Susan ~ Spiritimalltag ~ „Begegnung?“ 14.11.2020

Das war ja eine wirklich sehr interessante „Begegnung“ für dich, liebe Susan und wieder DANKE ich dir von Herzen, dass du sie so „hautnah“ hier mit uns teilst… 🙏

.

Wohl so manche unserer Beziehungen wird jetzt wahrlich noch einmal auf den Prüfstand gebracht… Eine mitunter sehr subtile Gratwanderung, die wir da – jeder auf seine Art und Weise – JETZT gehen… Manchmal haben wir auch die Kraft solche – von dir gerade hier beschriebene – Begegnungen und Einladungen anzunehmen… manchmal eben nicht… Bloß gut, so finde ich, dass wir uns selbst schon so gut vertrauen können… den Sinn solcher Begegnungen spüren wir wohl häufig erst im Nachhinein… 😉

.

Mit Sicherheit, liebe Susan, hatten deine Gastgeber – genauso, wie du es sagst… „einen wunderschön nostalgischen Nachmittag.“ … 👍

.

Im übrigen, wen wundert es wohl… 😊 … solche Art „Begegnungen“, die kenne auch ich sehr gut… 😉 Heute weiß und fühle ich da schon recht gut… kann ich das jetzt… geht das jetzt, was da gerade von mir gewünscht wird… und möchte ich das JETZT überhaupt…

.

Wie gut doch, dass uns, unser liebendes und so sensibles Herz, da ein ganz wundervoller Freund und Helfer ist…

.

Und mein Herz und meine Seele sagen mir jetzt… Willkommen im Leben… Hier und JETZT… und…

.

Ich bin dann mal wieder „w wie weg“… 🙋‍♀️

.

Liebste Wochenend-Grüße

Elke 💜

spiritimalltag

Ich erhielt einen Anruf von einem weitläufigen Bekannten, mit dem ich gelegentlich beruflich zu tun hatte. „Meine Frau und ich wollen trotz der Kontaktbeschränkungen unsere Kontakte pflegen und auch weiterhin Bekannte einladen. Hättest du Lust, zu uns zum Kaffeetrinken zu kommen?“ Ich war überrascht und erstaunt. Einerseits, weil wir nicht sooo eng miteinander sind und andererseits, weil solche Einladungen wirklich gerade Seltenheitswert haben. Ich sagte zu und ging an einem sonnigen Novembernachmittag durch einen Stadtteil, den ich mag, aber in dem ich sehr selten bin. Ich genoss den Spaziergang in einer langen herbstlichen Allee, an die ich viele Kindheitserinnerungen habe. Meine Gastgeber freuten sich über meinen Blumenstrauß und das Kaffeekränzchen begann. Zuerst bot der selbst gebackene Pflaumenkuchen noch Gesprächsstoff. Mir wurde erzählt, wer die Pflaumen schenkte, welche Pflaumen-Bezugsquellen mit der Zeit weggebrochen waren und welches Rezept verwendet wurde.

Dann waren wir schon ganz rasant in der Kindheit meines Bekannten angelangt…

Ursprünglichen Post anzeigen 320 weitere Wörter

💖 Frag uns doch-Team, „Netzfund“ 12.11.2020 💖

Diese kleine Geschichte, die Katharine Hepburn als Erinnerung aus ihrer Kindheit erzählt hat, hat mich gerade sehr berührt, so dass ich sie heute sehr gerne teilen möchte. Herzlichen Dank an jeden Menschen 💖, der im entscheidenden Moment sein eigenes Vergnügen hintenanstellt, um anderen zu helfen... und damit sich selbst die größte Freude schenkt - ich … Weiterlesen 💖 Frag uns doch-Team, „Netzfund“ 12.11.2020 💖

Susan ~ Spiritimalltag ~ Dunkle Nacht der Seele, 08.11.2020

Na, liebe Susan, da hattest du ja ganz heftige Herausforderungen zu durchleben – und dies, wahrlich auf den verschiedensten Ebenen!! … Ich würde sagen, super gemeistert und ein ganz großes Dankeschön an dich, dass du deine Erfahrungen hier wieder so tief, mit– und nach-fühlbar aufgeschrieben hast!

