DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE, gechannelt durch Marilyn Raffaele am 28. März 2021, übersetzt von Yvonne Mohr

„Vor langer Zeit wählten Seelen, die Erfahrung der Trennung zu machen, und taten dies auch, vergaßen dann aber, wer sie waren, und blieben darin stecken und erschufen dadurch ein kollektives Bewusstsein, das auf Trennung basierte.“

Herzlichen Dank an die Arkturianische Gruppe, an Marilyn Raffaele und an Yvonne Mohr und ihren Blog „Licht der Welten“  💖💖💖 und einen lieben und herzlichen Dank an axel145 für den Hinweis in den Kommentaren.

Und hier, was Axel schreibt:

Ihr Lieben,

in der aktuellen Botschaft der Arkturianischen Gruppe heißt es:

„Bald findet überall auf der Welt das Christliche Osterfest statt. Doch ebenso wie die Weihnachtsgeschichte ist Ostern nicht die Geschichte von nur einem Menschen, sondern vielmehr die Geschichte aller.“

Und ebenso:

„Viele Menschen akzeptieren intellektuell, dass sie Göttliche Ausdrücke sind, haben sich jedoch noch nicht erlaubt, es tatsächlich zu GLAUBEN. Die Zeit ist gekommen und ihr seid bereit zur Integration von – Ich bin, das Ich bin.“

💖💖💖

Ich bin nach Axels Hinweis zu diesem Channeling gekommen und finde, dass es aktuell in meine derzeitige Sichtweise passt und darauf (für mich) aufbaut!

Denn für mich passt auch diese Aussage, dass die Versuchung, durch das sich im Außen präsentierte, zurück in eigene Ängste zu fallen recht groß ist. Daran „arbeite“ ich aktuell (im jeden einzelnen Augenblick!). Allerdings sind mir dazu die entsprechende Umstände geschaffen worden (bzw. habe ich sie mir selbst so geschaffen), dass ich dies gut bewerkstelligen kann!

„Es ist selbst für die sehr Entwickelten eine Versuchung, in Ängste abzugleiten, die durch äußere Erscheinungen aufkommen, aber zweifelt nie daran, dass der Göttliche Plan fest verankert ist.

Ich BIN das Licht. Ich BIN die Liebe. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN

in Liebe

Emmy

❤ ❤ ❤

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE

gechannelt durch Marilyn Raffaele am 28. März 2021

Liebe Leser, wir grüßen euch mit Liebe und Licht.

Wenn es auch nicht so aussieht, beginnen sich doch immer mehr überholte und niedrig schwingende Energien, die jetzt auf der Erde vorhanden sind, in eine höhere Resonanz umzuwandeln, eine, die in und auf Strömen von Liebe fließt. Alles verläuft nach Plan.

Es ist wichtig, ein Bewusstsein spirituellen Vertrauens erlangt zu haben. „Glaube ich wirklich, dass Eine allgegenwärtige, allmächtige, allwissende Quelle/Bewusstsein/Gott alles ist, was es gibt? Und wenn ja, könnte dann irgendetwas außerhalb von IHR oder IHM existieren? Und wenn SIE oder ES omnipräsent ist, wo könnte dann etwas herkommen, das anders als SIE oder ES ist?“ Allgegenwart schließt automatisch aus, dass Dualität und Trennung irgendeine Realität haben. Bringt dieses Wissen in jede Facette eures Lebens hinein, wo es dann wachsen, sich ausdehnen und schließlich zu eurem Bewusstseinszustand werden kann, in dem Vertrauen von selbst geschieht.

Es ist selbst für die sehr Entwickelten eine Versuchung, in Ängste abzugleiten, die durch äußere Erscheinungen aufkommen, aber zweifelt nie daran, dass der Göttliche Plan fest verankert ist. Ihr, die Erwachten, seid die spirituellen Krieger von heute, einfach weil ihr das Licht der Wahrheit im Bewusstsein tragt. Weil es nur das Eine gibt, tut die höher schwingende Energie, die ihr insgeheim und still mit Euch tragt, ihr Werk und erhebt andere und hilft ihnen dabei, zu erkennen, wie viel von dem, was bisher als normal akzeptiert wurde, in Wirklichkeit falsch, grausam und unnötig ist.

Das Leben ist für die meisten zu dieser Zeit schwierig. Die Menschen sind müde und wollen, dass die Dinge normal sind. Versucht, die gegenwärtige Zeit als eine Pause und statt als ein Problem zu betrachten. Eine Pause, die notwendig war, um das dreidimensionale Karussell zu stoppen, auf dem so viele in dem Glauben gelebt haben, es sei normal. Die „Pause“ hat vielen ermöglicht, einen Schritt zurückzutreten und ihre Überzeugungen und Lebensentscheidungen neu zu bewerten.

