Robert Betz, Es gibt keine bösen oder schlechten Menschen (Video)

Ich habe von Robert Betz aus der Zeit, wo ich mit Meditationen begonnen habe, (davor war es mir nicht möglich), geführte Meditationen mitgemacht, die mich eine zeit-lang begleitet haben. Danach hatte ich das innerliche, eigene Gefühl, etwas darüber hinaus gewachsen zu sein, und eigene Wege (nach Innen) gehen zu wollen. Aber als Einstieg war er ein sehr guter Helfer!

💖💖💖

Aus verschiedenen Richtungen habe ich – nicht erst seit heute – von dem neuen Gesetzentwurf gehört, der in einer schnellen Nacht- und Nebelaktion durchgebracht werden soll. Für mich scheint es so, als wollte die ReGIERung ihre vorangegangenen illegalen übergestülpten und mit massiven Strafen und Gewalt gegen das Volk durchgesetzten Verfügungen nun noch schnell legitimieren.
 
Als Gegenmaßnahmen sind nun Volks-Spaziergänge geplant und eine Unterschriftensammlung wurde auf den Weg gebracht und Menschen werden aufgefordert, sehr nette und liebe Briefe an „ihre“ Abgeordneten zu senden… äh… lieber Abgeordneter, bitte, bitte sei doch lieb zu mir, weil das, was du vorhast, ist auf keinen Fall das, was ich möchte… fang doch endlich mal an, mutig zu sein und dich gegen diese reGIERung zu stellen, weil du doch eigentlich für mich, das Volk abstimmen solltest…“ – gefühlt für mich… irgendwie so…
 
Ja, haben wir denn nicht gerade etwas über massive, augenscheinliche und GIERige Wahlmanipulation gehört, die auch nicht erst seit Trump’s Zeiten stattgefunden haben…???
 
Wie sagte David Icke so schön (frei interpretiert), wenn ich glaube, dass diese Menschen die Macht haben – und ich sie BITTEN muss, es sich anders zu überlegen… genau in diesem Augenblick „ermächtige“ ich sie und mache unbewusst das genaue Gegenteil von dem, was ich mir als BEWUSSTER Mensch wünsche…
 
Hmm…
 
Heute liegen irgendwie die Nerven blank, scheinbar bei den Mitgliedern der öffentlichen reGIERungen, die sich morgen in Berlin zusammenfinden, als auch bei den Menschen, die glauben aufgewacht zu sein und die ihre Rechte einfordern wollen (bevor es zu spät ist). Das finde ich erst einmal wichtig und richtig – für sich selbst einzustehen, in seine eigene Kraft zu kommen und nicht die Augen vor solchen Unzulänglichkeiten zu verschließen. Und wenn es das Volk schafft, gemeinsam aufzutreten und als Volk sein Recht einzufordern, dann ist das äußerst lobenswert und zeugt von einer zunehmenden Solidarität und dem Gemeinschaftsgefühl – von der Wichtigkeit und der Kraft des gemeinsamen Tuns!
 
Auf telegram bin ich jetzt auf einen kurzen Aufruf eines Mannes gestoßen, der anscheinend auf einer „esoterischen Schiene“ unterwegs ist und mehrere Leute namentlich angesprochen/aufgefordert hat in dieser akuten Situation Gesicht zu zeigen, weil sie ja mit dieser „esoterischen Schiene“ auch gutes Geld verdienen. Er wollte wissen, ob diese Leute jetzt Farbe bekennen, oder ob es ihnen vielleicht nur um das Geld ginge und sie aus diesem Grund jetzt nicht gegen diesen Maßnahmen stünden…
 
Nun ja – ich wäre auf so eine Idee nicht gekommen (meinen Ball einfach anderen zuzuschieben – zeugt für mich nicht gerade von einem hohen Bewusstsein)… aber okay, dachte ich, wenn dieser Mensch es so sieht… irgendwie neugierig hat es mich nun auch gemacht… und einer von denen, die er namentlich benannt hat, war Robert Betz.
 
Und so suchte ich gezielt nach dem neuesten, was ich von ihm finden konnte – war wirklich interessiert, wie er das sehen würde…
 
Nach seinem Video weiß ich es und ich gehe stark und sicher absolut konform mit seinen Gedanken und Aussagen!!!!! Vielleicht hat mich das nun auch selbst ein wenig überrascht… vermutlich aber eher nicht.
 
Denn schon heute früh habe ich einer lieben Kollegen zurück geschrieben, die mir den Link zu der o. g. Petition  sandte,
 
„Liebe…,
im Moment habe ich das Gefühl, dass die Regierung eine Agenda um jeden Preis durchzieht und es völlig egal ist, ob Menschen dagegen etwas unternehmen oder nicht. Alles wird in die rechte Ecke gestellt, denunziert und ignoriert. Ich glaube, sie stehen am Abgrund, wo jeder Vorwand recht ist, egal wie fadenscheinig er ist. Ich habe gerade gelernt, dass es viel hilfreicher sein könnte, dem keine weitere Energie zu geben. Denn Materie folgt der Aufmerksamkeit. Sie sind am Ende und sie wissen das. Das werde ich mir jetzt visualisieren, damit die Menschheit endlich frei und selbstbestimmt und in Liebe leben kann ❤ ❤ ❤ „
 
 
Die Liebe gewinnt IMMER!
 
Viel Spaß und vielleicht noch aufschlussreiche Erkenntnisse im folgenden Video!
 
In Liebe
 
Emmy
 
💖💖💖
 

Bitte beachte auch den „wichtigen Hinweis„. Jeder möge wieder selbst für sich bestimmen, ob und/oder was er dieser Botschaft für sein eigenen Wachstum entnehmen möchte.

 
 

Es gibt keine bösen oder schlechten Menschen

14.11.2020 BETZ BEWEGT – Robert Betz


Wir haben uns daran gewöhnt Menschen in „gute“ und „böse“ Menschen einzuteilen. Meiner Meinung nach gibt es jedoch nur bewusste und unbewusste Menschen. Menschen, die bereits angefangen haben ihr Herz für Liebe, Mitgefühl und Verständnis zu öffnen und Menschen, die das bislang noch nicht konnten. In jedem von uns gibt es sogenannte „böse“ Seiten, die oft unsere blinden Flecke sind. Hast du diese schon wahrgenommen?

↓ Infos zu Veranstaltungen und kostenfreien Angeboten von Robert Betz ↓


►►► Hier ein Tipp: Regelmäßig neue Videos mit tollen Vorträgen und Impulsen von Robert Betz. Jetzt den Betz Bewegt Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/user/RobertBe…

Alle Infos zu Seminaren und Vorträgen mit Robert Betz
https://robert-betz.com/

Dein Transformationsprozess & Ausbildungen nach Robert Betz
https://robert-betz.com/transformatio…

Robert Betz OnlineShop mit Produkten für Herz und Seele
https://www.robert-betz-shop.de/

App mit Schlüsselgedanken von Robert Betz für jeden Tag
https://robert-betz.com/app/

GRATIS Online-Seminare
https://online-seminare.robert-betz.com/

Das LIVE-Abendseminar mit Robert Betz in Deinem Wohnzimmer erleben
https://robert-betz.com/mediathek/abe…

Impressum:
https://robert-betz.com/impressum/

55 Gedanken zu “Robert Betz, Es gibt keine bösen oder schlechten Menschen (Video)

  1. Ich habe mir Robert’s Video angeschaut und ihm gut zugehört, Emmy. 😊

    In m e i n e r Wahrnehmung geht es gar nicht so sehr darum, verdrängte Regungen und Wünsche ’negativer Natur‘ wieder zu lieben, sondern jetzt eine noch viel tiefere Einsicht und Erkenntnis ‚wieder zu erlangen‘.

    Die Erkenntnis, dass wir als die QUELL-ENERGIE-WESEN die wir sind, jede nur vorstellbare Ausdrucksweise und -form, ohne Ausnahme potentiell jederzeit selber in uns tragen… denn wenn nicht, wären wir in unseren schöpferischen Möglichkeiten begrenzt.

