IHR SEID IMMER IN GOTTES GEGENWART, DENN ES GIBT KEIN ANDERSWO ! ~ Saul, gechannelt durch John Smallman

Auf die Übersetzung dieser Botschaft von Saul durch John Smallman habe ich schon ein wenig „gewartet“ und FREUE mich, dass ich sie jetzt noch – bevor wir gleich zu uneren Kindern losfahren – noch bei Yvonne Mohr „gefunden“ habe… DANKE, ihr Lieben… das war alles wieder einmal „perfekt“ würde ich mal sagen!

„Viele – und es ist eine täglich zunehmende Anzahl – von euch erkennen, dass sich diese trennende Denkweise ändern muss, und werden sich der enorm kreativen Möglichkeiten bewusst, die ihnen zur Verfügung stehen, wenn sie einander ohne vorgefasste Meinungen oder negative Urteile aufmerksam und liebevoll zuhören.“

Ohne weitere Worte möchte ich die Botschaft hier noch an euch weiterleiten… Wer mit den Worten von Saul in Resonanz geht… der wird sie finden!

 

In LIEBE und VERBUNDENHEIT

Elke 💜

Alle Leser dieses Blogs möchten wir  – bei allen hier zur Verfügung gestellten Botschaften und Beiträgen – bitten, im Vorfeld auch die Hinweise aus dem Impressum zu beachten! Vielen Dank!


IHR SEID IMMER IN GOTTES GEGENWART,
DENN ES GIBT KEIN ANDERSWO !

Saul, gechannelt durch John Smallman

 

Indem bezüglich der Korruption in hohen Positionen täglich neue Informationen an die Öffentlichkeit gelangen, öffnen sich die Menschen viel leichter für die Auffassung, dass sie im Grunde geschlafen und geträumt haben und dass die „Schatten-Seite“ des menschlichen Kollektivs seit Äonen alles dafür tut, die Menschen gegeneinander auszuspielen, indem sie ihr Empfinden für die Unterschiede zwischen ihnen selbst und anderen verstärkt und sie davon überzeugt, dass diese Unterschiede schlecht seien und ihnen schaden könnten. Viele – und es ist eine täglich zunehmende Anzahl – von euch erkennen, dass sich diese trennende Denkweise ändern muss, und werden sich der enorm kreativen Möglichkeiten bewusst, die ihnen zur Verfügung stehen, wenn sie einander ohne vorgefasste Meinungen oder negative Urteile aufmerksam und liebevoll zuhören. Es muss eine Integration eurer Licht- und Schatten-Seiten stattfinden  – individuell und innerhalb der Nationen –  und ihr beginnt dies nun zu erkennen, und indem ihr die Absicht fasst, nur zu lieben, was auch immer geschieht, macht ihr es möglich. Das ist ein ausgezeichneter Grund zum Feiern!

Ihr glaubt möglicherweise, es sei völlig unangebracht, in diesen verwirrenden und so beunruhigenden Zeiten zu feiern, aber ich möchte euch daran erinnern, dass ihr durch das Feiern eure Lebenskraft und euer Energiefeld stärkt und den Fluss der Liebe in und durch eure Herzen intensiviert. Dadurch könnt ihr euch mit weit mehr Leichtigkeit auf die Freude und den Frieden in eurem Innern einlassen – die immer präsent sind, die jedoch oft ignoriert oder vermieden werden, wenn ihr eure Aufmerksamkeit auf die Ablenkungen des Nachrichtenzyklus und der sozialen Medien und eure dann folgende Angst ausrichtet. Indem sich so viel Aufmerksamkeit von so vielen Menschen auf die negativen „Was-wenn“-Möglichkeiten richtet, die von den gegenwärtigen Nachrichtenzyklen noch verstärkt werden, wird das allgemeine Niveau eurer Energiefelder geschwächt, was zu Angst, Wut, Depression und Krankheit führt. Feiern ist unerlässlich, denn es erhebt und inspiriert alle, die daran teilnehmen, und es hilft euch, euren Weg durch das Labyrinth der Verwirrung zu finden, das die COVID-19-Pandemie verursacht hat.

Ihr seid alle die geliebten Kinder Gottes – und Sein Wille ist, dass sie in Frieden und Freude leben -, die gegenwärtig in einen Traum oder Alptraum versunken sind, aus dem sie erwachen müssen. Ihr erwacht, und in diesem Augenblick erleben viele jenen beunruhigenden und oftmals verstörenden Zustand, der häufig in den Momenten vor dem Erwachen auftritt. Momente, in denen ihr an einem seltsamen und unwillkommenen Ort zu sein scheint, aus dem es scheinbar keinen Ausgang gibt. Tatsächlich ist dieser Zustand der Ausgang, er ist der Moment vor dem Erwachen in die Wirklichkeit. Während ihr ihn erlebt, kann er endlos erscheinen, und wird sich dann – wie Morgennebel – auflösen und die Sonne (LIEBE!) durchscheinen lassen.

Ihr seid keine verlorenen und aufgegebenen Heimatlosen in einem fremden Land, ihr seid die heiligen Kinder Gottes, die einen Traum haben, aus dem zu erwachen sie nicht vermeiden können. Der Traum – oder Alptraum – kann euch den größten Teil der Zeit dazu verleiten, zu glauben, dass er real sei.  Er ist es nicht!  Die Wirklichkeit, in der ihr eure ewige Existenz habt, ist ein Zustand, in dem ihr in jedem einzelnen Moment – im JETZT, dem einzigen Moment, dem ewigen Moment, in dem alles Sein kontinuierlich und ohne Unterbrechung geschieht -, unendlichen Frieden und unendliche Freude erfahrt.

Darum:  Feiert!  Geht täglich nach innen, in jenen heiligen inneren Zufluchtsort, der in jedem von euch vorhanden ist, und erlaubt der Liebe, eurer wahren Natur, die immer in euch präsent ist, euch zu umarmen. Sie wartet nur auf eure Erlaubnis. Und eure Erlaubnis bedeutet einfach nur, absolut jedes negative Selbsturteil über eure Wertigkeit, über euren Selbstwert aufzugeben, jeden Glauben aufzugeben, dass ihr ein unwürdiger Sünder wärt, und jedes andere Gefühl aufzugeben, das euch glauben machen könnte, ihr wärt unwürdig, in der Gegenwart Gottes zu sein.

Ihr seid immer in Gottes Gegenwart, denn es gibt kein Anderswo!  Erkennt diese göttliche Wahrheit einfach an und nehmt freudig die Göttliche Umarmung an, statt Sie ängstlich abzuwehren, indem ihr versucht, euch von eurer Unwürdigkeit zu überzeugen.  Wie könnte irgendeine Schöpfung Gottes Seiner Liebe unwürdig sein? Dieser Zustand ist nicht möglich, darum FEIERT in der göttlichen Versicherung, dass ihr voll und ganz jedes Geschenks würdig seid, das Er euch machen will.

Viele von euch, die Eltern sind, wissen, dass sie ihren Kindern niemals Liebe verweigern könnten, darum ist es verrückt, euch auch nur vorzustellen, dass Gott euch Seine Liebe verweigert. Öffnet euch für Seine Liebe und erlaubt euch, zu erwachen!

In inniger Liebe, Saul.

 


Channelings:
John Smallman mit Jesus und John Smallman mit Saul
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/john-smallman/ihr-seid-immer-in-gottes-gegenwart-denn-es-gibt-kein-anderswo–saul

58 Gedanken zu “IHR SEID IMMER IN GOTTES GEGENWART, DENN ES GIBT KEIN ANDERSWO ! ~ Saul, gechannelt durch John Smallman

  1. (Zit.): „Die Wirklichkeit, in der ihr eure ewige Existenz habt, ist ein Zustand, in dem ihr in jedem einzelnen Moment – im JETZT, dem einzigen Moment, dem ewigen Moment, in dem alles Sein kontinuierlich und ohne Unterbrechung geschieht – unendlichen Frieden und unendliche Freude erfahrt.“

    * * *

    Im Vergleich zu dem, was im Moment wohl noch Viele auf Erden erleben, erscheint diese Beschreibung unseres natürlichen Zustands ebenso Vielen wahrscheinlich noch… als einfach nur ‚utopisch‘. Wahr hingegen ist, dass der bisherige ‚menschliche Albtraum‘ den absoluten Sonderfall im Universum darstellt.

    Wo eine vergleichsweise kleine Gruppe erfahrener, mutiger Wesen sich dazu bereit erklärte, durch ihr eigenes exemplarisches Beispiel für ALLES INTELLIGENTE LEBEN IN DIESEM UNIVERSUM… die Grenzen der Selbst-Vergessenheit in ihrer größtmöglichen Tiefe auszuloten… u n d(!) durch ihr bewusstes Wiederauferstehen aus diesem Zustand den finalen Beweis für die unzerstörbare Existenz allen LEBENS zu liefern.