Diese „Pause“ in der normalen Aktivität zwang und zwingt viele, mutig Veränderungen vorzunehmen, die mehr mit ihrem erwachenden Bewusstseinsstatus übereinstimmen. Die Pause von Gewohnheit und Routine hilft vielen, sich selbst ehrlicher zu begutachten, anstatt weiter gemäß Entscheidungen zu handeln, die aus einem früheren und weniger bewussten Bewusstseinsstatus heraus getroffen wurden – ein Prozess, der ohne die „Pause“ viel länger gedauert hätte.

Nun, da höhere Licht-Frequenzen zur Erde fließen und sich dort integrieren, werden noch mehr kommen. Es gibt nur EINE Energie, und SIE ist allgegenwärtig, aber nachdem sie durch den falschen Glauben an zweierlei Mächte konditioniert wurde, begann sie sich als Dualität und Trennung auszudrücken. Diese falschen Auslegungen oder Deutungen haben kein [kosmisches/göttliches] Gesetz hinter sich, das sie aufrechterhält oder versorgt, denn sie sind nicht real.

Spirituelle Evolution bedeutet, kraft der Präsenz hochdimensionaler, wahrer Frequenzen im globalen und persönlichen Bewusstsein allmählich zu eliminieren, was falsch und von hoher Dichte ist.

Während sich Energien mit höheren Frequenzen in die Zellen eures physischen Körpers integrieren und die schwereren Energien verdrängen, an die die Menschen sich gewöhnt haben, fühlt ihr euch möglicherweise krank, müde und/oder emotional. Lasst den Prozess zu. Diese hochschwingenden Energien klären und ersetzen Energien im zellulären Gedächtnis, die ihr vielleicht seit Äonen mit euch herumgetragen habt. Euer Körper versteht nicht immer, was geschieht, und reagiert auf die ihm geläufige Weise.

Ihr habt euch über Lebenszeiten hinweg hierauf vorbereitet und habt eine Bereitschaft erlangt, euch über das hinaus zu bewegen, was zu Ende oder vollendet ist. Dies kann dazu führen, dass ihr euch anders fühlt als das Ich, das ihr einst wart, und dass ihr über viele Dinge verwirrt seid. Aktivitäten, Interessen, Menschen, Speisen und Glaubenssätze, die einmal ein integraler Bestandteil eures Lebens waren, gehen mit eurem neuen Bewusstseinszustand einfach nicht mehr in Resonanz und können euch traurig und sehnsüchtig nach dem zurücklassen, was einst war. Denkt daran – nichts Reales verschwindet jemals im Nichts, sondern verändert nur seine Form. Ihr werdet die Dinge, die eure Vollständigkeit repräsentieren, erneut erleben, aber auf neue Weise.

Die Anwesenheit hoch schwingender Energien wird die tief vergrabenen negativen Emotionen, Glaubenssätze und angsterfüllten Erfahrungen aktivieren, die ihr bisher bewusst oder unbewusst während vieler Lebenszeiten in euch vergraben gehalten habt. Durch die höheren Lichtfrequenzen werden diese „verborgenen Orte“ freigelegt, einfach weil die Realität immer die von falschen Energien gebildeten Konzepte und Überzeugungen außer Kraft setzen und überschreiben wird, die auf zweierlei Mächten basieren, welche kein Gesetz hinter sich haben, das sie unterstützt.

Das ist es, was hinter der Gewalt und dem zerstörerischen Verhalten steckt, dessen Zeugen ihr derzeit seid. Es ist der Effekt der Anwesenheit von zunehmend mehr Licht (Realität) auf der Erde, während diese sich darauf zubewegt, ein höherdimensionaler Planet zu werden. Genau wie die Menschen war die Erde nie dazu bestimmt, dreidimensional zu bleiben, und alles, was jetzt stattfindet, ist Teil des Aufstiegsprozesses der Erde.

Fühlt in die Energie hinein, die ihr gerade erlebt. Gestattet euch, die Emotionen zu fühlen, die durch euren Klärungs- und Integrationsprozess heraufkommen. Hört auf, die schmerzhaften Emotionen zu ignorieren oder sie zurück nach innen zu zwingen, wo sie nicht verschwinden werden (sie sind Energie), sondern von wo sie sich weiterhin nach außen zum Ausdruck bringen werden, wenn ihr es am wenigsten wollt oder erwartet, bis sie angeschaut und geklärt sind.

