Ein Leben mit Einschränkungen – Teil 8; Das Geburtsrecht. Chris Fox

Diese Überschrift finde ich schon mal sehr spannend, nachdem wir zu der Wahrnehmung der unterschiedlich erlebten Realitäten bereits gekommen waren. Ich bin gespannt, lieber Chris, was du uns hier mitteilen möchtest…

 

„Jedes Wesen ist mit der größten Möglichkeit geboren, das eigene Leben in absoluter Freude zu leben.“

Es ist wieder ein sehr interessanter und zusammenfassender Blickwinkel, den du uns mit diesem 8. Teil aufzeigst. Und es ist ja genau so, wie du es zuvor auch schon erzählt hast, lieber Chris, dass eigentlich die Wahrheit immer (nur noch) in anderen Worten ausgedrückt wird, bis sie wieder in jemandes Bewusstsein dringt. Und diese Aussagen decken sich auch mit vielen gechannelten Botschaften. Es sind die Codes, die bei einem in dieser Form wirken, bei einem anderen in einer anderen Form.

Und die eine Frage, ob du selbst an dich glaubst und dir genug vertraust, den richtigen Weg für dich gewählt zu haben.

💖💖💖 

Herzlichen Dank, lieber Chris! Auch dieser 8. Teil ist sehr aufschlussreich.

Ich BIN das Licht. Ich BIN die Liebe. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN.

In Liebe

Emmy

💖💖💖

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

Dimensionsreisende

 

3 Gedanken zu “Ein Leben mit Einschränkungen – Teil 8; Das Geburtsrecht. Chris Fox

  1. Danke lieber Chris,
    ich sehe es jetzt als große Herausforderung, die Angstfelder im Außen und im eigenen Inneren zu verändern und uns unseres göttlichen, schöpferischen Wesens wieder bewußt zu sein. Uns zu lösen, von dem: ich darf dieses nicht tun und nicht sagen, sonst werde ich bestraft oder ausgeschlossen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Das Geburtsrecht ist schon ein sehr wichtiger Aspekt für das Leben mit Einschränkungen.
    Wenn man sich dessen bewusst wird, hilft das bereits das eigene Leben schöner zu gestalten.

    Einfach nur das man sich bewusst wird, das man nicht existieren würde, wenn man es nicht verdient hätte und das man weil man existiert es auch verdient hat zu leben, wie man es möchte, ohne Ausnahme.
    Das man nicht hier ist, um die Erwartungen anderer zu erfüllen, oder das Leben anderer zu leben, sondern um seine eigenen Erwartungen zu erfüllen und um das eigene Leben leben zu können.
    Niemand wird das eigene Leben für einen leben können, das kann man nur selbst, also kann man auch nur selbst entscheiden, wie man das eigene Leben gestalten möchte.

    Jedoch kann es passieren, dass das eigene Glaubenssystem einem genau davon abhält und man vielleicht nicht erkennt, oder versteht, wieso oder weshalb oder warum es so ist und man sich vielleicht auch „Gefangen“ fühlt.
    Kommt man jedoch mit dem eigenem Glaubenssystem in Berührung und erkennt auch, was man wirklich ist, beginnt man damit seine eigene Realität aus dem Blickwinkel zu betrachten, was man wirklich ist, wird sich alles verändern.

    Mehr dazu gibt’s natürlich im 9. Teil dieser Reihe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s