DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE, gechannelt durch Marilyn Raffaele am 14. Februar 2021

ĂŒbersetzt von Yvonne Mohr

💖💖💖

Herzlichen Dank an die Arkturianische Gruppe, an Marilyn Raffaele und ein herzliches Dankeschön an Yvonne Mohr und Licht der Welten!

💖💖💖

Es ist jetzt an der Zeit, das zu sein, was ihr immer gewesen seid, von dem ihr jedoch nicht wusstet, dass ihr es seid. Es ist an der Zeit, in eurer IdentitĂ€t als ein spirituelles Wesen zu stehen, das aus Göttlichem Bewusstsein geformt ist, und euch nicht lĂ€nger dem drittdimensionalen Unsinn und den falschen Behauptungen zu unterwerfen, die in euch ein GefĂŒhl der UnzulĂ€nglichkeit nĂ€hren und euch davon abhalten, auf eure FĂ€higkeit zu vertrauen, weise Entscheidungen zu treffen.“

Alleine diese wenigen einleitenden SĂ€tze bergen sehr viel tiefes Wissen in sich, das sich in einem entfalten kann, wenn diese Worte im Herzen „ge-fĂŒhlt“ und nicht nur „ge-hört“ werden.

Und dann natĂŒrlich die eigene Wahl! Auch auf den Blogs weisen wir immer wieder darauf hin, dass es immer deine eigene Wahl ist, selbst wenn du glaubst nicht wĂ€hlen zu wollen. Nimm bitte immer nur, was deinem eigenen inneren Wachstum dient!

„Ich wĂ€hle, meiner Intuition zu vertrauen, weil ich weiß, dass sie die Stimme meines wahren SELBST ist. Ich wĂ€hle fĂŒr mich, im Guten wie auch im Schlechten aufzuhören, allem, was außerhalb von mir ist, Macht zu geben. Ich wĂ€hle zu beginnen, das Leben aus meinem höchsten bisher erlangten Wahrheits-Bewusstsein heraus zu leben, ungeachtet dessen, was andere glauben mögen.“

Aber das wichtigste, das ich in dieser gechannelten Botschaft gelesen habe und ganz genau so empfinde – und zwar völlig „…ungeachtet dessen, was andere glauben mögen“

„Ihr seid hier, um still und insgeheim das Licht zu sein, wĂ€hrend ihr das lebt, was anderen als ein gewöhnliches Dasein erscheinen mag.“

Ich BIN das Licht. Ich BIN die Liebe. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN

in Liebe

Emmy

❀ ❀ ❀

Krok dva - OdhaÄŸovanie Skrytej Temnoty (IV.) | CEZ OKNO

(Bild von printerrest)

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrĂŒckliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzĂ€hlen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfĂ€ltig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte fĂŒr dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❀

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur VerfĂŒgung gestellten BeitrĂ€ge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE

gechannelt durch Marilyn Raffaele am 14. Februar 2021

Willkommen, liebe Leser. Ihr sollt wissen, dass wir hier sind, um euch zu fĂŒhren und zu unterstĂŒtzen, aber niemals, um euch zu drĂ€ngen, denn nur ihr selbst könnt die euch innewohnende Macht anerkennen und zurĂŒckholen, die euch fortzunehmen ihr im Laufe vieler Lebenszeiten anderen unwissentlich erlaubt habt.

Es ist jetzt an der Zeit, das zu sein, was ihr immer gewesen seid, von dem ihr jedoch nicht wusstet, dass ihr es seid. Es ist an der Zeit, in eurer IdentitĂ€t als ein spirituelles Wesen zu stehen, das aus Göttlichem Bewusstsein geformt ist, und euch nicht lĂ€nger dem drittdimensionalen Unsinn und den falschen Behauptungen zu unterwerfen, die in euch ein GefĂŒhl der UnzulĂ€nglichkeit nĂ€hren und euch davon abhalten, auf eure FĂ€higkeit zu vertrauen, weise Entscheidungen zu treffen.