Vor langer Zeit wählten Seelen, die Erfahrung der Trennung zu machen, und taten dies auch, vergaßen dann aber, wer sie waren, und blieben darin stecken und erschufen dadurch ein kollektives Bewusstsein, das auf Trennung basierte. Dies wiederum ermöglichte die Ausrichtung auf niedrig schwingende Energien und Wesenheiten, die das Leiden, die negativen Erfahrungen und die Einmischungen von außen auf die Erde brachten, die die Menschheit seit Äonen plagen.

Bald findet überall auf der Welt das Christliche Osterfest statt. Doch ebenso wie die Weihnachtsgeschichte ist Ostern nicht die Geschichte von nur einem Menschen, sondern vielmehr die Geschichte aller. Auf jeder Seelenreise kommt es an irgendeinem Punkt zu einer Kreuzigung, die oft die „dunkle Nacht der Seele“ genannt wurde und wird. Sie ist die Erfahrung eines Menschen, dass ohne Vorwarnung sein Fundament zerfällt und ihn in Zweifel, Verwirrung, seelischen Ängsten, Widerstand und Fragen zurücklässt.

Nach einer Zeit des Leidens (drei Tage im Grab) und vergeblichen Versuchen, wiederherzustellen, was einst war, reift die Erkenntnis, dass die vertrauten äußeren Lösungen einfach nicht mehr funktionieren, und an diesem Punkt beginnt die innere Suche. Während sich neue Einsichten entfalten, beginnt dieser Mensch, sich sein altes Fundament aus einer neuen und höheren Perspektive zu anzusehen, was es ihm ermöglicht, ein neues und weiter entwickeltes Fundament zu erbauen (Auferstehung). Es gibt viele Kreuzigungen und Auferstehungen auf dem Weg zur Verwirklichung, und jede dient dazu, einen Menschen auf seine nächste Ebene zu erheben.

Lernt, in jedem Jetzt-Moment zu leben. Der Versuch, an den Energien von gestern festzuhalten oder sie neu zu erschaffen – ganz gleich, wie wunderbar sie gewesen sein mögen -, wird nur verhindern, dass etwas Neues sich manifestieren kann. Selbst nach einem Tag, einer Stunde oder einer Minute ist die Energie bereits alt. Werdet zum Beobachter, der aus seiner höchsten Bewusstseinsebene heraus lebt und jeden Jetzt-Moment ohne Angst umarmt und bejaht. Auf diese Weise blockiert ihr nichts, was vielleicht „in den Startlöchern“ steht und wartet.

Im Jetzt-Moment zu leben kann schwierig sein, weil euch allen beigebracht wurde, jeden Aspekt eures Lebens gemäß dreidimensionalen Standards zu planen. Im Jetzt-Moment zu leben bedeutet nicht, dass ihr aufhört, Pläne zu machen, sondern heißt vielmehr, dass, falls oder wenn sich diese Pläne ändern, ihr dies zulasst – ohne einen großen Kampf, Widerstand und Anstrengung, um den ursprünglichen Plan durchzusetzen. Diejenigen, die noch nicht erwacht sind, die vollständig in der drittdimensionalen Energie leben, sind geistig noch nicht darauf vorbereitet, spirituelles Zulassen zu leben, aber ihr als entwickelte Wesen habt diesen Ort der Bereitschaft erreicht.

Spirituelles Zulassen bedeutet zu wissen und zu akzeptieren, dass euer Höheres Selbst, euer Göttliches Selbst, den perfekten Plan für euer spirituelles Wachstum kennt und lenkt. Es bedeutet, dass ihr, wenn sich persönliche Pläne trotz eurer größten Bemühungen vollständig auflösen, ohne Widerstand versteht, dass sich etwas auf einer Ebene entfaltet, die euch noch nicht bewusst ist.

Zulassen ist die Fähigkeit, zurückzutreten und zu beobachten, wie sich das Leben aus einem inneren Ort der spirituellen Wahrheit heraus entfaltet, anstatt zu versuchen, jeden Moment mit Aktivitäten zu füllen, die auf Konzepten der Verpflichtung gegenüber einer Person, einer Gruppe oder einem gesellschaftlichen Glauben basieren. Es ist ein Loslassen all des „Sollens und Nicht-Sollens“, das euch in Fesseln und machtlos gehalten hat.