.

Das berührte mich gerade sehr! Da dürfte wohl rundherum sehr viel Heilung geschehen sein!

.

DANKE FÜR DEIN DA und SO SEIN, liebe Susan! 🙏

.

Liebste Grüße
Elke 💜

spiritimalltag

Heute möchte ich eine „Nacht neben der Spur“ beschreiben. Auch das gehört zum Leben. Ich ging nach einem ganz entspannten Tag am Mittwoch ganz ausgeglichen und müde ins Bett. Rollte mich auf die Seite und wollte sanft ins Reich der Träume gleiten. Aber da zog plötzlich ein krampfartiger Schmerz durch den Unterbauch, die linke Seite entlang. Hm. Ich war ratlos. Hatte ich etwas falsches gegessen? Nein. Gesundes, vegetarisches, selbst gekochtes Essen gab es, welches sicher schon längst verdaut war. An kurzen Arbeitstagen habe ich Zeit zum Kochen, da zaubere ich mir immer leckeres Essen. Der Schmerz pochte und pochte, zog mal mehr nach unten und mal mehr zum Rücken. Es könnte die linke Niere sein? Durch den ständigen unangenehmen Luftzug im Bus könnte ich mir da etwas verkühlt haben. Ich versuchte es mit Wärme, wickelte mir meine Alpaka-Decke um den Bauch. Es pochte und krampfte weiter, nicht so sehr, aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 988 weitere Wörter

Platz für Kommentare, ab 09.11.2020 und Herbstliche Impressionen

Mit diesen herbstlichen Impressionen vom Wochenende möchte ich sehr gerne an dieser Stille der Bitte von Emmy nachkommen und hier einen neuen "Platz für Kommentare" bereitstellen... 🌞 Fühlt euch eingeladen mich ein kleines Stück durch diesen wundervollen Wald zu begleiten. 🍂 Nehmt wie immer gerne hier - an diesem "Platz für Kommentare"- auch die Möglichkeit … Weiterlesen Platz für Kommentare, ab 09.11.2020 und Herbstliche Impressionen

Der Fluss der Energie (Chris Fox)

Chris schreibt sehr offen, ohne etwas Schönzureden und ich denke mir so ein ums andere Mal... nun gut, das ist ja gut und schön, doch wie gelingt es mir, dies so umzusetzen, ohne "aus Versehen" blöde Gedanken zu denken??? Kann es sein, dass ich auf einer Super-Trouper-Überholspur etwas von mir auf der Strecke gelassen habe... … Weiterlesen Der Fluss der Energie (Chris Fox)

Waldspaziergang ~ 04.11.2020

Ein kleiner Gruß aus dem herbstlichen Wald von heute... 🌞 Ein paar leckere Pilze haben sich uns freudig angeboten… Wer kann da schon nein sagen… das Mittag-Essen für den kommenden Tag … es ist bereits da… 🙏 DANKE für diesen schönen Spaziergang und die reichliche Ernte… Welch wundervolles Stückchen Erde das doch ist... 🤗 Na … Weiterlesen Waldspaziergang ~ 04.11.2020

Platz für Kommentare, ab 04.11.2020, Vertrauen, Humor und Liebe…

(Foto von Traugott Ickeroth-Blog) Ich musste sooooooo lachen, als ich dieses Bild bei Traugott Ickeroth auf dem Blog gesehen habe, so dass ich mich kurzfristig entschlossen habe, einen neuen Platz für Kommentare einzustellen...  Post 1332 vom 10. Mai 2018 Q sagte: Patrioten: Das, was Ihr lernen werdet, sollte Euch nicht nur erschrecken, sondern Eure Entschlossenheit … Weiterlesen Platz für Kommentare, ab 04.11.2020, Vertrauen, Humor und Liebe…

