Lass die Menschen ihre eigene Lektion lernen | Heavenletters | 28.03.2022

 

Herzlichen Dank an den Blog Voyages of Light 💖💖💖 und einen lieben Dank an alle kosmischen Energien und an alle weltlichen, kosmischen, himmlischen und seelischen Geschwister, an das Universum und an den Blog Rainbow Wave of Light und an die unten verlinkte Seite der Heavenletters.

Heute habe ich die Übersetzung schon bei Rosi auf dem Blog gefunden, sie kam ĂŒber FB von Gerlinde. Herzlichen Dank auch beiden dafĂŒr!

„Du verbrauchst die Energie eines anderen, wenn du versuchst, ihn zu verbessern. Du denkst, dass du freundlich bist, wenn du ihn verbesserst, aber du ziehst einen kleinen Kreis um sie herum. Du fesselst sie. Trotz deines Wunsches, Gutes zu geben, wirst du zu einem PlĂŒnderer.“

Ja, in diesen Worten geht es bei mir ans Eingemachte. Es fĂ€llt mir so schwer, andere ihre eigenen „möglichen“ Fehler machen zu lassen… Aber ich verstehe die gegebenen Worte zutiefst und fĂŒr mich geben sie einen sehr einleuchtenden Zusammenhang mit den verschiedenen RealitĂ€ten, Zeitlinien und Versionen, die im Beitrag der Arkturianer gerade beschrieben worden sind.

Ja, es geht tiefer und tiefer in das Bewusstsein dieser jetzigen Existenz und dabei wird es immer großartiger! DANKE!

Allerdings komme ich noch immer nicht mit den Aussagen im letzten Absatz klar: Schließe Mich hier mit ein.“ Denn wenn da steht: „Lasst Mich Gott sein. Lasst Mich euer Gott der Liebe sein, denn Ich liebe euch und Ich lasse euch euer Leben in Frieden leben.“ impliziert das fĂŒr mich, als ob „Gott“ außerhalb und extra (von mir) wĂ€re. Aber so habe ich es nicht verstanden und so verstehe ich „Gott“ auch nicht.

Ich BIN (das) Licht. Ich BIN (die) Liebe. Ich BIN (die) Wahrheit. Ich BIN

in Liebe

Emmy

💖💖💖

 

****************************************

An dieser Stelle erfolgt – wie immer – der ausdrĂŒckliche Hinweis darauf, sich selbst zu informieren, bei Bedarf weiter zu recherchieren und nicht alles, was andere erzĂ€hlen, als Wahrheit anzunehmen. Bitte auch immer selbst sorgfĂ€ltig entscheiden, was man lesen, hören, sehen möchte, damit es einen selbst weiter bringt. Deshalb nimm bitte fĂŒr dich nur das aus diesem Blogbeitrag, wenn es deinem persönlichen, positiven Wachstum dient ❀

Desweiteren bitten wir alle Leser dieses Blogs und der hier zur VerfĂŒgung gestellten BeitrĂ€ge im Vorfeld folgende Hinweis zu beachten:

https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/

 
 

16 Gedanken zu “Lass die Menschen ihre eigene Lektion lernen | Heavenletters | 28.03.2022

  1. Das spricht mich voll an, denn genau das geschieht immer wieder. Dann werden Grenzen verletzt, AbhĂ€ngigkeiten geschaffen, Macht mißbraucht. Der Staat macht es zur Zeit stĂ€ndig, es geschieht in Familien und Freundekreisen. Gerade oft von Menschen, die noch vieles in sich und an sich zu klĂ€ren haben. Wir alle kennen auch „Das habe ich doch nur gut gemeint, weil ich Dich liebe“. Eine Liebe, die den anderen formen und verbessern möchte.

    GefÀllt 2 Personen

    1. …. ich brauch da garnicht so sehr „nach außen zu schauen“ ,liebe Elke S. …….mit Betroffenheit fĂŒhl ich mich selbst angesprochen…..zwar immer weniger…… aber „immer noch „Erwischt“ 😉 😀 ❀ …..puhhhhh…..