    Sie krönen ihre Wiederauferstehung, indem sie etwas vollbringen, das zuvor noch nie geschah: Als eine gesamte planetare Gruppe m i t ihren Körpern wieder ins vollbewusste Einheits-Bewusstsein zurückzukehren.

    In welchem wir alle uns unserer zeitlos-ewigen Existenz im EINEN… als das EINE SELBST bewusst sind. In immer zutiefst innerem Frieden und unendlicher Freude… mit uns selbst. ✨💖✨

    mu – ⭐💜⭐

    Gefällt 4 Personen

      1. thanks 😀 ❤

        ich fand es garkein "video-error";-) …..passend zu den Worten über das GÖTTLICHE IN UNS ALLEN…..durchstrahlte das Licht das Video und die Persönlichkeit trat etwas in den Hintergrund….

        ich fand es "goldrichtig untermalt" 😀

        ich hab zwar nicht jeden Satz verstanden….. jedoch…denke ich… die Essenz….

        eine Frage :

        Zingdad bezieht sich ja sogar etwas mehr auf die 6. Dimension als erlebte Verankerung im Göttlichen…..wo ist der Übergang zur 5. Dimension?

        Dakma

        Gefällt 1 Person

        1. Hallo Dakma 😊

          Bitte, falls es Dir wichtig genug ist, befasse Dich noch einmal mit Adamu’s Erläuterungen zu ‚Dimensions & Densities’/’Dimensionen und Dichten‘. Im Video spricht er von ‚Densities‘, nicht von Dimensionen.

          Das 6.-Dichte-Selbstgewahrsein ist jenes, in welchem Alles als nur EINES… einschließlich Deiner Selbst, nicht nur ‚gedacht‘, sondern tatsächlich auch bewusst wahrgenommen wird.

          (Traditionell verbunden mit der Bewusstseinsebene des sechsten menschlichen Chakra, dem sog. ‚3. Auge‘.)

          ‚Oneness‘-Bewusstsein eben… ✨💖✨

          Während ‚Dichten/Densities‘ also eher mit deinem eigenen, grundlegenden SELBST(!)-GEWAHRSEINS-GRAD zu tun haben, geht es bei Dimensionen/dimensionaler Wahrnehmung darum, wie viele Dimensionen der ‚äusseren‘ Wirklichkeit Du gleichzeitig überblickst.

          Der Zusammenhang zwischen beiden besteht darin, dass DU je umfassender DEIN SELBST-GEWAHRSEINS-GRAD ist… DU DIR DEINER SELBST auch in umso mehr Di-mens-ionen als GLEICHZEITIG TÄTIG GEWAHR BIST.

          Ich wiederhole an dieser Stelle einfach mal einen Satz, den ich schon früher an anderer Stelle einmal zum Besten gab:

          „DU BIST ebensowenig nur ein ‚Teil‘ des Ganzen, wie ein Baum nur ein ‚Blatt‘ ist.“

          mu – ⭐💜⭐

          Liken

      2. was mir noch einfiel während des Videos:

        Gestern ist mir ganz klar geworden , daß ich mir diese zwei Zeitlinien….. „sich um die anderen kümmern“ und „sich um sich selbst kümmern“ sehr hautnah als Thema in der Familendynamik erschaffen habe…. auf der psychologischen Ebene fand ich die Einordnungen „empathisch“ und „narzistisch“ hierfür…..

        Schmerzlich wurde mir mehr und mehr klar…… daß BEIDE Wege nicht wirklich SELBSTERFÜLLEND sind….und wie BEIDE WEGE manipulativ unterstützt werden….sowie zingdad auch darauf hinweist..

        Finden beide ZU SICH SELBST zurück….. ERFÜLLEN SICH WAHRHAFTIG INSICH SELBST….HEILEN BEIDE…

        UND

        der Sprung

        aus der psychologischen Ebene in die Rückverbindung mit dem Göttlichen INJEDEMEINZELNEN und das Erkennen des Göttlichem IMANDEREN….. ALS EINS…

        in die spirituelle , energetische Heilung…..

        steht an..

        Erstaunlicherweise ….mithife der EE Michael-Meditation gestern…..heißt es aber WIRKLICH…. DAS JEDER/JEDE IN SEINER UREIGENEN SEELENENERGIE ANKOMMT…..eine richtig richtig gesunde Trennung…..um Einheit erleben zu können….

        kein Mischmasch….

        was nur eine weitere Versuchung ist….. die ebenfalls mit vielen Verdrehungsangeboten sich zeigt…. besonders für Paarbeziehungen…..

        und auch….. das Verlorengehen in Schwärmereien der „Lichtwirker-Szene“….in der man/frau den Boden verlieren kann (und wohl auch soll….aus bestimmter Sicht)…

        soweit erstmal…

        Dakma

        Liken

    1. „In welchem wir alle uns unserer zeitlos-ewigen Existenz im EINEN… als das EINE SELBST bewusst sind. In immer zutiefst innerem Frieden und unendlicher Freude… mit uns selbst. ✨💖✨“

      Ich fände es mal wichtig, wenn die Theorie mal „wahr“ werden würde und nicht immer mal wieder wie eine „Karotte“ vor der Nase rum baumelte, zumal die Karotte schon so „erreicht“ erschien, bevor sie nun wieder in solch weite Ferne entschwunden ist, so dass mir kaum etwas anderes übrig bleibt, als meine einzige Hoffnung, die mir jetzt noch verbleibt, doch im Außen auf die Patrioten und die Freiheitsbewegung zu setzen. Meine innere Arbeit scheint dafür jedenfalls gerade nicht mehr auszureichen.

      Oder ich stehe mal wieder am unteren Rand der Brücke… kralle mich fest, um nicht ganz runter zu stürzen.

      Ich finde, es ist an der Zeit für die echte Wahrheit – JETZT!

      Liebe Grüße

      Emmy

      Gefällt 1 Person

        1. Liebe Gabriele,

          ich danke dir von Herzen ❤ !!!!!

          Jedoch hilft mir das Video gerade nicht weiter, weil ich nicht glaube, dass ich gravierende Fehler in der Vergangenheit gemacht habe, so dass ich diese unbedingt festhalten und ändern wollte. Im Gegenteil, damit war und bin ich mittlerweile mit mir und mit meiner Familie im Reinen, dazu habe ich in den vergangenen Jahren schon vieles klären und reinigen können.

          Und ich möchte für mich selbst die Verantwortung übernehmen und diese nicht abgeben! Und genau das ist mein momentanes "Problem", welches genau mit dieser aktuellen Gegenwart zu tun hat und mit jedem neuen Tag, den ich mich in die Hot-Spots der Großstadt hinein bewege. Es sind die Gängeleien, die massiven Hinweise und Strafen und Vorschriften zum Tragen einer Maske! Von früh bis spät schallt es über alle Bahnhöfe inklusive der Drohungen von massiven Strafen und Polizeipräsenz. Und genau das scheint mir mit jedem neuen Tag schlimmer, da ich das Gefühl habe, dass es die Menschen "abstumpft" und für sie "normal" werden lässt. Sie beugen sich wie die Schafherde, von der in Kirchen oft die Rede ist. Also fühle ich es ganz genau anders herum. Es ist nicht mein Ziel "andere" für das, was ich getan oder nicht getan habe, geradestehen zu lassen. Ich weiß nicht, wie ich das besser ausdrücken kann. Ich möchte auch nicht von anderen "gerettet" werden, sondern ich möchte selbst meinen Teil in Liebe und für die Liebe beitragen.

          Hielte ich mich aus der Großstadt fern, dann hätte ich keinerlei "Probleme" in meiner eigenen kleinen, meist heilen Welt. Jedoch würde es mir meine Freiheit zur eigenen kreativen Entscheidung beschneiden. Damals waren noch mehrere Menschen, die sich weigerten, solchen Gehorsam gegenüber einer Staatsgewalt zu zeigen. Doch jetzt bin ich fast die einzige, die sich noch immer mit Händen und Füßen gegen diese Bevormundungen wehrt. Das ist es, was mich aktuell – im Jetzt und Hier – zermürbt. Viele jüngere Menschen haben die Älteren damals gefragt, wie sie nicht mitbekommen konnten, welche Gräueltaten während der Kriege an Menschen durch das Regime verübt worden sind und die jüngeren haben ihnen nicht geglaubt, das sie nichts gewusst hätten. Ich habe das Gefühl, dass die jüngeren Menschen nun massiv die Fehler wiederholen, ohne selbst weiter zu denken, als willenlos unnützen Vorschriften und Befehlen zu folgen. Sie scheinen nicht die Verantwortung für sich selbst übernehmen zu wollen. Andererseits wird ihnen ja genau das erzählt, dass sie durch das Tragen Rücksicht auf andere nehmen würden und "Schweine" seien, wenn sie das nicht täten. Warum denken sie nicht selbst weiter?