    Wenn wir uns also ein Mal nur unter den Menschen, die mit uns auf diesem wunderschönen Planeten leben, umsehen… sehen wir im wortwörtlichen Sinne nur ANDERE VERSIONEN VON UNS SELBST. 😊

    Machen wir den ‚Rahmen‘ noch etwas größer, erkennen wir, dass auch alle nicht-irdischen Wesen nur weitere Versionen von uns selber sind, sogar auf verschiedenen Bewusstseins-Ebenen, in vielerlei Formen.

    Gehen wir dann aber n o c h einen ‚kleinen‘ Schritt weiter, wird uns bewusst, SIE ALLE… selbst zu sein.💖 Diese Bewusstwerdung steht all jenen von uns bevor, die dies für ihre jetzige Inkarnation gewählt haben.

    Es wird ‚Einheits-Bewusstsein‘ genannt, und das zurecht. Es ist eine ‚Art‘ der Selbstwahrnehmung, in der wir unser Einssein mit Allem sogar sehr viel mehr, als nur ‚fühlen’… es ist wirklich so viel mehr, als das.

    Man stelle sich eine Gemeinschaft s o l c h e r Wesen nur ein Mal vor! Es ist, was wir jetzt ‚werden‘.

    Alles… Liebe. mu ⭐💜⭐

    Gefällt 3 Personen

    1. „Man stelle sich eine Gemeinschaft s o l c h e r Wesen nur ein Mal vor! “

      Das müsste ja dann so etwas wie „Die Quelle“ sein. (Das war die erste „Begegnung“, die ich mit gechannelten Botschaften einer „Gruppenseele“ hatte. Ihre Antworten waren für mich absolut stimmig und sie gaben mir die Antworten auf ALLE Fragen, die ich bis dahin hatte (ich glaube, es war Ende der neunziger Jahre, Varda Hasselmann war das Medium und Frank Schmolke (ihr Ex und Journalist) stellte gezielte Fragen und moderierte. Was mir damals – außer den gegebenen Antworten – so imponiert hat war, dass beide, also Varda und Frank (ähnlich wie damals David Icke) mitten aus einem „normalen“ gut-bürgerlichem Leben heraus gingen und trotz Unverständnis und schrägen Blicken ihre jeweiligen Karrieren für das Channeln aufgaben, weil es ihnen so wichtig gewesen ist. Dafür war ich ihnen bei diesen Antworten auch wirklich dankbar.

      Die FdL könnte eine ähnliche Gemeinschaft solcher Wesen darstellen, ebenso wie die Arkturianer. Also gehört habe ich schon öfter davon und mit Chris habe ich mich auch schon oft darüber unterhalten, er zog allerdings noch alle materiellen Dinge sowie das Tier- und Pflanzenreich mit ein, nur vorstellen kann ich es mir nicht so richtig. Obwohl ich als Kind immer der Meinung gewesen bin, dass jeder doch eigentlich meine gute Absicht in meinen Gedanken lesen müsste, war später der Gedanke, dass andere Menschen einfach mal so deine Gedanken lesen könnten, schon etwas verstörend. Zumal dies in manipulativen Zeiten der Gedanken oder Kontrollen derselben ein großes Gut der Freiheit darstellt. Ebenso war es (für mich) nie wirklich attraktiv, über ein Schwarm-Bewusstsein nachzudenken, wo der ganze Schwarm immer auf eine Königin ausgerichtet ist… (Lemminge).

      Sich nun darauf einzulassen, dass „DIES ALLES“ zusammengehört und eng miteinander verbunden ist… ich glaube, dazu habe ich zu viele Leben auf der Erde gelebt, um mir dies schon wirklich vorstellen und/oder wünschen zu können.

      Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: du sagst „eine Gemeinschaft solcher Wesen“… genau eine solche GEIMEINSCHAFT könnte es doch dann gar nicht geben, wenn … ich „sie“ alle BIN.

      Das könnte ich mir dann nur so vorstellen, wie der Autor eines Buches, der durch seine Fantasie viele einzelne Protagonisten zum Leben erweckt, die eben nicht nur durch die rote Linie des Buches wandern, sondern im Laufe ihrer herausgearbeiteten Charaktere eine Art Eigenleben bekommen. Sie werden nicht mehr immer genau das sagen oder genau so handeln, wie es der Schriftsteller ursprünglich vorgesehen hat. Sie werden auch mal neugierig andere Wege gehen – trotzdem aber immer wieder auf den Pfad der roten Linie zurück finden.

      Für mich fühlt sich im Moment noch ein kreatives, liebevolles und selbstbestimmtes(!) Miteinander sehr attraktiv an… 🙂

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 1 Person

      1. Es wird ‚Einheits-Bewusstsein‘ genannt, und das zurecht. Es ist eine ‚Art‘ der Selbstwahrnehmung, in der wir unser Einssein mit Allem sogar sehr viel mehr, als nur ‚fühlen’… es ist wirklich so viel mehr, als das.

        Man stelle sich eine Gemeinschaft s o l c h e r Wesen nur ein Mal vor! Es ist, was wir jetzt ‚werden‘.

        💞

        JETZT lese ich deine Aussagen völlig anders, lieber muniji UND ich verstehe sie auch anders. Du beziehst dich auf dein Erleben, dein SEIN und deine Wahrnehmungen während dieser drei Tage, wo du dieses Einheits-Bewusstsein so erfahren hast. Und Stefan hat etwas ähnliches Erfahren (Chris sicherlich auch (und David Icke)).

        Deshalb ist eure „Vorstellung“ davon reines WISSEN und nicht nur eine Möglichkeit. Deshalb ist dieses wirkliche Wissen auch völlig angstfrei und nicht nur „mühsam“ angstfrei-„gehalten“.

        Ja, diese Erfahrung würde ich auch sehr gerne machen.

        Liebe Grüße und herzlichen Dank für die „Nachdenk-Hilfen“

        Emmy
        💞

        Gefällt 4 Personen

        1. „Das wirst du Emmy“
          Muniji was tust du, warum tust du das, brauchst du es um dein Wertgefühl zu steigern, merkst du nicht was du den Seelen antust, du versprichst ihnen Dinge ausgehend von ein paar deiner Erfahrungen die angemischt mit gelesenen und gehörten sind, wenn sie nur dies oder das intensiv genug tun.
          Muniji das was tu tust, wird dich eines Tages alles kosten.
          Und zu allen anderen, ihr könnt natürlich alles ausblenden was euch nicht gefällt und euer vorgetäuschtes Glück stört, aber es wird euch einholen, ihr könnt am Ende nicht mehr davor weglaufen oder die Augen schliessen, denn es ergreift euch.
          Die ganzen Guru´s, hatten auch nur Erfahrungen die nicht von Dauer waren, warum glaubt ihr das sie euch das nicht sagen, ihre ganzen Videos-Bücher-Kongresse bringt alles Geld mit dem man gut leben kann.
          Wacht auf, die Erde steigt nicht auf und es wird auch kein Einheitsbewusstsein geben so wie ihr euch das vorstellt, im Gegenteil jetzt gehts erst richtig los, aber ihr werdet es noch selbst erleben und dann werden die, die euch jetzt das blaue vom Himmel erzählen, keine Stütze mehr sein, wenn sie selbst einsehen wem sie hinterher liefen.

          Gefällt mir

          1. Liebe Gabriele,

            muniji ist doch nicht für mich verantwortlich! Das bin und bleibe ich immer selbst! Ich selbst entscheide darüber, was ich annehme oder nicht, was ich glauben, fühlen, wissen, erfahren … möchte.

            Das hat nichts mit Gurus oder Büchern zu tun. Wenn Menschen ihre eigenen Erfahrungen oder Gedanken äußern und weiter geben wollen. Du hast doch auch deine eigenen Erfahrungen gemacht… einen Teil davon als nicht empfehlenswert empfunden und den anderen Teil, der deine aktuelle Wahrheit beinhaltet, den würdest du doch auch gerne anderen Menschen weiter geben, weil du davon überzeugt bist.