      Zitat:

      "Wenn ich dich akzeptiere, inspiriere ich dich, und du steigst eine Stufe höher"

      das darf nun erstmal "TIEF WIRKEN"…. puhhh…..und alle "Berufungsideen" wandern grad mal wieder "in den Nullpunkt"…..

      NEUSCHÖPFUNG…..na ja…. wenigstens DAS! geht nun schon mit Leichtigkeit….. so oft nun schn "die Schuhe gewechselt"….

      WEITER GEHTS….

      💃👏💩

      GefÀllt 2 Personen

      1. ….. und „MICH“ Ă€ndern….im Sinne DER GÖTTLICHKEIT die mich erfĂŒllt…… ist garnicht möglich…..was aber erst im Zustand des „VOLL Erwacht SEINS“ so wahrgenommen werden kann…. es ist UNVERÄNDERLICH ALS QUELLE….und dennoch erscheinen wir daheraus in großer Vielfalt und stetiger VerĂ€nderung…:

        GefÀllt mir

      2. Ich muss mir auch voll und ganz an die eigene Nase fassen, liebe Dakma 🙂

        Weil ich das GefĂŒhl habe, unbedingt andere vor „Fehlern“ beschĂŒtzen zu mĂŒssen und es aus tiefsten Herzen zu wollen. MitgefĂŒhl zu senden in eine Situation, die bereits so und nicht anders fĂŒr denjenigen ist, scheint mir etwas anderes zu sein, als den anderen (mit meinen sehenden Augen) ins Messer laufen zu lassen… um ihm dann MitgefĂŒhl zu geben. Das ist fĂŒr mich sehr schwer. Allerdings könnte es ja sein, dass derjenige, der unbewusst auch seine Verantwortung an mich abgibt (weil ich mich eh in alles einmische und um alles kĂŒmmere), ja ĂŒber sich selbst hinaus wĂ€chst und somit beginnt, sich selbst zu fĂŒhlen…

        Puhhhh… D&D auf gleicher WellenlĂ€nge… đŸ’–đŸ„°

        Liebe GrĂŒĂŸe

        Emmy

        GefÀllt 1 Person

        1. lach…. jaaa…. das war ja damals auf Stenas blog… „DER CLOU“…..ich wehrte mich gegen eure Belehrung und wollte euch auf euer „nicht verstehen“ aufmerksam machen…. „belehren“…..

          da knirschte es dann im Getriebemiteinander…… ich konnte es zwar „sehen“ ,das ich das Gleiche machte…. fand aber außer Selbstreflektion keinen Ausweg……

          soooo schön ,daß Elke mir damals „nachreiste“….. und ohne daß wir das so analysierten….. IN VERBINDUNG HIELT…..

          💖💞💖

          GefÀllt 2 Personen

          1. Ja, stimmt schon, liebe Dakma,

            aber damals haben wir uns alle nicht viel genommen, sondern eben den Spiegel erhalten, den wir anderen vorgehalten haben… aber selbst nicht hineinsehen wollten… 😉 (Grundschule eben, im Bewusst-Sein-Spiel). đŸ’–đŸ„°đŸŽˆ

            Aber ich meine, wenn jemand, der einem nahe steht, z. B. Drogen nimmt oder dabei ist, sich auf falsche Leute einzulassen oder alles „hinzuschmeißen“, weil ihm auf einmal alles zu viel wird… da darf man sich auch nicht einmischen, sondern erst spĂ€ter helfen, wenn Hilfe ausdrĂŒcklich angefragt wird… und man selbst muss mit ansehen, wie derjenige sich immer mehr zugrunde richtet und tiefer gleitet… (in meinen Augen!) DAS ist der Horror fĂŒr mich!

