In Kontakt mit den eigenen Überzeugungen. Chris Fox

„Es geht dabei darum, die Mechaniken zu verstehen, wie Definitionen die Energie in unsere erfahrene Realität formen.“

Herzlichen Dank, lieber Chris für diese Art „Bedienanleitung“ um Sichtweisen zu ändern, sie auszudehnen, zu vergrößern und alte Muster aufzulösen! Ein guter Ansatz, um seine „Hausaufgaben“ zu machen, wenn man dies annehmen möchte! 

Lieben Dank auch an Dakma in den Kommentaren mit dem Hinweis auf diesen Beitrag, den ich sonst vielleicht (jetzt) übersehen hätte 😉 🙂 

💖💖💖 

Wie war das…? Gemeinsam sind wir stark!

„Und wenn man sich mit dem Motivationsmechanismus bereits auseinander gesetzt hat, dann weiß man, dass man sich immer in die Richtung bewegt, von der man überzeugt ist, dass sie einem dienlich ist und Freude bereitet. Und dass man sich so weit, wie nur möglich von den Dingen entfernt, die man mit Leiden oder Schmerzen verbindet.“

DANKE!

Ich BIN (das) Licht. Ich BIN (die) Liebe. Ich BIN (die) Wahrheit. Ich BIN.

In Liebe

Emmy

💖💖💖

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrückliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzählen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfältig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte für dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❤

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

Dimensionsreisende

 

3 Gedanken zu “In Kontakt mit den eigenen Überzeugungen. Chris Fox

    1. ein Kommentar darunter von „Lichtanker“ :

      „Es ist ganz einfach, denn es gibt nur einen Fehler, der je gemacht werden kann und je nur gemacht worden ist, der jedoch in unzähligen und den verrücktesten Ausführungen in der unbewussten 3D Welt entwickelt wurde, also auch in all den Sprachen.
      Der Fehler ist, sich für Angst, anstatt für die Liebe zu entscheiden.
      Wer sich in jedem Moment für die Liebe entscheidet, der spricht nichts als Seelensprache/Lichtsprache. 🙂

      Wir sind Energiewesen, die eigentlich nicht an Körper gebunden sind, aber diese Erfahrung gewählt haben, aus Interesse. Leider hatte das zur Folge, dass wir ein Egobewusstsein ausbildeten, welches immer mehr Kontrolle über uns übernahm und da das Ego sich mit dem Körper (aber auch Angst und Schuld) Identifiziert, hat sich auch die körperliche Sprache immer mehr durchgesetzt und wurde so laut (vor allem im Innern), dass wir vergessen haben, dass unsere wahre Sprache, völlig ohne Worte, sondern durch Gefühle bereits perfekt ist. Unsere wahre Sprache ist die Telepathie und diese ist so schnell, dass Worte überhaupt keinen Platz darin haben sondern unsere Telepathie nur begrenzen.

      Telepathie schließt jegliche Missverständnise aus. Viele Menschen verwenden heute bereits wieder bewusst ihre Telepathie, aber auch alle Tiere sind Telepathen.
      Wollt ihr eure Telepathiefähigkeit wieder trainieren, ist das Training eigentlich die Beruhigung des Geistes und die Kontrolle des Unterbewusstseins. Wer seinen Geist beruhigt hat, der entdeckt von selbst, dass er telepathisch kommuniziert, sowieso schon immer. Und je mehr er das wählt zur Kommunikation, desto schneller im Bewusstsein und besser wird er darin und in der Meisterung seiner Realität.

      Sprache/Denken erst erzeugt die Zeit, da sie Schwierigkeiten erzeugt, durch die Planung diese erst zu umgehen, um an ein bestimmtes Ereignis zu kommen.

      5D bewusste Menschen erzeugen keine Zeit mehr, weil sie durch das bloße Erkennen durch ihre Telepathie quasi im gleichem Augenblick schöpfen und daher keine Zeit mehr erzeugen.

      Wenn ihr Haustiere habt, dann kommuniziert mit ihnen durch eure Mimik (dadurch erkennen sie, dass ihr Aufmerksamkeit entwickelt für wahre Kommunikation) und durch eure Telepathie / Gefühle füreinander, aber ohne Worte. Tiere sind sehr gute Lehrer dafür, weil sie nur wenige „Worte“ und begrenzende Sprache verwenden. 🙂

      Dankeschön, lieber Robin, für deine Inspirationen. 🙂💕“

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s