            Aber jeder ist für sich selbst verantwortlich, sollte es zumindest sein und in seinem eigenen Interesse auch ernst nehmen.

            Trotzdem danke ich dir für deine Sichtweise! (Wie ich es bei muniji auch mache).

            Liebe Grüße

            Emmy

            Gefällt mir

            1. Ja Liebe Emmy ich nehme mir auch jedes mal vor das ich nicht´s mehr sage und dann flip ich doch wieder aus,
              mein Mann sagte immer „du kannst nicht die Welt retten“, (LEIDER)
              und doch hoffe ich einen kleinen Samen zu setzen, der heranwächst.

              Gefällt mir

              1. Ich freu mich….daß du noch da bist…liebe Gabriele……bzw….immer mal wieder vorbeischaust…..“ja“ …ich wollte auch immer die Welt retten…..und „DAS GEHT NICHT…… IM AUSSEN“…..und dennoch dürfen wir unseren Impulsen folgen…..denn dann kommen wir in das Miteinander….

                IN DEM SICH DIE WELT HEILT…..

                jedoch „über das Innen“….. wir setzen uns IM AUSSEN die Trigger…..und ,wenn wir EHRLICH HINFÜHLEN…..entdecken wir das Unerlöste in uns selbst…..

                und das ist dann die Stelle….wo wir die Welt retten können….so wie Robert es oben sagt…..

                DAS INNERE BEFRIEDEN….

                lach….DAS INNERE MISSIONIEREN…..und ob mit der Hilfe von Jesus oder Gott oder der göttlichen Quelle…..ist nicht wichtig….

                DIE ARBEITEN DORT ALLE WUNDERSAM ZUSAMMEN….

                was wir gerade uns erst erschliessen….

                wie du weißt….finde ich deine Botschaft wichtig……für mich öffnet sich immer weiter der VERBINDUNGSRAUM….von alten christlichen Werten zu neuer (ist ja garnicht neu…nur für mich) erweiterter Spiritualität….

                lach….bei beiden „die welken Blätter am Salatkopf immer wieder entfernen“…..

                UM AN DAS HERZ HERANZUKOMMEN…

                lach….da fällt mir gerade auf….hab ich gerade mit dem Spitzkohl gemacht….;-)

                emmy….kennst du „Ofenspitzkohl“ 😉 😀 ❤ ?

                DANKE FÜR EUER ALLER SEIN….

                ❤ ❤ ❤

                Dakma

                Gefällt 1 Person

              2. Es ist doch auch (nur) DEINE Erfahrung und DEINE Sichtweise, liebe Gabriele!

                Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das, was du in deinen Videos geteilt hast, das möchte ich auf keinen Fall als meine „Wahrheit“ leben und so ist es aus meiner jetzigen Sichtweise nicht mein Weg. Denn in den von dir geteilten Videos habe ich eine massive Schuldzuweisung herausgehört und dass man seine eigene „Schuld“ für was auch immer – (das habe ich wirklich noch nicht verstanden, nur dass es einen schlecht und klein und unbedeutend fühlen lassen soll) – und damit seine eigene Verantwortung einfach mal so (einem) anderen überhelfen/aufbürden soll, um sich dann selbst als „kleiner, unscheinbarer“ Sünder wieder von irgend etwas „befreit“ zu fühlen, aber eben als ein Schaf unter vielen „geliebten“ Schafen auf der Weide – ohne Rechte oder Pflichten.

                Wenn das DIE EINE Wahrheit sein sollte, ja dann brauche ich wohl noch Äonen, um dorthin zu gelangen zu wollen. Denn ich fühle mich weder sündig, noch schlecht, noch will ich verantwortungslos sein. (Ich fühle mich als Deutsche auch nicht verantwortlich für einen schlimmen früheren Weltkrieg, obwohl uns das viele immer eintrichtern wollen!)

                Sorry. Aber auch bei deinen Worten nehme ich nicht alles ungefiltert, nur weil du über deine eigenen Erfahrungen erzählst. Ich finde sie äußerst interessant und spannend, als einen Weg, den sich jemand gewählt hat. Meiner ist es aus heutiger Sicht nicht. Und auch du brauchst nicht ALLE MENSCHEN zu retten, wenn es nicht deine Aufgabe ist.

                Ich hoffe du verstehst, dass das keinerlei Kritik an deinem Weg für dich darstellt, sondern lediglich aufzeigen möchte, dass das wirklich jeder selbst für sich entscheiden muss.

                Liebe Grüße

                Emmy

                Gefällt mir

                1. Nein Liebe Emmy das sehe ich in keinster Weise als Kritik und es würde auch überhaupt nicht´s bringen meine Sichtweise zu übernehmen, denn die Seele muss brennen für den Weg das Feuer im Herzen

                  Gefällt 1 Person

          2. Liebe Gabi… ich sage niemandem, was er oder sie tun ’soll‘.

            Ich erzähle nur von meinen eigenen Erfahrungen und davon, was passiert, ‚wenn‘..! Ich stelle auch Fragen in den Raum, einfache Fragen, die sich jeder ganz allein beantworten kann, wenn sie oder er das w i l l.

            Für das, worüber ich schreibe, ‚benötige‘ ich auch keine extra Bestätigung von aussen, denn ich schreibe nur über das, was mir selbst bereits wieder eindeutig und klar bewusst geworden ist. Deshalb ‚muss‘ auch niemand dem Inhalt meiner Aussagen zustimmen, wer einmal darüber nachdenken mag, tut es… andere wieder nicht.

            Und was den Bewusstseinszustand des Einheits-Bewusstseins angeht: Da ‚Getrenntheit‘ eine Illusion ist, ist es unausweichlich, aus diesem ‚künstlichen Zustand’… auch irgendwann wieder aufzuwachen.

            Weil er nun mal nicht real ist, egal wie sehr man, ohne es zu merken, noch daran glaubt.

            LG – mu 💜

            Gefällt 2 Personen

            1. Lieber Muniji,
              ich nehme jetzt ein ganz simples Beispiel,
              wir alle auch du Muniji sind junge hübsche Frauen und da gibt es einen schönen Mann der alle mit Geschenken überhäuft, geht mit einer davon aus und die jenige hat wunderschöne Erfahrungen mit ihm, erzählt es allen anderen und sie können es kaum erwarten dies auch zu erfahren.
              Aber er nimmt nur immer die eine oder andere mit und die schwärmen den anderen vor, irgendwann ist der Zeitpunkt wo sie alle nur noch den Wunsch haben das er auch sie mitnimmt.
              Nach Monaten kommt eine junge hübsche Frau und sagt, was seid ihr so blind und glaubt alles, der macht euch Gefühlsabhängig und dann schickt er euch auf den Strich und glaubt ja nicht, das er euch dann einfach gehen lässt.
              Springt ab und lauft soweit ihr könnt
              Und genau wie diese letzte Frau fühle ich mich, denn ich habe es gesehen und erlebt was hinter diesen ganzen steckt und wäre es nur ein Zuhälter wie beim obigen Beispiel, könnte man sagen „wer nicht hören will der muss fühlen“, aber hier geht es um jede einzelne SEELE
              Und da kann ich nicht einfach sagen „sie werden es schon sehen“, denn dann wäre ich gefühlskalt.
              Ich hoffe hoffe hoffe hoffe die Zeit wird kommen

              Gefällt mir

              1. und GENAU DIESE VERFÜHRUNGSGESCHICHTE ….lauert überall im Außen…. und das tut sie weiter….bis jeder dieser wunderschönen jungen Frauen (und jungen Männern)….. lernt…. SICHSELBSTZULIEBEN…..SICHSELBST GESCHENKEZUMACHEN und allen Verführern….keinerlei Aufmerksamkeit mehr zu geben…..