Ihr seid durch viele Lebenszeiten gereist und habt alle Hautfarben und beide Geschlechter erlebt und die meisten dreidimensionalen Erfahrungen durchlaufen. Dadurch seid ihr an einen inneren Ort der Weisheit und des spirituell entwickelten Bewusstseins gelangt, der wiederum euch an eine Weggabelung eurer evolutionĂ€ren Reise gebracht hat. Ihr habt die Arbeit getan, die dafĂŒr erforderlich war, an diese Weggabelung zu kommen, und nun mĂŒsst ihr euch entscheiden.

Weg 1: „Soll ich weiterhin glauben, dass andere (Familie, Freunde, Experten, Nachrichtensprecher, Regierung, religiöse Doktrin) wissen, was das Beste fĂŒr mich ist, auch wenn es nicht mit mir in Resonanz ist? Glaube ich, dass ich außerstande bin, weise Entscheidungen fĂŒr mich selbst zu treffen? Glaube ich, dass ich machtlos bin oder dass die Opferrolle mir dient, indem sie mir Trost und Aufmerksamkeit verschafft?“

Weg 2: „Ich wĂ€hle, meiner Intuition zu vertrauen, weil ich weiß, dass sie die Stimme meines wahren SELBST ist. Ich wĂ€hle fĂŒr mich, im Guten wie auch im Schlechten aufzuhören, allem, was außerhalb von mir ist, Macht zu geben. Ich wĂ€hle zu beginnen, das Leben aus meinem höchsten bisher erlangten Wahrheits-Bewusstsein heraus zu leben, ungeachtet dessen, was andere glauben mögen.“

Die heutige Zeit ist eine Zeit der UnschlĂŒssigkeit und Verwirrung, denn einerseits wird euch stĂ€ndig gesagt, was wahr und richtig sei, wĂ€hrend ihr gleichzeitig das GefĂŒhl habt, dass vieles von dem, was euch gesagt wird, nicht wahr ist. Wir sprechen hier nicht so sehr von Politik, sondern eher von der unerkannten DualitĂ€t, die in den kleinen und scheinbar gewöhnlichen Aspekten des tĂ€glichen Lebens zugegen ist.

Die meisten sind daran gewöhnt, sich bei ihren Entscheidungen und Handlungen einfach von allgemein akzeptierten GlaubenssĂ€tzen und Gewohnheiten leiten zu lassen. Jeden Tag, wenn ihr Auto fahrt, einkauft, einfach zuhause seid, ans Telefon geht, arbeitet oder euch um die grundlegenden BedĂŒrfnisse der Familie kĂŒmmert, seid ihr mit alltĂ€glichen Situationen konfrontiert, in denen ihr liebevoll oder auch nicht liebevoll sein könnt.

Diese tĂ€glichen Ereignisse bieten euch Gelegenheiten dafĂŒr, euer höchstes Liebes-Bewusstsein zu ĂŒben, die dem dreidimensionalen Verstand in bestimmten Situationen vielleicht nicht einmal wie Liebe erscheinen mag. Es mag Zeiten geben, in denen liebevoll zu sein bedeutet,Â ĂŒberhaupt nichts zu unternehmen und einem anderen zu ermöglichen, unter seinen Entscheidungen zu leiden, um zu lernen. Liebe muss Teil der kleinen alltĂ€glichen AktivitĂ€ten sein, statt fĂŒr großartige Gesten reserviert zu werden, die zu Lob und Bewunderung fĂŒhren.

Kleine und alltĂ€gliche AusdrĂŒcke von Liebe und Freundlichkeit, die aus einer Erkenntnis des Einsseins rĂŒhren, werden letztlich zum erlangten und bleibenden Bewusstseinszustand. Da ihr Bewusstsein und nicht nur ein physischer Körper seid, drĂŒckt dann die Liebe sich selbst durch euch aus, ohne dass ihr darĂŒber nachdenken oder sich anstrengen mĂŒsst, denn Bewusstsein ist, wer und was ihr seid.

