Kein exklusiver Aufstieg | 23.01.2023 | Steve Beckow

 

Herzlichen Dank an den Blog Golden Age of Gaia und an 💖💖💖 

Übersetzung aus dem Englischen (ohne Anspruch auf Perfektion und mit Übersetzungshilfen – siehe Impressum!) von Emmy. Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

💖💖💖

Den hier geĂ€ußerten Gedanken von Steve Beckow schließe ich mich – in meinem eigenen VerstĂ€ndnis – nur zum Teil an. Er sagt beispielsweise:

„Meiner Meinung nach mĂŒssen wir uns zu einer weltweiten, bewussten und friedlichen Bewegung zusammenschließen, um der von der Spottpresse inspirierten Massenpsychose entgegenzuwirken.“

Ich befĂŒrchte jedoch, dass dies bereits viele Male probiert worden ist und auf diese Art nicht ganz funktioniert. Dazu gibt es zu viele unterschiedliche Interessen und Überlegungen, die der „globalen Agenda“ der Eliten entgegensteht. Somit ist in vielen Köpfen „global“ gleichbedeutend mit der gewollten Lenkung der wenigen Leute, die dies ĂŒber die Mehrheit tun wollten. Vielleicht wĂŒrde es im Hinblick auf den „Kipp-Punkt“ durch den sprichwörtlichen 100. Affen am ehesten funktionieren. 

Jedoch sehe ich es jetzt anders. Denn jeder einzelne Mensch ist individuell. Wenn jeder einzelne in sich selbst aufrĂ€umt und ausrĂ€umt, was veraltete Handschriften trĂ€gt und verstaubte Muster, wenn jeder dies in sich selbst noch einmal betrachten wĂŒrde, um es in liebevoller Dankbarkeit zu entlassen (Auflösung der eigenen Schatten), dann entstĂŒnde dieser leere Raum, der neu durchlĂŒftet und mit Liebe gefĂŒllt werden könnte. (Die meisten von uns haben bereits vieles gereinigt oder sind noch dabei).

Diese innere Arbeit muss ein jeder fĂŒr sich und zu seiner eigenen „Zeit“ erledigen, so dass dies alle mit inspiriert und mitzieht, die vielleicht an einer Schwelle stehen. Denn, wer sind denn „alle“ oder „die anderen“, wenn es nicht die eigene Verbundenheit ist, die sich von innen nach Außen reinigt und nicht von Außen nach innen…  

Und mit den weiteren Worten von Steve, dass wir den Aufstieg nicht „blutgetrĂ€nkt […] und mit der Absicht […], unsere Feinde zu eliminieren) [tun]“ stimme ich ĂŒberein:

„Soweit ich weiß, ist unser Aufstieg allumfassend und hĂ€ngt davon ab, ob wir das nötige Maß an Licht in uns haben, um das Leben in den höheren Schwingungen zu ertragen […] Ich habe Michael nie sagen hören, dass die reformierte Dunkelheit ausgeschlossen werden soll. Ganz im Gegenteil: alle an Bord!“

So sehe ich das auch! Alle an Bord! Es gibt ja nichts anderes, als das Hier und das Jetzt, und dies schließt alles und jedes in meiner RealitĂ€t mit ein – und somit wĂ€re (fĂŒr mich!) der Aufstieg doch exclusiv – nĂ€mlich fĂŒr mich und fĂŒr die Erfahrungen in meiner eigenen RealitĂ€t.

Ich bin (das) Licht. Ich bin (die) Liebe. Ich bin (die) Wahrheit. ICH BIN.

Emmy

💖💖💖

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrĂŒckliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzĂ€hlen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfĂ€ltig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte fĂŒr dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❀

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur VerfĂŒgung gestellten BeitrĂ€ge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

 

Kein exklusiver Aufstieg

Erzengel Michael: [Du bist] nicht in der Körperlichkeit [fĂŒr] etwas Geringeres als Vollkommenheit. (1)

Wie könnte das auf mich zutreffen und nicht auf dich?

OK, einige Menschen haben freiwillig ihr Leben riskiert, um die Kabale zu unterwerfen und die Kinder zu befreien. Aber der grĂ¶ĂŸte Teil der Lichtarbeiter hat sich nicht fĂŒr diesen speziellen, extrem gefĂ€hrlichen Dienst gemeldet. (2)

Wir wurden nicht aus den transzendentalen Reichen, in denen die Engel leben, gerufen, um irgendetwas anderes zu tun, als dieses Reich in seiner Vollkommenheit wiederherzustellen. Das ist unsere Arbeit. Wir nennen es den Aufbau von Nova Earth. (3)

Wenn wir das kollektiv erkennen und danach handeln – wie sagte W.H. Murry? Alle möglichen unsichtbaren KrĂ€fte werden uns zu Hilfe eilen? (4) Die Himmlischen, die Galaktiker, die Allianz – sie alle erwarten von uns, dass wir aktiv werden.