                Gefällt mir

              2. Liebe Gabriele,

                wir Menschen sind doch nicht alle gleich und nie im Leben würden alle Frauen in deinem Beispiel mit diesem Mann mitgehen wollen, nur weil eine oder zwei von dem so schwärmen!!!! Nie im Leben würde ich einen Mann haben wollen, der die Frauen reihenweise vernascht! Ich wäre mir schon IMMER dafür zu schade gewesen, selbst wenn ich mein gesamtes restliches Leben dafür alleine bleiben sollte! Aber selbstverständlich wird es auch andere Meinungen und Ansichten dazu geben…

                Verstehst du, was ich dir sagen möchte, läuft auch wieder auf die eigenen Herangehensweisen UND die eigenen Erfahrungen und Sichtweisen hinaus. JEDER MENSCH ist einzigartig und geht seinen Weg einzigartig!

                Ich habe mir auch Videos angeschaut, wo sich zum Beispiel eine Frau an eine „esoterische Tante“ gewandt hat, die persönliche Channelings angeboten hat. Nach einem solchen Channeling ist die Frau, die dort hin gegangen ist und sogar noch dafür bezahlt hat, von einem Dämon angegriffen und von diesem vergewaltigt worden. Sie konnte sich nicht rühren und hat danach diese „esoterische Tante“ danach befragt. Diese war anscheinend eine Goldgräberin und hat die Frau abhängig gemacht. Sie hat dann bei dieser Frau Reinigungen für viel Geld durchgeführt, die immer nur sehr kurzzeitig geholfen haben.

                Niemand glaubte dieser Frau, bis sie sich beinahe schon selbst das Leben nehmen wollte, so am Ende war sie. Dann wandte sie sich an die Kirche und hat einen Menschen dort getroffen, der ihr ihre Geschichte wirklich auch geglaubt hat. Sie hat sich dann von diesem Dämon durch die Reinigung in der Kirche befreien können, ist sehr, sehr gläubig geworden und hat von da an auch NUR noch und ausschließlich in Gott und Jesus vertraut – weil es ihre Erfahrung gewesen ist und ihr dies in ihrer Situation sehr geholfen hat.

                Aber glaube mir bitte, dass mir dieses Schindluder nie genau so als Erfahrung passiert wäre! Ich weiß sogar wovon die Frau spricht, weil ich einmal eine ähnliche Erfahrung beinahe gemacht hätte. Jedoch habe ich mir eine dämonische Gewaltanwendung nicht gefallen lassen – trotz einer Lähmung, die mich befallen hatte. Ich habe so lange dagegen angekämpft, bis „er“ von mir ablassen musste. Meine Entscheidung, MEIN Wille, Meine Erfahrung, Mein Weg!

                Ein niedrig schwingendes Wesen kann einem höher schwingenden Wesen, das gefestigt in seiner Mitte steht, nicht mehr so schlimme Dinge antun!

                Gefällt mir

                1. sollte irgendwann keine Abwehr gegen solche Wesen helfen, ruft Jesus zur Hilfe denn er wartet nur darauf gerufen zu werden, möchte euch jetzt auch nicht mehr nerven damit, aber vergesst es nicht falls der Fall oder auch ein anderer eintreten sollte

                  Gefällt mir

                    1. hat geschmeckt….. liebe emmy🍱🤗….dir auch „guten Appetit“

                      ja….das bist du auch….liebe Gabriele…..du meinst es WIRKLICH VON HERZEN GUT….und ich auch …das! FÜHLEN WIR ❤ ❤
                      🌞🌞🌞DIE ABSICHT strahlt durch 🌞🌞🌞

                      Gefällt 1 Person

                2. Ich sehe es aus meiner jetzigen Sicht als die „andere Seite“ der Abhängigkeit.

                  Ich habe das schon mal versucht zu erklären. Der scheinbar negative Pol und der scheinbar positive Pol… es sind beides noch Pole im Spiel der Dualität, obwohl der eine nach außen hin positiv angesehen wird, ist er es nicht in jedem Fall.

                  Der Ausgleich, die Mitte wäre der Nullpunkt/Neutralität… also ist es weder gut, den Zeiger zu weit nach rechts ausschlagen zu lassen, noch zu weit nach links… Doch solange wir hier in der Dualität leben, werden wir viele Möglichkeiten und Variationen ausprobieren und erfahren.

                  Gefällt mir

  2. Hallo Emmy! 😊

    „Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: du sagst „eine Gemeinschaft solcher Wesen“… genau eine solche GEIMEINSCHAFT könnte es doch dann gar nicht geben, wenn … ich „sie“ alle BIN.“

    Deine Argumentation ist mir selbstverständlich klar, und ich kenne sie. Betrachtet man ‚es‘ mit dem stets allein binär arbeitenden Verstand, scheint es da einen Widerspruch zu geben, ein ‚Entweder-Oder‘.

    Nur eine einzige Frage jedoch, kann dieses Di-lemma des Verstandes zum Verschwinden bringen: „Wieso ist es Dir möglich, Dich überhaupt ‚in einen ‚Anderen einfühlen‘ zu können?“ 😉

    Wie, und warum…. kann das überhaupt geschehen??

    Stell‘ Dir einmal vor, Dein Kind (oder am besten gleich beide! *lach*) hätte(n) Dich das, als sie noch ‚klein‘ waren, einmal mit großen, aufgeregten Augen gefragt. Voller Erwartung Deiner Antwort darauf! 😊

    Wem es gelingt, jetzt sich selber n i c h t gleich wieder mit eigenen bereits ‚erstellten‘ Verstandes-Theorien darüber, von der eigentlichen ganz offenkundigen Wahrheit abzulenken… und sich gestattet, die ‚Antwort‘ darauf schlicht zu FÜHLEN… weiß sie von dem Moment an auch wieder.

    Menschen wie JESHUA zeigten auf, was mit uns ‚geschieht‘, sobald auch w i r wieder zu ihr ‚erwachen‘.

    Sie ist das ‚Immer offene Türe, die niemand verschliessen kann‘ und durch das hindurch der Aufstieg vom stets ‚begrenzendem und trennendem‘ 3D/4D-Selbstgewahrsein hinein ins 5D-Gewahrsein und höher geschieht.

    In welchem sich all die schein-baren Widersprüche, hinein in ’nur Eines’… wieder auflösen. 💖

    Was wird die Folge davon sein? Im unmittelbaren Gewahrsein unseres EINS-Seins mit Jedem und Allem werden wir zu keinen 3D/4D-geprägten Handlungen, ja allein schon nur Gedanken daran, mehr fähig sein.

    Ich weiß, wie schwer es erscheinen mag, sich das überhaupt vorzustellen, doch ich erinnere hier einmal an ADAMU’s Worte aus Zingdad’s Aufstiegsschriften, wo er anmerkt, dass je höher man ’steigt‘ die eigene Freiheit an Möglichkeiten sich zum Ausdruck zu bringen… immer mehr AB-NIMMT!

    Klingt paradox, doch betrachten wir noch einmal JESHUA, erkennen wir, dass auch er zu ganz bestimmten Handlungen einfach nicht mehr fähig war… aufgrund seines EIN-HEITS-GEWAHRSEINS.

