ET auf der Erde (Zusammenfassung): Wünscht ihr euch, dass wir uns zeigen? | Suzanne Maresca

„Das Gefühl der Freude wird im Universum stark gesucht, denn diese Energie ist göttlich.“

 

Herzlichen Dank an den Blog Voyages of Light 💖💖💖 und lieben und herzliches Dank an  Suzanne Maresca und an den Blog Golden Age of Gaia.

Übersetzung aus dem Englischen (ohne Anspruch auf Perfektion und mit Übersetzungshilfen – siehe Impressum!) von Emmy.

💖💖💖💖💖

Dies ist ein sehr langer Blogbeitrag und immer, wenn ich mich für einen Beitrag zur Übersetzung aus dem Englischen entscheide, weiß ich nicht, was mich darin „erwartet“ und ob ich überhaupt mit dem Inhalt konform gehe, zumal Suzanne Maresca für mich ein bis dato unbekannter Autor ist.

Allerdings haben sich meine eigenen Ansichten (mein eigener Fokus und Blickwinkel) im Laufe der Jahre oftmals geändert. Dies macht sich nicht nur in Bezug auf „ET“ bei mir bemerkbar, sondern ebenso in Bezug auf Ansichten, die liebevolle Lichtarbeiter haben oder Ansätze, die sie verfolgen.

Ich kenne dies noch sehr genau, dass man (Mensch) sich eine eigene Komfort- und Erklärungs-Zone geschaffen hat und diese entweder weiter ausbaut und immer noch weiter ausbaut, oder aber auch daraus seinen eigenen Blickwinkel heraus erweitert. Ich habe gelernt, dass viele dieser Zwischenschritte sehr richtig und wichtig gewesen sind, aber man es sich darin nicht zu bequem und vor allem nicht auf Dauer einrichten sollte. 😉 🙂 

Alles, was man sich selbst vorstellen kann, ist auch möglich! Jedoch sollte niemand auf die Idee kommen, sich in seinem derzeitigen Kenntnisstand über andere stellen zu wollen und sich dadurch als etwas besseres zu fühlen bzw. zu glauben, dass man auch für die anderen einen besseren Überblick hätte. Aus dieser Sicht bin ich entwachsen. Ich schreibe dies hier so ausführlich, weil es gerade wieder in mein Leben gekommen ist – und ich finde es nicht schlimm, nur ist es für mich etwas, was ich bereits hinter mir gelassen habe und somit triggert es mich nicht an, sondern war für mich vielleicht noch einmal ein Nach-Fühlen, so dass ich diese Sicht mit sehr, sehr viel Liebe und (in mir) vollkommen gereinigt und ausgeglichen „entlassen“ kann. ❤ 

***

Zunächst einmal zeigt uns der nachfolgende Artikel, wie zeitlos unsere Welt bereits ist, denn er ist bereits aus dem Jahr 2003. Vieles, was festgefahren schien, hat sich in Wahrheit total verändert und dies geschieht/geschah nur durch die Veränderung der eigenen (inneren) (An)Sicht.

Das ist der Grund, warum mehr als je zuvor in eurer Geschichte eure Entscheidungen von heute direkt und signifikant euer Überleben von morgen beeinflussen werden.“

Dieser ältere Artikel zeigt sehr offen, warum wir JETZT in diesen Schwierigkeiten stecken! Und das wichtigste daran ist, dass ich nun alles ganz genau so sehen und verstehen kann! Diese offene Sichtweise hatte ich damals noch nicht – zwar wusste ich um diverse Hintergründe und auch, dass Menschen aus Bequemlichkeit andere entscheiden ließen und sich dementsprechend beugten/fügten, denn auch ich war mir damals noch nicht bewusst, dass ich (als einzelner Mensch) sehr wohl mit meinem eigenen bewussten Willen die jetzige Zukunft „JETZT“ ändern kann.

Und aus heutiger Sicht verrät mir dieser Artikel noch mehr – nämlich wie ich (mein) gegenwärtiges JETZT so ändern kann, dass sich alles um mich herum mit zum Besseren ändert! Und, dass ich damals (zwar noch nicht 2003, erst ein wenig später) sehr klar, laut und eindeutig mit „JA“ geantwortet habe und seitdem im ständigen Kontakt bin und diverse Hilfestellungen erhalte!

WOW! Alles (kommt) immer zur rechten Zeit! Auch die Erinnerung daran, wie viele liebevolle und hilfreiche Kontakte wir bereits wieder ständig haben! DANKE!!!

Ich BIN das Licht. Ich BIN die Liebe. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN.

