Christine Stark ~ „Für heute…!“ 29.06.2021

„Für heute…!“ wurde ich am Vormittag zu meiner eigenen „Überraschung…!“ davon abgehalten, den letzten Beitrag von dir, liebe Christine hier einzustellen… ich musste schon etwas schmunzeln, denn als ich den „Überraschung-s…!“ Beitrag bearbeiten wollte, kam immer wieder etwas dazwischen was Vorrang hatte. Doch das macht ja bitte fast gar nichts, denn JETZT erhielt ich genau das passende Zeitfenster dafür, um bereits den nächsten Beitrag von dir „Für heute…!“ einzustellen… Na es wäre doch gelacht, wenn nicht da wie bei dir, liebe Christine, auch meine „Clown-Engelchen“ oder wer auch immer wieder mitgewirkt haben…

Derzeit ist bei mir eine Familien-Blog-Pause angesagt, doch Ausnahmen bestätigen wie so oft die „Regel“ 🙂 und ist es bei dir, liebe Christine das akustische „Spontanitäts-Training““, ist es bei mir wohl eher das intuitive oder auch gefühlsmäßige Training…

Wie schön und DANKE, dass du auch heute wieder dein „Gelbes Buch“ hier erwähnt hast und gleich noch den Tagesgedanken von heute „29. Juni – Die All-Einheit“   mit uns teilst… Die Gedanken und Worte sprechen mir zutiefst aus dem Herzen!

„Jeder Mann ist Euer Bruder, jede Frau Eure Schwester, jedes Kind Euer Kind.

Ihr sollt keinen Unterschied nach Rasse, Farbe oder Glauben kennen. Der Eine-Selbe ist Euer VATER, und Ihr alle zusammen seid Brüder.“

Wie wundervoll schon allein diese wenigen Zeilen auch zu der, von mir schon häufig erwähnter Lektion 181  von „Ein Kurs in Wundern“ passen: Ich vertraue meinen Brüder, die eins mit mir sind!“

Hier auf dem Blog werden ja auch immer wieder von Emmy Beiträge eingestellt, die lediglich in anderen Worten ausgedrückt – doch stets – dasselbe meinen.  So empfinde ich es jedenfalls, wenn ich zwischen den Zeilen lese bzw. die Tiefe der jeweiligen Beiträge intuitiv erfühle. Na und der Kommentar Austausch ergänzt es noch einmal ganz wundervoll! 😊

DANKE auch hier an dieser Stelle wieder an dich, liebe Emmy! 🙏 Deine gelebte Spontanität ist so was von sicht- und spürbar! 💞 DANKE auch an all die fleißigen Kommetar-Schreiber und stillen Leser… 🙏

Von Herzen DANKE ich ganz besonders natürlich DIR, liebe Christine, dass du auch heute wieder deinem eigenen „akustischem Spontanitäts-Training“ im Herzen so treu geblieben und gefolgt bist!🙏

Deinen Worten: Machen Sie´s gut und seien Sie weiterhin behütet!“ , schließe ich mich sehr gerne an…

In diesem Sinne:

FRIEDEN über alle Grenzen!“

In LIEBE und VERBUNDENHEIT mit AllemWasIst

Elke 💜

PS: Christines gestrigen „Überraschung-s!“ Beitrag, lest bitte gerne direkt auf ihrer Blog-Seite… 😊

Alle Leser dieses Blogs möchten wir bitten – bei den hier zur Verfügung gestellten Beiträgen und Botschaften – auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Nimm bitte nur das mit auf deine Weiterreise, was dir selbst JETZT hilfreich und für dich lebensbejahend ist… Vielen Dank!


Für heute…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
heute nur kurz! Aber zunächst erst einmal wieder FRIEDEN über alle Grenzen!“

Auch heute geht bei mir das akustische „Spontanitäts-Training“ weiter. Gar nicht so einfach, kann ich Ihnen sagen! Überhaupt: Dieser ganze Tag entpuppt sich mal wieder als Achterbahn-Fahrt! (Ohne Achterbahn!)

Immerhin: Die Clown-Engelchen sind mit an Bord. Das hilft schon mal gewaltig!

Wie es scheint, gehen die Energien auch heute Morgen wieder durch die Decke. À la: „Wer wird denn gleich in die Luft gehen?!“ – Falls Sie diese goldige Zeichentrick Werbung noch kennen.

Aber nun zum Thema.