    HA! ruft jetzt der Verstand..: „Wusst‘ ich doch, dass das ganze einen ‚Haken‘ hat! Warum sollte ich denn sowas wollen? Da bleibe ich doch lieber bei meiner Freiheit, jeden Un-Sinn anzustellen, der mir einfällt… selbst dann, wenn ich mich währendessen ganz und gar nicht wohl fühle, in meiner Haut.“

    Tja, so ist das mit dem ‚Aufstieg‘ (*schmunzel*)… kann ich dazu nur sagen. 😊😉😊

    ICH BIN – ‚mu‘ ⭐💜⭐

    Gefällt mir

    1. Ich beginne zu ahnen, wie das mit der „Freiheitsbeschränkung“ sein könnte… denn WELCHE FREIHEIT sollte ich denn noch WOLLEN, die nicht längst gegeben ist…

      puh… gerade habe ich den spontanen Faden wieder verloren, sobald ich noch einmal „nachgedacht“ habe, wieso ich mich nicht mehr individuell zum Ausdruck bringen wollte… ja, lieber muniji… selbst „Un-Sinn“ machen… Schabernack… gehört für mich zum Selbst-Ausdruck, zum gefühlten Leben und den Schabernack, wie ich ihn hier meine, soll ja nicht verletzen, sondern zum Schmunzeln bringen…
      *
      „Wieso ist es Dir möglich, Dich überhaupt ‚in einen ‚Anderen einfühlen‘ zu können?“

      Ja, selbstverständlich, weil ich dich von ganzem Herzen liebe – und zwar so sehr, dass ich lieber für dich alles Unangenehme auf mich nehmen wollte, damit du niemals verletzt wirst (oder ich erleben müsste, dass dich etwas verletzt)…

      Nur leider, leider habe ich diese Worte, die mein Herz schier zum Überlaufen brachten, nur gedacht. Denn meine Umwelt verlangte von mir, dass ich meine Kinder – wenn ich sie liebte – zu guten Menschen „erziehe“, um sie auf das Leben bestmöglich vorzubereiten… Und ich wollte immer alles so gut wie nur möglich machen, eben weil ich nicht wollte, dass ihnen irgend etwas Böses widerfährt… Und ich bekam wirklich gut gemeinte Ratschläge von sehr lieben Menschen die sich „Sorgen“ darüber machten, dass ich meine Kinder „zu sehr und zu tief lieben würde“, was ihnen und mir damit eher schaden könnte. Ja, auch das gehört in das Thema einer Ahnen-Aufarbeitung, denn es kam von jemanden, der als Kind im Krieg plötzlich entwurzelt und auf sich alleine jede bis dahin erfahrene Liebe und den Rückhalt der Familie auf einen Schlag verloren hatte und statt dessen eine riesige Verantwortung für sich selbst als kleines Kind und für einen noch jüngeren Menschen übernehmen musste…

      Ich weiß nicht, warum wir uns über Generationen soooooo tiefgreifende Erfahrungen und Verletzungen ausgesucht haben. Wer kommt denn freiwillig auf die Idee, sich selbst und …seine Mitmenschen, seine Umwelt – also auch sich selbst, dermaßen tief zu verletzen? War es das wert? Oder kommen die meisten eher wieder freiwillig in den Schoß zurück, weil sie einfach die Schnauze voll haben und müde geworden sind…

      Ich glaube, ich möchte einfach nur in Liebe und in Frieden leben, Freude haben und das Leben mit lieben Menschen und Lebewesen einschließlich Natur um mich herum, genießen. Alles andere mit dem Einheits-Bewusstsein ist mir im Moment – obwohl ich immer sehr aufgeschlossen und wissbegierig bin – noch zu abgefahren und theoretisch.

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 1 Person

  3. Ich fühle mich gerade „geehrt“ 😉 ….. ist es doch das Thema ! ,lieber muniji .was ich mit dir schon….wie lange? 😀 ❤ bewegen darf….was Robert Betz nun erneut einbringt…..und ich erneut neugierig deine Antwortworte las….

    Und ich kann so sehen….WIE WICHTIG DIESER DIALOG IST…..garnicht DIE! Antwort…sondern das Ringen miteinander….weil DAS EINE ….der Weg ist…..DAS ANDERE ….der unveränderliche Seinszustand….

    und ich sehe ,wie es die Menschen zu unterschiedlichen Zeiten erreicht….. Ahnenthemen oder ihr eigenes Unbewußtes zu erkunden…..UND…..sich dem ICHBIN…zu öffnen…

    Es ist soooo spannend….. und ich hab immer mehr Freude daran…..DIE QUELLE ZU FÜHLEN ….und gleichzeitig im Spiel ihrer einzelnen Tropfen……MITEINANDER….inmir und indemanderen…..den nächsten Schritt FREIZUSCHALTEN…. FREISCHALTENZULASSEN…..

    Begegnungen in diesem Sinne zu kreiren…..

    VIELFALT in der EINHEIT geniessend….

    heute noch wundervoller Sonnenschein dazu….

    lEBENS-WERT…..mit allem Auf und Ab….

    ALLES LIEBE

    sonnige Grüße aus meinem Herzen ❤

    Dakma

    Gefällt 1 Person

  4. Auch war ich neugierig….wiees mir wohl mit dem Video von Robert gehen würde….. „er hat ja auch immer recht 😉 ❤ "…… und dennoch FEHLTE mir ETWAS…..

    und ich weiß nun "was"…… es ist der Spiegel meiner selbst….immer auf der Suche nach DER WAHRHEIT….und dann los…. SIE PREDIGEN…. 😉 ..

    was mir "BEIM ANDEREN FEHLTE" ist das "WAS BEI MIR BEI mir SELBER FEHLTE" (und….puhh "den anderen um mich herum dann wohl auch… )…..

    den Inhalt AUCH AUF MICH SELBST….IM JETZT….ANZUWENDEN….

    Wäre ich der Coach oder Supervisor von "Robert"….würde ich ihn fragen….ob er nicht hinten an jede Predigt etwas von sich selbst dranhängt….wo er da gerade mit sich für sich….dran knabbert….

    Ich hatte gerade einen tollen Spaziergang mit einer Freundin…..wo uns klar wurde…wir wollen nicht zurück in unsere alten Berater und Helferrollen…..und wir wollen uns auch nicht länger als rein Bedürftige helfen lassen….

    WIR WOLLEN AUGENHÖHE…..unsere Gaben und die des anderen in jedem JETZT schätzen…..und bereit sein in jedem JETZT….geben und empfangen zu wechseln….

    bis es garkeine Differenzierung mehr braucht…..

    NUR NOCH

    LIEBE FLIESST

    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 2 Personen

  5. „Es gibt keine bösen oder schlechten Menschen…“

    Einige wird es vielleicht erstaunen, dass ich an dieser Stelle gerade dieses(!) Video von DAVID ICKE bringe. Es ist aus meiner Sicht etwas für die ganz Mutigen, jene die sich ihrer selbst bereits soweit wieder bewusst(!) sind, dass sein Inhalt sie nicht mehr wirklich schreckt.

    Doch seht und hört einfach mal selbst, wenn ihr das möchtet – oder aber lasst es gleich, denn man kann es sich nicht anschauen und hinterher so tun, als hätte man es nicht.

    mu – ⭐💜⭐

    Gefällt 1 Person

    1. ja…..vielleicht kann man es in der Formulierung ERWEITERN….es gibt das Böse……es braucht ein sehr sehr klares : NEIN….

      ohne es zu verteufeln…..

      Wir hatten dies ja schon herausgearbeitet…..aber es lohnt sich dies WIRKLICH ZU ERFASSEN…. um daheraus persönliche SELBSTERMÄCHTIGUNG und Handlungsfähigkeit zu entwickeln….jeder/jede auf seine/ihre ganz individuelle Art ….. NEIN SAGEN…..und den Fokus anders setzen….

      so geh ich jetzt…. ins Städle…..die Sonne kommt raus….Zeit für meinen outdoor-„cafe“ in lustiger Gesellschaft….FREUDE HABEN UND SICH SO ZEIGEN……

      VONINNENBESCHÜTZT……

      WAHRES MENSCHSEIN

      EINFACH…..

      SEIN…

      Gefällt 3 Personen

      1. Liebe Dakma! 💖

        In Wirklichkeit… der Wirklichkeit des EINEN… existiert ‚das Böse‘ nicht.

        Zum Ausdruck und Erleben von dem, was wir ‚traditionell‘ als böse bezeichnen, kann es erst durch die eigene, bloße Identifikation mit einem ‚Körper‘ kommen. Was wiederum nur auf eine Weise geschehen kann:

        Du musst in hohem Maße vergessen, Wer-und-Was-Du-Bist. Du musst in eine tiefe Unbewusst-heit (Dunkelheit) über Dich selbst ‚fallen’… was Dir die reine Identikation mit ’nur einem kleinen Körper‘ sehr einfach liefert.

