Fühlen oder nicht fühlen | Dr. Peebles via Natalie Gianelli

Herzlichen Dank an den Blog Voyages of Light 💖💖💖 und lieben und herzliches Dank an  Catherine Viel und an den Blog Golden Age of Gaia.

Übersetzung aus dem Englischen (ohne Anspruch auf Perfektion und mit Übersetzungshilfen – siehe Impressum!) von Emmy.

💖💖💖💖💖

Catherine Viel erforscht hier Themen, die auf den ersten Blick recht widersprüchlich erscheinen und über welche mancher von uns in der Umsetzung auch schon „gestolpert“ sein könnte. Es geht um Neutralität und gleichzeitig um Gefühle und Emotionen. Andererseits ist dieses emotionale Ausleben aller Themen in ihrer Vielfalt ganz genau mein Ding… weil ich emotional „programmiert“ bin.

Ein wundervoller Hinweis ist: 

„Der Trick ist, sich daran zu erinnern, dass Emotionen neutral sind…. Wenn du eine Emotion fühlst, die sich wie eine niedrig schwingende Emotion anfühlt, wie Traurigkeit, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Angst, Überwältigung, tue dein Bestes, um das Muster zu unterbrechen, indem du wahrnimmst, wie sich die Emotion anfühlt….Dann unterbrich die Dringlichkeit des Verstandes, sie ändern oder erweitern zu wollen.“

Klar ist das in der jeweiligen authentischen Situation viel leichter gesagt als getan, aber je mehr wir bereits wieder erkennen, sehen und verstehen, umso leichter wird jeder für sich das richtige Maß im Umgang mit seinen Emotionen finden.

Ich BIN das Licht. Ich BIN die Liebe. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN.

In Liebe

Emmy

❤ ❤ ❤

 

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

 
 
 

10 Gedanken zu “Fühlen oder nicht fühlen | Dr. Peebles via Natalie Gianelli

  1. ja….. sehr gut…. das ist quasi die Antwort….in diesem Sinne gibt es „keine Fehler“…. „keinen Irrtum“….nur die Erfahrung…..

    diese Frage mit dem „hochschwingen“ und „der Neutraliltät“ UND gleichzeitig „zulassen jeder Emotion“ beschäftigt mich auch seit einigen Tagen….

    Es gibt da eine Tabelle ,wo zB „Scham“ und „Erniedrigung“ sehr sehr niedrig schwingen…. Trauer schon ein wenig höher…. Wut noch ein wenig höher….. bis es dann über die Neutralität hinausgeht in die hochschwingenden Gefühle…

    Die „Wut“ machte es mir klar….. lasse ich sie da… UND BLEIBE IN DER NEUTRALEN BEOBACHTUNG GLEICHZEITIG……komme ich AN DIE ENERGIE DAHINTER….. WUTKRAFT….

    es geht als garnicht darum die Emotionen zu überwinden……sondern „IHRE ENERGIE SICH BEWEGEN ZU lASSEN“…..

    dabei wird einem klar… ALLES IST ENERGIE…. ALLES IST LIEBE……und in diesem Sinne kann wahrlich die niedrigschwingendste Energie zu höchstschwingendster Erkenntnis dienen…

    wie ich es mit „Scham“ schon einmal erleben durfte…..

    was soll mir noch geschehen, wenn „SCHAMSEIN DARF“?

    Erlösend….. soooo erlösend….

    Gefällt 1 Person

    1. und kaum hatte ich hier „meine Weisheit zu Papier gebracht 😉 “ durfte ich diese Wahrheit nochmal „live erfahren“…

      mein besuchskater hatte mich grad etwas genervt….und als ich ihn etwas annölte…lief er schnell runter zur Haustür ,wo ich ihn rauslies……ENERGIE IN BEWEGUNG… puhh…. nahm er gleich die Verfolgungsjagd eines „schwächeren Katerchens“ auf….. auf den wir eigentlich grad warten ,um ihn zu füttern…..

      puh…. kleine Dosen… von Ärger, Scham und Schuld….. DURFTEN ERNEUT GEFÜHLT WERDEN…..es geht aber immer schneller….bis zum Aufatmen….puhh…

      Gefällt 1 Person

      1. Vielleicht gelingt es ja über „natürliche“ Vorgänge besser, Emotionen „übergeordnet“ schwingen zu lassen und „neutraler“ betrachten zu können…

        So ähnlich, wie du es mit deinem Katerchen beschreibst, liebe Dakma, den du einerseits als „abgehoben/schwebend“ bereits in 5D „sehen“ kannst, und andererseits als (deinen) Grund für „Ärger“…

        … ging es mir in den letzten Monaten mit der Live-Cam im Adlernest, wo ich nach und nach mein Herz hinein gegeben habe und mit jeden Tag mit den wunderschönen Vögeln mitgefiebert habe.

        Freude/Scherz… Hoffnung/Hoffnungslosigkeit…. höchste Höhen und tiefste Tiefen – und alles das, kommt natürlich vor… welche Bedeutung gebe ich dem?