Ich bin dringend und mehrfach gebeten worden, Ihnen den heutigen Text aus dem (neuen) „Gelben Buch“ weiter zu geben. Keine Ahnung, warum. Es wird schon seinen Grund haben.

Die All-Einheit

29. Juni

Jeder Mann ist Euer Bruder, jede Frau Eure Schwester, jedes Kind Euer Kind.

Ihr sollt keinen Unterschied nach Rasse, Farbe oder Glauben kennen. Der Eine-Selbe ist Euer VATER, und Ihr alle zusammen seid Brüder.

Dies ist die Einheit, die zu lehren ICH auf die Erde kam: dass der Mensch mit Gott und seiner großen Familie verbunden eine EINHEIT ist. Nicht der Mensch allein, der mit Gott allein eine Einheit zu formen sucht.

Schaut auf zu Gott als dem VATER mit Seiner großen Weltfamilie, und – wenn Ihr Vereinigung mit IHM sucht, muss dies für Euch gleichbedeutend sein mit dem Erstreben Eures Anschlusses an Seine ganze Familie, seine andern Kinder.

Er anerkennt Alle als Seine Kinder; aber nicht alle Menschen anerkennen Ihn als ihren VATER.- Überdenkt dies gut!

 

Soweit der Text, den ich Ihnen heute unbedingt weitergeben soll.

Ich habe eben nachgefragt, ob es passt, wenn ich Ihnen auch noch den letzten Absatz des Textes von gestern weitergeben darf. Weil der mich nämlich so froh gemacht hat.

Meine Himmlische Redaktion fand, es sei ok.

„Alles, was mir hilft, werde auch Ihnen weiterhelfen!“, war die Antwort. Also dann…

„Sobald Ihr Mich erkennt, werden Alle, die Ihr liebhabt, auch mit Mir verbunden.

Durch Euer willfähriges Dienen zieht Ihr mit der magischen Kraft der Liebe alle Eure Lieben in den Bannkreis des göttlichen Lebens hinein.“ 

Für alle, die neu hinzugekommen sind, sei gesagt,

dass Jesus diese Worte vor fast einhundert Jahren (ab Dezember 1932) zwei englischen Frauen in ihrer täglichen „stillen Stunde“ gegeben hat.

Sie haben sie getreulich aufgeschrieben, ohne zu ahnen, wie wichtig sie später für so viele andere Menschen werden würden.

Daraus entstand zunächst das von mir nach seinem leuchtend gelben Einband so genannte „Gelbe Buch“ („Ich rufe Euch“)

und danach als Fortsetzung das neue „Gelbe Buch“ („Ich rufe Euch noch einmal“).

Es ist so wichtig, – gerade in diesen holprigen Zeiten – unsere SEELE regelmäßig zu reinigen und zu nähren! Genau dafür sind diese Worte von Jesus bestens geeignet.

Was fast noch wichtiger ist: Sobald Sie sich erschöpft oder anders fühlen als sonst, bitte sofort ein STOP einlegen, RUHE halten und nachforschen, was da gerade nicht so ganz in Göttlicher ORDNUNG ist!

Nur, wenn Sie gut ausgeruht und in Ihrer Kraft sind, sind Sie auch voll „einsatzfähig“!

Machen Sie´s gut und seien Sie weiterhin behütet!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

29. Juni 2021

PS: „Ich rufe Euch noch einmal“, Neuer Johannes Verlag, Lugano,
oder Lorber Verlag, Tel. 07142-940843

PPS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de  und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

8 Gedanken zu “Christine Stark ~ „Für heute…!“ 29.06.2021

  1. Ich habe natürlich auch den gestrigen Überraschungs-Beitrag gelesen, liebe Christine, liebe Elke

    und wusste, wenn es passt, dann bekommt Elke den Impuls… und heute nun gleich noch einen Beitrag, liebe Christine – ja, das hat mich auch ein wenig erstaunt. Aber wie schön, dass Elkes Vorwort auch immer ein wenig „anders“ – oder „anderster“ 😉 🙂 passt… denn ich bekomme immer wieder mit, obwohl ich das Grund-Gerüst – den wahren Ursprung mittlerweile wirklich fühlen kann, so stecken die in vielen Leben geholten Wunden bezüglich einer verdrehten Wahrheit in religiös-vorgefertigten und eingepeitschten Ideologien einfach noch zu fest (in mir). Vielleicht war ich schon immer rothaarig und naturverbunden und erinnere mich in manchen Zellen noch der Hexen-Verfolgungen und -Verbrennungen. Wer weiß woher dieses tiefe, innere Sträuben rührt.