Beispiel: Ihr mĂŒsst dann nicht mehr ĂŒben oder euch dafĂŒr anstrengen, ehrlich zu sein, denn Ehrlichkeit ist euer erlangter Bewusstseinszustand und ist das, was ihr seid. Ebenso ist es mit bedingungsloser Liebe. Wenn die Erkenntnis des Einsseins zum Bewusstseinszustand der Mehrheit der Menschen wird, wird sie zum kollektiven Bewusstsein werden und ihr werdet beginnen, Weltfrieden zu sehen.

Liebe ist die verbindende Energie, die zwischen allen individuellen Ausdrucksformen des EINEN fließt. Alles, was existiert, alles Leben ist dadurch miteinander verbunden, dass es nur Ein allgegenwĂ€rtiges, allmĂ€chtiges, allwissendes Göttliches Bewusstsein gibt, die einzige Substanz – das, was GOTT genannt wird.

Diese verbindende Energie zwischen allem Leben wird von jedem Individuum entsprechend seiner erreichten Bewusstseinsebene interpretiert. Wenn diese Vernetzung von einem Verstand (dem Übersetzer des Bewusstseins) interpretiert wird, der ganz und gar in Trennung und DualitĂ€t verstrickt ist, wird er sie in verschiedene Formen von Selbstbedienung, sogar Vergewaltigung, Missbrauch oder Gewalt ĂŒbersetzen.

Ganz gleich, wie grĂŒndlich die Einheit, das Eins-Sein von einem Verstand, der durch den Glauben an DualitĂ€t und Trennung konditioniert ist, missverstanden und fehlinterpretiert werden mag: Die Göttliche verbindende Energie zwischen allem innerhalb des EINEN Ă€ndert sich niemals, und diese Erkenntnis ist die TĂŒr, die aus der Hypnose des Menschseins herausfĂŒhrt, die die Menschheit im Laufe der Zeit plagte und noch plagt.

Eure Aufgabe als spirituell entwickelter Mensch ist es, der Menschheit zu helfen, aus der dreidimensionalen Energie aufzusteigen und in Frequenzen zu gelangen, die höher sind und real sind. Um dies zu tun, mĂŒsst ihr lernen, die Manifestationen der DualitĂ€t und der Trennung zu durchschauen, die sich euch bisher so realistisch prĂ€sentiert haben. Die dritte Dimension kann mit der unteren Sprosse einer sehr hohen Leiter verglichen werden.

Dies bedeutet weder, dass ihr ihr zustimmen noch einfach wegschauen sollt. Um effektiv zu sein, mĂŒssen Worte oder Handlungen in einer Weise ausgedrĂŒckt werden, die dem Bewusstseinsstand desjenigen Menschen erlaubt, sie zu verstehen. Dabei verliert ein Lichtarbeiter niemals die Tatsache aus den Augen, dass dieser Mensch, der da eine Zurechtweisung oder FĂŒhrung benötigt, in seinem Kern ein Göttliches Wesen ist. Dies ermöglicht der Energetik der notwendigen Worte oder Handlungen, auf einer Strömung höherdimensionaler Energie zu fließen.

Tretet zurĂŒck und erlaubt den TrĂŒmmern, sich zu setzen, ihr Lieben. Urteilt nicht ĂŒber den Zustand der Dinge, indem ihr in trĂŒbes Wasser starrt, das mit hunderten von verschiedenen Substanzen verwirbelt ist, weil es durchgeschĂŒttelt wird. Lasst alles sein, wie es ist, und urteilt nicht nach Ă€ußeren Erscheinungsbildern. Haltet euch an das Wissen, dass Treibgut niemals zu dem Wasser werden wird [in dem es schwimmt] und dass es sich irgendwann auf dem Grund absetzen wird.