        Jeden Tag konnte ich kaum erwarten, in das Vogelnest zu schauen.

        Seit Ende Januar/Anfang Februar – so glaube ich, habe ich begonnen die Geschichte des langjährigen Vogelpaares Milda und Raimis (genannt Rüdi) sporadisch zu verfolgen.

        Ich erfuhr, dass sie dieses Nest schon vorher bebrütet hatten und dass sie ein Paar sind, das sich aufeinander verlassen kann. Ich sah, wie sie noch im Winter begannen, ihr Nest wieder neu zu richten und wurde zufällig Zeuge, (schaltete mich „zufällig“ in einem Augenblick der Zeugung zu). Das Nest wurde weiter ausgebaut und dann waren auf einmal 3 Eier im Nest und Milda flog nicht mehr weg, sondern wärmte die Eier bei jedem Wind, jedem Regen und sogar, wenn sie unter dem gefallenen Schnee kaum noch zu sehen war und Rüdi sorgte vorbildlich für sie.

        Dann kam Rüdi eine ganze Woche lang nicht mehr zu ihr – es waren bereits 8 Tage vergangen, wo Milda ohne Verpflegung geblieben war. An diesem Tag flog sie das erste Mal aus und ließ die Eier für wenige Stunden alleine.

        In der Nacht kann man kein Bild sehen, sondern nur den Ton.

        Am nächsten Morgen war im Chat zu lesen, dass es in der Nacht sehr viel Aufruhr gegeben hatte, dass Schüsse in der Ferne zu hören gewesen waren und dass viele Adler-Schreie (mutmaßlich von verschiedenen Vögeln) zu hören gewesen waren und auch, dass Milde „weinte“.

        Der Administrator teilte im Chat mit, dass er sich nicht so sicher sei, ob er überhaupt sehen wollte, was im Nest los sei. Er vermutete, dass die Eier von anderen Adlern „entfernt“ worden sein könnten.

        Doch Milda saß im Morgengrauen wieder auf dem Nest. Rüdi ward nicht mehr gesehen (vermutlich lebt er nicht mehr), stattdessen gaben sich andere Adler-Männchen „die Klinke“ in die Hand, um mit Milda nun ein Paar zu bilden.

        Der jüngere der beiden Rivalen siegte später in Mildas Gunst – und es begann etwas, das Vogelkundler nicht erwartet hatten, der junge Adler (unberingt) und später Mister C genannt (Chip) (weil Mister B den Kürzeren in Mildas Gunst gezogen hatte), begann sich um Milda und ihr Gelege zu kümmern.

        Aber irgendwie nahm Milda ihr Nest nicht mehr ganz so ernst. Sie unternahm immer längere Ausflüge und es wurde spekuliert, dass aus den Eiern nichts mehr schlüpfen könnte, so lange wie die Eier ungewärmt in Wind und Wetter ausgesetzt gewesen waren. Aber danach gab es wieder mehr Pflege.

        Die Zeit verflog und plötzlich – das war erst vor wenigen Tagen – schien sich ein Wunder vollzogen zu haben. Ein winzig kleines Adler-Küken schlüpfte aus dem Ei. Ich dankte der Natur für diese Größe.

        Milda wollte es füttern, aber das, was noch essbares im Nest lag, reichte hinten und vorne nicht. Sie sandte einen Ruf an ihren neuen Partner und dieser hörte darauf, brachte ihr zu fressen.

        Die junge Familie schien perfekt, als auch noch ein zweites Küken zwei Tage später schlüpfte. Milda war eine gute Mutter und ich beobachtete, wie fürsorglich sie mit ihren Jungen umging.

        Und dann fegten Winde über das Nest, die Nahrung wurde knapp und der junge Chip war auch noch nicht wirklich auf das Vater-Sein eingestimmt.

        Heute Morgen verließ Milda ihr Nest – wieder über mehrere Stunden und die kleinen Vogelküken sind verhungert und erfroren.

        Ich kann nicht beschreiben, wie traurig mich das macht – und ich sehe am Chat, dass es den Menschen, die wie ich dieses Nest und die Familie so lieb gewonnen haben, sehr ähnlich ergeht.

        :
        :
        :

        Welche Emotionen kann ich nun in welcher Weise für mich zulassen, welche kann ich wie weit neutral betrachten und was kann ich selbst daraus lernen, dass die Natur immer ihren eigenen Weg geht!

        Milda ist nun, nach vielen Stunden, wieder zurück – sie hat ihre toten Jungen aus dem Nest entfernt und später aufgefressen (das ist normal für Adler). Das letzte Ei liegt noch immer im Nest und sie brütet es anscheinend weiter, aber immer weitere Pausen entstehen, wo sie das Nest alleine lässt.