Was wirklich auf die Wiederherstellung des Friedens gerichtet sein muss. Meiner Meinung nach können unsere VerbĂŒndeten unsere Absichten lesen und werden uns nicht so stark unterstĂŒtzen, wenn unsere Absichten böse oder rachsĂŒchtig wĂ€ren. Sie wĂŒrden uns nicht zugrunde gehen lassen, aber ihre UnterstĂŒtzung dĂŒrfte ihre Grenzen haben.

Meiner Meinung nach mĂŒssen wir uns zu einer weltweiten, bewussten und friedlichen Bewegung zusammenschließen, um der von der Spottpresse inspirierten Massenpsychose entgegenzuwirken. (5) Ich werde diese Bewegung nicht anfĂŒhren. Meine Arbeit liegt im Schreiben.

Letztendlich werden wir ĂŒber die Reichweite des Konflikts hinaus aufsteigen. Wir werden das nicht blutgetrĂ€nkt und mit der Absicht tun, unsere Feinde zu eliminieren. (6) Wir werden dies in Liebe und MitgefĂŒhl fĂŒr alle, die leiden, tun.

Soweit ich weiß, ist unser Aufstieg allumfassend und hĂ€ngt davon ab, ob wir das nötige Maß an Licht in uns haben, um das Leben in den höheren Schwingungen zu ertragen – wenn nicht sogar davon zu profitieren. (7) Ich habe Michael nie sagen hören, dass die reformierte Dunkelheit ausgeschlossen werden soll. Ganz im Gegenteil: alle an Bord!

Fußnoten

(1) Erzengel Michael: Ihr seid nicht inkarniert, um entfernt zu werden, weder durch zugefĂŒgte noch durch eingebildete oder erschaffene [KrĂ€fte]. [Du bist nicht in der Körperlichkeit, um etwas weniger als Vollkommenheit zu erreichen. (Erzengel Michael in einer persönlichen Lesung mit Steve Beckow durch Linda Dillon, 5. Februar 2016).

(2) Das bedeutet nicht, dass wir nicht auf die Straße gehen sollten, um diejenigen zu unterstĂŒtzen, die die Kabale zu Fall bringen.

(3) Siehe:

(4) „Bei allen Handlungen der Initiative (und der Schöpfung) gibt es eine elementare Wahrheit, deren Unkenntnis zahllose Ideen und großartige PlĂ€ne zunichte macht: dass in dem Moment, in dem man sich definitiv verpflichtet, sich auch die Vorsehung bewegt.

„Alle möglichen Dinge geschehen, um einem zu helfen, die sonst nicht geschehen wĂ€ren. Ein ganzer Strom von Ereignissen geht von der Entscheidung aus, die alle möglichen unvorhergesehenen Ereignisse, Begegnungen und materielle Hilfen zu unseren Gunsten auslöst, von denen sich kein Mensch hĂ€tte trĂ€umen lassen, dass sie ihm zustoßen wĂŒrden.“ (W.H. Murray, Die schottische Himalaya-Expedition, und Johann Wolfgang von Goethe).

(5) Und jemand anderes muss uns in Massenmeditationen, Massengebeten und Massendiskussionen anleiten.

(6) Ja, unsere StreitkrĂ€fte rasen in die Gefahr und vergießen Blut. Aber nur so viel, wie nötig ist, um den Gegner zu unterwerfen, im Namen des Friedens.

(7) Matthew Ward erklÀrt:

„Die Erde nĂ€hert sich Schwingungsebenen, in denen das Licht so intensiv ist, dass alle, die sich dem Licht verweigert haben – diejenigen, die wir als dunkel bezeichnen, nur um ihren Mangel an Licht anzuzeigen – sterben werden.

Das mag unangemessen hart klingen, aber es handelt sich nicht um ein „göttliches“ Urteil oder eine Strafe – es ist einfach die Physik, die das Leben in diesem Universum regelt, dass Körper, denen das Licht fehlt, in diesen höheren Schwingungen nicht ĂŒberleben können. Kurz gesagt, all jene, die furchtbare ZustĂ€nde verursacht haben, werden verschwinden.“ (Matthews Botschaft, 23. April 2011.)

Matthew definierte diese erforderliche Ebene einmal als Reflexion ĂŒber ein anstĂ€ndiges Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s