Platz für Kommentare, ab 26.10.2020, wenn die Wildgänse ziehen…

Wildgänse_Foto_Emmy

(Foto von Emmy)

Seele baumeln lassen… nichts denken… mit dem Wind, der Sonne und dem Meer (eins) fühlen… weil… ich BIN.

Schnell ging der Sommer vorbei – gefühlt war es noch schneller als sonst – ein Ver-RÜCKTes Jahr… eine Zeit, die uns in jedem gelebten JETZT etwas NEUES zeigte und noch zeigt.

GOD SPEED, heißt es dieser Tage liebevoll von der FdL 💖

…genießen wir die Show – so gut es eben in jedem JETZT möglich IST!

***

Dies ist ein neuer „Platz für Kommentare“ 

Hier kann jeder, der möchte, seine Anregungen, Informationen, Hinweise und weitere Inspirationen im liebevollen Austausch miteinander teilen.

Auch heute möchte ich mich bei DIR dafür bedanken, dass DU ein Stück weit meinen Weg mit mir teilst, dass sich unsere Wege begegnen, kreuzen und bereichern. DANKE für DICH und DEIN ganz genau SO-SEIN ❤

Ich BIN die Liebe. Ich BIN das Licht. Ich BIN die Wahrheit. Ich BIN der Frieden. Ich BIN FREI! Ich BIN AUF DER BRÜCKE DES REGENBOGENS.

💖💖💖

In Liebe erwachen  ❤ Ich BIN…

… Emmy

💕💞💕

 

Alle Leser dieses Blogs und der hier zur Verfügung gestellten Beiträge bitten wir im Vorfeld folgende Hinweise zu beachten: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/)

40 Gedanken zu “Platz für Kommentare, ab 26.10.2020, wenn die Wildgänse ziehen…

  1. PS: Grad sah ich, dass das war ein wahr ist. Und zugleich überrascht mich die Inspiration, dass das H in wahr wohl jene Heiligkeit oder auch Heilung ist, welche das Göttliche dem war oder auch gewesenem hinzufügt hat. ❤ Könnte doch sein?

    Gefällt 2 Personen

    1. 💖😘💖 „H“ – wie Wa“H“r-Heit(erkeit)… ich tippe mal, liebste Luxus, dass damit die innere WaHrheit gemeint ist ❤ ❤ ❤ Denn diese wird wieder unverfälscht und rein zurück in die Herzen finden und große Freude und Heiterkeit – was auch soviel wie Befreiung und ein tiefes, inneres Aufatmen bedeutet – mit sich bringen.

      Danke für deine Inspiration… 💖😘💖

      In Liebe

      Emmy

      Gefällt 3 Personen

    1. „Sanfte Geburten“ sind nur möglich, wenn zuvor Abwehrmechanismen zwischen den Geschlechtern-also Mann und Frau abgebaut wurden Die Zeugung ist ein Einzelfall und als solches einzigartig.; jedes Bewusstseinsepos ist daraus entstanden.. Im vorgeburtlichen Kanal lieb(t)en wir uns selbst.; in der Reise – auf die Erde zu kommen, bedarf es Umsetzungswillen – und Entscheidungskraft.

      Die Liebe fließt in einer Woge aus Dankbarkeit dahin..

      Liken

    1. und:

      “ Es ist immer nur der Zweitglaube ,der scheinbar hilft .Heisst….ganz kurz : Wenn Sie glauben ,daß Sie ein Trottel sind und sie finden dann irgendwelche Taktiken und Techniken ,wo Sie gegen dieses Trottelsein anglauben können, also einen 2. Glauben irgendwo aufbauen können……dann können Sie den 1.Glauben manchmal um einen Teil reduzieren.
      Nur ,wenn Sie die Glauberei ganz generell hinterfragen ,dann merken Sie…

      DA IST ÜBERHAUPT KEIN TROTTEL 😉 😀 ❤

      dann brauchen Sie den 2. Glauben auch nicht. Und dann sind Sie

      ALS MENSCH HIER

      der garnix davon weiß ,daß irgendetwas an ihm trottelig ist."