Seid geduldig mit euch selbst und anderen, wĂ€hrend ihr trotz aller Ă€ußeren UmstĂ€nde, in denen ihr euch befinden mögt, weiterhin euer höchstes Bewusstsein der Wahrheit aufrecht erhaltet. Wisst, dass Licht am Ende des Tunnels ist und die Energie sich schnell darauf zubewegt. Ihr werdet bald beginnen, positive VerĂ€nderungen zu sehen.

Ihr seid gekommen, um Licht auf die kollektiven Schatten der Welt zu werfen und so dabei zu helfen, sie aufzulösen. Schatten sind einfach Orte ohne Licht und sind als solche niemals real, weil sie keine Substanz haben, ganz gleich, wie bedrohlich sie erscheinen mögen.

Schattenenergien manifestieren sich nun ĂŒberall, weil hochdimensionales Licht sie bloßstellt. Anstatt schockiert zu sein oder in Gegenwart von Schattenenergien in Angst zu verfallen, schaut sie an und lacht, denn Erscheinungen, die aus dem Nichts falscher Überzeugungen erstehen, sind eine Illusion, die nichts hat, das sie unterstĂŒtzt, aufrechterhĂ€lt oder erhĂ€lt, außer dem Glauben an sie.

Wir sagen dies nicht, um die KĂ€mpfe zu schmĂ€lern, die viele in dieser Zeit erleben, sondern um euch zu helfen, es zu sehen und euch davon loszumachen, sie weiterhin mit der Energie des Glaubens daran zu fĂŒttern, dass sie RealitĂ€t seien. Dies ist der Grund, warum ihr zu dieser Zeit so viel Chaos seht. Die Schatten werden bloßgelegt, um durch das Erwachen der Menschheit in einen höheren Bewusstseinszustand erkannt und aufgelöst zu werden.

Ihr habt ein Bewusstsein fĂŒr die Wahrheit erlangt und seid in der Lage, die Welt mit einem erwachten und entwickelten Sehvermögen zu betrachten, weshalb ihr zu dieser besonderen Zeit auf der Erde seid. Ihr mögt denken, dass ihr nichts tut, wenn ihr gemĂ€ĂŸ traditionellen Vorstellungen darĂŒber richtet, was Lichtarbeit sei, aber Lichtarbeit ist nicht und war nie auf Heiler, Channeler, Schamanen und metaphysische Lehrer beschrĂ€nkt.

Lichtarbeit ist das automatische Fließen höherdimensionaler Energie in jedem alltĂ€glichen Aspekt des Lebens derjenigen Menschen, die einen hochschwingenden Bewusstseinszustand erreicht haben.

Jeder, der diese hohe Ebene des spirituellen Bewusstseins erreicht hat, ist ein Lichtarbeiter. Ihr seid hier, um still und insgeheim das Licht zu sein, wĂ€hrend ihr das lebt, was anderen als ein gewöhnliches Dasein erscheinen mag. Euer entwickeltes Bewusstsein unterstĂŒtzt ganz von selbst andere darin, zu ihrem eigenen Licht zu erwachen, was schließlich den Saldo von Wahrheit und Falschheit im Kollektiv heben wird.

Das Göttliche Bewusstsein ist allgegenwĂ€rtig und deshalb hat jedes bisschen Licht, das ihr erlangt und in eurem Bewusstsein tragt, die Macht, auf jeden einzuwirken, der fĂ€hig ist, sich darauf auszurichten. Jemand, der bereit und empfĂ€nglich fĂŒr die Wahrheit ist, kann auf eine neue Bewusstseins-Ebene wechseln, einfach indem er sich in der Gegenwart eines von Wahrheit erfĂŒllten Bewusstseins befindet. Dieser empfĂ€ngliche Mensch mag weit weg auf der anderen Seite der Welt sein, aber weil es nur EINS gibt, kann er durch euer Bewusstsein angehoben werden.