    (Oder die Christianisierung, von der ich als Kind im Geschichtsunterricht gehört habe, entweder konnten sich die Menschen zu Jesus und Gott bekennen, oder eben nicht – und dann sind sie verfolgt und getötet worden. Ich habe mich damals über solche Methoden, die als positiv und fortschrittlich verkauft worden sind, total aufgeregt und auch den vielen Menschen, die sich aus purer Angst zum Christentum bekannt haben, mein Mitgefühl gegeben).

    Denn: „Er anerkennt Alle als Seine Kinder; aber nicht alle Menschen anerkennen Ihn als ihren VATER.- Überdenkt dies gut!“

    „Vater“ hätte niemals jemand sein dürfen, der vorgibt, Kinder zu verfolgen oder gar grausam zu morden, nur weil sie naturverbunden sind, oder ihren eigenen Glauben haben wollen. Und was ich aus der Schöpfung heute wieder weiß ist, dass sie aus reiner Liebe besteht und niemals als Vorwand genommen werden sollte, um Menschen zu morden – ob in Kriegen oder aus einzelnen Machtpositionen heraus. Wie oft ist in „seinem Namen“ alles andere als Liebe gegeben worden und dabei offiziell/offensichtlich niemand zur Verantwortung gezogen worden. Deshalb ist mir noch immer alles, was SCHEINBAR den Lehren aus Kirchen folgt, suspekt.

    Wie viel Instinkt also in deinen Worten, liebe Elke, die mich sogleich in ihrer Reinheit versöhnen.

    „Vater“ werde ich „IHN“ wohl nicht so schnell nennen (können/wollen). Aber: Die Schöpfung allen Seins – die Ur-Quelle – ALLES WAS IST – Die Verbundenheit in der reinen Liebe die individuelle Seele in der Einheit von ALLEM – das sind reine und klare Konzepte, die für mich nicht dieses 3D-Drama der bösen Verdrehungen und egoistischen Ausnutzung assoziieren.

    Alles ist eine Frage des eigenen Blickwinkels und von konditionierten Vorstellungen/Glaubenssätzen. Sich daraus zu befreien und tief in sich selbst die ursprüngliche Liebe ALLEN SEINS wieder zu finden, ist jeder von uns auf seinem eigenen Weg.

    Habe ich jetzt eigentlich etwas Positives gesagt, so wie ich mich trotz meiner Worte wirklich fühle??? Oder war dies nichts anderes, als ein Wühlen im alten Schnee. In jeder verkörperten Seele stecken noch verletzte Stückchen, die auch immer noch gesehen werden wollen, selbst wenn das Allgemein-Verständnis bereits wieder zurück ist.

    Jedenfalls danke ich euch von Herzen, hier noch einmal so offen meine alten Ausdrücke an die Oberfläche zu holen, um sie in Liebe und versöhnt zum Heilen auszudrücken.

    DANKE!

    Liebe Grüße

    Emmy

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Emmy,
    ach, mensch! Ich weiß, dass all diese christlich-basierten Themen für Dich sicher eine „Zumutung“ bedeuten, – wie meine kleine Oma es sicher genannt hätte.

    Was musst Du gelitten haben, dass dies alles noch so in Dir „fest steckt“. –
    Jeder auf seine Weise… bei mir war es das kleine, hoch-sensitive Kind, das sein wahres Wesen nicht leben durfte.

    Die Liebe zu diesen alten Geschichten aus der Bibel (zu manchen) hab ich halt in dieses Leben als Erinnerung an eigenes Erleben von damals mitbekommen.

    Vielleicht „versöhnt“ es Dich ein wenig, dass auch ich (als ehemalige Religionslehrerin) vor vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten bin.

    Und danach hatte ich erst einmal ziemliche Ängste „vor Strafe“, weil die energetischen Stricke mich noch wie eine
    Salami in der Verschnürung hielten!

    Meine Kollegin und ich haben das ganz real gesehen – so dass ich „herausklettern“ konnte, um wahrhaft frei zu sein…

    Auch ich habe schon viel mit den Seelen der Sachsen gearbeitet, die damals so gelitten haben., – wenn sie sich bei mir zeigten und um Hilfe baten.

    Nein, alles in Göttlicher ORDNUNG mit Deinem lieben und so ehrlichen Kommentar!
    Und danke für Deine Großzügigkeit!

