E.T.s der inneren Erde als Tor zum Erstkontakt ∞ Der 9D Arkturianische Rat, gechannelt durch Daniel Scranton, 02.05.2022

Herzlichen Dank an den Arkturianischen Rat, an Daniel Scranton und ganz herzlichen Dank an dich, liebe Rosi für die regelmäßigen Übersetzungen und das Teilen dieses und anderer wertvoller Beiträge, Botschaften und Gedanken 💖💖💖

Allerdings gab es heute für mich Unstimmigkeiten im Text, so dass ich direkt auf Daniels Seite gegangen bin und den Beitrag vom Original geholt und in der Übersetzung nachgebessert habe. Das ist keine Wertung für die immer äußerst guten Übersetzungen von Rosi! Es kann sich bei jedem etwas „einschleichen“ oder auch vergessen werden, was dann irgendwie nicht ganz passt.  Hier jedoch scheint es mir, dass Daniel selbst den Beitrag noch einmal „nachgebessert“ hat, da auch die Bilder nicht übereinstimmten.

Die Möglichkeit, die uns die Arkturiander hier aufzeigen, damit es der Menschheit leichter fällt, über den Tellerrand (als Kollektiv(!)) zu sehen, schein ein sehr guter Ansatz zu sein. DANKE für eurer Erforschen der Zeitlinien!

Ich Bin (das) Licht. Ich Bin (die) Liebe. Ich BIN (DIE) Wahrheit. Ich BIN.

Emmy

💖💖💖

Alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten wir im Vorfeld folgende Hinweise zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/)

10 Gedanken zu “E.T.s der inneren Erde als Tor zum Erstkontakt ∞ Der 9D Arkturianische Rat, gechannelt durch Daniel Scranton, 02.05.2022

  1. Ich sprach mich hier ja auch schon einmal für diesen organischeren Zugang aus… ✨✨✨

    Nicht nur, weil es der Oberflächenbevölkerung die Begegnung mit ‚Andersartigen‘ schrittweise leichter machte. Sondern insbesondere, um so als die Gesamt-Bevölkerung! GAIA’s neuen ‚Besuchern von den Sternen‘ entgegen treten zu können… die Gemeinschaft selbst-bewusster GAIANER!

    Für die ‚Sternensehnsüchtigen‘ vielleicht der längere… aber sehr viel gesündere Weg. Der wieder auflebende Kontakt mit unseren Innererde-Bewohnern bevor wir mit ‚Sternen-Besuchern‘ zusammentreffen, könnte und würde nach meinem Empfinden sehr viel zur allgemeinen Bewusstseins-Anhebung beitragen.

    Was uns im Erstkontakt mit Nicht-Gaianern sicherlich zugute käme. Meint ihr nicht auch? 😊

    Alles. Liebe. mu 💜

    Gefällt mir

    1. Soweit ich mich „erinnere“, lieber muniji,

      unterscheiden sich die Bewohner von Inner-Erde schon sehr von den Menschen auf der Erde. Nicht nur durch die nicht vorhandenen Emotionen, die die Menschen haben, sondern auch dadurch, dass sie nie „vergessen“ haben – wie es die Menschen taten und somit sind sie auch niemals so tief gefallen… können aber auch nicht die Gefühle wie wir verstehen (sie kamen mit völlig anderen Forschungsaufgaben).

      Und eigentlich haben sie sich zurückgezogen, weil die Nicht-bewussten Menschen sie verfolgt haben und sie nicht (mehr) verstehen und akzeptieren konnten.

      Durch die gechannelten Botschaften und als Teil der Boden-Crew habe ich schon den Eindruck, dass unsere kosmischen Geschwister uns näher stehen könnten (zumindest der Teil mit den menschenähnlichen Zügen), als unsere Mitbewohner auf bzw. in dem Planeten Erde…

      Wie auch immer, da sich das bewusst-Sein nun sprunghaft entwickelt, bleibt es abzuwägen, ob der größere gemeinsame Nenner zwischen unseren Mitbewohnern der Erde und uns die Erde selbst ist, die es zu behüten gilt, was Differenzen schrumpfen lassen wird.

      Andererseits werden sich die Universen eh unermüdlich ausdehnen und unseren bislang abgekapselten Planet mit in die Multi-Dimensionalität integrieren – somit empfinde ich es nicht als vorrangig, welche Gruppe sich zuerst den Menschen zeigt – sondern die Art der Schwingung (Liebe), die sie ausstrahlt und die unverkennbar von den Menschen empfangen und gefühlt werden kann.

      Liebe Grüße

      Emmy

      (Und genau dies waren schon meine Empfindungen beim Durcharbeiten dieser Botschaft).

      Gefällt 1 Person

      1. Natürlich ist das alles noch offen, liebe Emmy…

        Mein ‚Maßstab‘ ist nur nicht nur die sog. ‚Boden-Crew‘, sondern alle Menschen Gaia’s. Noch dürften für die meisten von ihnen Besucher ‚von den Sternen‘ tatsächlich noch gewöhnungsbedürftiger sein, als es möglicherweise jene für sie sein können, die Gaia sowieso bereits mit uns bewohnen.

        Allein das schon ist für mich ein starkes Argument für eine zuvorige ‚Zusammenkunft‘ mit ihnen,

        Es war ja auch schon einmal im Gespräch, dass sich Inner-Erdler der Oberflächenbevölkerung öffentlich zeigen und präsentieren sollten, damit wieder zusammenwachsen kann, was zusammen gehört.

        Denn sie sind ebenso Teil unserer gemeinsamen Menschheitsgeschichte, wie wir der ihrigen.