      Wer sich angezogen fühlt…..ich finde….eine ziemliche geniale Methode….. und man/frau kann sogar den Onkel Verstand mitnehmen und "gut nutzen" 😀 ❤

      Liken

      1. Hi Dakma 🙂

        Ich schätze Volker ebenfalls sehr. Meine(!) Art über genau das Gleiche zu ’sprechen‘ wie er ist nur eine etwas andere. Ich weise seit Jahren auch immer nur darauf hin, was wirklich ist und geschieht, um auf diese Weise (vielleicht) auch ein Bewusstsein dafür zu wecken, für das was-wir-wirklich-sind.

        ‚Das, was übrig bleibt’… wie Volker es nennt, und genauso wenig wieder mit einem neuen ‚Titel‘ versieht, wie ich. Weil wir uns dessen was wir wirklich sind, nur g e w a h r sein können. Sind wir es… dann ist da auch immer diese innere stille Leichtigkeit des sich Grund-los Wohlfühlens, von dem Volker immer spricht.

        In diesem Interview mit ihm wird das überdeutlich… einmal anschauen lohnt sich also ganz sicher. 🙂

        LG – mu

        Liken

        1. natürlich….lieber mu…. WIRALLE werden und dürfen DIE WIRKLICHKEIT in einer anderen Farbpallette zum Ausdruck bringen…..

          und wie war das Biblische ,das du letztens zitiertest ?….

          „zu Gottes Wohlgefallen“

          Dakma

          Liken

          1. Hi Dakma 🙂

            Ich ‚wage‘ jetzt einmal etwas, in Anlehnung an euer ‚Gottesgespräch‘ auf ‚Platz für Kommentare‘:

            Jeder hat ja offensichtlich seine ganz individuelle Definition davon, was ‚Gott‘ ist und was nicht. Sofern im Bewusstsein des Betreffenden überhaupt eine Idee von ‚Gott‘ vorhanden ist. Doch wenn ‚Gott‘ tatsächlich nur genau ’s o ist und nicht anders‘, was ist dann mit allen anderen Ansichten über ‚ihn‘?

            Diese nehmen für sich ja ebenso in Anspruch, genau zu wissen, ‚Gott‘ sei ’so und nicht anders’… entsprechend ihren(!) Ansichten über ‚Gott‘. So haben wir also einfach ‚viele Leute‘ mit vielen ‚Ansichten‘, richtig?

            Angenommen nun, wir nähmen jetzt einmal alle denkfähigen Wesen heraus aus diesem Universum. Wieviele ‚Gottes’vorstellungen, sprich wieviele ‚Götter’… ‚gäbe‘ es dann darin noch?

            Mir ist klar, von welcher ‚Warte‘ aus ich das Gesamtgeschehen in diesem Universum gerade betrachte, und vielleicht wird hier überhaupt keiner meiner kurzen Betrachtung auch nur ein Mal ‚folgen‘ wollen.

            Auch finden sich in meiner Betrachtung ein paar ‚Codes‘ eingebettet, die nicht ‚direkt‘ ausgesprochen werden können… aber jedem offenbar werden, der sich einmal nur für einen Augen-Blick darauf ein-lässt.

            Wer das nicht möchte, kann meinen kurzen ‚Ausflug‘ ja einfach vergessen… 😉

            mu 🦁

            Liken

                1. es gibt „ein Gewahrsein inmir und ummich“…..es gibt „einen Ort des grundlos wohlfühlen“…..es gibt eine beginnende Wahrnehmung einer „liebendigen Stille“…..

                  das/der/die….

                  durch nichts verändert wird…

                  das ist eine beginnende Wahrnehmung von „GOTT“ für mich…..

                  daß „ich“ DAS! „bin“…… kann ich(noch?) nicht sagen,fühlen…..

                  ich kann darin „ruhen“……

                  und

                  diese Ruhe ist in mir…..

                  und manchmal kann ich es wahrnehmen….und dann bin ich wieder anderweitig beschäftigt 😉 …

                  Gefällt 1 Person

                  1. und….beginnend… diese Erlebnisse ,daß das ,was ich in mir befriede….befreundliche……mir friedlich und freundlich im Außen begegnet…..

                    ALSO IST ES WOHL AUCH IM „ANDEREN“……

                    es gibt jedoch noch „Baustellen“….so wie ich Chris antwortete….