            Und da muss ich mein Gleichgewicht finden. Und das ist fĂŒr mich sehr schwer…

            GefÀllt mir

            1. …… oder/und…..lach… ;-)…. darf ich dich belehren? inspirieren?….. NEIN!…..ICH TUE ES NUR FÜR MICH 😉 😀 ❀ :

              Ich fĂŒhle den Horror….. und erkenne….. es ist nur meine Wahr-Nehmung…… dieses Horrorbild taucht viel-leicht nur auf , WEIL ICH MICH PRÜFE…. ( Frau von und zu Stonebridge hatte da mal ein großartiges Beispiel…..wie jemanden solch eine VerfĂŒhrungs-Illusion dargeboten wurde)…..ICH LASSE DIESES BILD SO STEHEN….. und gehe segnend weiter….. und wechsele die Zeitlinie…..wobei mir dann vielleicht der scheinbar DrogenabhĂ€ngige lĂ€chelnd als weiser Mann zunickt :

              https://www.esistallesda.de/2022/03/30/tom-kenyon-die-kunst-zeitlinien-zu-wechseln/

              GefÀllt 1 Person

              1. Zitat:

                „Das fundamentale Prinzip fĂŒr das Wechseln von Zeitlinien besteht darin, einige bedeutsame intentionale Felder zu koordinieren.

                1) Ihr identifiziert die Zeitlinie, in die ihr wechseln wollt.

                ‹2) Ihr passt euren Schwingungszustand an diese Zeitlinie an.

                ‹3) Ihr stabilisiert diesen Schwingungszustand, so dass er keinen Schwankungen unterliegt.

                ‹4) Ihr fĂŒhrt eine Handlung aus, die ein Ausdruck der neuen Zeitlinie ist.

                ‹5) Ihr behaltet euren neuen Fokus beharrlich bei.“

                GefÀllt mir

                1. weiter zitiert :

                  „Die Kunst besteht hierbei darin, eurer Vision treu zu bleiben, wĂ€hrend ihr aufmerksam darauf achtet, was eure momentane RealitĂ€t euch zeigt. Es geht nicht darum, etwas vorzugeben, was nicht wirklich da ist. Es geht darum, euch der RealitĂ€t zu stellen, wie sie sich euch prĂ€sentiert, wĂ€hrend ihr gleichzeitig eine höhere Vision aufrechterhaltet. Mit anderen Worten, ihr kĂŒmmert euch um die RealitĂ€ten eures Lebens, wĂ€hrend ihr gleichzeitig an der Vision eines anderen Lebens festhaltet. Das ist die Kunst.“

                  GefÀllt 1 Person

                  1. und weiter zitiert (aber der Text ERSCHEINT MIR 😉 WIRKLICH IN GESAMTER LÄNGE ALS KOSTBARKEIT 😀 ❀ ) :

                    "Auch wenn euch das paradox erscheinen mag, ist es durchaus möglich, individuell in einer anderen Zeitlinie zu leben und andere Erfahrungen zu machen als die Menschen um euch herum."

                    GefÀllt 1 Person

                    1. weiter :

                      „Wenn ihr fĂŒhlt, dass das, was wir sagen, wahr ist, und ihr euch fĂŒr diese Neue Erde entscheidet, dann heißen wir euch in einer neuen Zeitlinie und einem neuen Schicksal willkommen.

                      Wir schlagen vor, dass ihr die Schritte zum Wechseln von Zeitlinien, die wir euch vorgestellt haben, nun praktisch erprobt und mit dem großen Experiment beginnt. Springt hinĂŒber in die Zeitlinie der Neuen Erde und seid bereit fĂŒr die Wunder, die dort auf euch warten.“

                      GefÀllt mir

                    2. und :
                      „Das Hin-und-Her-Navigieren zwischen den RealitĂ€ten einer sich transformierenden (manche wĂŒrden sagen sterbenden) Zivilisation, wĂ€hrend wir gleichzeitig Herz und Sinne auf die Zeitlinie ausrichten, in der wir leben möchten, wird zweifellos zu einer neuen Kunstform werden.