          Ja, das zermürbt mich, auch weil ich mich da nicht in diese gefühlten Ungerechtigkeiten hinein fügen werde. Und jeder neue Tag, an dem sich die Menschheit noch nicht weiter bewegt hat in Richtung Aufwachen, zermürbt mich noch mehr. Deshalb meine momentane Ansicht, dass sich die Dinge gerade nur durch aufgewachte, selbstbewusste Menschen, die für sich, die Menschheit und ihre Rechte einstehen, zum besseren ergeben kann. Plötzlich nutzen mir keinerlei Theorien oder Philosophien mit schönen erstrebenswerten Worten. Und deshalb stehe ich hier und kämpfe an jedem neuen Tag neu für die Wahrung der Rechte der Freiheit und Selbstbestimmung aller Menschen als glückliche Familie vereint und nicht geteilt.

          Ich habe jetzt schon mein verlängertes Wochenende. Das heißt, ich sammle neue Kräfte, gehe zurück in die Liebe und ins Vertrauen (bin unterwegs nicht den ständigen Durchsagen ausgesetzt). Mit jedem neuen Tag kommt die Hoffnung zurück, dass es sich weiter bewegt und dass die Scharlatane erkannt, gerichtet und therapiert werden. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die Menschheit und die Erde endlich wieder frei sein werden. Dafür stehe ich.

          Mit viel Liebe

          Emmy
          ❤ ❤ ❤

          Liken

          1. Liebe emmy

            hier in diesem Posting von dir:

            https://emmyxblog.wordpress.com/2020/10/14/es-geht-wirklich-um-euch-selbst-schopfungs-energien-gechannelt-durch-brenda-hoffman/

            scheint mir die Verbindungsschnur zwischen deinem und Gabrieles Blickwinkel…..:

            Ich habe darunter geschrieben ,daß sich der Inhalt für mich rund anfühlt…..

            ….was jedoch für mich grad nicht wirklich gemütlich ist….da steht etwas von vertiefter Selbstliebe drin……von vielleicht „altem Haß“….ob nun aus Täter-oder Opfererleben….

            und somit „innerer Arbeit“

            es ist für mich nicht mehr wichtig , ob man es Sünde nennt oder ob es Seelenanteile sind ,die in vergangenen Leben abgespalten wurden…..

            ES WILL IN UNS BEREINIGT WERDEN….

            und solange ich mich im Außen oder mit irgendwas noch im unreinen fühle…..es eine Anspannung in mir gibt….etwas mich noch nicht in Ruhe und Frieden sein läßt….

            gilt es HINZUSCHAUEN…. HINZUFÜHLEN..

            sowie in dem Text für die Pioneere der ersten Welle angeraten wird….

            Ich habe ganz sicher auch keine großen Fehler in diesem Leben mehr aufzuräumen…..jedoch ,wenn ich ganz fein hinschaue…..was mich immer noch irritiert…… und fordert…..weiterzuschauen……

            dann hab ich Hinweise….

            die vielleicht auf eine ganz alte Geschichte hindeuten….

            und WO NOCH MEIN JOB IST….. zu integrieren….

            Ich nenne es nicht Sünde…..und ich muß auch nicht gerettet werden…..

            NUR MEINEN JOB DER INTEGRATION machen….

            soweit meine Gedanken…

            herzlichst

            Dakma

            Gefällt 1 Person

            1. „und solange ich mich im Außen oder mit irgendwas noch im unreinen fühle…..es eine Anspannung in mir gibt….etwas mich noch nicht in Ruhe und Frieden sein läßt….

              gilt es HINZUSCHAUEN…. HINZUFÜHLEN..“

              Ja, liebe Dakma, ich versuche das wirklich zu verstehen. Warum scheint niemand sonst eine „Anspannung“ mit diesen Restriktionen und Bevormundungen einer korrupten Politik und Regierung zu haben – außer mir? Ist es nicht wichtig, gezwungenermaßen in eine vorgegebene Meinung und Denkweise manipuliert zu werden, in einen einheitlichen „Menschenbrei“ geführt zu werden? Warum nehmen es so viele Menschen hin? Warum wollen sie nicht selbst bestimmen, ob sie das Ding tragen oder nicht? Was ist mit den Kindern, die jetzt schon von Kleinauf traumatisiert, gegängelt und gehorsam gemacht werden? Stört das niemanden außer mir (und den Patrioten und neu aufwachenden Aufklärern). Aus welchem Grund sollte das, gegen das ich mich zur Wehr setze, weil es meinen eigenen (göttlich gegebenen!) freien Willen beschränkt, nur mit meinen eigenen Aufgaben zu tun haben, die noch nicht angeschaut und bereinigt/entlassen worden sind? Was ist mit anderen Menschen, interessiert es sie nicht, ob sie manipuliert werden, oder hat das wirklich und einzig und alleine nur mit mir zu tun?

              Ich verstehe es immer noch nicht. Warum Menschen, die vorgeschriebene Masken tragen, anspannungsfrei alles machen, was vorgegeben ist oder glauben sie nur, dass sie damit kein Problem haben, weil sie eben nicht betroffen sind, also jeden Hot-Spot meiden.

              „Martin Niemöller über Gemeinschaft
              Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

              https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_martin_niemoeller_thema_gemeinschaft_zitat_9331.html

              Also ja – ich fühle mich damit sehr im Unreinen – und NICHT NUR wegen mir!!!!! Wie gesagt, ich könnte auch wegschauen und mich hineinfügen in die Schaf-Herde… doch ist es das wert, wenn niemand mehr hinschaut und jeder es einfach laufen lässt, weil es „ihn ja nicht selbst betrifft“???

              Ja, es tangiert mich. Und mein intensives Nach-Innen-Gehen und Bereinigen, damit es sich im Außen ändert, hat dann wohl alles erst noch verschlimmert. Dann werde ich wohl noch eine weitere „Ehrenrunde“ drehen.

              Ich hatte doch einmal darüber berichtet, dass ich zu Beginn meines Aufwachprozesses zwei Gestalten in einer dunklen Gassen begegnet bin und geglaubt habe, dass sie mich überfallen wollten. Es war Nachts und ich war ganz alleine dort und sah nur, dass sie bereits auf mich lauerten. Trotzdem wollte ich „mein Recht“ in Anspruch nehmen, den von mir gewählten Weg entlang zu laufen und nicht aus Angst vor einem möglichen Überfall umkehren oder einen anderen Weg wählen. Ich hielt meine Handtasche fest in den Händen und überlegte in Gedanken meine Taktik der eigenen Verteidigung. Ich wäre damals lieber gestorben, als klein beizugeben. Als ich die beiden Gestalten erreichte, stellten sie sich mir in den Weg – ich war so angespannt, dass ich nur auf ihren Angriff wartete, selbst zum Gegenschlag bereit.

              Doch statt des erwarteten Angriffs, fühlte ich mich in ihre Mitte genommen und es floss eine unendliche, unbeschreibliche, alles einhüllende, liebevolle Energie (und helles, wärmendes Licht) zu mir (und ich glaube, dass das, was Gabriele im Wald beschrieben hatte, vielleicht ein ähnliches Gefühl gewesen sein könnte – ob die Energie ähnlich gewesen ist, weiß ich natürlich nicht). Denn für mich war das eine Art Weckruf und in meinem Inneren änderte sich danach sehr viel, so dass mein zu diesem Zeitpunkt aktuelles Außen sehr viel liebevoller im Umgang mit jedem Menschen geworden ist. Seitdem habe ich meine Umgebung als sehr liebevoll und angstfrei empfunden. Fremde Menschen lächelten sich an, unterhielten sich freundlich und gingen Wege stückweit gemeinsam (mit mir). Das ist jetzt durch die auferzwungenen Masken nicht mehr länger möglich.

              Trotzdem hatte ich heute eine sehr nette Begegnung mit drei jungen Frauen in der U-Bahn, was mir wieder Hoffnung gegeben hat, dass es sich vielleicht doch bald wieder bessern wird.

              Um so intensiver treffen wieder die schärferen Verboten/Verordnungen/Strafen, die sich ab heute über die Menschen ergießen sollen…

              Liken

              1. Ganz sicher stehst du mit deiner Wahrnehmung doch nicht alleine……wir sind uns hier doch darüber grundsätzlich einig…… und ich meinte auch nicht , DASS NUR DU DAS IM INNEREN KLÄREN MÜSSTEST….

                eher so ,daß du auch die Kraft dazu hast ,wenn du in einem äußeren hot-spot gefordert bist…..

                mein hot-spot ist halt mehr auf Gefühle und Innenwelt gefordert….

                ABER/UND…. deine Erinnerung an die dunkle Gasse ,die sich verwandelte….UND deine angedeutete Begegnung mit den 3 jungen Frauen…..

                bestätigen mir , was wirklich meine Intention war…. für dich…. für mich….

                ALLES GUT….. ES LÄUFT….

                UND

                WIR SIND FÜREINANDER DA….

                ohne SICHSELBST aus dem Blick zu verlieren…

                und

                DAS IST EINSSEIN

                GELEBT

                DANKE , EMMY! ❤

                Liken

              2. Liebe Emmy,

                Zit.: Ich verstehe es immer noch nicht. Warum Menschen, die vorgeschriebene Masken tragen, anspannungsfrei alles machen, was vorgegeben ist oder glauben sie nur, dass sie damit kein Problem haben, weil sie eben nicht betroffen sind, also jeden Hot-Spot meiden.

