„Das Goldene Zeitalter der Menschheit kommt“ ∞ Daniel Scranton, 20.07.2021

Herzlichen Dank an den Arkturianischen Rat, an Daniel Scanton und vielen lieben und herzlichen Dank an dich, liebe Rosi 💖💖💖

Es ist wichtig für euch alle zu wissen, dass es einen großen Anstieg in eurer Gesamtschwingung als Kollektiv gegeben hat, und das ist zu einem großen Teil auf die Anzahl von euch zurückzuführen, die sich entschieden haben, die Kämpfe, die Beschimpfungen und die Schuldzuweisungen zu beenden, die seit sehr langer Zeit auf der Erde stattfinden.

Wer den Weg – nicht andere für sich zeigendes Unrecht verantwortlich zu machen (damit es einem selbst besser geht) – noch nicht gefunden hat, der möge bitte noch einmal tiefer schauen und hinein fühlen, wie es sich anfühlt, wenn nicht andere, sondern ich selbst etwas zum Anheben der Gesamtschwingung unternehmen kann ❤ Diese Einstellung hebt einen aus der vermeidlichen Opferrolle in eine kraftvolle, eigene und in und aus sich selbst bestimmte Verantwortung hinein. Ich finde es gut, dies noch einmal von unseren lieben Freunden des Arkturianischen Rates so direkt ausgesprochen zu finden. Kein Herausreden und kein wenn und aber, sondern Eigenverantwortung für alles, was einem widerfährt – sei es nun einzeln oder kollektiv entstanden.

„Genügend Menschen haben sich von der Wir-gegen-Die-Mentalität, die in eurer Welt so vorherrschend ist, verabschiedet und sich stattdessen für inneren Frieden, Ruhe und innere Harmonie entschieden. Das ist es, was es braucht.“

Eigentlich ganz einfach, wenn man sich erst einmal ernsthaft in diese eigene Einstellung, in diese innere Sichtweise zurück begibt – ganz gleich, was „andere“ darüber denken… 😉 🙂 Sie werden schon auch noch zu dieser verbindenden Einsicht kommen und dann die Schwingungen der Erde und des Kollektivs der Menschheit weiter anheben. Denn wenn jemand erst diesen Blickwinkel eingenommen hat, fühlt er sich auch nicht mehr als „kleines Licht, das eh nichts alleine (gegen die bösen Staats- und Weltlenker) ausrichten kann“.  Denn diese Einsicht und Lebensweise führt einen zurück in die eigene göttliche Kraft allen SEINS. 💖💖💖

Ich Bin das Licht. Ich Bin die Liebe. Ich BIN DIE Wahrheit. Ich BIN.

In Dankbarkeit und Liebe

Emmy

💖💖💖

Alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten wir im Vorfeld folgende Hinweise zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/)

6 Gedanken zu “„Das Goldene Zeitalter der Menschheit kommt“ ∞ Daniel Scranton, 20.07.2021

  1. anspruchsvoll….. aber diese Idee kam mir selbst einmal…..was ,wenn ALLE in meiner Umgebung , die scheinbar noch 3D verteidigen….. in Wahrheit diese Rolle für mich spielen….UM IN DIE BEDINGUNGSLOSE LIEBE HEREINZUWACHSEN…..und ,wenn ich es geschafft habe….. „machen sie nur einen kleinen Schritt“….“und sind neben mir“ ……:

    https://www.esistallesda.de/2021/07/20/hoffman-reiche-deinem-gegenueber-die-hand-um-sie-ihn-auf-die-naechsthoehere-frequenz-zu-bringen-20-juli-2021/

    Gefällt mir

    1. „Wahrscheinlich ist dein/e Lebensgefährte/Lebensgefährtin aus verschiedenen Gründen nicht auf der gleichen Frequenz oder am gleichen emotionalen Ort wie du, einschließlich der Notwendigkeit, dir dabei zu helfen zu verstehen, wie weit du dich selbst entwickelt hast. Sie/er ist nicht du, und doch hat sie/er dich durch ihr/sein Verhalten dazu ermutigt, dein neues Ich zu werden.

      […]

      Nun ist es an dir, sie hochzuziehen, wenn sie bereit sind, sich über 3D oder 4D hinaus zu bewegen.“

      ***

      Ich habe mir diese Worte auch angeschaut, liebe Dakma, finde sie allerdings nicht (mehr?) für mich relevant. Denn mein Partner und ich schwingen (jetzt) auf dergleichen Wellenlänge. Als ich Ende der 90er Jahre begonnen habe, meinen Blickwinkel zu ändern und begonnen habe, etwas glauben zu wollen, was jenseits unserer materialistischen Welt liegt – die wir beide zwar immer kollegial anderen gegenüber, aber dennoch in sehr großen Teilen aus Überzeugung um das „Glück des Fleißigen und Arbeitsamen“ mitgetragen haben, da hat er über mich und meine neue Einstellung den Kopf geschüttelt, so dass ich ihm nicht mehr berichtet hatte, was ich wirklich begonnen hatte zu glauben. Er dachte, ich wäre abgedreht und ich teilte ihm meine diesbezüglich Einsichten dann einfach nicht mehr mit.

      Stattdessen wollte es „der Zufall“ 😉 dass mein damaliger Chef, mit dem ich mehr Zeit als mit meinem Mann verbrachte (natürlich nicht intim), sich mit mir schließlich aus unterschiedlichen Richtungen kommend, in dieser „Suche“ ergänzte und unterstütze. Da er sich zunächst mit der Finanzschiene befasste (ich mich mit Ernährung im weitläufigen Sinn), tauschten wir unsere Erfahrungen aus und erweiterten unseren Horizont entsprechend, da alles miteinander verbunden ist und man nicht umhin kann, schließlich diese Zusammenhänge auch zu sehen und zu betrachten. Durch meinen so gewonnenen Zugang zu den Details aus Gesundheit, Geld/Finanzen inklusive Fonds usw., konnte ich so auch wieder meinen Mann „mitnehmen“!