                      Und daher 
 hebe ich mein Glas und trinke auf meine Kolleginnen und Kollegen in der Kunst des Lebendigen Mysteriums, die ihre Vision im Herzen tragen und bereit sind, den Sprung zu wagen.

                      Ich trinke auf euch und das große Unterfangen, das wir gemeinsam beginnen und das nicht weniger ist als der Aufstieg zu unseren höchsten QualitĂ€ten als spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung durchleben.

                      Ich segne euch und alle, die ihr liebt.

                      Tom Kenyon“

                      đŸ„‚ na denne…. . PROSIT (= MÖGE ES NÜTZEN 😉 😀 ❀ ) …. đŸ»

                      oder auch

                      👏A(WO)MEN = SO SEI ES= SO IST ES 🙌

                      GefÀllt mir

              2. Ich glaube….. ICH habe mir 2 solcher Versuchungssituationen kĂŒrzlich erschaffen….. einmal schin es so ,als wĂŒrde sehr viel Wasser vergeudet ,ein andermal wurde Unkraut mit Feuerflamme verbrannt….. und das in dieser Zeit mit den Infos ĂŒber Wassermangel und Brandgefahr…… ich prĂŒfte in beiden Situationen ,ob ich hier WIRKLICH einschreiten sollte…..und blieb in PrĂ€senz…..

                BEIDE BILDER LÖSTEN SICH AUF….. ich könnte es auch „normaler beschreiben“… aber ich denke…. SIE LÖSTEN SICH AUS MEINER WAHR-NEHMUNG…..

                GefÀllt 1 Person

              3. WOW! Danke fĂŒr den Link, liebe Dakma, passt gut!

                „Es gibt in eurer Gesellschaft Gruppen, die ein starkes Interesse daran haben, eure Hypnose aufrechtzuerhalten und euch auch weiterhin glauben zu machen, ihr wĂ€ret auf eine einzige Zeitlinie, eine einzige Lebenserfahrung beschrĂ€nkt.

                Doch ihr verfĂŒgt ĂŒber die natĂŒrliche FĂ€higkeit, sogar noch bis zum letzten Augenblick eines Ereignisses Zeitlinien zu wechseln und Wahrscheinlichkeiten zu verĂ€ndern – sei es persönlich oder kollektiv.“

                FĂŒr mich ist dies gerade eine sehr starke Kernaussage und die Antwort eines wichtigen „Warum“

                WOW!

                GefÀllt mir

            2. Zit.: Aber ich meine, wenn jemand, der einem nahe steht, z. B. Drogen nimmt oder dabei ist, sich auf falsche Leute einzulassen oder alles „hinzuschmeißen“, weil ihm auf einmal alles zu viel wird
 da darf man sich auch nicht einmischen, sondern erst spĂ€ter helfen, wenn Hilfe ausdrĂŒcklich angefragt wird
 und man selbst muss mit ansehen, wie derjenige sich immer mehr zugrunde richtet und tiefer gleitet
 (in meinen Augen!

              Naja liebe Emmy, das seh ich nicht ganz so.
              Ich darf sehr wohl MEINEN Standpunkt/Sichtweise sagen, indem ich darauf hinweise, dass ich dies so sehe und dass dies aber eben nur meine Sichtweise ist. Aber damit habe ich die Möglichkeit gegeben, etwas aufzugreifen oder auch nicht. Alles weitere liegt dann nicht mehr in meinen HĂ€nden, dann muss ich loslassen. Ich kann auch noch hinzu fĂŒgen, falls du Hilfe brauchst, ich bin da!
              Aber Entscheidungen fĂŒr jemand abnehmen bringt meiner Meinung nach nichts, da der Andere vermutlich SEINE/DIESE Erfahrungen braucht.

              Ich bin mit dieser Einstellung bisher immer gut gefahren. Man darf sich allerdings nicht angegriffen fĂŒhlen, wenn die eigene Sichtweise nicht angenommen wird, denn das ist durchaus OK.

              Alles Liebe ❀
              Sophie
              in Liebe und Vertrauen in unser Sein ❀

              GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s