                Hm? Warum tragen Menschen im Fasching gerne Masken? Weil sie mal etwas anderes sein wollen, als sie sind oder sich fühlen.

                Warum „verordnet“ uns die Regierung Masken (und steigt auch nicht davon herunter). ? Weil sie Angst haben vor dem WAS WIR SIND.

                Wir hinterfragen (zu mindest ein Teil von uns) alles was sie in ihrer Panikmache verordnen und das fürchten sie.
                Sie fürchten uns wie „der Teufel das Weihwasser“ und sie wissen, dass sie uns genau damit treffen.
                „Haltet die Klappe“ sagt für mich die Maske aus.
                Ich nehm den NMS dort wo mir nichts anderes übrig bleibt, ich will ja weiter leben, aber bei aller Liebe und Güte,
                ich halte und werde auch weiterhin meine Klappe NICHT halten, wenn etwas für mich nicht passt. Auch mit der Maske nicht! Vielleicht muss ich manchmal etwas lauter meine Meinung vertreten, aber die Maske kann mich nicht hindern DAS auch weiterhin zu tun.
                Niemand sieht zur Zeit den Mund wenn man lächelt, dafür müssen jetzt unsere Augen das Lächeln um so stärker weitervermitteln.

                Und auch ich weiß, dass meine geistigen Begleiter immer an meiner Seite sind und dafür bin ich unendlich dankbar und fühle mich verbunden.

                Alles Liebe ❤
                Sophie
                in Liebe und Vertrauen in unser Sein (trotz allem 🙂 )

                Gefällt 1 Person

                1. oder/und…. die Menschen ,die die Masken tragen machen es seltenst „anspannungsfrei“….sie machen es aus Angst und Unsicherheit und versuchen „das Richtige zu tun“…..

                  und ,wenn sie aggressiv einen nicht-Maskenträger „angehen“ tun sie das meist auch aus Angst……

                  usw usw…..

                  die meisten haben „das Herz am rechten Fleck“…..jedoch es ist total überlagert von Angst und Trauma und Manipulation….

                  Ich finde , daß ist sehr wichtig ZU SEHEN….. und ,wenn wir ehrlich nach innen blicken….kennen wir das alles….egal wo wir grad stehen….

                  ich denke….wir können das alle noch alles in uns finden…..

                  zum verstehen….

                  nicht um mit dem Fokus dort hängenzubleiben…..

                  ….zum integrieren“…..

                  erweitern….

                  erlösen….

                  heilen….

                  bis dieser Traum sich ganz aufgelöst hat…

                  Dakma

                  Gefällt 1 Person

                  1. lach…. auf diese erstaunliche Wortkombi bin ich schonmal gestoßen….

                    „bis sich der/das ganze TRAUM(A) …….aufgelöst hat…..

                    nun aber ab….. Birthday und wundervolle neue junge Menschen warten…. ZUM AUFTANKEN IN NEUER ERDE ENERGIE…. 😀 .D .D

                    Gefällt 1 Person

          2. Liebe Emmy, du kannst dir überhaupt nicht vorstellen wie gut ich dich verstehe, versuche jetzt seit Stunden tippe und habe noch nicht mal mit dem wesentlichen begonnen, doch ich schicke mal den Anfang, obwohl der zu dem was ich sagen möchte noch überhaupt nichts aussagt

            Liken

            1. Ich schätze mal das dies sehr lange wird und wahrscheinlich etliche Schreibfehler hat, ist mir aber nicht wichtig und ich hoffe euch auch nicht.
              Habe überhaupt keine Ahnung wo ich beginnen soll,
              ach könnten wir blos zusammen sitzen, es würde aus mir nur so heraussprudeln, aber gut dann tippe ich eben mit meinen Einfingersystem so vor mich hin.
              Noch nie in meinen Leben habe ich nur einen Blick in die Bibel getan, geschweige sie in der Hand gehabt und Kirche war eh tabu, also wusste ich von den ganzen nur was mir im Religionsuntericht (habe ich meistens geschwänzt) erzählt wurde oder die Jesusfilme die Ostern im Fernsehen laufen, ok die haben mich immer sehr berührt, aber das war es dann auch schon mit Jesus/Gott.
              Ich habe es zwar schon erzählt, aber es gehört nochmal hier rein, sonst wäre es nicht vollständig.
              Mein ganzes Leben ein Chaos, es begann schon mit drei Jahren und zog sich bis zu meinen 34 Lebensjahr hin und da war so ziemlich alles dabei, nun wie bei vielen anderen eben auch, doch dann lernte ich einen Mann kennen und ich hatte ettliche, war zu der Zeit zum 2 mal verheiratet doch dieser gab mir das Gefühl nach dem ich mich immer sehnte, ich liess mich scheiden und heiratete ein 3 mal, das Glück dauerte 10 Jahre und er verstarb ohne irgend welche Vorzeichen innerhalb von Minuten beim Abendessen, ja das war dann das itüpfelchen auf dem ganzen.
              Da war klar, schluss-aus-vorbei ich kann und will nicht mehr, ich plante gut meinen Tod, das auch alles geregelt ist schrieb meinen Kindern und Eltern einen Abschiedsbrief(sie sollten wissen, das es mir nun gut geht und wir uns ja wieder sehn)und es war ein innerlicher Zug ja ein regelrechtes Fest, zu wissen das bald alles vorbei ist und ich ewig vereint mit meinen Mann auf Wolke.. bin.
              Vorab ich hätte tod sein müssen, normalerweise kann dies nicht überlebt werden (die Einzelheiten möchte ich euch ersparen), aber was ist schon normal, nach den ganzen Klinik und Klapseaufenthalten war ich nun wieder zuhause und es war mir so klar das mit dem sterben kann ich vergessen, denn es würde wieder nicht klappen, egal was für eine Methode ich gewählt hätte (aus heutiger Sicht GOTT SEI DANK).
              Ich wurde erst im Internet und danach mit Büchern zu Jesus/Gott geführt und es war eine herrliche Zeit, leider sind die Gefühle zu den damaligen Erlebnissen verblasst, ich weis sie Gedanklich noch doch nicht mit dem fühlen, 2 der Erlebnisse möchte ich erwähnen um sie später noch einmal mit hinein zu bringen, denn zu der Zeit war mir nicht klar was da passierte.
              Das erste mal ging ich mit meinen Hund im Wald spazieren und aus dem Nichts überkam mich eine Liebe (obwohl dieses Wort Liebe überhaupt nicht passend ist, aber ich habe kein anderes), egal wo ich meinen Blick hinrichtete ich war so verlieeeeeeeeeeebt was ich sah, es wurde so schlimm und nicht mehr aushaltbar, das ich mich, wenn es nicht aufgehört hätte, kopfvoraus auf den Boden geschmissen und mit den Fingern nach unten gegraben nur um alles zu umarmen, unbeschreibbar und unaushaltbar, ich ging wochenlang immer wieder an die Stelle, weil ich dachte es kam von da, doch es passierte nicht mehr.
              Das zweite mal schaute ich mir meinen Lieblingsfilm Jesus von Nazareth an und wieder aus dem Nichts überkam mich dieses unbeschreibliche Gefühl, nur dieses mal dauerte es etwas länger, es war so wunderbar und trotzdem nicht auszuhalten, hätte es nicht aufgehört wäre ich daran wirklich gestorben, da waren noch etliche wunderschöne Erlebnisse aber anderer Art, doch diese zwei sind sehr wichtig und ich werde sie später nochmal erwähnen.
              Ich wollte immer mehr und so erfuhr ich vom Einheitsbewusstsein-Selbst-Ich bin selbst Gott-Alles ist ein Traum u.s.w., ich las über 300 Bücher von den ganzen“erleuchteten“ (Nisargadatta-Krisnamurti-Tolle-Osho-Ramana-Balsimkar-Parston-………………), alles was ich im Internet finden konnte, sämtliche Channlings, Meditationen von der harten Sorte und ja ich hatte auch hier „schöne Erlebnisse“, ausserkörperliche Erfahrungen, begegnungen mit anderen Dimensionen und Wesen die sich als meine Schutzengel ausgaben, Wesen die mich manchmal behutsam manchmal forsch abholten und auf andere Welten mitnahmen, ich war so begeistert und fasziniert von dem ganzen, doch irgendwann wuchs wieder der Wunsch nach meiner Erleuchtung und nicht nur irgendwo rumreisen wo ich nicht bleiben konnte.
              Wieder völlige Konzentration auf dieses musste ich feststellen, alles was mir als Fortschritt vor die Füsse geworfen wird sind nur Karotten
              UND DIESEN ERSTEN TEIL SCHICKE ICH JETZT AB UND WERDE WEITER TIPPEN BIS MIR DIE FINGER RAUCHEN UM EUCH DAS WICHTIGSTE, DAS JETZT ERST BEGINNT ZU ZEIGEN

              Gefällt 1 Person

                1. Zitat:

                  #048 Gott ist die Spülmaschine

                  mit Romen Banerjee

                  In allen Erscheinungen innerhalb und außerhalb von uns ist Gott – in der Natur genauso wie in der Spülmaschine. Wenn wir das Wesenhafte aller Erscheinungen erkennen, Gott in allem sehen, dann befinden wir uns im magischen Raum – dort, wo alles möglich ist und wir quasi gottgleich wirken können. Wenn wir unsere Schöpfermacht an Gott abgeben, dann erleben wir den Aufstieg vom magischen Raum in den Raum der Wunder und Gnade. Dann verlieren wir uns nicht mehr in den Erscheinungen und Prozessen. Wir müssen uns nicht mehr anstrengen. Wir erleben tiefe Entspannung und Frieden in dem einen Gott und seinem einzigen Sohn, durch den er Welt geworden ist.