Zulassen ist eine Facette des Vertrauens, ein Vertrauen, das ganz von selbst der Erkenntnis entströmt, dass man ein Göttliches Wesen/Bewusstsein ist, das alle Qualitäten der Quelle verkörpert. Zulassen heißt wissen, dass es einen Göttlichen Plan gibt, der sich entfaltet, auch wenn die Dinge für menschliche Augen vielleicht nicht danach aussehen. Es ist das Wissen, dass sich noch nicht das ganze Bild vollständig physisch manifestieren kann, es aber auf einer höherdimensionalen Ebene voll und ganz präsent ist.

Zulassen geschieht von allein, sobald ihr beginnt, euch selbst als SELBST zu akzeptieren und anzunehmen. Lasst das Leben sich so entfalten, wie es für euch am besten erscheint, ohne zu versuchen, es zu lenken, zu planen, etwas zu forcieren, zu eliminieren oder zu verändern. Zulassen bedeutet nicht – wie es gewöhnlich aufgefasst wird -, nichts zu tun, sondern es bedeutet vielmehr, darauf zu vertrauen, dass eure Intuition (die Stimme eures Höheren Selbst) eure jeweilige Entscheidung und Wahl lenkt, und ihnen dann zu erlauben, zu sein, was und wie sie sind.

Höherfrequente Licht-Energien bringen neue Vorstellungen in Bezug auf alle Dinge ins kollektive Bewusstsein hervor und geben auch jenen Menschen einen kleinen „Anstupser“, die am Rande des Erwachens taumeln. Einige Menschen wählen, zu diesem aktuellen Zeitpunkt nicht zu erwachen. Vielleicht benötigen sie Lernerfahrungen, die nur in der drittdimensionalen Energie gemacht werden können, oder sie wollen einfach die dreidimensionale Energie noch ein wenig länger genießen. Einige Seelen wählen, jetzt zu gehen, um dann auf der neuen, höher schwingenden Erde zu reinkarnieren.

Der freie Wille ermöglicht allen eine Wahl, und diese Wahl ist für jeden Menschen einzigartig. Jeder hat im Laufe seiner vielen Leben unterschiedliche Erfahrungen gemacht, so dass die Lektionen und die Ebenen des spirituellen Bewusstseins eines jeden Menschen anders sind. Glaubt niemals, dass ihr einen anderen dazu überreden, zwingen oder dazu austricksen müsst, dasselbe zu glauben wie ihr, in dem Glauben, dass ihr die höhere und bessere Wahrheit habt. Liebe bedeutet, die Reise eines jeden durch die Erkenntnis zu ehren, dass alle Wege den Berg hinaufführen und oben am Gipfel zusammentreffen.

Das Erwachen zur Wahrheit des EINS-Seins, der EINheit, kann nicht auf immer verhindert werden, denn Bewusstsein bringt SICH selbst jetzt und weiterhin endlos zum Ausdruck, selbst wenn seine Ausdruckformen von falschen Konzepten und Glaubenssätzen gefärbt sind. Es ist unvermeidlich, dass irgendwann bei jedem Menschen ein Durchbruch im Bewusstsein stattfindet, denn niemand kann aufhören, das zu sein, was er ist.

Viele Menschen akzeptieren intellektuell, dass sie Göttliche Ausdrücke sind, haben sich jedoch noch nicht erlaubt, es tatsächlich zu GLAUBEN.

Die Zeit ist gekommen und ihr seid bereit zur Integration von – Ich bin, das Ich bin.

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Channeling: © Marilyn Raffaele
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.ph/geistige-welt/channelings-anderer/marilyn-raffaele/die-arkturianische-gruppe-am-2832021

8 Gedanken zu “DIE ARKTURIANISCHE GRUPPE, gechannelt durch Marilyn Raffaele am 28. März 2021, übersetzt von Yvonne Mohr

  1. Zitat:

    „Es ist das Wissen, dass sich noch nicht das ganze Bild vollständig physisch manifestieren kann, es aber auf einer höherdimensionalen Ebene voll und ganz präsent ist.“

    MEIN Lieblingssatz <§

    Gefällt 1 Person

  2. Die Botschaft ist toll und ich glaube auch, liebe Dakma, wir tragen das vollständige Bild bereits in uns und Teilchen für Teilchen sehen wir, wie sich alles zusammenfügt. Wir sind ja nicht ohne Plan auf die Erde gekommen und jedes Wesen bringt etwas zur Ergänzung mit.

    Liebe Grüße an Dich und alle Weggefährten
    von Elke

    Gefällt 2 Personen

  3. Glaubt niemals, dass ihr einen anderen dazu überreden, zwingen oder dazu austricksen müsst, dasselbe zu glauben wie ihr, in dem Glauben, dass ihr die höhere und bessere Wahrheit habt.
    Liebe bedeutet, die Reise eines jeden durch die Erkenntnis zu ehren, dass alle Wege den Berg hinaufführen und oben am Gipfel zusammentreffen.
    Ja diese Aussage find ich sehr stimmig.