      Im Nachhinein betrachtet „fügte“ sich alles wie automatisch ineinander und heute schwingen wir absolut auf der gleichen Wellenlänge, die „andere“ nun bemängeln, weil sie glauben, ich hätte meinen Mann mit meinen „Verschwörungstheorien“ genau so „verdorben“ wie ich es selbst schon war… 🙂 🙂 🙂

      Mit ihnen lohnt im Moment kein Diskutieren, da sie über die MSM bestens „geschult“ worden sind – wie man mit „uns armen realitätsfremden und fehlgeleiteten Menschen“ umzugehen hat.

      Allerdings war es damals meine eigene innere Wahl und Entscheidung und hatte nichts mit der damaligen Einstellung meines Partners zu tun. Schon aus diesem Grund sind die Beiträge von Brenda Hoffman – genau so wie die von vielen anderen lieben Menschen, die allerdings noch immer so vieles über einen Kamm scheren wollen (Wir sind alle dieses… oder WIR müssen jetzt alle das oder jenes, oder haben diese Symptome und fühlen diese Unstimmigkeiten…) gerade nichts mehr für mich, weil „unsere“ Wege gerade sehr individuell erfolgen.

      Da ich sehr empathisch bin, habe ich mir so vieles, was ich damals gelesen hatte, auf mich selbst bezogen und hatte es durch die Empathie auch so gefühlt; dies hat mich aber erst einmal mehr verwirrt, als unterstützt.

      Erst jetzt – nach dieser inneren und äußeren Sicht, stehe ich endgültig zu mir und meiner eigenen Sicht. Vieles wird selbst in bester Absicht noch immer in eine Opferrolle hinein geschoben/verschoben, die nach Außen hin erst einmal nicht so aussieht.

      Aber Schöpfer-Seelen schöpfen aus der inneren Anbindung in, an und aus sich selbst und über das Ganze.

      Am Ende des Weges sind es zunächst die Einzel-Einstellungen und Einsichten, so fühle ich es jetzt – vollständig separiert und frei jeglicher Gedanken und Gefühle von „anderen“, die mich wirklich zurück in die Wahrheit hinter allem (s)EINs bringen.

      Liebe Dakma – bitte denke daran, dass unsere Worte vielleicht wieder „anders“ ausgedrückt/verstanden als gewollt/gemeint sein können… 😉 😇😇😇

      Denn natürlich ist auch dies ausschließlich meine Erfahrung und meine aktuelle Sicht der Dinge ❤

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt mir

      1. In erstaunlicher Weise FÜHRT MICH DAS LEBEN wieder in Kontakt mit meinem „früheren Mann/Lebensgefährten“……wir leben scheinbar in total unterschiedlichen Welten……aber/und…. ES ZIEHT UNS ZUEINANDER….. ganz anders…..und dennoch ist es eine ganz feine Grundschwingung ,die in Resonanz geht…..obwohl wir eine fast gegenteilige Weltsicht haben….

        ETWAS IST EINIG….. IST EINS….

        WIR SIND EIN TRANSFORMATIONSPAAR….. wunderschön ,so etwas erleben zu dürfen…..

        Aber die Worte von Brenda erinnern mich ja wesentlich WEITER…..an eine Idee ,die ich schon lange bewege…..ALLE ROLLENSPIELER IN MEINEM LEBEN….. in diesem Sinne „als Partner“ zu begreifen…..

        und dabei denke ich oft an das Bild von Muniji….. seine Handreichung „einem anderen “ gegenüber…….an einer Lichtwand…..kurz vor dem ERKENNEN DES EINSSEIN OBEN….<3
        du wirst mich verbessern ,lieber mu 😉 ,wenn ich es wieder ein wenig "verzerrt habe"…..und in meinen Worten dargestellt….

        Dakma

        Gefällt 1 Person

        1. Keine Korrektur, Dakma 😊… nur eine eine kleine Verfeinerung:

          Ich tat es nicht um ‚einem Anderen zu helfen‘, sondern um der Integration und damit erfolgenden Löschung jenes Anteils meiner menschlichen, äusseren 4D/3D-Persönlichkeit(!) willen, der immer noch in dem Glauben war… selber nicht ohne irgendeine ‚Hilfe von aussen‘ auszukommen.

          An jenem ‚Punkt‘ meiner Reise ‚damals‘, war das für mich eine reine Selbstverständlichkeit, ohne auch nur eine Millisekunde eines Zögerns. Ich tat es einfach… und wurde mir dessen, w a s ich damit ‚getan‘ hatte, erst im Nachhinein auch vollkommen bewusst.

          Indem mir auffiel, dass dieser Persönlichkeits-Anteil/Ausdruck in mir nicht mehr vorhanden war… ✨✨✨

          Alles Liebe, mu 💎

          Gefällt 2 Personen

  2. Ich erlebe es gerade jetzt, dass Menschen wieder in mein Leben kommen, die noch Erfahrungen mit sich selber machen mußten und plötzlich begegnen wir uns auf einer neuen Ebene, denn jeder mußte inzwischen Herausforderungen und Krisen durchlaufen. Das geschieht jetzt auch in der Nachbarschaft, das Bedürfnis sich mitzuteilen und auch wechselseitig Hilfe sein zu können.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s