle, dann wird dieser früher oder später zurück lächeln – und wenn nicht, dann hat er eben keine Lust oder schlechte Laune. Das ist doch ok, solange ich nicht glaube, er MÜSSTE mich auch anlächeln, weil ich es gerade so empfinde. Auch Gesetze und deren Befolgung haben nur dann Sinn, wenn sie nicht von Tyrannen erfunden worden sind…

              Trotzdem hat sich dadurch mein gesamtes Umfeld freundlicher gestaltet und zwar so sehr, dass ich kaum noch etwas anderes kannte und erlebt habe. Umso mehr hat mich diese Sache mit dem „C“ eingeholt, weil mein Leben bereits viel heller, leichter und freundlicher gewesen ist. Aber das ist es doch, was ich hier auf dem Blog bereits ausführlich beschrieben und auch geklärt habe. Alte und Uralte Aspekte inklusive des kollektiven Bewusstseins, kommen jetzt ALLE nach oben. Nichts bleibt mehr im Verborgenen. ALLES muss betrachtet werden und wird – wenn du so möchtest – „gerichtet“. Denn dieses „Spiel“ nähert sich einem Ende.

              Schicht um Schicht ist in Äonen gespielter Zeit aufgebaut worden und muss nun wieder zurück gebaut werden. Jedes Wesen, das einem anderen Unrecht tat, wird seine Taten anschauen müssen. Und ich bin davon überzeugt, weil ursprünglich die reine Liebe unsere Quelle ist, dass jeder, der unrecht an anderen gehandelt hat, (ohne dass es abgesprochen gewesen ist), sich selbst am härtesten richten wird.

              Ich wünsche mir diese liebevolle, freiheitliche und friedliche Welt, wo ein jeder gleich-berechtigt ist und seine Kreativität ausleben kann. Das ist es, von dem ich fest glaube, dass dies JETZT geschieht.

              Liebe, Verantwortung, Vertrauen, Gleichberechtigung. Niemand wird einem anderen noch in irgendeiner Weise weh tun wollen, wenn sein natürliches Sein dem entgegensteht. Wenn man sich zu jeder Zeit bewusst ist.

              Gefällt 2 Personen

              1. so herrlich Liebe Emmy, so wunderschön und ob du es nun glaubst oder nicht, genau das möchte dieser Gott von dem ich spreche und ich meine nicht den „Kirchengott“, denn die Kirche ist das verlogenste auf den Planeten.

                Gefällt 2 Personen

    3. November 2, 2020 um 12:12 pm

      ja….sehr gute Geschichte….hab es grad zum ersten mal geschaut…..ein wichtiger Mithelfer im Klären der Verschleierungen….

      wenn er sich jedoch nun erneut „radikalisiert“….wird er auch diesen richtig/falsch -Schleier wieder klären müssen…dürfen..

      Gott hat für mich eine persönliche UND eine unpersönliche Seite….auch DAS! möchte ich nicht mehr trennen…

      Dakma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s