EINS ist das SchlĂŒsselwort – ein Göttliches Bewusstsein. Die Wahrheit, die ihr in eurem Bewusstsein haltet, ermöglicht, dass sie jedem zur VerfĂŒgung steht, der in der Lage ist, sich mit ihr auszurichten. So hat Jesus geheilt, die Hilfesuchenden stimmten sich auf sein Bewusstsein ein und wurden eins mit demselben, das keinerlei Glauben an Krankheit als eine RealitĂ€t hatte.

Das ist die unverzichtbare Arbeit, die ihr als Lichtarbeiter leistet, und sie ist mĂ€chtiger als Protest, Missionierung, Bekehrung oder das Anstreben von dreidimensionalen Lösungen. Allerdings sind nicht alle spirituell qualifiziert, auf dieser Ebene zu arbeiten, und weise WeltfĂŒhrer werden zu dieser Zeit auf allen Ebenen des Lebens gebraucht. Einige von euch werden möglicherweise angeleitet werden, in den „SchĂŒtzengrĂ€ben“ zu arbeiten, und wenn das bei euch der Fall ist, widersetzt euch dem nicht, denn alle Arbeit ist spirituelle Arbeit, wenn sie von einem inneren Ort der Liebe aus getan wird.

UnabhÀngig davon, wie euer Leben gegenwÀrtig aussehen mag, verliert niemals aus den Augen, wer ihr seid. Hört auf zu suchen und seid. Ihr seid bereit.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Channeling: © Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-1422021

2 Gedanken zu “DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE, gechannelt durch Marilyn Raffaele am 14. Februar 2021

  1. „So hat Jesus geheilt, die Hilfesuchenden stimmten sich auf sein Bewusstsein ein und wurden eins mit demselben, das keinerlei Glauben an Krankheit als eine RealitĂ€t hatte.“

    Dieser eine Satz enthĂ€lt im Grunde schon alles, was man ĂŒberhaupt wissen ‚muss‘. Außer vielleicht noch, das Jesus ein ebensolches Wesen war/ist… genau wie auch jede(r) Einzelne von uns. 💖

    Wessen sich Jesus in jedem Moment immer bewusst war. 😉

    Es ist einfach so… was im Bewusstsein als wahr g e h a l t e n wird, manifestiert sich. Weil es das muss.

    Wie sagte Q kĂŒrzlich: „Wir leben in einem Universum der SynchronizitĂ€ten, und jedem wird dies jetzt mehr und mehr sehr klar und offenbar werden.“

    Welche das fĂŒr uns jeweils sein werden, liegt allein bei uns. Noch fragen Viele: „Ist das wirklich so?“ Doch betrachteten sie nur ein einziges Mal ihr eigenes bisheriges Erleben, wĂŒrden sie es erkennen.

    Freilich muss man dafĂŒr das eigene bisherige Innenleben, d.h. alle eigenen bisherigen inneren Halt-ungen zu was auch immer, in 100%iger Ehrlichkeit mit sich selbst betrachten bzw. einmal anschauen.

    Neutral… d.h. ohne Angst davor, was sich uns dann möglicherweise zeigt. Es s i n d ja bereits unsere (bisher) von uns akzeptierten und gelebten Wahrheiten, also besser wir kennen sie… und sehen sie klaren Auges.

    Erst dann können wir auch wieder bewusst, wahrhaft n e u e Entscheidungen treffen…

    Vollkommen frei und un’verlangt‘ in uns selbst. 😊

    Alles… Liebe. mu 💜

    GefÀllt 1 Person

    1. „Außer vielleicht noch, dass Jesus ein ebensolches Wesen war/ist
 genau wie auch jede(r) Einzelne von uns. 💖

      Wessen sich Jesus in jedem Moment immer bewusst war.“

      Ich finde das persönlich sehr gut, lieber muniji, dass du genau dies hier ansprichst, weil das meiner eigenen Wahrheit entspricht, ich damit aber sehr oft anecke und diesen Absatz im obigen Channeling deshalb nicht extra angesprochen habe.