    Alles Liebe ❤
    Sophie
    in Liebe und Vertrauen in unser Sein ❤

    Gefällt 2 Personen

  4. Ich habe gerade meine Mittagspause-Runde gedreht und bin dabei sehr aufmerksam auf jeden Schritt und Gedanken geblieben, zumal mir die Vorstellung gekommen ist, dass ich, sobald ich mir bewusst geworden bin, in einer Luciden-Traum -Realität zu sein, diese ja auch äußerst aufmerksam betrachte und die Wunder der Veränderung durch meine eigene Betrachtungsweise probiere.

    Mir ist währenddessen noch einmal die folgende Aussage ganz besonders ins Gedächtnis gekommen, weil gerade die Passage mit den Emotionen sehr oft falsch verstanden und gelebt wird:

    „Hört auf, die schmerzhaften Emotionen zu ignorieren oder sie zurück nach innen zu zwingen, wo sie nicht verschwinden werden (sie sind Energie), sondern von wo sie sich weiterhin nach außen zum Ausdruck bringen werden, wenn ihr es am wenigsten wollt oder erwartet, bis sie angeschaut und geklärt sind.“

    noch einmal:

    „…, wo sie nicht verschwinden werden (sie sind Energie), sondern von wo sie sich weiterhin nach außen zum Ausdruck bringen werden, […] wenn ihr es am wenigsten wollt oder erwartet, bis sie angeschaut und geklärt sind.“

    Liebe Grüße an alle

    Emmy

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja ist für mich aber auch irgendwie klar: es sind „Mitteilungen“ an uns und erst wenn sie „angeschaut/wahrgenommen“ wurden, werden sie sich auflösen. Manchmal nicht gleich, um zu überprüfen, aber dann werden sie verschwinden, den würden wahrgenommen.

      Alles Liebe 💖
      Sophie
      In Liebe und Vertrauen in unser Sein 💖

      Gefällt 2 Personen

      1. Ich habe da eher noch an den „emotionalen Schmerzkörper“ gedacht, den Eckhart Tölle benannt hat.

        Also für mich bedeutet das auch, nicht nur im eigenen Schmerz zu verweilen, also nicht die Energie von Ungerechtigkeit und diesbezüglichem Schmerz festzuhalten. Dies hat ja auch mit Vergeben und nach vorne blicken zu tun – für mich.

        Das kann ich auch sehr gut auf Menschenhandel und den Missbrauch – oder die Unterdrückung und Versklavung einer ganzen Welt beziehen.

        Zuerst wusste ich so etwas gar nicht. Danach begann ich mich damit zu befassen und wurde äußerst verunsichert und wütend – habe aber in diesem Zusammenhang noch nicht erkennen können, dass auch dies ALLES nur mit dem eigenen Blickwinkel und dem eigenen Empfinden (und natürlich dem Grat der eigenen Bewusstheit) zusammen hängt.

        Ich verstehe es für mich nun auch so, dass ich aus dieser Schuldzuweisungs- und Opfer-Mentalität zurück in meine eigene Verantwortung komme. (Das ist mir aber nun auch schon eine zeitlang bekannt).

        Als ich zum ersten Mal von Eckhart Tölles „emotionalem Schmerzkörper“ gehört habe, dachte ich noch, er wollte unsere Emotionen (dachte gleichbedeutend mit Gefühlen) weg haben… also eher als emotionslose Roboter…

        Aber dieser Zusammenhang – aus einem völlig anderem Blickwinkel betrachtet – ergibt für mich jetzt diesen oben benannten und für mich und meine Entwicklung, sehr wichtigen Sinn.

        ALLES ist im eigenen SEIN.

        💖

        Liebe Grüße

        Emmy

        Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Emmy und bei allen anderen Weggefährten möchte ich immer ganz oft ein Like setzen, doch leider klappt es bei mir technisch nicht, so dass ich diesen Euch in Gedanken schicke.
    Ich empfinde unseren Gedankenaustausch hier in diesem Blog als ganz toll. Wir leuchten in alle Felder hinein, jeder mit seinem Licht, das ist spannend.

    Herzliche Grüße von Elke S.

    Gefällt 3 Personen

  6. Im >Jetzt-Moment< zu leben, ist einerseits schwierig(..) und andererseits auch leicht; denn wir brauchen uns nicht aufzulehnen gegen das Unvollkommene.; wir fliessenn mit. und bewegen uns dennoch in einer anderen Raum-Zeitstruktur.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s