                  Romen spricht über den Grundkonflikt zwischen männlich und weiblich, zwischen Natur und Technik und stellt anhand dieses Konfliktes dar, warum die Hierarchie ein gottgegebenes Ordnungsprinzip darstellt. Wenn wir uns dort einfügen, dann beenden wir die Isolation, rücken an unseren Platz und erfahren Entspannung und Glücksfähigkeit.“

                  Liken

                  1. „bin gespannt….auf morgen…..“

                    schlaft alle recht recht gut…..denke gerade an ein paar Worte meiner Lieblings-CD :

                    ……. das Schweigen wird das Licht entzünden……“

                    ✨✨✨

                    Liken

              1. Ok, ich habe schon gesehen, es wurde vorsichtshalber dagegen gewirkt, aber trotzdem werde ich mein angefangenes auch beenden, denn wenn nicht auch die andere Seite gehört wird, kann es nicht gewusst werden.
                Die letzten Jahre folgte ich den Worten von Andreas Müller/Karl Renz, die sehr schön verpackt sind und deren Kern ist (es gibt nur das Eine ungetrennt und alles andere ist Traum/Einbildung und der dies versteht ist das eingebildete Ich das sich als Ich bin erlebt).
                Das leuchtete mir ein, denn es bedeutete das alles nur so sein konnte wie es eben ist, da es ja nur das Eine gibt das so als Traum erscheint, ich konnte mich damit abfinden, das dieses eingebildete traumartige Ich sich entweder auflöst(Erwachen) oder halt nicht.
                Doch dann kam Corona, die Menschen voller Angst – ich cool ist ja das Eine als Traum aber nicht lange, mein Stresspegel stieg rasant an obwohl ich am Land mit grossen Grundstück umgeben von Wälder wohne und eigentlich so gut wie nichts von den Regelungen mit bekomme. Ich wurde so wütend über die ganze verarsche der Regierung und die Blindheit der Bevölkerung(eingeschlossen meiner Nachbarn), schloss mich dann den Querdenkern an um mich zumindest mit gleichdenkenden auszutauschen, dort wurde man von der Gegenseite als Rechts-Gefahr für die Menschheit und und und beschimpft, ich fühlte mich wie in einen Irrenhaus wo nur Blinde den Abgrund entgegen laufen und das Vorhaben der Regierung nicht sehen können und auch nicht wollen, meine innere Ruhe war zerstört-ich war ein Vulkan kurz vor dem Ausbruch.
                Schaute bei YouTube und Fernsehen nur noch Tier-und Naturdokus, um nichts mehr von dieser ganzen Lügerei was die Nachrichten brachten, sehen und hören zu müssen.
                Und da war plötzlich auf YouTube auf der rechten Leiste von Filmvorschläge Jesus von Nazareth mein damaliger Lieblingsfilm, hervorstechend denn er passte absolut nicht zu den anderen Filmen und es wurde mir buchstäblich warm ums Gemüt, eine/meine harte Stimme wollte mich davon abhalten diesen Film wieder zu schauen, doch da war noch dieses zarte leise Gefühl für diesen Film und ich schaute ihn mir an.
                Die ganzen Einzelheiten danach lasse ich jetzt weg, da ich sie nicht für wichtig empfinde ausser das wieder etwas zartes-leichtes zu spüren war.
                Also meine Antennen wurden wieder auf Jesus/Gott ausgerichtet und ich wurde auch sehr gut geführt, immer wieder bekam ich zu hören wie wichtig es sei die Bibel das Wort Gottes zu lesen, oh du Liebe Zeit das war nun gar nicht was ich wollte und nach langen hin und her bestellte ich mir eben eine, der Schock war gross beim ersten reinsehen und mir war klar das es nichts für mich ist, natürlich dachte ich das nur.
                Aber egal was ich nun versuchte mir wurde immer wieder die Bibel vors Auge gehalten und ich schlug sie dann widerwillens einfach irgendwo auf, was ich da las gefiel mir überhaupt nicht es dreht sich alles um die Sünde, schlug einfach weiter hinten dann weiter vorne auf, aber immer wieder das gleiche „SÜNDE SÜNDE SÜNDE“ und das passte überhaupt nicht zu dem Bild was ich von Gott hatte plötzlich ein Sünder vor dem doch so liebenden Gott zu sein, denn wenn es so wäre würde er mich ja so lieben wie ich bin, also machte ich mich wieder im Internet auf die Suche, doch komischerweise fand ich jetzt nicht mehr diese Seiten der bedinungslosen Liebe Gottes, sondern „SÜNDE“ und das alles in der Bibel zu finden sei.
                Es kostete mich eine riesen Überwindung das zu verdauen und trotzdem nicht wieder in mein „altes Wissen“ rein zu fallen.
                Was ich ab jetzt schreibe, ist gelesenes und nach Antwortflehende Offenbarung, ich kann es aber nicht mehr auseinanderhalten da es ineinander fliesst und deshalb schreibe ich einfach drauf los, es ist eigentlich eine Stichpunkt-Kurzgeschichte, denn der wo hört und umdreht muss es sich selbst offenbaren lassen und den Weg der Freiheit gehen.
                Gott schuf alles, alles ist sein Geschöpf, auch ich,
                er schuf Engeln, darunter Luzifer er war perfekt und mit einen freien Willen bestückt, doch er wollte gleich und sogar über Gott seinen Schöpfer stehen und began im Himmel eine Revolte gegen Gott zu starten und so wurde er und seine Anhänger(Engel) auf die Erde verbannt bis zum Tage des Gerichts(das 2 kommen Jesus)
                Adam und Eva kennt wohl jeder die Geschichte, sie waren Gottes Geschöpfe und liessen sich von der Schlange(Luzifer) mit den Worten
                „Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esset, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist.“
                verführen, um gegen Gottes einziges Gebot zu verstossen, obwohl sie das Paradies hatten und auch sie wurden aus dem Himmelreich geworfen auf die Erde
                Die ganze Entwicklung der Menschheitsgeschichte muss man nicht lesen, man braucht sich nur auf der Welt umschauen und sieht selbst.
                Vergleicht man nun wie damals Adam und Eva von Luzifer getäuscht wurden mit der Aussage
                „sie bräuchten nur von dem Baum zu essen und würden sehen das sie gleich mit Gott wären“,
                ist es heute nichts anderes mit der Aussage und den ganzen Lehren
                „werde dir bewusst-wache auf und du weist das du Gott selbst bist“
                wenn es nun damals Luzifer war der Adam und Eva täuschte, wer ist es dann heute der das wiederholt versucht nur in ein anderes Gewand gekleidet.
                Gott hat die Macht zu erschaffen was immer er will und genau so schnell kann er es wieder zerstören und es wäre im nicht zu verdenken dieses ganze Geschöpf Erde zu zerstören, doch es scheint im etwas daran zu liegen und deshalb hat er Jesus erschaffen, der für alle Sünden der Menschen (auch meine und deine) am Kreuz gestorben und auferstanden ist um denen die an ihn Jesus/Gott glauben und seine Worte verinnerlichen den Weg zu zeigen.
                Egal wie heilig jemand glaubt zu sein er belügt sich selbst, nur 10 Gebote hat Gott verfügt und kein Mensch-kein Heiliger und kein Erleuchteter hat nicht schon mindestens eins davon gebrochen, doch Jesus ist da um die Sünden derer die sie aufrichtig bereuen und eingestehen zu erlösen, mit einen sündigen Herz kann keiner in den Himmel
                Und da wären wir bei meinen 2 Erlebnissen von denen ich erzählt habe, es wurde mir gezeigt das es unmöglich ist die Liebe Gottes nur eine kurze Zeit auszuhalten, ohne den Weg der Befreiung durch JESU zu gehen, das ist mir erst jetzt nach Jahren offenbart worden.
                Es wurde das 2 Kommen Jesus vorhergesagt und die Zeichen auf derWelt sagen alle das es sehr nahe ist dann ist das Gericht und es wir entschieden werden, wer in den Himmel/Paradies/Garten Eden zu Gott empor steigt, doch die jenigen die sich von Luzifer täuschen liesen und ihm folgten nur weil er mit falscher Zunge Gottgleichheit versprach, die werden mit ihm auf ewig verdammt, ohne Erbarmen.
                Ich möchte euch keine Angst machen, doch möchte ich das ihr es hört und wisst, denn man kann sich nur für links oder rechts entscheiden wenn beide Seiten auch bekannt sind.
                Ich bin der Meinung jetzt wirklich alles getan zu haben was in meiner Macht steht und wünsche euch allen Gottes Segen

                Liken

                1. Ich hab jetzt tatsächlich nur den Anfang von deinem Kommentar gelesen , liebe Gabriele…….den Rest nur energetisch wahrgenommen…..