        Dann… ‚bist‘ Du nur noch ‚klein’… bist Du ‚verletzbar’… kannst Du überhaupt ‚Todes’angst empfinden und sogar ’sterben’… denn d a s sind alles reine KÖRPER-Empfindungen, und damit gleichzeitig auch genau die ‚logischen Schlussfolgerungen‘, die Du daraufhin über Dich selbst… DICH SELBST… ziehen wirst.

        Der Zauberer, der sich in eine Maus ‚verwandelte‘, und nun auch ‚gefressen‘ werden konnte. Manche kennen ja noch die Geschichte vom schlauen ‚Gestiefelten Kater’… und seinen berühmten Tricks. 😎

        Jene nun, die manche als die ‚Bösen‘ bezeichnen, sind einerseits nahezu unfassbar TIEF in genau diese Selbst-Illusion gefallen… leiden also in Wirklichkeit m e h r als die allermeisten von uns unter den Ängsten(!), die diese Illusion unweigerlich mit sich bringt… versuchen andererseits aber dieser Ängste ‚Herr‘ zu werden.

        Indem sie erstens über ‚lebensverlängernde Methoden‘ (Adrenochrome, Transferierung ihre Seele in andere Körper u.a.) ihr physisches Dasein erhalten wollen… und zweitens mittels ‚Macht über Andere‘ ihren tief vergrabenen ‚Ohnmachts‘-Gefühlen und -Ängsten, auf diesem Wege ‚ausgleichend‘ zu ‚ent-kommen‘.

        Gleichwohl g i b t es im aktuellen Menschheits-Geschehen die äußeren Erscheinungen und Handlungen jener ‚Dunklen‘, doch was geschieht… mit Adler-Blick betrachtet… eigentlich gerade wirklich?

        Die GANZE Menschheit(!!) sieht sich jetzt konfrontiert mit der Frage: Wer-und-was bin ich wirklich??!!

        ALLE… die ‚Dunklen‘, wie auch die ‚Nicht-ganz-so-Dunklen‘. 😉

        In noch Unbewusstheit ihrer selbst…💖

        Alles… Liebe. mu ⭐💜⭐

        Gefällt mir

        1. Du hast mir, lieber muniji,

          mit deinen beiden Antworten an Dakma und an Gabriele gerade sehr viel weiter in mein Verstehen geholfen ❤

          Vor allem kann ich dadurch immer mehr zu der Wahl meines "Transportmittels" als Mitglied der Boden-Crew im Ashtar-Kommando über die FdL stehen, es verstehen und so zurück in meine Wahrheit finden!

          Und ich kann die anderen gewählten Wege/Transportmittel von anderen auch ganz genau so stehen lassen, wie und was sie sind: Wege zum gemeinsamen Ziel ❤

          Liebe Grüße

          Emmy

          Gefällt 1 Person

        2. oh…sehr gut….danke ,lieber mu….das ,was wir böse nennen…..ist eigentlich nur dabei „ums überleben zu kämpfen“…so wie wir es alle gut kennen oder kannten…. ein Teil von uns…..aus der Adlerposition gesehen….

          danke dir!

          Dakma

          dennoch bleibt es ja dann bei meiner „Hilfsformel“…. „NEIN“ zu sagen….nicht zu verteufeln….Mitgefühl ,wenn möglich…. Tür offenlassen…. nach außen….aber…und…

          und beim Schreiben merk ich….. MIT EINEM TEIL VON MIR SELBST ….den ich ja noch nicht wirklich integriert habe…..solange auch „ich“ noch Überlebensängste habe….puhh

          Gefällt mir

    2. Genau das, lieber muniji,

      ist mein ganz persönlicher innerer und äußerer Konflikt, der sich auch hier in den Kommentaren schon mehrmals Bahn gebrochen hat. Denn für mich sind die Hintergründe, die David Icke berichtet, weder neu, noch würde ich sie nicht im aktuellen Weltgeschehen genau so erkennen. Und das ja nicht erst seit Gestern… Und ich bin genau mit solchen lieben und auch klugen Menschen konfrontiert, die mich auslachen, weil ich im aktuellen Zeitgeschehen nicht nur Unsicherheit, Ideenlosigkeit oder gar Dummheit vermute, sondern ganz gezielte Maßnahmen, um andere Maßnahmen – die der schon lange vorangetriebenen NWO (nur dass dieser Name wohl „verbrannt“ ist und nun „The great reset“ tituliert wird) dienen sollen. Und ich habe auch schon berichtet, dass mich fremde Menschen in den öffentlichen Bereichen anmachen und denunzieren.

      Im Moment habe ich mich ja nicht nur als „Verschwörungstheoretiker“ geoutet, sondern die Gegenargumente für von mir geäußerte „Verschwörungen“ gibt es ja ebenfalls schon über alle MSM…

      Das, was viele Menschen am wenigsten glauben können oder wollen, ist das dies alles WELTWEIT gleichzeitig stattfinden „soll“ – ohne dem Hintergrund einer echten Pandemie!

      Soweit erst einmal Punkt eins (für mich). Denn Punkt zwei trifft für mich persönlich sicherlich sehr viel mehr zu, als für dich oder für David Icke. Denn ich fühle mich unfähig, es als einzelne Person ändern zu können, solange ich nicht wirklich, wirklich weiß, dass ich es aus mir heraus ändern kann. Also versuche ich lediglich mein Bestes zu geben, um die Zuversicht zu halten, die Freude zu bewahren und nicht in Zorn und Wut über so viel erneute Ungerechtigkeit auszubrechen, was die Dualität keineswegs auflösen, sondern eher noch verstärken würde.

      Darauf habe ich die Antwort noch nicht gefunden – außer: Nicht selbst in Resignation zu fallen und komme, was da wolle, das Licht so hell es mir nur möglich ist, weiter leuchten zu lassen…

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 1 Person

        1. Oh Lieber Muniji, deine „Adlerperspektive“ wie du sie nennst, wird sich noch schneller auflösen als dir lieb ist.
          Ich wünsche mir zu tiefst und das meine ich wirklich so, es würde euch gezeigt was ihr hinterher jagt und nicht erst wenn es ZU SPÄT ist.

          Gefällt mir

  6. DIE WIRKLICHKEIT KENNT DAS BÖSE NICHT…..

    GOTT IN UNS kennt das Böse nicht…..und das! ist für mich die Integration

    von dem Glauben der Esoteriker an „Gottgleichheit“….der Irrtum,weil sie es mit der Persönlichkeit verwechseln…

    UND

    dem Hinweis dem gegenüber „sich Gott anzuvertrauen“….und nicht es allein schaffen zu können……..

    FÜR MICH ist die Integration dieser beiden Extremen…..DIE MITTE….SELBSTermächtigung in dem Gott in uns zu finden……da wo wir sowieso alle miteinander in Einheit wirken…..

    Dakma

    Gefällt mir

      1. zusammengefasst würde das heißen:

        Jeder einzelne ,der die Göttlichkeit INSICH wieder wahrnimmt (WIRKLICH WAHRNIMMT!) …..vertraut sich ihr an und erlöst seine eigenen Überlebensängste…..

        ist somit nicht mehr manipulierbar….WIRKLICH AUS INNERER RUHE HERAUS…..nicht mehr irritierbar….

        UND WIRKT

        DAHERAUS

        jenseits aller Konzepte…

        ist es wohl DAS WIRKSAMSTE WAS WIR ALLE….auch im stillen Kämmerlein (bzw GERADE DA!)

        „tun“ können

        …..

        Gefällt mir

    1. Hallo Dakma 😊

      „…und das! ist für mich die Integration… von dem Glauben der Esoteriker an „Gottgleichheit“…. der Irrtum, weil sie es mit der Persönlichkeit verwechseln… UND… dem Hinweis dem gegenüber „sich Gott anzuvertrauen“….und nicht es allein schaffen zu können…. “

      😊 So kenne ich Dich seit Jahren… immer bemüht, ‚Gegensätze‘ des Verstandes in eine harmonische Einheit mit dem was IST überführen zu wollen, und dies kann, zugegeben, auch eine sehr interessante und faszinierende Beschäftigung sein.