Waldspaziergang 02.11.2020

Bei diesem herrlichen Wetter heute, zog es meinen Mann und mich natürlich auch wieder raus in die Natur. Ein paar herbstliche und sonnige Eindrücke, möchte ich gerne heute noch mit euch teilen. 🍁🍂🌞 Die Baumfreunde lassen grüßen und erfreuen sich, wie wir der herbstlichen Sonne... 🍂🌞 Dieses Fleckchen Erde liebe ich sehr... 😊 Welch lichtvolle … Weiterlesen Waldspaziergang 02.11.2020

Susan ~ Spiritimalltag ~ Existenzielle Frage: Wer lockt denn nun down?, 29.10.2020

DANKE, liebe Susan… auch heute wieder… so liebevoll und menschlich nachvollziehbar, der Beitrag aus deinem ALL-Tag. „Wer lockt denn nun down?“ Das kann man/frau wohl laut sagen! Wie schön, dass sich deine Frage dann doch noch – für dich, deine Bibliothek und zur FREUDE ALL deiner be-GEIST-erten Leser – klären konnte.

.

Passend vielleicht hier auch die kleine Geschichte „Wichtiger denn je!“, die auf Hanne´s Webseite zu lesen ist…

https://hanneweb.wordpress.com/2020/10/29/wichtiger-denn-je/

.

Also nie die Geduld und Hoffnung aufgeben und das GANZE, versehen mit etwas Humor, tiefstem Vertrauen, Mitgefühl, LIEBE und dem Wissen darum, wer wir wirklich SIND!

.

DANKE, liebe Susan, dass du da bist! 🙏

.

Dir und allen schon mal ganz herzliche Grüße in das bevorstehende Wochenende!

.

In LIEBE und VERBUNDENHEIT MIT ALLEM WAS IST
Elke 💜

spiritimalltag

Gestern war nun wieder DER TAG. Die politische Macht kam zusammen, um ein kleines, gemeines Virus bekämpfen zu wollen. Ein Lockdown schien wieder mal das einzig wahre Mittel zu sein. Wie würde es diesmal ausgehen? Um 16 Uhr hörte ich erstmals die Nachrichten im Radio. „Gastronomie, Hotels, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sollen im November geschlossen bleiben.“ Peng. Da trifft es wieder mal diejenigen, die mit ausgefeilten Hygienekonzepten sehr vorsichtig agieren und den Menschen schöne Erlebnisse in dieser tristen Zeit bereiten. Gastronomie – na super. Den schon für den 88jährigen Geburtstag meines Onkels für nur fünf Personen bestellten Tisch im Lieblingsrestaurant können wir also canceln. Da feiern wir lieber zu Hause und stecken uns dort gegenseitig an. Ohne Feier geht nicht, mein sehr einsamer Onkel freut sich schon so sehr darauf. „Kultur- und Freizeiteinrichtungen?“ Oh Schreck, das ist ja auch meine Bibliothek? Sofort klickte ich mich in den Corona-Newsticker von NTV, der…

Ursprünglichen Post anzeigen 673 weitere Wörter

Warum ich einen Kommentar gelöscht habe und mein Weg über die WingMakersVisionen – Auszug – Emmy, 29.10.2020

Gestern habe ich etwas getan, was ich nach Möglichkeit vermeide, solange kein "Troll" oder eine böse Absicht dahinter steckt, sondern in meinen Augen eine tiefe innere Überzeugung von jemandem. Ich habe einen Kommentar gelöscht - es handelte sich in diesem Fall nicht direkt um eine Kommentierung, sondern um ein eingestelltes Video mit einer Agenda - … Weiterlesen Warum ich einen Kommentar gelöscht habe und mein Weg über die WingMakersVisionen – Auszug – Emmy, 29.10.2020