                  ICH VERTRAUE……DU BIST GELIEBT und GEFÜHRT

                  und

                  ICH BIN ES AUCH….

                  danke so sehr für deine große Offenheit und dein beherztes Engagement….

                  du hast mir tatsächlich sehr weitergeholfen…..nicht in dem Sinne ,wie dein Inhalt es sich vorstellt….sondern in- dem ich dich, so weit ich es kann ……verstehe….. UND GLEICHZEITIG BEI MIR BLEIBE…

                  ICH DANKE DIR SO SEHR!

                  Dakma

                  Gefällt 1 Person

                  1. ..… und mein Gedanke für dich ,Gabriele…..nur ,wenn es für dich stimmig ist….behalt Kontakt zu Gopal….wenn ich mich recht erinnere ,hast du ihn schonmal hier zitiert….. und ich glaube….DA….ist unsere Berührungsstelle..

                    aber

                    TOTAL FREILASSEND

                    ist mein Rat…. den….ich kenne deinen Weg nicht…

                    Dakma

                    Liken

                2. Ich danke dir von Herzen für dein Vertrauen und dass du uns hier deine Empfindungen mitgeteilt hast!

                  Damit „berühre“ ich DICH in DIR/in MIR sehr viel verständnisvoller und tiefer gefühlt und ich verstehe dich, dass du deinen Weg als den einzigen richtigen empfindest und von Herzen wünschst, dass ein jeder dies nur genau so sehen könnte.

                  Mir dreht sich alles um, wenn ich an diese Schuldzuweisungen über die Sünder, die alle Menschen sind (weil es immer so von der Kirche zugeteilt worden ist, um sie klein zu halten) glauben sollte. Ich bin davon überzeugt, dass es eine Agenda der Kirche ist, dass alle Religionen Agenden sind, um die Menschen unter Kontrolle zu halten, dass viele Worte der Bibel über die Jahre geändert worden sind und somit manche der Aussagen verfälschen.

                  Aber beim Schreiben fällt mir gerade etwas ganz doll auf: Ich bin plötzlich in meine eigenen Überlegungen zurück versetzt worden, die ich als Kind bereits (etwas trotzköpfig vielleicht, aber vielleicht ist das auch heute sogar so) hatte.

                  Es geht um die Aussage, „… dann ist das Gericht und es wird entschieden werden, wer in den Himmel/Paradies/Garten Eden zu Gott empor steigt, doch diejenigen die sich von Luzifer täuschen liessen und ihm folgten nur weil er mit falscher Zunge Gottgleichheit versprach, die werden mit ihm auf ewig verdammt, ohne Erbarmen.“

                  Als Kind hatte ich einmal gehört, dass nur derjenige, der den Prämissen der Kirche folgt und an Gott glauben und zu ihm beten würde, in den Himmel käme… irgendwie hing das aber auch noch mit der Taufe zusammen.

                  Nun bin ich atheistisch aufgewachsen, mein Vati glaubt an gar nichts, das nach dem Tod kommen könnte und sagte, wenn er für sich etwas festlegen sollte, so würde er sich am meisten als „Heiden“ sehen; meine Mutti ist aus der Kirche ausgetreten, weil sie als Kind, während Kriegs- und Vertreibungszeiten so schlimme Erlebnisse hatte, dass sie an nichts Göttliches mehr glauben konnte und diesen Glauben bis zum Schluss nicht zurück bekommen hat (allerdings glaubte sie sehr fest daran, dass Außerirdische vor langen Zeiten auf die Erde gekommen waren und in Evolutionsvorgänge eingegriffen hätten (siehe Däniken, der damals noch absolut verlacht worden ist).

                  Eine Tante von mir wollte, dass wir vor dem Zubettgehen beten, zu einem allmächtigen, gütigen „Gott“ zu dem ich keinerlei Beziehung hatte, der mich lenken und leiten sollte (und wenn ich es nicht täte, dann würde ich in die Hölle und nicht ins Paradies kommen). Nun glaubte ich ja weder ans Paradies, noch an Hölle und darum beten würde ich auf keinen Fall! Dieser Konflikt zwischen den Wahrheiten meiner gläubigen Tante und meiner Nicht-Gläubigen Eltern, brachte mich – als ich später mit mir alleine war – wirklich zum Weinen. Doch bei meinen Überlegungen wurde mir eines sehr klar. Wenn dieser Gott wirklich so allmächtig und gütig wäre, dann würde er auch auf mich aufpassen, selbst wenn ich nicht zu ihm betete. Denn ich tat ja nichts böses. Im Gegenteil, selbst wenn Leute (im außen) glaubten, dass ich etwas „böses“ getan hätte, dann würde er es einfach besser wissen, weil er in mein Herz schauen könnte und ganz genau wüsste, dass ich nicht böse war. Also wieso sollte so ein gütiger Gott mich dann in eine Hölle verbannen, nur weil ich ihm nicht in Gebeten an ihn huldigte?

                  Und genau dies wäre auch heute noch mein Einwand – unabhängig davon, dass ich nun ja wirklich weiß, dass Kirchen Übles im Sinn hatten und auch getan haben – weit entfernt von dem, was sie den „armen Sündern“ so predigten.

                  Wieso sollte so ein gütiger, allwissender Gott, jemanden (aus seiner eigenen Schöpfung) ausschließen, ja gar verdammen wollen, nur weil derjenige ihm nicht so hoch stellte und vor ihm in unendlicher Verehrung kniete? Zu solch einem Gott habe ich nach wie vor keinerlei Zugang und ganz ehrlich, das möchte ich auch nicht.

                  Es ist für mich unglaubwürdig, trotzdem verstehe ich die Wahrheit und Richtigkeit für dich auf deinem gewählten Weg und ich danke dir auch, liebe Gabriele, dass du es versucht hast, denn ich sehe ja, wie ehrlich du davon überzeugt bist und was es dir bedeutet.

                  Ich für meinen Teil wollte mit so einem auswählenden und strafenden, richtenden Gott nicht die Ewigkeit verbringen. Darum wird alles ganz genau so richtig sein, wie es kommt.

                  Bitte fühle dich von mir umarmt – so sind wir Menschen nun einmal, jeder muss und möchte seinen eigenen Weg zu seinem unendlichen SEIN finden und sollte es sich eines Tages für mich so ergeben, dann werde ich mich an deine Worte erinnern und meinen Blickwinkel ändern.

                  Liebe Grüße

                  Emmy

                  Gefällt 1 Person

                  1. Das ‚Vertrackte‘ an der von Menschen einstmals niedergeschriebenen ‚Bibel’… beginnend zunächst einmal nur mit dem sog. ‚Alten Testament‘, von jüdischen Gelehrten in babylonischer Gefangenschaft verfasst, um in Zeiten des Exils einen geistigen Gruppenzusammenhalt zu formen… ist, dass diese Schriften bestimmte Wahrheiten in sehr vermenschlichter Form enthalten.

                    Die Gelehrten griffen dabei auch auf noch sehr viel ältere Quellen und Berichte zurück, die noch aus der Zeit der physischen Anwesenheit der Annunaki, besonders in Sumer, stammten…

                    Es ist wie mit allen ‚äusseren Quellen‘: Steckt nur ein Fünkchen Wahrheit darin, ist der menschliche Verstand geneigt, auch alles andere als wortwörtliche Wahrheit anzuerkennen. Wie verzerrt diese auch sein mag…

                    Doch wir leben auch ‚in einer Zeit‘, in welcher alle dieser ‚verschwommenen Informationen‘ wieder in die volle Klarheit zurückkehren werden, wieder die sprichwörtliche ‚Spreu vom Weizen trennend‘.

                    Wahrhaftig ’spannende Zeiten…‘ 😊

                    mu … 💜

                    Gefällt 2 Personen

          3. Oh liebe Emmy,
            was würde ich dafür geben, dich mal live zu treffen, ich hoffe noch in diesem Leben.
            Meine Großen Kinder leben in Berlin und ich kann sie nicht besuchen, genau wie meine Eltern.
            Das macht mich fassungslos.
            U.V.M….
            Und diese Durchsagen erinnern mich an 1984, wir haben das Buch, den Film, das Theaterstück, 1984, in meinem 10. Schuljahr in Westberlin, von vorne bis hinten durchgekaut, immer und immer wieder und ich fühle mich z.Zt. ständig daran erinner.
            Aber ich bin so ein „grundloser Optimist“, ich weiß, Trotz Allem, ALLES WIRD GUT. 🙂
            Fühl dich umarmt von mir.
            Alles Liebe
            Amajay

            Gefällt 1 Person

  2. OHHHHH liebe emmy….liebe Gabriele…… liebe ALLE…

    ICH AHNTE ES…. und nun wird es immer gewisser….. wir sind nur einen Atemzug voneinander entfernt….. Nuancen in den Blickwinkeln und Wortwahlen…..