                    Liken

                  1. Zitat:
                    „Hier beziehen wir uns auf das Wissen, dass ihr und alle andern Quellenenergie seid, was bedeutet, dass ihr bedingungslose Liebe seid und als bedingungslose Liebe die Realität erschafft, die ihr erlebt.“

                    Liken

                    1. lach… 😀 …eine erfolgreiche Mitschöpfung : mein Lieblingscafe brauch im November einfach nur die Überstunden abbauen…alle waren fröhlich…. ich mußte niemand „retten“ 😉 😀 ❤ ..

                      Liken

                2. Ich fragte mich gerade….was da noch „im Weg steht“…..vielleicht noch ein Rest des katholischen Glaubens….“wie anmaßend“ und noch ein Rest „Verantwortungsangst“…..wieviel Macht….und „ja“ ….jetzt fällt es mir ein…. „diese Kraft einmal mißbraucht zu haben“….. könnte noch im Weg sein…

                  Liken

                  1. Hm… und doch ist, dass da vielleicht ’noch etwas im Weg steht‘ auch nur ein geglaubter Gedanke; ‚Anmaßung‘ lediglich ein Vorwurf, deine ‚Kleinheit vor Gott‘ nicht zu ‚achten‘; ‚Verantwortungsangst‘ unangebracht, denn die Verantwortung für Dein Erleben ist sowieso schon immer allein die Deine; Scheu vor machtvollem Sein ebenso, denn nie wirst Du ‚machtvoller‘ sein als Du es jetzt bist und immer warst; ‚Mißbrauch von Kraft‘ nicht wirklich möglich, da alle Erfahrung Ge-brauch von Kraft ist, um der reinen Erfahrung jedes nur erdenklichen ‚Seins‘-Zustandes des Einen willen, in unbegrenzter Vollständigkeit.

                    Des Einen, das Du bist. Weil da nichts ‚Anderes‘ ist, ‚außer‘ Dir, dem Einen immer Seienden. 💖

                    Wat sachste nu..? ‚Dakma‘. (*schmunzel*)

                    Alles… Liebe. ‚mu‘ ✨💜✨

                    Liken

                    1. ja….so ähnlich waren schon die Antworten „meines inneren mu 😉 ❤ "…..bis auf eine ,die verstehe ich nicht:

                      "Anmaßung‘ lediglich ein Vorwurf, deine ‚Kleinheit vor Gott‘ nicht zu ‚achten" ?????

                      ich versuchs mal selbst .

                      Ich darf also in die Wahrnehmung wechseln…. dasselbe wie Gott zu sein….und gleichzeitig den Teil von mir achten ,der "ihm" gegenüber klein ist ……

                      ist es so gemeint?

                      Dakma

                      Liken

                    2. das wäre dann….. transformierte Demut….die Unvollkommenheit der Begrenzung des menschlichen Auftritts….in 3D?…. als vollkommen anzusehen….weil als Ausdruck MEINERSELBST…. erwünscht erlaubt gespielt…..

                      NICHTS würde mehr übrigbleiben ….NICHTS mehr außerhalb MEINER Anerkennung ,Liebe und Würdigung….. als jeweils EINES MEINER KINDER….. Schöpfungen…

                      Gefällt 2 Personen

                    3. WOW, liebe Dakma,

                      damit hast du mir soeben eine Gänsehaut (spontane Erkenntnis) beschert:

                      „NICHTS würde mehr übrigbleiben ….NICHTS mehr außerhalb MEINER Anerkennung ,Liebe und Würdigung….. “

                      WOW! DANKE!

                      Gefällt 1 Person

                    4. Die Anerkennung der Demut und Achtung „vor Gott“ hätte auch ihren/seinen Platz ,in der Betrachtung ,daß ICH ALS DIE GÖTTLICHE QUELLE…….. ALLES….zur Verfügung stelle…..also ALLES MEINE SCHÖPFUNG/POTENTIAL IST….

                      ich….jedoch….als „Dakma“ in Ehrfurcht vor dieser unendlichen Fülle stehe….und mich entscheiden muß/darf….welchen „Teil“ davon „ich“ beleuchte und in die Wahrnehmung bringe….jedoch in steigem GEWAHRSEIN….daß dies zwar aus Gottesstoff gemacht ist….GOTT SELBST jedoch IMMER GRÖSSER IST….in seiner ALLUMFASSENHEIT…..