      Ein ‚Weg‘ den man zweifelsohne gehen kann, wenn man es möchte… und auch ich eine ‚Zeit lang‘ durchlebt habe. Nur stellte ich relativ b a l d fest, dass mir dies zwar ‚half‘, mir immer n o c h ‚höhere‘ Gedankenkonzepte über(!) das was IST mit meinem Verstand zu konstruieren, diese aber gleichzeitig auch nie mehr waren, als das.

      Ich sage Dir dies nicht, um Dich zu entmutigen oder gar Dich von Deinem ‚Weg‘ abbringen zu wollen. 💖 Du bist darin so frei wie jeder von uns, und wirst Deinen ‚Weg‘ auch weiterhin so gehen, wie Du es tust.

      Nur entdeckte ich für mich eben irgendwann, dass mich das nie wirklich be-FRIED-igte, nie wirklich etwas LÖSTE, sondern meinen Verstand nur noch immer weiter und weiter dazu anstachelte, mit dem ‚Erbauen‘ immer neuerer Gedankenkonstrukte ‚über’… ohne Ende fortzufahren.

      In jenem Moment, als mir dieses ‚Licht aufging‘, war es auch schon vorbei damit, für mich. Selbst wenn ich es gewollt hätte, hätte ich nicht mehr so damit fortfahren können. Es war einfach vorbei. 😊

      Das Erstaunliche war, dass ich mich dem JETZT, dem was JETZT ist, sofort um so Vieles NÄHER wiederfand.

      Weil ich es jetzt nicht mehr hauptsächlich ‚durch‘ meine bis dahin von mir noch hochgehaltenen Verstandes-Brillen sah, sondern stattdessen sehr viel unmittelbarer, in so viel direkterer ‚Tuchfühlung‘ damit.

      Weißt Du, ich gehe hier gerade sehr ‚vorsichtig‘ mit dem Thema um, weil ich weiß, wie wichtig einem Vieles sein kann und ist, bis man beginnt ‚Etwas‘ zu entdecken, das einen buchstäblich jenseits davon katapultiert.

      (…)

      So komme ich jetzt auf Deine von mir oben zitierte Aussage zurück, und möchte Dir dazu nur einmal folgende (wieder mal einfache😊) Frage stellen:

      „Warum heißt es n i c h t: ‚Zwei-heits-Bewusstsein‘, sondern EIN-heits-Bewusstsein?“

      Könnte es sein, dass auch JESHUA sich dessen sehr bewusst war, als er sagte: „Ich und der Vater sind Eins.“, statt zu sagen: „Ich und der Vater sind… Zwei.“ Was hatte er erkannt?!! Das ihn so sprechen ließ…

      Ich möchte an dieser Stelle jetzt gar nicht viel mehr dazu sagen, und es jedem selbst überlassen, sich das nur mal ganz für sich selbst anzuschauen… in aller Ruhe und innerer Stille.

      Vielleicht während eines Waldspaziergangs oder so… 😊

      Alles… Liebe. mu ⭐💜⭐

      Gefällt 2 Personen

      1. Lieber muniji,

        schon wieder sprichst du etwas an/aus, das mir zwar aufgefallen ist – was ich dann aber auch gar nicht mehr „öffentlich“ ansprechen wollte, um nicht den Eindruck des Angetriggert-Seins entstehen zu lassen und auch nicht den Anschein zu erwecken, jemandem auf die Füße treten zu wollen. Das hätte wieder Diskussionen auslösen können, die mehr entzweien, als verbinden. Was gar nicht die Absicht dahinter gewesen wäre.

        Auch hier geht es mir – wie sehr, sehr oft – dass ich gar nicht mehr richtig ausdrücken kann, was mir meine Gefühle dazu eingeben, denn immer mehr macht es für mich selbst den Eindruck, es zu zerreden, statt zu verbinden. Denn die Verbindung IST ja immer da – nämlich in Polaritäten, die immer dann (wieder) zusammenkommen, wenn sie sich der Mitte nähern und somit nicht mehr dual sind.

        Bis dahin gibt es unendlich viele Zwischenmöglichkeiten in jeden der beiden Pole, die jeder Mensch aktuell denkt/lebt/vermutet/versucht/probiert… schon aus dieser Sicht macht es (für mich) keinen Sinn, diese Verbindung der am meisten entgegengesetzten Pole zu suchen. Die Verbindung ist ja derselbe Strang und dies zu „bewerten“ hieße ja wieder (für mich), es in Schubladen zu stecken…

        Vielleicht ist es aktuell angebracht, sich mehr und mehr auf sich selbst und seine eigenen Intensionen, Gefühle, inneren „Zustände“ zu konzentrieren, um genau seinem eigenen gewählten Weg besser folgen zu können – ohne noch länger einen dualen Vergleich zu anderen zu ziehen. (Andererseits könnte ganz genau dies auch ein Forschungsthema auf einem Weg sein…)

        Für mich bedeutet es jedoch aktuell mehr und mehr Loslassen und den anderen auf seinem Weg genau So-SEIN-Zu-Lassen und eine „krampfhaft gesuchte“ Verbindung, (die gar nicht da ist), würde mich eher Festhalten lassen.

        Ich danke dir sehr für deine Gedanken!

        Liebe Grüße

        Emmy

        Gefällt 2 Personen

        1. Vollkommen klar, liebe Emmy 😊

          Ich stelle nur gerne hin und wieder mal etwas ‚in den Raum‘, als Angebot zur allgemeinen Betrachtung, falls jemand das möchte. Was sich daraus dann ergeben mag, lasse ich immer ganz und gar offen.

          Einfach nur frei, und ohne jede ‚Ansprüche‘. 😊

          LG – mu 💜

          Gefällt 2 Personen

          1. … 🙂 🙂 🙂

            Ich weiß, lieber muniji… (ich ja auch), aber zunehmend verstehe ich deine Gedanken und Worte dabei – also mit meinem zunehmendem Verständnis… 😂…

            …und ich habe dich früher mal für „arrogant“ gehalten (genau so wie ich Chris für arrogant gehalten habe)… das ist aber nur so lange, so lange man es selbst noch nicht (richtig) versteht und sich allerlei („wie es sein muss“) selbst zusammenreimt…

            …und dabei fließt es doch alles eigentlich immer von selbst, wenn nicht der Kopf ständig dazwischen funkt mit dem, worauf er konditioniert und geprägt worden ist…

            Erst die Auflösung aller vorgefassten Meinungen und Konzepte, Konstrukte… bringt einen selbst in das Fühlen des SEINs… und gibt „Verständnis“ – Paradoxon, weil es nicht aus dem Kopf kommt… und weil der echte „Verstand“ in Einheit mit dem Herzen – und ich würde auch sagen, dem Solar-Plexus, etwas ganz anderes bildet, als (an)erzogenes Wissen/Fühlen/Wollen.

            ABER – ohne euch „Besser-Wisser“ (im wahrsten und positiven Sinne des Wortes) 😘👍 hätte ich mich vermutlich auch nicht (genau) so weiter entwickelt… denn ich LIEBE Herausforderungen! (und vor einer Gegenrede habe ich mich auch nie gescheut, solange es meinem inneren Verstehen dient).

            Liebe Grüße von Herz zu Herz und mit einem herzlichen DANKE für deine „Angebote“

            Emmy

            Gefällt 2 Personen

            1. ja…liebe emmy….und ICH fand DICH „überheblich“ 😉 ❤ …..du schriebst in meinen Augen so "als hättest du alles verstanden" und wolltest damit helfen…. anderen Umwege zu ersparen…..

              bis ich sah…..daß du eigentlich selber suchst….

              GENAU WIE ICH ….

              ❤ ❤

              Gefällt 1 Person

        2. und MICH erlöst es ,liebe emmy….die kontaktstelle zu erkennen….. es schafft mir tiefen Frieden…..ES INMIR ZUSAMMENZUBRINGEN…..es muß sich ja (noch?) nicht im Außen zeigen….