        Obwohl die Inner-Erdler bis jetzt noch zögern, fliegen sie immerhin oft genug über unsere Köpfe und einige Wenige leben sogar mitten unter uns… mit ‚Urlaubsphasen‘ dazwischen, um sich wieder zu regenerieren.

        Ich für meinen Teil fände es einfach schöner, wenn wir uns erst wieder mit ihnen zusammentun würden. 😊

        Sie könnten uns über Vieles in unserer gemeinsamen Geschichte aufklären zum Beispiel. Unser historischer Blick darauf ist ja mehr als nur ‚dürftig‘ und zudem in extremer Weise verzerrt… u.v.m.

        Ich jedenfalls lade sie gerne ein, sich mit mir an einen Tisch zu setzen. ✨✨✨

        Ganz ehrlich, würde Dir das nicht auch gefallen, Emmy? 😊

        Liebe Grüsse, 💜

        Gefällt mir

        1. Ich hatte gerade eine „Begegnung“ (und innerliche erneute Aufarbeitung – siehe auch Beitrag „FASZINIERT VOM UNBEKANNTEN, DR. JOE DISPENZA, APRIL 2022“) mit mir selbst! Was für geführte „Zu-Fälle“

          Gedanken über Glück und Freude von Emmy, Neuer Platz für Kommentare, ab 15.01.2020

          (das ist übrigens ein Foto von mir… 😉 )

          Und damit erhalte ich eine Art „Abschluss“ in der Entwicklung – einschließlich der nachfolgenden chaotischen Geschehnisse, die sich im Außen präsentiert haben und mich scheinbar wieder zurück brachten… und dabei handelte es sich doch nur um die nächste Schicht, die geschaut und geheilt werden sollte/wollte.

          Und wenn du mich damals gefragt hättest, lieber muniji,

          würde ich Freudensprünge in die Luft machen und hätte ohne weiter darüber nachzudenken, meine Arme und mein Herz weit geöffnet, um die Einladung auszusprechen – Inner-Erde… außerhalb der Erde… – aber Menschen AUF DER ERDE… nur zu einem gewissen Teil? Zumal auch nicht alle wirklich „menschlich“ sind, die sich uns so präsentieren wollten.

          Vielleicht dann doch die „Angst vor der eigenen Courage“… immerhin zeigt diese sich ohne mein Zutun und ohne mein Wollen ganz plötzlich, wenn ich mit einer Situation – die ich in „Trockenübung“ abgenickt hätte, konfrontiert bin. Ich möchte es nicht, dass das Herz bummert und die Knie schlottern.

          War es damals zu früh? War ich noch nicht bereit, obwohl ich bereit sein wollte. BIN ich es JETZT!?!

          So vieles weist gerade darauf hin, dass es eine weitere Stufe auf der Treppe ist, die ich jetzt wirklich bereit bin, zu nehmen. Nicht länger Neugierde ist mein Beweggrund, sondern ein innerliches Wachstum im Bewusst-Sein, welches die Dinge nun in einem sehr viel weiter-erhellten Raum zeigt.

          Es ist nicht die „Möglichkeit“, dass etwas (wie erwartet) sein könnte, sondern die tiefe Gewissheit, das es IST (trotz allem, wie etwas scheint).

          Und dies flößt mir neuen Respekt (und auch Hochachtung) ein – den ich ebenso vor mir selbst habe und den ich in dieser Form in meinem eigenen Vergessen noch nicht hatte.

          Es ist, als ob ich bewusstlos aber voller Eifer vor mich hin geplappert hatte, wie das Kind, das die Freude ahnt und dem völlig offen begegnet (bis eine gemachte Erfahrung es vorsichtiger werden lässt). Aber je bewusster es mir ist, umso mehr weiß ich, dass es geschieht und auch, dass es richtig ist. Noch überwiegt die Aufregung darüber, wie es sein wird. Aber ich fühle, dass die Freude sehr schnell dazu kommen wird, sobald alles wieder klar erkennbar ist! Und in diese Vorfreude mischt sich die Erkenntnis, dass – egal wie es kommt – immer alles richtig ist.

          Es ist der Moment und gerade ist es nicht an mir, dies schon in diesem Umfang zu überblicken.

          Ich danke dir, lieber muniji, für deine Anregungen zum tiefer Schauen.

          Emmy

          Gefällt 1 Person

    2. Ja., das Argument ist gut., denn..viele von uns, haben schon Mühe mit den „nicht Erleuchteten“ hier auf Erden.; wie(?) müsst es dann sein, wenn plötzlich Schiffe auftauchen über unseren Köpfen. Die Vorbereitung-über Hollywoodblockbuster reicht da nicht – nehme ich an. Das würden sie(die meisten Terraner) nicht verstehen, oder auf Stur schalten.; oder zur Waffe greifen – genau wie in den Hollywoodstreifen. Ich denke – die Religionsführer würden sich auch angegriffen fühlen.; soviel Konkurrenz..sie würden eine Art Sturm der Entrüstung ausbreiten.

      Gefällt mir

  2. Ich hab nur euren Austausch gelesen , liebe emmy und lieber mu…… und mir fällt gleich wieder „sowohl als auch“ ↕ein….. geführt von innen durch die göttliche Quelle….. kontaktet der eine“ so“….. die andere „so „…… ihr „zwei“ könnt ja dann berichten 😉 😀 ❤ …….und dann sind alle Leser schon ein wenig "zutraulicher"🤗 …. nach unten⬇ wie nach oben…⬆……🤩😍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s