Freudig, glücklich, lachend, liebend, be-FREI-t ❤ 

In Liebe

Emmy

❤ ❤ ❤

PS: An dieser Stelle noch eine Anmerkung von mir, warum sich die Schiffe – trotz vorheriger Ankündigungen – noch immer nicht offen und für jeden sichtbar gezeigt haben: Zunächst einmal bin ich davon überzeugt, dass genug Menschen ihren diesbezüglichen freien Willen verkündet haben (wenn auch vielleicht noch nicht alle damals, so aber dennoch zeitnah). Ungeahnte Schwierigkeiten haben immer die s. g. „Dritten“ gemacht, so dass sich das Kollektiv der Erde und der lichtvollen und positiven Besucher entschlossen haben, keine Kollateralschäden in Kauf zu nehmen ❤ ❤ ❤ Durch die enormen Energie-Einstrahlungen wurde ein anderer Weg gefunden, das Licht wieder in alle Herzen der Menschen zurück zu bringen und somit ist aufgeschoben nicht aufgehoben!

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

 
 
 

10 Gedanken zu “ET auf der Erde (Zusammenfassung): Wünscht ihr euch, dass wir uns zeigen? | Suzanne Maresca

  1. …. da sind so ein paar Wortschwingungen ,die mich vorsichtig sein lassen ( kann ja an vielem liegen) und andere Schwingungen ,die direkt mein Herzchen höherschlagenlassen…..

    ich bewege es…. und schau ,“ WAS ICH mir“ dazu als nächstes in den blick lege….

    ob „ich“ dem trauen darf „was ich mit eigen Augen „sehen?“würde……. ist ja EINE FRAGE WERT ….. irgendwie glaub ich da an ein anderes „Sinnes-organ“….. tiefer inmir… ??????

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe für mich selbst herausgefunden, liebe Dakma,

      dass diese Worte an die „allgemeine“ Menschheit zu einer Zeit gerichtet worden sind, wo weder die multidimensionalen Wesen wussten, wie die Menschen in Wahrheit SIND und wo die meisten Menschen nicht einmal die Idee von einem multidimensional belebten Weltraum/Universum/Universen zulassen wollten oder überhaupt erst in Betracht ziehen konnten.

      Außerdem war die Vision des Kontaktes zu dieser Zeit ebenfalls eine andere, da auch aus dem damaligen Blickwinkel noch nicht das enorme Ausmaß der Kontrolle über die Menschen bekannt gewesen ist, noch die Geringschätzigkeit und die Emotionslosigkeit, mit der die dunklen Wesen, also diejenigen, die die Menschheit heimlich übernommen hatten, den gesamten Planeten und alle auf ihm lebenden Wesen ausrotten wollten (sie selbst hatten zu dieser Zeit immer ihren Fluchtweg).

      Heute, wo bereits viele Kontakte stattgefunden haben und stattfinden, haben WIR uns alle bereits besser kennengelernt, verstehen einander und sehen so viele Gemeinsamkeiten, z. B. beim Humor, beim Lachen und in der tiefen Liebe und in der Achtung vor jedem Leben. Deshalb würden sich heute geäußerte Worte auch anders anfühlen. Selbstverständlich ist auch in diesen Worten bereits die Liebe enthalten – jedoch sicherlich noch nicht die Vertrautheit, die sich erst im Laufe der anschließenden Jahre aufgebaut hat.

      Das ist meine Sichtweise und das sind meine Gedanken, die mir bei deinen Gedanken in den Sinn kommen.

      Liebe Grüße

      Emmy – Multidimensional ❤

      Gefällt mir

      1. lach…. dann WARTE ICH auf „modern talking “ -worte 😉 …… DANKE,EMMY! ….. ich fühl mich zwar „noch“ nicht so zugehörig zu der „schon-kontakt-gruppe“…..es könnte aber sein ,daß meine feinstofflichen Freunde DAS! GANZ! ANDERS! SEHEN!….. kommt gerade so durch mich durch…. eine visuelle Begegnung wär einfach noch „zuviel“…. und muß auch garnicht sein…. das fliesst gerade so gerade zu so aus meiner Tastatur….

        ich glaube… ICH HABE MICH GERADE SEBST GECHANNELT 😉 😀 ❤

        Gefällt 1 Person

    2. Liebe Dakma,
      es ging mir beim Lesen dieses Textes wohl ganz ähnlich.
      Vom Tränchen bis zum Alärmchen war alles dabei. 😊

      Und physischen Kontakt hatte ich wie du auch noch keinen, zumindest nicht bewusst. Das könnte sich allerdings nun dank dieses Textes ändern. Das Gefühl im Herzen beim Lesen der entsprechenden Textstelle war… boombastisch. Ein Leuchtfeuer mit den Lettern „JA!“ in den Kosmos. Ich bin bereit. Aber sowas von.

      Herzallerliebste Grüsse in die Runde,
      Stefan 💖

      Gefällt 1 Person

        1. 🥰 Solange wir die Wörtchen noch brauchen,
          gibt man(n) sich mühe. 😊😘

          Wobei die besten Wörtchen jene sind, die einfach so „rausflutschen“ wie sie einem „rein geflutscht“ sind.
          Von wegen „Ich channele mich selber“. 😉

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s