          ICH WEISS DARUM

          INMIR

          MEIN JOB! 😉 😀 ❤

          ERFÜLLT!

          Gefällt 1 Person

          1. Ich habe erst einmal begreifen „dürfen“, dass die scheinbaren „Umwege“ von „anderen“ NUR für mich selbst Umwege darstellen, weil es eben nicht meine Wege sind, liebe Dakma.

            Und das Verrückteste dabei ist, dass ich WIRKLICH schon sehr viel inneres eigenes WISSEN hatte, das ich aber durch die anderen Sichtweisen auch für mich selbst auseinander-pflückte… was wiederum eine Unsicherheit in den Dingen für mich brachte, die ICH gar nicht so tief – wie manch andere – verstehen/betrachten sollte – in/auf MEINEM WEG.

            Und so habe ich verstanden, dass eigentlich JEDES Diskutieren… „über“ – in erster Linie auf die eigenen Sprünge hilft. Dem anderen nur dann, wenn er dadurch eigene Gedanken auf seinen eigenen Weg mitnehmen kann…

            muniji und Chris haben dieses tiefe WISSEN und geben dies als Angebot weiter, ich fühle für mich die Aufgabe eines Brückenbauers und du schaust eben noch einmal tiefer und tiefer, damit auch nichts auf den Wegen übersehen wird. Und dadurch, dass ein jeder von uns dann soweit in die für sich selbst vorgesehenen Wege kommt, sich nicht länger verunsichern lässt, weil andere eben anders vorgehen und anders schauen und verstehen, fließt es dann wie von selbst, leicht und frei und immer vorwärts… wo es eben hin fließen möchte…

            DAS war etwas, was ich nicht so schnell verstanden habe – DU, liebe Dakma, bist genau richtig so, wie du bist und in dem, wie du es machst! Und andere wollen eben Extreme ausloten und wenn sie es tun, sind sie auch ganz genau so auf ihrem jeweiligen Weg.

            Das war mein Denkfehler: Jeder IST bereits perfekt, so wie er es gewählt hat zu SEIN! Und er ist es in jedem JETZT – und im nächsten JETZT, wenn jemand wieder etwas „weiter“ oder „anders“ ist, ist jeder auch PERFEKT im JETZT… das ist der Fluss… PERFEKTE MENSCHEN-SEELEN IN JEDEM EINZELNEN JETZT ❤ ❤ ❤

            …und wir – denken eben nur mal laut über unsere jeweiligen Erfahrungen/Erlebnisse/Herangehensweisen nach (wollen ja auch darüber berichten und zeigen, was wir schon gelernt haben und/oder wie wir es gelernt haben)… und da diese Erfahrungen/Wege so unterschiedlich sind – und auch unterschiedlich RICHTIG sind, dauerte es (bei mir) etwas, andere nicht durch die Richtigkeit MEINES Weges überzeugen zu wollen, bzw. mich nicht auf andere Wege überführen zu lassen, wenn sie eigentlich für mich nicht so ganz passend sind…

            💖🥰💖😘💕❤💖🥰😇😇😇😇😇🙃

            Liebe ("gottlose und esoteriklose") Grüße von Herz zu Herz und im/und aus dem EINEN Göttlichen SEIN

            Emmy.D

            Gefällt 1 Person

            1. lach….ja….bzw…nein….ich bin als Dakma garnicht perfekt…… und DENNOCH VOLLKOMMEN…. halt selbstvergessen UND ICHSELBST….IM/IN EINEN/M…

              und du ,emmy….bist auch nicht perfekt…..und DENNOCH VOLLKOMMEN….

              MENSCHIN UND GÖTTIN

              IN EINEM

              es sind nur „andere Blickwinkel“ und andere „Verwörterungen“

              und

              WIE GESAGT

              wenn du ….einmal rund um den Globus bis auf die Gegenseite reist 🌎
              und ich…..mich tief und tiefer durch Mutter Erde hindurchgrabe…. 🌍

              ziehst du .emmy ,gerade deine Siebenmeilenstiefel aus…..sitzt da auf einem Steinblock…..lach….und vor dir hebt sich plötzlich eine Erdkrume an….. und Dakma kommt raus…. 😉 ….

              WIR ERZÄHLEN UNS DANN…

              wie diese Erde nun WIRKLICH beschaffen ist….. 😂🤣

              und wer dann dabeisitzt und nicht die Flucht ergreift…. 😀

              der hat sein ERLEUCHTUNGSDIPLOM

              VERDIENT

              🤦‍♀️💁‍♀️

              Unterschrift

              D&D

              😍🤩

              Gefällt mir

              1. und die mit dem ERLEUCHTUNGSDIPLOM 😉 ❤ bleiben bei uns sitzen …… es wird mehr und mehr Käfchen und Teechen brauchen…..und wir potenzieren uns gegenseitig durch uns selbst (und durch UNSSELBST 😉 <3)…EIN SELBST….natürlich 😉 😀 ❤ :

                Gefällt mir

      2. Lieber muniji

        gestern auf meinem Ausflug ins Städtchen erlebte ich….dank meiner jungen Begleiterin und ihrem Söhnchen….den flow des Einen….jenseits aller meiner Verstandesdifferenzierungen….und ich konnte auch genau den Moment wahrnehmen….als ich herausfiel….mit Überlegungen der alten Art….

        UND

        gleichzeitig bin ich dir sehr dankbar ,daß du mir deine Beobachtungen von meinen interlektuellen Dualiätsüberwindungsversuchen 😉 mitteilst….und daß du das! durchaus auch kennst….danke 😀 ❤

        Ich denke….ich lass beides Dasein…..

        ICHBIN ICHSELBST UND SELBSTVERGESSEN…..

        Meine Gedanken über "Gott" und die "Quelle" helfen mir meine Mitmenschen zu verstehen….wenn sie sich mal auf mal auf das eine mal auf das andere bevorzugt beziehen….

        ICH KANN DIE BRÜCKE SEHEN ….und zur Verfügung stellen….wenn gewünscht….

        habe ich Worte dafür….

        Erstmal habe ich so meine innere Esoterikerin und innere Christin EINSWERDENLASSEN….

        indem ich meinen Verstand bis ans Äußerste benutzt habe…..

        ist "er" auch zufrieden und erkennt ,daß "ich ihn mitnehme und doch wieder neu….SEHR WERTSCHÄTZE…

        Ich bin mir sicher ,daß meine Überlegungen sinnvoll sind und gebraucht werden…..

        mir gab und gibt es inneren Frieden….

        muß/darf nur die Grenzen wahren…..

        und dann auch FLOW LEBEN….

        so wie gestern im Städtchen…

        ICH DANK DIR SEHR….. ich verstehe…..stimme dir voll zu…..und

        TANZE ES AUF MEINE ART

        ❤ ❤ ❤

        Dakma

        Gefällt 2 Personen

        1. ja….ich weiß nun was es heißt….TUCHFÜHLUNG MIT DEM JETZT ZU lEBEN…… las das Wort gerade nochmal in deinem Kommentar ,lieber mu……den Kopf im Herzen habend…..

          lach….ich krieg „ihn“ da aber besser hin …wenn „er sich vorher austoben und BEHAUPTEN ( gutes Wort 😉 ) durfte…..

          Gefällt 1 Person

          1. lach…ja…im Wald kam mir… „er“ läßt sich erst „ent-haupten“ ,nachdem „er“ sich „be-hauptet hat“ 😉 …. nun ein großer Spiegel des auslaufenden Patriarchats….würde ich sagen…

            aber eigentlich wollt ich zu ERSTKONTAKT verlinken…..lach…sogar muktananda versteh ich jetzt…und finde mich in seinen Worten wieder….mein Studium hat sich gelohnt ….wenn auch VOLLKOMMEN ANDERS als er :

            https://erstkontakt.wordpress.com/2020/11/20/erzengel-gabriel-tagesbotschaft-19-november-2020/comment-page-1/#comment-35480

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s