        Soeben kam sie mit einer Fisch-Hälfte zurück – die genau die Richtige Mahlzeit für ihre Jungen gewesen wäre – sie schaut recht nachdenklich – auf den Fisch und in das leere Nest. Allerdings sind das ganz sicher menschliche Interpretationen…

        Traurigkeit macht sich in mir breit – die aber aus einer übergeordneten Perspektive – die ich ihr geben kann – nicht so schmerzhaft ist, wie es Traurigkeit sonst normalerweise für mich wäre. Ja, traurig – aber eine ideale Erfahrung zum Lernen – und das direkt aus dem natürlichen Leben gegriffen…

        Liebe Grüße

        Emmy

        Gefällt mir

        1. jaaaaa… liebste emmy…. sehr eindrücklich kann ich mit deinen Worten mitfühlen….. je mehr man sich verbindet…..verbunden fühlt…. EINSSEIN wieder fühlt….. desto mehr schwingen auch die eigenen Emotionen mit….die Mauern um die Herzen bröckeln….. und es ist gut so……

          wenn wir gleichzeitig unsere Präsenz….unseren Beobachter…… unser ICHBIN……den Raum dafür halten lassen….

          wird menschliches Leben…. wieder

          MENSCHSEIN

          Ps…. meine beiden Besuchskätzchen sind ja sicher beide immer in 5D…. der Kater Bruno ist jedoch der ,der kraftvoller und fordernder „erscheint“….. während die zarte Katze Mia das „beflügelte Kätzchen ist“…..

          Gefällt mir

          1. melde …. alle Katzen und Menschen satt und beschmust und geliebt…. 😉 …. ❤ 🤗🐱‍👤 ❤ ….. der Vollmond kann kommen…. Achtung…. Skorpi-energie….. hochtransformative…..

            WUNDER WILLKOMMEN

            schlaft gut

            💖

            Gefällt 1 Person

  2. Hallo zusammen 🙂

    Für MICH(!) waren diese -nachstehenden- Texte/Hinweise wahre Augenöffner…
    viele Erkenntnis-Puzzleteilchen ließen (m)einen Blick auf
    DAS GROSSE GANZE immer klarer werden: „Schleier-Entfernung(en)“ eben.
    Vielleicht für manch Lesenden/Kommentierenden hier auch hilfreich ?

    Bei mir jedenfalls gabs einige „AHA´s“ 😉
    ——————–
    Energetische Verknüpfungen – „Im Auge des Geschehens“ 
    https://8000lichter.com/dies-ist-eine-lehre-und-die-zeit-ist-jetzt/energetische-verknuepfungen.html

    Unter den downloads zu finden:

    *Energetische Verknüpfungen – GöttlichesUnendliches Kalkül – Analyse*
    Seite 13/14 pdf

    •Fragt und erfragt den Weg eurer Seele und ihren Zweck.

    •Hört und lernt die Sprache des Herzens, die die höhere Sinnes-Wahrnehmung der Seele ist und führt Aktionen mittels Führung eurer Seele aus.

    •Entwickelt eure innere Verbindung zur Seele, die alles Vertrauen auf die äußeren Verbindungen oder Wahrnehmungen der Realität ersetzt und lasst eure Ängste los, von anderen beurteilt zu werden.

    •Führt ein Leben in Übereinstimmung mit eurer Seele und Zweck, das dient anderen als ein Beispiel. Übt den 12D-Schild, das Gesetz des Einen, GSF-Verhalten und Transparenz, um Vertrauen aufzubauen.

    •Klärt negatives Ego, Furcht und emotionalen Schmerz in den niedrigen Chakren, erkennt die Funktion des unbewussten, des instinktiven und des bewusstenVerstandes.

    •Übt anderen bedingungslose Liebe und Mitgefühl zu geben und lernt euch selbst zu lieben.

    •Informiert euch über den Aufstieg, Kundalini und den spirituellen Prozess des Erwachens des Bewusstseins, um Ego-/Persönlichkeits-Ängste zu erkennen und zu klären, die Schmerz und Verwirrung in diesem natürlichen Prozess schaffen.

    Gefällt 1 Person

  3. Ganz lieben Dank. Gerade heute Morgen ausgelöst durch eine Mail meines Bruders, in eine Traurigkeit geraten, die aber in dieser Zeit immer wieder mal da ist.
    Es kam aber auch sogleich die Innere Stimme: das ist wieder ein Lernauftrag. !
    Und was für ein Wunder. Dann kam eure Botschaft von Dr. P. und ich fühle mich sehr sehr tief angesprochen. Der Innere Prozess läuft noch, strebt einer „lichtvollen Ganzheit“ entgegen. Habt liebevollen Dank.
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ulrike…..

      ich hab einen langen Prozess schon mit meinem „Bruderherz“….und immer wieder gab und gibt es ein tieferes Licht darin ZU FINDEN“….. DIE LIEBE SIEGT…..wenn wir die Geschenke auf Seelenebene auspacken…..

      sei lieb gegrüßt

      unter Schwesterherzen 💕

      Dakma

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Dakma, ganz lieben herzlichen Dank. Es tat so gut heute Morgen zu schreiben, was ich eher sehr selten tue und dann auch noch deine 💖Antwort. Es grüsst dich von 💖Herzen, Ulrike

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s