                      Gefällt 2 Personen

                    5. ja… ❤ …. lach…..liebe emmy… da hab

                      ICH "mich" wohl gerade "selbst" überrascht …..

                      und jetzt weiß ich auch nicht mehr ,was ich groß oder klein schreiben soll….

                      Gefällt 2 Personen

                    6. Liebe Dakma 💖

                      „Ich darf also in die Wahrnehmung wechseln…. dasselbe wie Gott zu sein….und gleichzeitig den Teil von mir achten ,der „ihm“ gegenüber klein ist ……

                      Hm, zunächst einmal würde ich sagen, dass was Du ‚darfst‘ und ’nicht darfst‘ sowieso immer DEINER ganz alleinigen Entscheidung unterliegt… denn da BIST, in Wirklichkeit, ja NUR DU, soweit ‚das Auge reicht‘.

                      Soviel dazu, aus meiner Sicht.

                      Ok. Ich sagte oben: „‚Anmaßung‘(ist) lediglich ein Vorwurf, deine ‚Kleinheit vor Gott‘ nicht zu ‚achten‘.“

                      D.h. wenn D u es ‚in deiner Kleinheit‘ wagst, Dein Haupt nicht de-mütig vor dem ‚Antlitz Gottes‘ zu senken und Dich stattdessen sogar als Eins(!) mit dem Einen zu wissen… ‚verdienst‘ Du damit den Vorwurf der unrechtmäßigen Anmaßung gegenüber ‚Gott‘.

                      Gleich, ob Du diese Vorstellung übernommen oder Dir einfach nur selber ausgedacht hast… solange D u ihr glaubst, wird sie Dich auch immer gestreng an Deine sog. ‚Kleinheit‘ erinnern… mit ‚mahnendem Zeigefinger‘.

                      So hat man es Dich gelehrt, Dich und Viele Andere.

                      Doch Du bist das EINE selber… weil Du gar nichts ‚Anderes‘ sein kannst! Du kannst es vor Dir selbst verleugnen, wohl wahr, und Dir auch ein-bilden, ‚weniger-als‘ oder ’nur‘ ein kleiner ‚Teil von Dir‘ zu sein. 😉

                      Doch mal ehrlich, wie wolltest Du das wirklich ‚anstellen‘, Dakma? Gleichermaßen könntest Du z.B. deinen rechten kleinen Zeh zu einem ‚Teil‘ deines Körpers erklären und dann sagen: „Das allein bin ich.“

                      Selbst ein Körper besteht, gegen jeden äusseren Anschein, nicht aus ‚Teilen‘, sondern ist immer EIN GANZES.

                      ‚Von Kopf bis Fuß‘. 😊 Wahr oder nicht?

                      mu – ✨💜✨

                      Liken

                    7. ich verstehe….du hast es doch anders gemeint , mu…..

                      dennoch gelang ES MIR ja ….weiterfühlend….weiterdenkend….. „groß“ und „klein“ nicht mehr trennen zu können….. 😉 😀

                      DANKE! ….die starken einfliessenden Energien verändern kontinuierlich die SELBSTwahrnehmung…..ich nehme an 😉 ….. ich werde bald bestätigen können….. was du vermittelst…..und viele andere mit mir….

                      Dakma ❤

                      Liken

                    1. Heilkünstlerin(..) ist auch ein großer Anspruch.; aber dafür(!) ist das Intenet ja auch da., um „zu heilen“, über die Fernbeziehiehung Lehrer-Mensch; respektive..Klient. Für alles gibt es einen Platz und festehende Regeln gibt es ja nicht.

                      Liken

                    2. weiter und weiter gedacht und gefühlt…..sind wir ALLE stetig Heilfrequenz füreinander…..mal nährend mal triggernd…online wie offline… wenn der Mensch es fühlen und nutzen kann und möchte…

                      Liken

  2. Schein und SEIN :

    Zitat:

    „In diesem Zusammenhang kann ich daher auch nur immer wieder darauf hinweisen, dass die harten freiheitsberaubenden Maßnahmen sämtlicher “Regierungen” nicht den Schein in uns erwecken sollten, dass doch alles auf einen Abgrund zusteuert, denn DEM IST NICHT SO!!!“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s