Tom Kenyon: Die Kunst, Zeitlinien zu wechseln

„Eure Kultur hat euch aus verschiedenen Gründen hypnotisiert, so dass ihr glaubt, ihr wärt auf eine einzige Zeitlinie beschränkt.

Ich danke dir so sehr, liebe Rosi, dass du diese wertvolle (lange) Perle wieder herausgeholt hast! Ich erinnere mich, dass ich damals Tom Kenyon sehr gerne gefolgt bin – auch seiner Musik, die er von den Arkturianern erhalten hatte. Herzlichen Dank auch an dich, liebe Dakma, für den Hinweis und die Verlinkung auf diesen Beitrag in den Kommentaren  💖💖💖

Für mich passt es gerade tief und innig. So viel ergibt nun für mich erst wieder so viel (neuen) Sinn! So viele Zusammenhänge finden selbsterklärend in die richtige Stelle des Bildes…

„In diesem fünften Stadium geht es darum, den Schwingungszustand der neuen Zeitlinie, die ihr gewählt habt, aufrechtzuerhalten und Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit der neuen Zeitlinie stehen, und diesen Fokus beharrlich aufrechtzuerhalten, auch wenn eure Sinne euch Informationen liefern, die im Widerspruch dazu stehen.“

Und beim Durcharbeiten dieser Erläuterungen erkenne ich schon so viele positive Schritte, die sich bereits im Leben manifestiert haben und selbstverständlich geworden sind – oder wieder selbstverständlich, nachdem die nächste manipulative Panikmache versucht worden ist.

Ich Bin (das) Licht. Ich Bin (die) Liebe. Ich BIN (DIE) Wahrheit. Ich BIN.

Emmy

💖💖💖

Alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten wir im Vorfeld folgende Hinweise zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/)

6 Gedanken zu “Tom Kenyon: Die Kunst, Zeitlinien zu wechseln

    1. Ja, lieber Gottfried,

      ich habe damals auch über die Inspirationen gelesen, die Tom Kenyon für seine Musik erhalten hatte und die kamen damals von den Arkturianern, die sich ihm zu erkennen gegeben haben und dann mit ihm kommunizierten. Sie haben ihm ihr Schiff gezeigt und die Arkturianer waren auch an der Wahl der Schwingungen in der Musik von Tom beteiligt – so habe ich es jedenfalls auch in Erinnerung.

      Schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast, lieber Gottfried!

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 1 Person

      1. Nun, bei mir ist ganz viel innen geschehen, sodaß ich mir kaum Zeit nehmen konnte, mich um die Themen aus anderen Quellen richtig zu kümmern. Z.B. wurde mir klar, daß ich eine recht umfassende musikalische Ausbildung von den Hathoren bekommen hatte, noch bevor ich eingestiegen bin in die Mitplanung der Gestaltung der Erde. Dann war ich hier seit Anbeginn der Erde hier immer wieder inkarniert, diese Erinnerungen sind noch sehr verschwommen. Du kannst vielleicht erfassen, was seither alles neu auf mich zugekommen ist. Die Hathoren haben mir u.a. die neue Schwingungsfrequenz, statt der Schumannfrequenz (= ca. 8 Hz) entwickeln wir uns alle, die da mitgehen wollen, auf eine Basisfrequenz von 144 Hz. Das nur als ein Beispiel von vielen, auch zu ganz unterschiedlichen Themenbereichen.
        Liebe Grüße zurück und eine schöne Zeit
        Gottfried

        Gefällt 1 Person

        1. Ich danke dir von Herzen, lieber Gottfried,

          und mein Herz hast du auch erreicht, weil ich weiß, wie tief und innig du damals schon in das Thema der Schwingung – insbesondere musikalisch – eingestiegen bist. Und ich finde es gut, sich dann nicht mehr von anderen Quellen so sehr ablenken zu lassen 💖 (wie ich es oft noch tue 😉 )

          Allerdings bedeutet die Fokussierung auf den eigenen Weg für jeden etwas anderes, und je höher jeder in seinem Gebiet schwingt (und sich erinnert), umso mehr wachsen wir als Kollektiv hinein.

          Wie schön sich nach und nach alles fügt. Ich freue mich sehr für Dich! Sei ganz lieb gegrüßt

          Emmy

          Gefällt mir

  1. Zitate: „… der Pfad des Eingeweihten besteht darin, stets nach dem höchsten Potenzial zu streben, ungeachtet dessen, was rings um ihn oder sie geschehen mag.“ und: „Sie verneigen sich vor niemandem, nur vor ihrer eigenen Göttlichkeit.“

    Gerade Letzteres ist von alles-entscheidender Bedeutung. Denn, so ‚hart‘ es auch klingt, jeder ist mit sich selbst allein. Jeder muss ganz für sich selbst… immer tiefer eintauchen, in die wahre Natur seines Seins.

    Ohne Rücksicht auf scheinbare Verluste, denn was einzig dabei ‚verloren‘ geht, ist nur der Glaube an all jene Illusionen, die stets allein uns unser bisheriges, ‚rein menschliches‘, ‚begrenztes‘ 4D/3D-Erleben bescherten.

    Diejenigen, die das jetzt wollen, befinden sich auch schon ‚auf dem Wege dorthin‘. Allen Anderen, die das im Moment (noch) nicht wollen, die ebensolche Freiheit darin gewährend… wie sich selbst.

    Meister kennen nur Freiheit, leben sie, gewähren sie, lieben sie über alles. Jederzeit und immer. ✨✨✨

    Love, mu 💜

    Gefällt 1 Person

  2. Die Zeitlinienqualität ist in direkter Verbindung mit der Intuition zu nennen., manche nennen es „Vorahnung“ wie in dem Text aufgezeigt..Die Focussierung darauf – was die die Intuition sagen will, ist ein Beherzt zugreifen.; und die Absicht beruht darauf, sich dem anzuschliessen. Die Welt verändern zu wollen, ist ein Spaß..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s