      Es wollte mir nie in den Sinn, dass einzig und alleine Jesus der EINZIGE Sohn „Gottes“ sein sollte, wenn doch ALLES EINS ist und verbunden und zusammengehört. Weil nach meinem VerstĂ€ndnis damit auch jeder ALLES sein kann – ohne jegliche Unterscheidungen, die hier sehr gerne immer wieder angefĂŒhrt werden.

      Und nichts und niemand sollte sich doch im Göttlichen Sein der Liebe unter- oder ĂŒbergeordnet fĂŒhlen oder gar sein!

      Wesenheiten wie Jesus und andere von den Menschen „vergötterte“ Wesen haben das immer gewusst und so oft bereits im ersten Satz betont, dass sie nicht höher stehen, als jeder von uns.

      Ich glaube, wir kommen der Wahrheit immer nĂ€her, indem wir uns auszusprechen trauen, was unsere Wahrheit im Innern ist, selbst oder gerade – so wie es oben beschrieben ist – „ungeachtet dessen, was andere glauben mögen.“

      Ich habe mir letztes Wochenende den Film „Man from Earth“ angeschaut und mich gewundert, warum ein Film, der quasi nur ĂŒber Worte vermittelt (kaum Handlungen) und fast nur in einem einzigen Raum spielt, erst ab 16 Jahren sein soll, obwohl Filme mit sehr viel grausamen und Szenen voller Gewalt oft schon ab 12 Jahren zugelassen sind.

      Die Antwort war, weil sie die Engstirnigkeit und BeschrĂ€nktheit im Denken einiger Menschen aufzeigt, die felsenfest von ihrem Glauben ĂŒberzeugt sind und fanatisch daran festhalten wollen, selbst wenn Jesus, dessen angeblichen Glauben sie mit jedem Mittel verteidigen wollen, direkt vor ihnen stĂŒnde und die IrrtĂŒmer in den Lehren der Kirche aufklĂ€ren wollte.

      Ja, es kommt immer auf den jeweiligen Blickwinkel an, den man (theoretisch) jederzeit Ă€ndern könnte. Damit möchte ich mich immer selbst daran erinnern, dass das, was ich „glaube“, nicht in Stein gemeißelt ist – genau so, wie die Zeitlinie oder die RealitĂ€t, die ich aktuell erlebe.

      Trotzdem bin ich immer weiter der Sache auf den Grund gegangen, was das Thema mit „eigener RealitĂ€t“ und mit der Gruppendynamik im aktuellen Zeitgeschehen angeht. Ich glaube nĂ€mlich, dass genau dies fĂŒr mich sehr oft der springende Punkt gewesen ist, den ich nicht so leicht ĂŒberein gebracht habe, bzw. ĂŒberein bringe. Und dies hat, nach meinem DafĂŒrhalten auch etwas mit dem zu tun, was ich eingangs geschrieben habe. NĂ€mlich, dass es einen Unterschied macht, wenn man begriffen hat, dass und wie alles zusammengehört…

      „EINS ist das SchlĂŒsselwort – ein Göttliches Bewusstsein. Die Wahrheit, die ihr in eurem Bewusstsein haltet, ermöglicht, dass sie jedem zur VerfĂŒgung steht, der in der Lage ist, sich mit ihr auszurichten.“

      Also folgt nun die eigene innere Ausrichtung auf das Göttliche Bewusstsein. Und dies ist der Weg, den ein jeder selbst fĂŒr sich wĂ€hlen muss und gehen muss, um zurĂŒck zu finden.

      Liebe GrĂŒĂŸe und herzlichen Dank, lieber muniji, dass du mich wieder einmal zum Nachdenken gebracht hast ❀

      Emmy

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s