    ABER GANZ GANZ NAH….

    Ich bat heute um Vergebung….. im Wissen des Kurses ,daß es ….in gewisser Weise ….garnichts zu vergeben gibt…..ich nahm eine meiner P(a)radoxon-Kapseln ein…. 😉 ❤ ….

    und

    ICH FÜHLE MICH mehr und mehr GEFÜHRT….

    …. und ob ich da Gott,Yeshua oder MICHSELBST in höherer Dimension sehe….. der mich an die Hand nimmt…..

    ES BEGINNT EINS ZU SEIN….

    Liebe emmy

    die Menschen ,die voll erwacht sind….oder/und im Zustand der ERLEUCHTUNG leben….

    SIND JA JETZT SCHON….. ganz unabhängig vom Geschehen…. INFRIEDEN….BEIGOTT……

    ….wie sagte mooji einmal…. :" Ich genieße nun beides….."

    wie schön ,daß du geblieben bist , liebe Gabriele….. wir sind nicht weit voneinander…..

    namaste….

    Dakma

    Gefällt 1 Person

    1. „Ihr könnt euch glücklich schätzen….. hier zu sein….und die Chance zu haben….FREI ZU SEIN….von dieser ganzen Sch…… „….. lach…ja….mooji hat es sogar ausgesprochen….

      Liken

    2. ohhh Liebe Dakma, ihr berührt mich zutiefst und es tut mir fast schon weh, wenn ich die Entfernung zwischen uns sehe.
      Es ist nur ein Schritt und doch völlig entgegengesetzt

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Emmy!⭐

        Eigentlich wollte ich Dir diese Antwort schon heute nachmittag senden, war dann aber anderweitig gefordert. Jedenfalls, mir war sehr wohl klar, wie ‚abgehoben‘ mein Kommentar oben erstmal wieder klingen würde… scheinbar ‚fernab‘ von allem, was sich auf der Erde gerade ab-spielt.

        Auf dem Heimweg hatte ich dann bereits ‚im Kopf‘ was ich Dir alles schreiben würde, und nun… finde ich hier Kai’s Video, den ich sehr schätze, wegen seiner bereits vorhandenen, großen inneren Ausgewogenheit.

        Ich kann dem deshalb nur hinzufügen:

        Von ‚weiter oben‘, von wo aus ich mittlerweile und glücklicherweise das gesamte Erdgeschehen gleichzeitig auch betrachten kann… wo es ‚hinläuft und vor allem, wo es unweigerlich ‚ankommen‘ wird, weil dies von uns bereits kollektiv beschlossene Sache ist und damit schlicht und ergreifend bereits feststeht… gleichzeitig aus dieser Perspektive nehme ich mein Alltagsgeschehen um mich herum wahr, und lächle. 😊

        Weil ich den den Ausgang des Ganzen bereits kenne. Wir haben inzwischen bleibend(!) GRÜNES LICHT! Es ist nur so, dass wir auf der Erde uns halt einfach noch mitten in diesem METAMORPHOSE-VORGANG befinden.

        Kai beschreibt ihn sehr schön in seinem Video und von dieser Stelle aus bedanke ich mich bei ihm von ganzem Herzen dafür. Was ‚da draussen‘ eigentlich nur noch geschieht ist, jeden jetzt ‚Erwachenden‘ permanent in Versuchung(!) zu führen, mittels allen nur möglichen ‚Maßnahmen‘, wieder n u r auf unsere bisherige, seit Jahrtausenden gewohnte Weise auf all dieses Theater zu reagieren..!

        Immer noch spielen sie ‚Teile und Herrsche‘, bis hinunter auf die Ebene einzelner Individuen, sähen Zwietracht unter Freunden, indem sie diese wahrhafte Plan-demie dafür benutzen, um so von ihnen selbst, den wahren Inszenierern all dessen… abzulenken, und ihren tatsächlichen Zielsetzungen.

        Die eigentliche Versuchung aber, insbesondere für die sog. Pioniere, jene die schon länger am ‚Erwachen‘ sind, liegt darin, uns dazu zu bringen… alles was wir bisher bereits erkannt haben nun wieder in Frage zu stellen… und wieder in unser früheres, rein dual-istisches 3-dimensional begrenztes Bewusstsein und Verhalten zurückzufallen.

        Die ‚alten Kontrolleure‘ sind Meister der Manipulation, sie wissen ‚worum es geht‘ und holen jetzt buchstäblich noch das Allerletzte aus ihrer ‚Trickkiste‘, in einem solchen Ausmaß jedoch, dass es letztlich das kollektive Erwachen nur noch mehr beschleunigen wird… weil es dadurch jetzt für immer mehr von uns einfach unmittelbar sicht- und fühlbar wird!

        Ironischerweise wissen die ‚alten Kontrolleure’… im Moment jedenfalls noch… bereits sehr viel mehr, dass alles was sie im Moment noch tun können ihr eigener ‚Schwanengesang‘ ist… während selbst manche ‚Erwachte‘ sich dessen ’noch nicht sicher‘ sind, ob dies jetzt auch wirklich so sei. 😉

        Doch so ist es, ‚ihr‘ Zug ist längst abgefahren. Nur, da viele von ihnen es einfach nicht ‚anders kennen‘ machen sie einfach immer so weiter, auch wenn ihre ‚Front‘ bereits an allen Ecken und Enden bröckelt…

        Wie sagt ihr immer: „Alles dient nur noch der Heilung!“ Eigentlich ist es ’nur‘ ein Übergang zu einer höher-entwickelteren Seins-Weise, mit mehr Klahrheit, Wahrhaftigkeit und Freude!✨✨✨

        Doch egal, j e d e r trägt jetzt auf seine Weise zu diesem Wandel mit bei. Auf beiden ‚Seiten’… und die oft formulierte Aussage ‚Nichts ist, was es scheint.“ trifft in diesem Geschehen voll zu.

        Selbst dann, wenn es einmal ’nicht so aussieht’… 😊💖😊

        Alles… Liebe. mu 💜

        Gefällt 4 Personen

        1. Oh… lieber muniji,

          DANKE, DANKE, DANKE!!!!! Mit diesen Worten von dir kann ich endlich wirklich etwas anfangen! Das verstehe ich, das teile ich (innerlich), das erkenne ich! … ENDLICH! Ich war schon echt am Verzweifeln, was denn mit mir nicht stimmt, obwohl ich solche Fortschritte bereits erfahren hatte…

          Nö, mehr sage ich heute auch nicht mehr. Und mit den Worten des jungen Mannes im Video, den Kai – auf ihn bin ich auch schon einmal in einem anderen Zusammenhang gestoßen und fand ihn sehr authentisch und „erfrischend“, gehe ich ebenfalls konform.

          Ja, ich hatte irgendwie schon wieder einmal befürchtet, dass mit mir irgendwas nicht stimmen würde, nur weil ich mich diesem verordneten Joch nicht unterwerfen möchte und es mehr als genug so liebe Menschen in meiner Umgebung gibt, die den Maßnahmen von Merkkkkkkkel und Co vertrauen… und noch immer glauben, dass es „das Beste für die Menschen“ wäre (oder bestenfalls, dass sie zu unwissend wären, um ihre Entscheidungen richtig treffen zu können). Aber in deinen Worten erkenne ich jetzt (wieder) die Wahrheit (auch in mir).

          Jetzt weiß ich endlich wirklich – innerlich und tief in mir – wie ich auch in diesen Situationen in meine Kraft zurück finde. Denn ja – ich habe immer gesagt, dass ich es schaffe: Hot-Spots UND Brückenbauer!

          DANKE, dass du mich mit zurück genommen hast! Das kommt tief aus meinem Herzen und bringt mich gerade zurück auf die Regenbogenbrücke… ohne das Sicherheitsnetz, das mich eben noch, gerade so, aufgefangen hatte… ❤

          Danke – Emmy ist zurück ❤

          Liebe Grüße und eine Gute Nacht

          Emmy

          Gefällt 2 Personen

  3. Ihr Lieben ALLE,

    wer hätte das gedacht, dass dieser Beitrag so vielfältige Resonanz erfahren wird!

    Ich DANKE euch ALLEN JETZT erst einmal wieder ganz herzlich, für den so vielfältigen Kommentar-Austausch hier miteinander.

    Da es mir in der Tat immer sehr wichtig ist, die Inhalte darin wirklich in ihrer Tiefe und Ganzheit erfassen zu können, werde ich mir dafür noch genügend Raum geben…

    Für heute wünsche ich allen erst einmal eine Gute Nacht…

    Schlaft behütet in einen neuen Tag…

    DANKE, dass ihr alle DA SEID!