    Von Herz zu Herz,
    alles Liebe,
    Christine

    PS: Und wie cool ist das denn: Kein Wunder, dass ich so gedrängt wurde, den Text heute Vormittag zu schreiben. Nur so hatte Elke noch die Möglichkeit, ihn zu übernehmen!

    Gefällt 3 Personen

    1. 💖😘

      WOW, liebe Christine… meine Seele und Zellen fühlen sich gesehen, verstanden und geliebt 💖🥰 DANKE für so viel aufeinander zu gehen und (wieder) verbinden können.

      Durch solche nicht länger unausgesprochenen Themen (wofür es einst für unsere gefühlte Ehrlichkeit ganz sicher oft große Schelte gegeben hat, so dass wir gelernt hatten, diese zu unterdrücken), geht nun die wahre Heilung in ihre letzten, tiefen und nicht mehr oberflächlichen Phasen und somit mehr und mehr in die Liebe allen SEINS (zurück).

      DANKE, dass jeder nun so sein kann, wie er ist, weil genau das uns wieder verbindet.

      In großer Dankbarkeit und Liebe

      Emmy

      Gefällt 1 Person

  3. Mir kommen dazu die Gedanken, dass wir einmal aus der All-Einheit herausgegangen und Abtrennungsräume durch das Ego geschaffen haben. Mir hilft es, wenn ich weiß, wir sind von Gott, unserem Urvater und Mutter auf Erfahrungsreise in die Dichte gegangen, können aber nie getrennt sein von unserer Ur-Heimat. Von daher sind wir Söhne und Tochter des Ur-Schöpfers und Brüder und Schwestern mit Schöpfergaben. Religionen entfremden eher, sind aber für viele Menschen wichtig, weil sie sich in der Gemeinschaft dort geborgen fühlen, sie helfen einander. Heute hörte ich von jemanden, der Kontakt zu seinen Kosmischen Eltern hat und die Lichtsprache kennt.

    Liebe Grüße von Elke S.

    Gefällt 2 Personen

  4. Danke, liebe Elke S,!

    Und danke auch an Dich, liebe Emmy!

    Deine Worte und die FREUDE Deines wahren Wesens, sich verstanden und geliebt zu fühlen, kamen jetzt so spürbar bei mir an, dass ich tatsächlich Tränen in den Augen habe – und das bekannte „Champagner-Kribbeln“ auf dem Rücken!

    Ich glaube, da geschieht gerade ganz viel HEILUNG!

    Alles Liebe,
    und einen schönen Abend für Euch alle,
    Christine

    Gefällt 2 Personen

  5. Bei mir kommt es auch „ganz rund“ an ,liebe emmy…..worum wir so lange gerungen haben……daß jede zu sich stehen darf UND sich dennoch öffnet für den Blick der anderen…..

    ICH FÜHLE WIE ES EINS WIRD….

    Nach meinem Abschied von dem manipulativen Gottesbild…. lach…. tauchte ich ein in Gedanken und Worte und Energie….der GÖTTLICHEN QUELLE……

    ERFRISCHT tauchte ich wieder auf…..und konnte nun erkennen ,daß diese Quelle in vielen Texten einfach auch „Gott“ genannt wird…

    Wichtig wurde und ist mir gerade noch…..die Manipulation DAHINTER mit zu erlösen…. daß dieser Gott der Kirche auch der Erhöhung des männlichen über das weibliche diente…….der Erhöhung DES GEISTIGEN ÜBER DAS MATERIELLE…..alles patriarchal…

    MUTTER ERDE ist mir sooooo wichtig geworden…. den Göttinnenteil des EINEN wieder emporheben und ehren und ihn an die Seite des Gottanteils stellen…

    ALS EINS

    ✨💞💖

    Gefällt 2 Personen

  6. Ihr Lieben,

    ich DANKE euch von ganzem Herzen für ALL eure so liebevollen Kommentare hier, die mich zutiefst berührten! Besonders natürlich die so offenen Worte von dir, meine liebe Emmy, bewegten sich/mich im Inneren!

    So, wie du, liebe Christine, schreibst: „…da geschieht gerade ganz viel HEILUNG!“

    Genauso fühlte es sich beim Lesen für mich auch an!

    Ein ganz GROSSER DANK HIER und JETZT AN euch ALLE wollte noch geschrieben sein!

    Habt einen entspannten Abend und noch eine HEIL-SAME und LICHT-volle Woche…

    In LIEBE,
    Elke

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s