    In LIEBE und VERBUNDENHEIT
    Elke 💜

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Elke,
      Danke dir für das unermüdliche einsetzen. Für uns alle.
      Ich schicke dir ganz viel wohlige, freudige Gefühle und Gedanken. Lass dich aus der Ferne umarmen.
      Alles Liebe
      Amajay

      Gefällt 2 Personen

      1. Hui, liebe Amajay,

        na das kam aber gerade wohlig warm und fröhlich bei mir an gegflogen… und gleich gehen diese Gedanken und Gefühle potenziert um ein Vielfaches wieder auf die Reise… zu dir und all jene, die sich davon angesprochen fühlen…

        Schwupps und schon gehts los…

        Liebe Grüße ins bevorstehende Wochenende, liebe Amajay

        Elke 💜

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe Emmy,
    du wohnst im Hotspot, da ist vieles, sehr vieles noch viel dichter!!! Das ist nochmal ne Hochpotenz von vielem. Kein Wunder, daß du das so erlebst. Berlin ist voller Geschichte und -Mahnmale und dann noch jene Ereignisse, Demos etc. der letzten Zeit, da kommt energetisch einiges zusammen. Ich hätte dir die Auszeit an der See gegönnt.

    Auch hier wurde es zunehmend ungemütlicher, wenn sogar mein Mann nicht mehr das tun will, was er sonst so gerne tat, das will mir was heißen.

    Ich habe heute viel geweint, ohne einen besonderen Anlaß. Fast ohne. Ich kann dich nicht nur sehr gut verstehen, es geht mir sehr ähnlich wie manchem hier. Auch ich habe vor Jahren einige sehr schöne Erfahrungen machen dürfen, es hielt sogar Monatelang an. Wenn ich jetzt darauf zurückschaue, was war der INNERE Untershcied? Außer dem Erleben selbst meine ich. Bei mir war der Unterschied und der Punkt der Umkehr in dieses Erleben, daß alle meine Erwartungen aufgehört hatten. Mein Schatze-Kater war gestorben, mein langjähriger Job den ich so gerne hatte, über den ich mich sicher auch definiert hatte…, meine Familie, alles weg.
    Da es so war und nicht mehr viel übrig war, keine Rollen zu spielen, keine Indealismen mehr die mir so wichtig gewesen waren und die rein gar nichts bewirkt hatten außer innerem Schmerz, hatte ich auch noch weitergemacht mit Aufräumen, Freundschaften konnten sich auflösen, die keine mehr waren etc… In dieser Leere wollte ich auch keine Kompromisse mehr machen, dazu war die „Leere“ zu schön.
    Wann fing das andere wieder an? Als ich wieder Erwartungen hatte, an das Leben, an die Menschen meines Umfeldes, der Sohn meines Mannes hat mich herausgefordert bis aufs Blut. Ich habe nicht standhalten können, ich wurde wieder SCHEINBAR die die ich vorher war. Nix gelernt dachte ich oft. Warum nur warum? dachte ich noch öfter. Tja, ich wollte wieder, daß „die Welt“ so ist, wie ich das haben wollte. Aber, wenn ich selbst mit „der Welt“ nicht im Friden war/bin, wie sollte diese dann in Frieden sein, hm. Ich habe das Gefühl, daß das was ich vorher erleben hatte dürfen, jetzt DURCH dieses Mensch-MICH noch mal durch das feine Sieb gedrückt wird, wie Tomaten, den menschlichen Teil von mir. Bei den Tomaten bleibt erstaunlich wenig übrig, was durch das Seib geht… Ob das so ist, oder sich mir was anderes zeigt, ist gerad zweitrangig, es fühlt sich einfahc so an. Und dieses Mensch-ICH weint eben, nun erlaube ich es diesem Teil von mir. Es liegt nahe für mich, daß es auch der Erde-Teil meines Menschseins ist, der durch mich weint um seineihre Kinder, die inneren Kinder . Die Erde weint (auch) durhc mich. Ich liebe sie so.
    Die Zellen sind ja ein Teil des Ganzen, verbunden mit Kosmos, gespeist aus dem Kosmos, in Interaktion mit dem Kosmos. Fast hätte ich KUßmos geschrieben.

    Und manches geht mir sehr ähnlich wie Gabriele. Ich nehme das Zepter wieder an mich, was das in Folge genau heißt, werde ich dann sehen, aber ich habe meine Vision wieder aufgenommen, Erleuchtung ist mir egal geworden, das war meine Karotte und die Gurus meine Hologramme, die verblassen.
    Was ich anstrebe, kann nicht von außen kommen, es geht durch das „Portal“ Hilke. Daß ich trotzdem scheinbar weine um einiges was mir im Außen begegnet, weist mir vielleicht den Weg.
    Ist es aber wieder nur eine neue Karotte, die ich mir hernehme? Wer weiß. Es kann nur ausprobiert werden von mir und das ist es mir wert. Einmal tiefe Trauerphase (und mehr) über Jahre hinweg allein gemeistert, das gibt Kraft, die bleibt, die Kraft, es schaffen zu können, es zu „riskieren“. Auch wenn ich damals oft dachte, das ertrag ich nicht mehr. Aber die Geschenke, die ich dann erhielt und immer noch erhalte, sind alles wert. ALL ES.

    Jetzt habe ich so kurz vorm Schlafengehen noch „laut gedacht“, fühlte mich inspiriert von eurem schönen Tri-alog 🙂 und da mein Schatz gerad telefoniert, bin ich noch am PeeeZehhh, das ist so eine schöne Stimmung hier im Raum.
    Alles Liebe euch allen ❤

    Gefällt 2 Personen

  5. Ihr Lieben Alle,

    nachdem ich mich nun in die so große Vielfalt eures wertvollen Austausches hier vertiefen konnte… gibt es von meiner „Seite“ aus, auch nicht mehr viel zu sagen… für mich ist – wohl hier aus Sicht eines Beobachters – eine tiefe Verbundenheit in all euren Kommentaren ersichtlich… das wirklich einander akzeptieren und verstehen wollen, des jeweils sich offenbarenden Menschen… und dennoch dabei ganz selbst bestimmt aus dem eigenen jeweiligen Blickwinkel sich hier zu äußern…

    Das empfinde ich JETZT als sehr wertschätzend und mitfühlend… und es unterstreicht u.a. auch die Aussage – hier im Beitrag – von Saul durch John Smallman…

    „….einander ohne vorgefasste Meinungen oder negative Urteile aufmerksam und liebevoll zuhören.“

    Das ist für mich in all euren Kommentaren wahrlich(t) ersichtlich und ich DANKE euch ALLEN dafür von ganzem Herzen…

    Mir kamen da auch noch einmal meine einst geschriebenen Worte bzgl . der Meinungsfreiheit in den Sinn… und ich fand sie auch – bereits 2017 veröffentlicht – hier auf unserem Blog

    https://emmyxblog.wordpress.com/2017/07/19/gastbeitrag-von-elke-was-macht-es-mit-mir/

    ALLES IST HIER und JETZT…

    Sehr treffend wurde dieses Thema auch wieder in dem neuen Interview Teil 9 bei Chris Fox ersichtlich…

    https://derdimensionsreisende.wordpress.com/2020/10/14/interview-mit-einem-hoherem-wesen-teil-9/

    DANKE lieber Chris, hier an dieser Stelle!

    Herman Hesses Worte aus dem Stufengedicht, mögen meine Worte hier beschließen…

    „Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!“

    https://emmyxblog.wordpress.com/2019/05/10/hermann-hesse-stufen-gedicht/

    DANKE an euch ALLE, die wir HIER und JETZT gemeinsam diese „Stufen“ beschreiten… 🙏

    In LIEBE und tiefer VERBUNDENHEIT

    Elke 💜

    Gefällt 1 Person

  6. Geliebte Elke,

    danke für den schönen Beitrag. Hab alle Kommentare gelesen und mich über den regen Austausch gefreut. Dank auch an Muniji – für das Einbringen des Zingdad-Videos. Dieser Zingdad hat eine sehr erfrischende Seite im Internet. Denn link dorthin, findet man in der Beschreibung des Videos.

    Nun lass ich auch noch was hier. Eventuell passt es nicht ganz zum Thema. Doch vielleicht passt es ja doch. 🙂
    Erst wollte ich es unter ‚Platz für Kommentare‘ posten, als Nachricht von Charly. Doch das ging nicht. Deshalb jetzt hier.

    Fühlbare Grüße
    mit leichtem Wind

    Luxus

    Gefällt 2 Personen

    1. Geliebte Luxus,

      auch hier sage ich für den musikalischen Morgen-Gruß DANKE… 🙏
      Und weißt du was, der wundervolle und wahrlich einzigartige Charly, der passt wohl an jeden Platz hier… 😉

      Lichtvolle Grüße ins Wochendende

      Elke 💜

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s